loading

Profile

Büroprofile

Ingenieurbüro Hausladen GmbH

     


INFO-BOX
  •      Premium seit
    14.09.2015
    Büro-ID
    1-17448
  • Seitenaufrufe
    4237

Kontaktdaten

Inhaber/Partner

Mitarbeiter aktuell

Chronik

Zahlen & Fakten

Bürogründung
1986
Anzahl Mitarbeiter
50
Branche

Bauphysiker, Sonstige, TGA-Fachplaner

Unternehmensprofil

Unser Büro beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter aus den Fachrichtungen Bauphysik und Bauklimatik, Architektur, Maschinenbau, Versorgungs- und Verfahrenstechnik. Das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Fachdisziplinen ist die Voraussetzung für eine ganzheitliche Planung, welche die Zusammenhänge von Entwurf, Konstruktion, Raumklima, Energieversorgung
und Gebäudetechnik von Anfang an in einem interdisziplinären Planungsprozess erfasst und berücksichtigt.

Technische Gebäudeausrüstung

Ein Mindestmaß an Gebäudetechnik ist grundsätzlich notwendig, da mit baulichen Maßnahmen allein in vielen Fällen ein behagliches Innenraumklima nicht hergestellt werden kann. Es ist einer unserer grundlegendsten Ansätze in einem Gebäude nur so viel Technik einzusetzen wie nötig ist und so wenig wie möglich.

- Abwasser- und Wassertechnik
- Wärmeversorgungsanlagen
- Lufttechnische Anlagen
- Schwachstrom- und Starkstromanlagen
- Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
- Förderanlagen
- Nutzungsspezifische Anlagen
- Gebäudeautomation

Energiekonzept

Jedes Gebäude braucht sein individuelles Energiekonzept. Ob Sie nur die gesetzlichen Vorschriften einhalten wollen oder ein ambitioniertes Konzept verfolgen - durch ein intelligentes Zusammenspiel von Gebäudehülle und -technik sowie die Nutzung erneuerbarer Energien kann ein Gebäude
geplant werden, das ökologische und ökonomische Anforderungen genauso erfüllt wie Behaglichkeitskriterien und architektonische Aspekte.

- Innovative Gebäudekonzepte
- Innovative Energiekonzepte
- Null-Energie Gebäude
- Plus-Energie Gebäude
- Nutzung von Synergieeffekten
- Einbindung regenerativer Energien
- Wirtschaftlichkeitsberechnungen
- Städtebauliche Beratung "Green Cities"

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist mehr als nur die Reduzierung des Energiebedarfes. Unser Ziel sind dauerhafte, komfortable und günstige Gebäude, welche die Umwelt minimalst belasten und somit zukunftsfähig und damit wirklich nachhaltig sind. Um dies zu erreichen ist eine integrale Planung erforderlich, in die wir uns mit innovativen und kreativen Konzepten einbringen.

- Beratung zu Nachhaltigkeitsstrategien
- Nachhaltigkeitsauditierung / -zertifizierung
- Bauökologische Konzeption
- Ökobilanz - LCA
- Lebenszykluskosten - LCC
- CO2-Bilanzierung
- Recyclingkonzepte
- Wasserkonzepte

Fassadenkonzeption

Die Fassade spielt beim Bauen eine wesentliche Rolle. Sie bildet die Schnittstelle zwischen der Umwelt und dem Nutzer. Ihre Gestalt und Konstruktion haben nicht nur auf den technischen Aufwand eines Gebäudes großen Einfluss, sondern tragen auch entscheidend zum Wohlbefinden der Nutzer bei. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir die Fassade für Ihr Gebäude, welche
die energetischen Ansprüche in Einklang bringt mit den ästhetischen Vorstellungen von Architekten und Bauherrn.

- Tageslichtnutzung
- Wärmeschutz
- Sonnenschutz
- Blendschutz
- Dezentral fassadenintegrierte Technik
- Natürliche Gebäudelüftung
- Nachtauskühlung

Thermische Simulation

Mit Hilfe thermischer Simulationen werden die Auswirkung von Lüftungstechnik, Heiz- und Kühlsystem sowie Verglasung und Verschattung auf den thermischen Komfort im Winter und Sommer bewertet. Durch die Berechnung von verschiedenen Simulationsvarianten ist es möglich, die Auswirkungen von Änderungen an der Gebäudehülle oder Gebäudetechnik im Hinblick auf die thermische Behaglichkeit (Raum- und Oberflächentemperatur, Luftfeuchte) und Energiebedarf zu quantifizieren.

- Sommerliches Verhalten von Gebäuden
- Thermische Behaglichkeit
- Energiebedarf
- Regelstrategien
- Anlagensimulation

Tageslicht Simulation

Eine optimale Tageslichtversorgung hat einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Nutzer sowie den Energiebedarf
eines Gebäudes. Das Ziel einer ganzheitlichen Tageslichtplanung liegt darin, diese Dynamik so weit zu begrenzen, dass einerseits die visuellen Komfortkriterien eingehalten werden, andererseits der Außenbezug und der Wechsel des Lichts wahrnehmbar bleiben. Auch der Energiehaushalt des Gebäudes wird bei sorgfältiger Planung des Lichtsystems maßgeblich beeinflußt.

- Tageslichtversorgung
- Lichtlenkung
- Verschattungsuntersuchung
- Besonnungsdauer gemäß DIN 5034
- Sonnenstandsdiagramme

Strömungssimulation

Strömungssimulationen (CFD, Computational Fluid Dynamics) haben vielfache Anwendungsmöglichkeiten überall dort, wo Wärme- und Stoffströme ermittelt und bewertet werden sollen.

- Raumströmungssimulation
- Bewertung thermischen Komforts
- Entrauchungssimulationen
- Natürliche Lüftungskonzepte
- Gebäudeumströmung
- Fassadendrücke
- Gebäudedurchströmung
- Lüftungseffizienz
- Schadstoffkonzentration

Thermische Bauphysik

Die steigenden Anforderungen an die Energieeinsparung und den thermischen Komfort von Gebäuden erfordern optimierte Lösungen bezüglich der Wärme- und Feuchteschutzmaßnahmen. Hierzu werden individuelle Wärmeschutzkonzepte entwickelt, die den spezifischen Anforderungen an die betreffenden Gebäude Rechnung tragen.

- Nachweis nach Energieeinsparverordnung
- KfW Effizienzhäuser
- Passivhaus Berechnung
- Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2
- Sommerlicher Wärmeschutz gemäß DIN 4108-2
- Berechnung von 2D bzw. 3D Wärmebrücken
- Blower-Door Test
- Thermografieaufnahmen und Analyse

Energieversorgung

Die Umstellung bzw. Erweiterungsmöglichkeiten von bestehenden, etablierten Versorgungsstrukturen auf energieeffizientere, umweltschonendere Versorgungskonzepte sind eine der zentralsten Aufgabenstellungen der Zukunft unabhängig vom Maßstab des räumlichen Umgriffes.

- Konzeption und Planung von
Energieerzeugungsanlagen
- Konzeption und Planung von Energieverteilsystemen
- Machbarkeitsstudien und
Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
- Maßnahmen zur Effizienzsteigerung im
Industriebereich
- Monitoring und Betriebsoptmierung
- Bearbeitung von Forschungsprojekten
- Erarbeitung von Energienutzungsplänen
- Erarbeitung von Klimaschutzkonzepten

Wettbewerbsbetreuung

Die Aspekte Energieeffizienz und Nachhaltigkeit werden bei Wettbewerben immer wichtiger. Wir unterstützen Sie daher gerne bei der Wettbewerbsauslobung und –bewertung oder bei Wettbewerbsbearbeitung mit unserem Know-How.

- Zieldefinition
- Auslobung
- Vorprüfung
- Preisgerichtssitzung

Ausstattung

Betriebssystem: Windows 8 + 10 Anwendungssoftware: Office 2013 und 2016 Professional, MS-Project 2013 Standard, Adobe Creative Cloud, RIB ARRIBA planen 14.5, RIB iTWO 2016 Technische Berechnungsprogramme: MH4 Leistungsbedarf - Rohrnetz, Dendrit Studio 205, SSS Kanalnetzberechnung, HEAT 3D 2D bzw. 3D Wärmebrücken, BKI Energie- und Wärmebrückenplaner, AutoCad MEP 2015 - LT 2015, Rhino 5.0 Technische Simulationsprogramme: Trnsys 17, Relux Radiance, BHKW-Plan, Ecotect Analysis 2011