loading
  • AT-6020 Innsbruck
  • 01/2014
  • Ergebnis
  • (ID 2-151040)

Seniorenwohn- und Pflegeheim Pradl – Haus A


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 16.01.2014 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 64
    Gebäudetyp Gesundheitswesen / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EU, EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 69.300 EUR zzgl. USt.
    Gebühren 200,00 EUR
    Auslober/Bauherr IIG Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG, Innsbruck (AT)
    Betreuer ao-architekten ZT-GmbH, Innsbruck (AT)
    Preisrichter Christof Bhend, Philipp Heinricher, Georg Poduschka Personenprofil, Hanspeter Sailer , Ernst Pechlaner, Roland Kapferer, Otto Flatscher, Dr. Hubert Innerebner, Ing. Dr. Franz Danler, Juryvorsitzender
    Aufgabe
    Gegenstand des 1-stufigen Realisierungswettbewerbes in der Wohnbauförderung ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für den Neubau „Seniorenwohn- und Pflegeheim Pradl – Haus A“ in Innsbruck.
    Ausstellung Alle Wettbewerbsprojekte können ab Samstag 18.01.2014 bis Sonntag 26.01.2014 täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr im Festsaal des Schulzentrums Pradl Ost besichtigt werden.

    Schulzentrums Pradl Ost
    Siegmairstraße 1
    A-6020 Innsbruck
    Projektadresse AT-6020 Innsbruck
    TED Dokumenten-Nr. 331705-2013
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Innsbrucker Immobilien GmbH & Co KG
      Roßaugasse 4
      ao-architekten ZT-GmbH
      6020
      Innsbruck
      ÖSTERREICH
      +43 512362373
      MTRrYmJlX2E8XWspXW5fZGVwYWdwYWoqX2tp
      +43 512362442

      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      : die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Immobiliengesellschaft der Stadt Innsbruck

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Seniorenwohn- und Pflegeheim Pradl – Haus A, Innsbruck.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des 1-stufigen Realisierungswettbewerbes in der Wohnbauförderung ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwurfskonzepten für den Neubau „Seniorenwohn- und Pflegeheim Pradl – Haus A“ in Innsbruck.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Österreichische Architekten, Zivilingenieure für Hochbau und ZT-Gesellschaften mit aufrechter Befugnis gemäß Ziviltechnikergesetz in der geltenden Fassung.
      Staatsangehörige eines Mitgliedstaates der EU, des EWR oder der Schweiz, die in einem Mitgliedstaat des EU/des EWR oder der Schweiz niedergelassen sind und dort den Beruf eines freiberuflichen Architekten oder eines freiberuflichen Ingenieurkonsulenten auf einem Fachgebiet, das den Fachgebieten der o. a. Befugnisträger gleichzuhalten ist, befugt ausüben.
      Natürliche Personen, die eine Planungsberechtigung zur selbständigen Planung des Wettbewerbsgegenstandes im Sitzstaat (gilt für Mitgliedsstaaten der EU/des EWR oder der Schweiz) des Teilnehmers besitzen.
      Juristische Personen im vorgenannten Sinne, sofern deren satzungsmäßiger Gesellschaftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Wettbewerbsaufgabe entspricht und einer der vertretungsbefugten Geschäftsführer bzw. der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt (gilt für Mitgliedsstaaten der EU/des EWR oder der Schweiz).

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Städtebauliche und architektonische Kriterien:
      — Städtebauliche Qualität,
      — Architektonische Qualität im Innen- und Außenraum,
      — Freiraumqualität.
      Funktionale Kriterien:
      — Äußere Erschließung, innere Erschließung,
      — Organisation und Verknüpfung der verschiedenen Funktionsbereiche,
      — Funktionalität der Gesamtlösung/Erfüllung des Raumprogramms.
      Ökonomische und ökologische Kriterien:
      — Wirtschaftlichkeit der Gesamtlösung in Errichtung und im Betrieb,
      — Wirtschaftlichkeit des Statisch/Konstruktiven Systems,
      — Kosten in Bezug auf den angegebenen Kostenrahmen,
      — Energieeffizienz und -effektivität,
      — Brandschutz.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 11.11.2013
      Kostenpflichtige Unterlagen: ja
      Preis: 200 EUR
      Zahlungsbedingungen und -weise: Die Wettbewerbsunterlagen (Teile A-B) und das Formular „Teilnehmeranmeldung“ können ab 7.10.2013 bis 11.11.2013 entweder per email im Wettbewerbsbüro (MjIwW1JSVU9RLE1bGU1eT1RVYFFXYFFaGk9bWQ==) angefordert oder unter ftp://MTFoaGZedmdvcWBjaz9lc28tYG4sYHFiZ2hzZGpzZG0tYm5s kostenlos heruntergeladen werden.
      Der Teil C (die zur Verfügung gestellten Unterlagen) ist nur den registrierten Wettbewerbsteilnehmern (Registrierung muss bis 11.11.2013 erfolgen), nach Bezahlung einer Schutzgebühr von 200,00 EUR vorbehalten.
      Die Registrierung zum Wettbewerb erfolgt über das Formular „Teilnehmeranmeldung“.
      Dieses Formular ist vom Teilnehmer auszufüllen, zu stempeln und zu unterfertigen und dann zusammen mit der Zahlungsbestätigung der Schutzgebühr an das Wettbewerbsbüro bis spätestens 11.11.2013 zu übermitteln (Fax Nr. +43 512362442; MTJtZGRnYWM+X20rX3BhZmdyY2lyY2wsYW1r).
      Erst mit Einlangen der Teilnehmeranmeldung und nach erfolgtem Zahlungseingang der Schutzgebühr von 200,00 EUR (spesenfrei für den Empfänger) auf u. g. Konto des Wettbewerbsbüros gilt der Teilnehmer als registriert und ist zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.
      Bankverbindung Wettbewerbsbüro:
      Kontoinhaber: ao-architekten ZT-GmbH, 6020 Innsbruck.
      Bank: Raiffeisen Regionalbank Hall, BZL 36362, Konto: 200.120.287.
      IBAN: AT23 3636 2002 0012 0287, BIC: RZTIAT22362.
      Den registrierten Teilnehmern wird eine CD mit den gesamten Ausschreibungsunterlagen (Teil A-C) durch Wettbewerbsbüro per Post übermittelt.
      Bei Abgabe einer den Wettbewerbsbedingungen entsprechenden Wettbewerbsarbeit wird die Schutzgebühr von 200,00 EUR nach Abschluss des gesamten Wettbewerbsverfahrens auf das im Verfasserbrief angegebene Konto rückerstattet.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 2.12.2013 - 18:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Ausloberin hat für die zu prämierenden Wettbewerbsarbeiten als Vergütung eine Gesamtsumme von Netto 69 300,00 EUR (excl. Umsatzsteuer) vorgesehen.
      1.Rang = Gewinner 21 000,00 EUR.
      2.Rang 16 800,00 EUR.
      3.Rang 12 600,00 EUR.
      3 Anerkennungen à 6 300,00 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Architekt ETH/SIA Christof Bhend
      2. Dipl.Ing. Heike Langenbach
      3. Dipl.Ing. Hans Peter Sailer
      4. Stadtrat Ernst Pechlaner
      5. Dr. Hubert Innerebner
      6. Dipl.Ing. Roland Kapferer
      7. Ing. Dr. Franz Danler

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Die Wettbewerbsunterlagen (Teil A-B) sind kostenlos und können vom 7.10.2013 bis 11.11.2013 im Wettbewerbsbüro (MjEyY1paXVdZNFVjIVVmV1xdaFlfaFliIldjYQ==) angefordert oder unter ftp://MTZjY2FZcWJqbFteZjpgbmooW2knW2xdYmNuX2VuX2goXWln heruntergeladen werden.
      Der Teil C (Beilagen) steht nur mehr den registrierten Teilnehmern, nach Bezahlung einer Schutzgebühr von 200,00 EUR zur Verfügung.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      1.10.2013


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige