loading
  • DE-14473 Potsdam
  • 29.07.2010
  • Ausschreibung
  • (ID 2-46213)

Voruntersuchungen zur Erweiterung von Industrieflächen


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Bewerbungsschluss 02.08.2010, 10:00 Bewerbungsschluss
    Schlusstermin für Unterlagen 29.07.2010
    Verfahren Öffentliche Ausschreibung
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Verkehrsplaner
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Studien, Gutachten
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg, Potsdam (DE)
    Betreuer Ernst Basler + Partner, Zollikon (CH), Potsdam (DE), Zürich (CH), Santiago de Chile (CL), São Paulo (BR) Büroprofil
    Aufgabe
    Für den Regionalen Wachstumskern (RWK) Ludwigsfelde ist die Einzelmaßnahme Voruntersuchungen zur Erweiterung von Industrieflächen im RWK Ludwigsfelde für den Einleitungsbeschluss zur städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme gemäß BauGB § 165 - Erweiterungsfläche "An der Eichspitze" umzusetzen. Am Wirtschaftsstandort Ludwigsfelde besteht ein Bedarf für weitere flächenintensive Ansiedlungen, die auf den bestehenden Gewerbe- und Industrieflächen nicht mehr abgedeckt werden können. Eine Machbarkeitsstudie zur Erweiterung bestehender Industrieflächen am Standort Ludwigsfelde ist bereits durchgeführt worden. Bausteine der Voruntersuchungen sind: Detailanalysen im Untersuchungsgebiet ?An der Eichspitze?, Kriterien der Standortwahl, übergeordneten Planungen / landesplanerische Vorgaben und Rahmenbedingungen, Untersuchung der Verkehrsanbindungen, Aussagen zum Arbeitsmarkt und Bevölkerungsentwicklung, Verkehrswertgutachten (Fachgutachten nach BauGB § 192 ff.), Beteiligung und Mitwirkung der Betroffenen sowie der öffentlichen Aufgabenträger gemäß BauGB, Vorliegende Voraussetzung für die Festlegung der Flächen als städtebaulicher Entwicklungsbereich nach
    Informationen
    Projektadresse DE-14473 Potsdam

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Bekanntmachung einer Öffentlichen Ausschreibung
      Vergabe-Nr.: 10-36901-2010/17
      a) Öffentlicher Auftraggeber (Auffordernde Vergabestelle)
      Name:
      Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
      des Landes Brandenburg
      Postanschrift:
      Heinrich-Mann-Allee 107
      14473 Potsdam
      Telefon:
      0331 866-1588
      Telefax:
      0331 866-1595
      E-Mail:
      MTleXGZpXiVbcFlcN2RuXCVZaVhlW1xlWWxpXiVbXA==
      Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
      Zuschlag erteilende Stelle
      Name:
      Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
      des Landes Brandenburg
      Postanschrift:
      Heinrich-Mann-Allee 107
      14473 Potsdam
      Telefon:
      0331 866-1588
      Telefax:
      0331 866-1595
      E-Mail:
      MjE3VlReYVYdU2hRVC9cZlQdUWFQXVNUXVFkYVYdU1Q=
      Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
      Name:
      Ernst Basler + Partner GmbH
      Postanschrift:
      Tuchmacherstraße 47, 14482 Potsdam
      Telefon:
      0331/747590
      Telefax:
      0331/7475990
      E-Mail:
      MThqXV9hXWtsXWRkXThdWmgmXF0=
      b) Art der Vergabe
      Öffentliche Ausschreibung, VOL/A
      c) Art und Umfang der Leistung
      ART UND UMFANG
      Für den Regionalen Wachstumskern (RWK)
      Ludwigsfelde ist die Einzelmaßnahme
      Voruntersuchungen zur Erweiterung von
      Industrieflächen im RWK Ludwigsfelde für den
      Einleitungsbeschluss zur städtebaulichen
      Entwicklungsmaßnahme gemäß BauGB § 165 -
      Erweiterungsfläche "An der Eichspitze" umzusetzen.
      Am Wirtschaftsstandort Ludwigsfelde besteht ein
      Bedarf für weitere flächenintensive Ansiedlungen, die
      auf den bestehenden Gewerbe- und Industrieflächen
      nicht mehr abgedeckt werden können. Eine
      Machbarkeitsstudie zur Erweiterung bestehender
      Industrieflächen am Standort Ludwigsfelde ist bereits
      durchgeführt worden. Bausteine der
      Voruntersuchungen sind: Detailanalysen im
      Untersuchungsgebiet ?An der Eichspitze?, Kriterien der
      Standortwahl, übergeordneten Planungen /
      landesplanerische Vorgaben und Rahmenbedingungen,
      Untersuchung der Verkehrsanbindungen, Aussagen
      zum Arbeitsmarkt und Bevölkerungsentwicklung,
      Verkehrswertgutachten (Fachgutachten nach BauGB §
      192 ff.), Beteiligung und Mitwirkung der Betroffenen
      sowie der öffentlichen Aufgabenträger gemäß BauGB,
      Vorliegende Voraussetzung für die Festlegung der
      Flächen als städtebaulicher Entwicklungsbereich nach
      sowie Ort der Leistung
      (z.B. Empfangs- oder Montagestelle)
      § 165 BauGB, Kostenübersicht der
      Erschließungsmaßnahme.
      HINTERGRUND
      Die Unterstützung von 15 Standorten mit
      überdurchschnittlichen wirtschaftlichen oder
      wissenschaftlichen Entwicklungspotenzialen, sog.
      Regionalen Wachstumskernen (RWK), ist ein zentraler
      Ansatz der Neuausrichtung der Brandenburgischen
      Förderpolitik. Ziel des Projektes "Erhöhung der
      Wirksamkeit von EFRE-Interventionen in den
      Regionalen Wachstumskernen und Umsetzung der
      Lissabonstrategie im Bereich der regionalen
      Wirtschaftsförderung" ist die weitere Erhöhung der
      Wirksamkeit von EFRE-Interventionen in den
      Regionalen Wachstumskernen des Landes
      Brandenburg durch die Umsetzung und
      Weiterentwicklung der von den RWK erarbeiteten
      Standortentwicklungskonzepte. Dazu werden vom
      Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
      in den Wachstumskernen auf Vorschlag des jeweiligen
      RWK diesem Ziel dienende Einzelmaßnahmen
      durchgeführt, für die die Regionalen Wachstumskerne
      das alleinige Vorschlagsrecht haben. Mit der
      organisatorischen Koordination des Gesamtprojekts hat
      das Ministerium für Wirtschaft und
      Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg die
      Ernst Basler + Partner GmbH beauftragt.
      u. a. Regionaler Wachstumskern Ludwigsfelde
      d) Aufteilung in Lose
      Keine Teilung in Lose vorgesehen.
      e) Liefer- oder Ausführungsfrist
      August bis Oktober 2010
      f) Anforderung der Verdingungsunterlagen
      Anforderung bis:
      bei: 29.07.2010
      Ernst Basler + Partner GmbH, Tuchmacherstraße 47,
      14482 Potsdam
      g) Die Verdingungsunterlagen können eingesehen
      werden bei:
      Ernst Basler + Partner GmbH, Tuchmacherstraße 47,
      14482 Potsdam
      h) Entgelt für die Vervielfältigungskosten
      Hinweis:
      Wenn ein Entgelt gefordert wird, werden die
      Verdingungsunterlagen nur versandt, wenn der
      Nachweis über die Einzahlung vorliegt. Das eingezahlte
      Entgelt wird nicht erstattet.
      i) Die Angebotsfrist endet am
      Datum / Uhrzeit:
      02.08.2010 10:00 Uhr
      k) Höhe einer etwa geforderten Sicherheitsleistung
      I) Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen,
      in denen sie enthalten sind
      m) Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen, die ggf.
      vom Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des
      Bewerbers verlangt werden.
      Mit dem Angebot sind folgende Unterlagen
      einzureichen: Beschreibung Firmenprofil, Umsatz der
      letzten 3 Geschäftsjahre, Anzahl der Beschäftigten in
      den letzten drei Geschäftsjahren, Nachweis der
      Eintragung ins Handelsregister bzw. Beibringung eines
      vergleichbaren Nachweises zur Rechtsform des
      Bieters/der Bietergemeinschaft, eine durch die
      auffordernde Stelle vorbereitete Eigenerklärung über
      ordnungsgemäß abgeführte Sozialbeiträge, zur
      steuerlichen Zuverlässigkeit und im Hinblick auf
      mögliche schwebende Ermittlungsverfahren;
      Nachweis über die Bearbeitung ähnlicher Aufträge in
      den letzten 3 Jahren bzw. sonstige aussagekräftige
      Nachweise über vorhabensbezogene Kenntnisse und
      Erfahrungen.
      Diese Nachweise sind in Form einer komprimierten
      Darstellung vorzulegen.
      n) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:
      30.08.2010
      30.08.2010
      o) Sonstige Angaben
      Zu den unter
      http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/
      genannten Nutzungsbedingungen können die
      Verdingungsunterlagen kostenlos heruntergeladen,
      Informationen der Vergabestelle eingesehen und
      Nachrichten an die Vergabestelle übermittelt werden:
      Die Abgabe digitaler Angebote unter
      http://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPCenter/
      ist unter Beachtung der dort genannten
      Nutzungsbedingungen zugelassen:
      Die Frauenförderverordnung des Landes Brandenburg
      findet Anwendung:
      Hinweis:
      Mit der Abgabe eines Angebots unterliegt der Bieter
      den Bestimmungen über nicht berücksichtigte
      Angebote gemäß § 19 VOL/A.
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige