loading

  • DE Tuttlingen
  • 05/2006
  • Ergebnis
  • (ID 2-3947)

Erweiterung der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05/2006 Entscheidung
    Verfahren Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Schulen
    Sprache Deutsch
    Aufgabe
    Erweiterung der Gewerblichen Schulen - Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen - mit einer Programmfläche von ca. 3600 qm. Davon entfallen ca. 2340 qm auf den Werkstattbereich und ca. 1260 qm auf den Theoriebereich.
    Informationen

     

    Projektadresse DE-Tuttlingen
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Tuttlingen: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2005/S 224-220496

      Landkreis Tuttlingen, Planungsamt - Hochbauabteilung, Bahnhofstr. 100, D-78532 Tuttlingen. Tel.:  07461-926-1011. Fax:  07461-926-99-1011. E-mail: MjE4UBxVYFNhYVNgLlpPXFJZYFNXYRtiY2JiWldcVVNcHFJT. URL: www.landkreis-tuttlingen.de.

      ("Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union" Nr. S 219 vom 15.11.2005, Wettbewerbsbekanntmachung, 216174-2005)

      Betr.:
      CPV: 74220000.

      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb für die Erweiterung der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen.

      Anstatt: 

      VI.2) Ort der Ausführung: 78532 Tuttlingen, Mühlenweg 21.

      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.

      Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter der Adresse: www.landkreis-tuttlingen.de  - unter Aktuelles/Ausschreibungen.

      Informationen zum Bewerberverfahren, Bewerber-Erklärung.

      Lageplan, Teil B - Wettbewerbsbeschreibung ohne Raumprogramm, Luftbild vom Wettbewerbsgebiet.

      muss es heißen: 

      VI.2) Ort der Ausführung: 78532 Tuttlingen, Mühlenweg 21.

      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.

      Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter der Adresse: www.landkreis-tuttlingen.de  - unter Aktuelles/Ausschreibungen.

      Informationen zum Bewerberverfahren, Bewerber-Erklärung.

      Lageplan, Teil B - Wettbewerbsbeschreibung ohne Raumprogramm, Luftbild vom Wettbewerbsgebiet.

      Auswahl der Teilnehmer bei beschränkten Wettbewerben (GRW 2.4.1, 2.4.2, 2.4.3):

      Ein Auswahlgremium wird aus allen Bewerbern, die den Auswahlkriterien genügen, insgesamt 20 Teilnehmer auswählen. Genügen mehr als 20 Bewerber den Auswahlkriterien, dann werden aus allen qualifizierten Bewerbungen die 20 Teilnehmer durch Los bestimmt. Die Auslosung erfolgt unter Aufsicht eines Notars oder einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle. Kleine Büros und Berufsanfänger werden anteilig zur Zahl ihrer Bewerbungen berücksichtigt. Bei der Auslosung werden 3 Lostöpfe gebildet:

      Lostopf A: kleine Büros (nicht mehr als 5 qualifizierte Mitarbeiter inklusive Büroinhaber).

      Lostopf B: Berufsanfänger (Diplomurkunde nicht älter als 7 Jahre; Stichtag: Tag der Bekanntmachung).

      Lostopf C: alle anderen Bewerber.

      In der Bewerbererklärung und den dargestellten Projekten belegt der Bewerber seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit, vor allem aber seine Eignung und Kompetenz für die anstehende Wettbewerbsaufgabe.

      Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Auslober abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinaus gehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.




      D-Tuttlingen: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2005/S 219-216174

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Landkreis Tuttlingen, Planungsamt - Hochbauabteilung, Bahnhofstr. 100, D-78532 Tuttlingen. Tel.  07461-926-1011. E-Mail: MjEzVSFaZVhmZlhlM19UYVdeZVhcZiBnaGdnX1xhWlhhIVdY. Fax  07461-926-99-1011.
      Internet-Adresse(n):
      www.landkreis-tuttlingen.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb für die Erweiterung der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Erweiterung der Gewerblichen Schulen - Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen - mit einer Programmfläche von ca. 3600 qm. Davon entfallen ca. 2340 qm auf den Werkstattbereich und ca. 1260 qm auf den Theoriebereich.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      In der Bewerbererklärung und den dargestellten Projekten belegt der Bewerber seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit, vor allem aber seine Eignung und Kompetenz für die anstehende Wettbewerbsaufgabe.
      Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Auslober abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Siehe auch Ziff. VI. 3 Sonstige Informationen. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinaus gehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
      Kriterien:
      Nachweis eines realisierten Projekts, das mit der Planungsaufgabe des Wettbewerbs zu vergleichen ist. Bei Berufsanfänger und kleineren Büros kann das nachgewiesene Projekt auch eine geringere Bausumme haben.
      Folgende Angaben sind erforderlich:
      Objektbezeichnung mit Bildnachweisen, Standort, Bausumme in EUR, Leistungsinhalt und Bearbeitungszeitraum, Bauherr (Tel.); max. 1 Projektblatt DIN A 3.
      Nachweis eines Wettbewerbserfolgs (Preis) für ein Projekt mit vergleichbarer Größenordnung oder Nachweis eines ausgezeichneten realisierten Projekts (z.B. Bonatzpreis, Hugo-Häring-Preis, Auszeichnung Beispielhaftes Bauen); Bei Berufsanfänger kann es auch ein Erfolg in einem studentischen Wettbewerb oder eine ausgezeichnete Studienarbeit sein; max. 1 Projektblatt DIN A 3.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufsbezeichnung Architekt, Garten und Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, Garten- und Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinien 85/384/EWG (Architektenrichtlinie) oder 89/48/EWG (Hochschuldiplomrichtlinie, für die anderen Fachrichtungen und Ausbildungen) gewährleistet ist.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
      Landschaftsarchitekten sind nur in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten zugelassen.
      Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten.
      Teilnahmehindernisse sind in 3.2.3 GRW beschrieben.
      Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entspricht, und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: Mindestzahl 26.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Muffler-Architekten, Bahnhofstr. 2, 78532 Tuttlingen.
      2. Günter Hermann Architekten, Sophienstr. 17, 70178 Stuttgart.
      3. Rottweiler + von Schulz Freie Architekten, Königstr. 1, 78532 Tuttlingen.
      4. Heinrich Binder Freier Architekt, Röntgenstr. 46, 78532 Tuttlingen.
      5. Broghammer - Jana - Wohlleber Freie Architekten, Heerstr. 37, 78658 Zimmern o.R.
      6. Architekturbüro Thomas Kreuzer, Tuttlinger Str. 2, 78187 Geisingen.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Städtebauliche Qualität.
      Architektonische und gestalterische Qualität.
      Erfüllung des Raumprogramms und funktionelle Anforderungen, Bauabschnitte und Bereichsbeziehungen, Möglichkeiten von Nutzungsänderungen.
      Qualitative Bedarfsanforderungen (baulicher Standort).
      Wirtschaftlichkeit.
      Investitions- und Folgekosten.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 29.12.2005.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      30.3.2006.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      1. Preis 18 000 EUR,
      2. Preis 14 000 EUR,
      3. Preis 10 000 EUR,
      4. Preis 8 000 EUR,
      5. Preis 6 000 EUR,
      Ankäufe 4 x 3 500 EUR = 14 000 EUR.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Ja.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Fachpreisrichter:.
      2. Prof. Dipl.-Ing. Jörg Aldinger, Löwenstr. 44 A, 70597 Stuttgart.
      3. Frau Dipl.-Ing. Ursula Hüfftlein-Otto, Beutterstr. 6, 70327 Stuttgart.
      4. Prof. Dipl.-Ing. Hans Klumpp, Im Görach 12, 72631 Aichtal-Neuenhaus.
      5. Dipl.-Ing. Michael Weindel, Im Emlisgrund 16, 76337 Waldbronn.
      6. Stellvertretende Fachpreisrichter:.
      7. Dipl.-Ing. Werner Bäuerle, Schützenstr. 16, 78462 Konstanz.
      8. Prof. Rudolf Kleine, Hoffstr. 6, 76133 Karlsruhe.
      9. Sachpreisrichter:.
      10. Landrat Guido Wolf; Oberbürgermeister Michael Beck Tuttlingen; Kreisrat Lothar Löffler.
      11. Stellvertretende Sachpreisrichter:.
      12. Kreisrat Hubert Bosch; Kreisrat Helmut Wagner.
      13. Sachverständige (kein Stimmrecht).
      14. Oberstudiendirektor Dr. Schröder; Kreisverwaltungsrat H.P.Seute, LRA Tuttlingen.
      15. Vorprüfer:.
      16. Dipl.-Ing. Gunter Heller, Planungsamt LRA Tuttlingen.
      17. Dipl.-Ing. Dieter Sarnes, Planungsamt LRA Tuttlingen.
      18. Dipl.-Ing. Vicente Barquero, Planungsamt LRA Tuttlingen.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Ort der Ausführung: 78532 Tuttlingen, Mühlenweg 21.
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.
      Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter der Adresse:
      www.landkreis-tuttlingen.de - unter Aktuelles/Ausschreibungen.
      Informationen zum Bewerberverfahren, Bewerber-Erklärung.
      Lageplan, Teil B - Wettbewerbsbeschreibung ohne Raumprogramm, Luftbild vom Wettbewerbsgebiet.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      11.11.2005.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige