loading
  • DE-64289 Darmstadt
  • 28.06.2013
  • Ausschreibung
  • (ID 2-142697)

Ingenieurleistungen - Tragwerksplanung gem. Teil 4, Abschnitt 1 HOAI für den Neubau eines Verfügungsgebäudes FB Elektrotechnik der TU Darmstadt


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Bewerbungsschluss 28.06.2013, 12:00 Bewerbungsschluss
    Verfahren Interessenbekundungsverfahren
    Berufsgruppen Tragwerksplaner
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Art der Leistung Tragwerksplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr TU Darmstadt, Darmstadt (DE), Darmstadt (DE), Darmstadt (DE)
    Aufgabe
    Die Technische Universität Darmstadt plant auf dem Campus Stadtmitte das Raumangebot für den Fachbereich Elektrotechnik zu erweitern. Hierfür soll im Tiefhof der Hochspannungshalle ein Neubau mit Büroflächen, Seminarräumen und studentischen Arbeitsplätzen entstehen. Die Baukosten betragen nach Kostenschätzung DIN 276 ca. 4 Mio. Euro inkl. MwSt. (KG 200-700). Das freie Baufeld liegt unmittelbar an der Erich-Ollenhauer Promenade, einer städtebaulich wichtigen Fußverbindung zwischen Stadtmitte und Mathildenhöhe, gegenüber dem Kongresszentrum Darmstadtium.
    Der Neubau umfasst ca. 1700 qm BGF. Der Zugang des 5 geschossigen Gebäudes befindet sich in der Fraunhoferstraße. In dieser Ebene, im Erdgeschoss, sollen Seminarbereiche sowie Lern- und Arbeitsplätze für die Studierenden eingerichtet werden. In den darüber liegenden Geschossen sind Büros für wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren, sowie weitere kleine Seminar- und Besprechungsräume vorgesehen. Im Untergeschoss, auf Ebene des Tiefhofes, werden Parkmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Die PKW Zufahrt befindet sich in der Landgraf-Georg-Straße.

    Die Tragwerksplanung umfasst folgende Leistungen:
    - Tragwerksplanung (Teil 4, Abschnitt 1 HOAI) für die Leistungsphasen 2-6
    - Besondere Leistungen LP 3: Bauphysikalischer Nachweis konstruktiver Brandschutz
    - Besondere Leistungen LP 3: Erdbebensicherung, vereinfachter rechnerischer Nachweis
    - Besondere Leistungen LP 8: Ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerks auf Übereinstimmung mit den geprüften, statischen Unterlagen.

    - Leistungen für Thermische Bauphysik incl. Energiepass (Anlage 1.2 - Anlage 1 HOAI) für die Leistungsphasen 1-4.

    Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen vor.
    Adresse des Bauherren DE-64289 Darmstadt

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • HAD-Referenz-Nr.: 4595/24
      Aktenzeichen: 22
      1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Technische Universität Darmstadt
      Straße:Dezernat V Bau und Immobilien Karolinenplatz 5
      Stadt/Ort:64289 Darmstadt
      Land:Deutschland
      Kontaktstelle(n) :Technische Universität Darmstadt
      Zu Hdn. von :Frau Schmedes
      E-Mail:MjEyZ1dcYVlYWWciaWA0ZGprImhpIVhVZmFnaFVYaCJYWQ==
      digitale Adresse(URL):www.tu-darmstadt.de
      2. Art der Leistung : Dienstleistung
      3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Ingenieurleistungen - Tragwerksplanung gem. Teil 4, Abschnitt 1 HOAI für den Neubau eines Verfügungsgebäudes FB Elektrotechnik der TU Darmstadt
      4. Form des Verfahrens: formloses Bewerbungsverfahren
      5. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
      Bewerbungsfrist: 28.06.2013 12:00 Uhr
      6. Leistungsbeschreibung
      Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
      Die Technische Universität Darmstadt plant auf dem Campus Stadtmitte das Raumangebot für den Fachbereich Elektrotechnik zu erweitern. Hierfür soll im Tiefhof der Hochspannungshalle ein Neubau mit Büroflächen, Seminarräumen und studentischen Arbeitsplätzen entstehen. Die Baukosten betragen nach Kostenschätzung DIN 276 ca. 4 Mio. Euro inkl. MwSt. (KG 200-700). Das freie Baufeld liegt unmittelbar an der Erich-Ollenhauer Promenade, einer städtebaulich wichtigen Fußverbindung zwischen Stadtmitte und Mathildenhöhe, gegenüber dem Kongresszentrum Darmstadtium.
      Der Neubau umfasst ca. 1700 qm BGF. Der Zugang des 5 geschossigen Gebäudes befindet sich in der Fraunhoferstraße. In dieser Ebene, im Erdgeschoss, sollen Seminarbereiche sowie Lern- und Arbeitsplätze für die Studierenden eingerichtet werden. In den darüber liegenden Geschossen sind Büros für wissenschaftliche Mitarbeiter und Professoren, sowie weitere kleine Seminar- und Besprechungsräume vorgesehen. Im Untergeschoss, auf Ebene des Tiefhofes, werden Parkmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Die PKW Zufahrt befindet sich in der Landgraf-Georg-Straße.

      Die Tragwerksplanung umfasst folgende Leistungen:
      - Tragwerksplanung (Teil 4, Abschnitt 1 HOAI) für die Leistungsphasen 2-6
      - Besondere Leistungen LP 3: Bauphysikalischer Nachweis konstruktiver Brandschutz
      - Besondere Leistungen LP 3: Erdbebensicherung, vereinfachter rechnerischer Nachweis
      - Besondere Leistungen LP 8: Ingenieurtechnische Kontrolle der Ausführung des Tragwerks auf Übereinstimmung mit den geprüften, statischen Unterlagen.

      - Leistungen für Thermische Bauphysik incl. Energiepass (Anlage 1.2 - Anlage 1 HOAI) für die Leistungsphasen 1-4.

      Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen vor.

      Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      Hauptgegenstand:
      71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
      Ergänzende Gegenstände:

      Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Frauenhoferstrasse, 64283 Darmstadt
      NUTS-Code : DE711 Darmstadt, Kreisfreie Stadt

      Zeitraum der Ausführung :
      bauliche Fertigstellung Ende 3. Quartal 2015

      7. Wertungsmerkmale:
      Bewerbungsbedingungen: Nachweise zur Fachkunde, zur wirtschaftlichen, finanziellen und technischen Leistungsfähigkeit. Im einzelnen sind folgende Nachweise einzureichen:

      1. Kurze Darstellung des Bieters / Bietergemeinschaft und aller zum Einsatz kommender Nachunternehmer (insgesamt maximal 4 DIN A4 Seiten)
      2. Gesamtumsatz des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft in den letzten drei Geschäftsjahren (2010-2012).
      3. Mitarbeiterstruktur des Bewerbers / der Bewerbergemeinschaft (Anzahl Mitarbeiter Gesamt / Ingenieure / Technisches Personal / sonstige Mitarbeiter) einschliesslich Nachunternehmer in den letzten drei Geschäftsjahren (2010 - 2012).
      4. Eigenversicherung, dass die in §4 Abs. 6 + 9 VOF genannten Tatbestände nicht zutreffen. Dies gilt ebenso für alle Nachunternehmer und die einzelnen Mitglieder einer Bietergemeinschaft.
      5. Eigenerklärung über wirtschaftliche Verknüpfungen gem. §4 Abs. 2 VOF. Dies gilt ebenso für alle benannten Nachunternehmer und die einzelnen Mitglieder einer Bietergemeinschaft.
      6. Nachweise darüber, dass ein Beschäftigter in der Liste der "Nachweisberechtigten für Standsicherheit" bei der zuständigen Ingenieurkammer eingetragen ist.
      7. Aktueller Nachweis über das Vorliegen einer ausreichenden Berufshaftpflichtversicherung (Deckungssumme min. 1,5 Mio. € für Personenschäden und min. 1,5 Mio. € für sonstige Schäden) bzw. eine Erklärung, dass im Falle einer Beauftragung die Summen entsprechend erhöht werden.
      8. Bietergemeinschaftserklärung (soweit einschlägig)
      9. Nachunternehmerverzeichnis der zum Einsatz kommenden Nachunternehmer inkl. Angabe von Name, Ansprechpartner und Auftragsgegenstand (sofern einschlägig).
      10. Verpflichtungserklärung der Nachunternehmer im Falle der Beauftragung zur Verfügung zu stehen (falls einschlägig).


      11.Nachweis von Referenzen der Tragwerksplanung gem. Teil 4, Abschnitt 1 HOAI, die durch den Bewerber / durch ein Mitglied der Bietergemeinschaft vertraglich abgewickelt wurden. Referenzen von Nachunternehmern sind nicht zulässig.
      Bei den Referenzen sollte es sich insbesondere um Neubauten von Verwaltungsgebäuden, Bürogebäuden, kombinierte Büro- und Seminargebäuden mit einer ähnlichen Planungsaufgabe handeln. Wenn möglich sollten Referenzen in den verschiedenen Bauweisen Modulbauweise, Stahlbeton-Fertigteilbauweise, Stahlbeton-Skelettbauweise (Ortbeton) eingereicht werden.

      Mindestkriterien für die einzureichenden Referenzen:
      1) Alle Referenzen müssen Neubauprojekte sein
      2) Alle Referenzen müssen baulich fertig gestellt sein
      3) Alle Referenzen dürfen maximal 10 Jahre alt sein.

      Für die Referenzen ist der vorgegebenen Bewerberbogen zwingend auszufüllen und je Referenz ein Referenzblatt mit maximal 4 DIN A4 Seiten beizufügen.
      Der Auftraggeber behält sich vor, nicht ordnungsgemäß eingereichte Referenzen oder andere nicht ordnungsgemäß eingereichte Eignungsnachweise bei der Wertung unberücksichtigt zu lassen.
      8. Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme aufgefordert werden sollen:
      mindestens (soweit geeignet) :3 ,höchstens 5
      9. Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:Lahmeyer Rhein-Main GmbH
      Straße:Friedberger Straße 173
      Stadt/Ort:61118 Bad Vilbel
      Land:Deutschland
      Zu Hdn. von :Fr. Dipl. Ing. Henriette Wenderlein
      Telefon:+49 6101/552209
      Fax:+49 06101/551940
      E-Mail:MjEzPDUgOF9YXmdlYmdYVlthXF4gR2VUWmpYZV4zX1RbYFhsWGUhV1g=
      digitale Adresse(URL):www.lahmeyer-rhein-main.de
      10. Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle Bezeichnung:Lahmeyer Rhein-Main GmbH
      Straße:Friedberger Strasse 173
      Stadt/Ort:61118 Bad Vilbel
      Land:Deutschland
      Zu Hdn. von :Dipl. Ing. Henriette Wenderlein
      Telefon:+49 6101552209
      Fax:+49 6101551940
      E-Mail:MjE5Ni8aMllSWGFfXGFSUFVbVlgaQV9OVGRSX1gtWU5VWlJmUl8bUVI=
      digitale Adresse(URL):www.lahmeyer-rhein-main.de
      11. Sonstige Angaben: Zur Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren ist es zwingend erforderlich die Bewerbungsunterlagen inkl. Bewerberbogen ausschliesslich per Mail unter folgender Emailadresse anzufordern:

      MjE2OTIdNVxVW2RiX2RVU1heWVsdRGJRV2dVYlswXFFYXVVpVWIeVFU=

      HINWEIS:
      Auf HAD finden sich aktuell weitere Interessenbekundungsverfahren für Technischen Gebäudeausrüstung (ELT und HLS) der TU Darmstadt. Die Bewerbung auf die unterschiedlichen Interessensbekundungsverfahren hat separat über die im jeweiligen Verfahren angegebenen Emailadresse zu erfolgen.
      Tag der Veröffentlichung in der HAD: 15.06.2013 


  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 18.06.2013
Zuletzt aktualisiert 09.10.2014
Wettbewerbs-ID 2-142697 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 134

Anzeige




Notizen

  • Keine

Anzeige