loading

  • DE-87700 Memmingen
  • 11/2007
  • Ergebnis
  • (ID 2-8277)

"Elsbethenareal - Schrannenplatz - els"


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2007 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 40
    Tatsächliche Teilnehmer: 37
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 84.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Memmingen, Memmingen (DE)
    Preisrichter Prof. Markus Allmann, Wolf D. Auch, Wendelin Burkhardt, Prof. Heinz Nagler, Prof. Roger Riewe , Wilhelm Hofmann, Aloys Hinske, Ulrich Wagner (Stellv.)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Planung von Theater-, Geschäfts- und Dienstleistungsgebäuden im Elsbethenareal, sowie die Neugestaltung öffentlicher Freiflächen in der Altstadt von Memmingen, im Umfeld des Schrannenplatzes.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Dr. Arlart, Memmingen mit Emminger+Zumklei, Nürnberg.
    2. Börner und Graf, Memmingen.
    3. F64 Architekten, Kempten.
    4. BG Geiger, Ost, Joachim, Thoma, Schegk, Memmingen.
    5. Huber, Kempten.
    6. BG Karl+Probst, München mit Krischke, Uhlmann, Memmingen.
    7. Löhle Neubauer, Augsburg.
    8. BG Morphologic, München mit Arnold, Memmingen.
    9. BG Schädler, Nägele, Memmingen.
    10. Schedel, Memmingen.
    11. Prof. Dr. Schwarz, Grözinger, Wagner, Memmingen.
    12. 03München, München.
    Downloads 08277_Protokoll.pdf
    Projektadresse DE-87700 Memmingen
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Memmingen: Architekturentwurf

      2007/S 90-110740

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Stadt Memmingen, vertr. d. Oberbürgermeister Dr. Holzinger, in Kooperation m. Siebendächer Baugenossenschaft, Memmingen, vertr. d. Vorstand J.M.Lang, Marktplatz 1, Kontakt Stadtplanungsamt, z. Hd. von Dipl.-Ing. Mathias Rothdach, D-87700 Memmingen. Tel.  08331 850 513. E-Mail: MjE5Wk5hVVZOYBtfXGFVUU5QVS1aUlpaVltUUlsbUVI=. Fax  08331 850 509.
      Internet-Adresse(n):
      www.memmingen.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Begrenzt offener, einstufiger, anonymer Ideen- und Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren für "Elsbethenareal-Schrannenplatz - els" in Memmingen.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Gegenstand des Wettbewerbs (2,1 GRW) ist die Planung von Theater-, Geschäfts- und Dienstleistungsgebäuden im Elsbethenareal, sowie die Neugestaltung öffentlicher Freiflächen in der Altstadt von Memmingen, im Umfeld des Schrannenplatzes.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Zulassungsbereich:
      Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA) gem. GRW 2.3.1.
      Neben 12 geladenen Teilnehmern erfolgt nach einem offenen Bewerbungsverfahren die Auswahl weiterer
      28 Teilnehmer durch anonymes Losverfahren, wobei
      - 21 Teilnehmer aus Kategorie A ( = Bewerber, welche Planungserfahrung bei Projekten ähnlicher Größenordnung und Schwierigkeit in den
      Leistungsphasen 2-5 des § 15 HOAI für Gebäude (Fertigstellung ab dem Jahr 1995) nachweisen
      können ) und
      - 7 Teilnehmer aus Kategorie B ( = Bewerber, die das Diplomzeugnis nicht vor dem 01.01.2000
      erworben haben (bei Bürogemeinschaften gilt dies für alle Bewerber) oder kleinere
      Büroorganisationen mit maximal 4 technischen Mitarbeitern einschl. Büroinhaber oder sonstige
      Bewerber, die nicht unter Kategorie A fallen )
      ausgelost werden.
      Am Losverfahren kann jedermann teilnehmen, der die Teilnahmeberechtigungen erfüllt (siehe unten).
      Die Zahl der Bewerber ist unbegrenzt. Die Bewerber müssen sich eigenverantwortlich einer der
      Kategorien A oder B zuordnen und diese auf dem Bewerbungsformblatt vermerken.
      Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahme von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das
      Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge. Das Losverfahren findet unter juristischer Aufsicht statt.
      Zusätzlich werden Nachrücker in angemessener Zahl durch das Los bestimmt. Sollten in einer Kategorie
      weniger Bewerbungen vorliegen, als Teilnehmer auszulosen sind, werden aus den anderen Kategorien
      entsprechend mehr Teilnehmer gezogen. Die ausgelosten Teilnehmer werden schriftlich zur Teilnahme
      aufgefordert und müssen eine verbindliche Teilnahmeerklärung abgeben. Nicht geloste Bewerber
      erhalten keine Absage.
      Die Bewerbung ist schriftlich zu richten an:
      Stadt Memmingen, Stadtplanungsamt, Schlossergasse 1, 87700 Memmingen
      unter dem Stichwort "Bewerbung Wettbewerb els“
      mit Angabe von Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer und E-Mail-Adresse.
      Zur Bewerbung ist zwingend das Bewerbungsformblatt zu verwenden, das bei der Stadt Memmingen, Stadtplanungsamt per Post (Anschrift wie vor) oder per E-Mail-Adresse MTRpXXBkZV1vKm5rcGRgXV9kPGlhaWllamNhaipgYQ==
      anzufordern ist.
      Eine pauschale Bewerbung mit Broschüren, Prospekten, Werkberichten o. ä., die nicht den geforderten
      Nachweisen entspricht, wird nicht anerkannt. Nicht vorgelegte Nachweise werden nicht nachgefordert.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
      Der Bewerber hat das Bewerbungsformblatt vollständig ausgefüllt und rechtsverbindlich unterschrieben
      mit folgenden Nachweisen und Erklärungen vorzulegen:
      - Nachweis der Teilnahmeberechtigung
      - Nachweise für die Zuordnung in Kategorie A oder B:
      -- Kategorie A ("Planungserfahrung"):
      Nachweis der fachlichen Eignung nach § 13 VOF von bearbeiteten vergleichbaren Projekten in den Leistungsphasen 2 - 5 des § 15 HOAI für Gebäude,
      fertiggestellt ab dem Jahr 1995.
      Es müssen der Auftraggeber / Bauherr mit Ansprechpartner, das Projekt mit dem Standort, der
      Planungs- und Errichtungszeitraum, die reinen Baukosten und die vom Bewerber bearbeiteten
      Leistungsphasen angegeben sein.
      Maximal 4 einseitig bedruckte DIN A 4-Seiten. Darüber hinaus eingereichte Unterlagen werden nicht berücksichtigt.
      -- Kategorie B ("Berufsanfänger", „kleine“ Büroorganisationen und sonstige
      Bewerber):
      Nachweis über den Erwerb des Diplomzeugnisses nicht vor dem 01.01.2000 oder Erklärung über
      die Anzahl der max. 4 technischen Mitarbeiter einschl. Büroinhaber oder sonstige Bewerber
      - Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien nach § 11 VOF vorliegen.
      - Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung nach § 12(1a) VOF
      oder Absichtserklärung eines Versicherers, dass im Auftragsfall eine Deckungs-
      Zusage erklärt wird
      - Liste mit allen Personen, die am Wettbewerb beteiligt sind (Name,
      Berufsbezeichnung)
      Der Auslober behält sich vor, die Angaben / Nachweise der ausgelosten Bewerber zu überprüfen. Bei
      fehlenden Nachweisen oder falschen Angaben bleibt ein Ausschluss von der Wettbewerbsteilnahme
      vorbehalten. In diesem Fall werden Nachrücker zur Teilnahme zugelassen.
      Weitere Auswahlkriterien bestehen:
      -Gestaltqualität
      Qualität der Gestaltung von Referenzobjekten, Wettbewerbserfolge,
      Auszeichnungen
      -Fachkunde
      Die Auswahl erfolgt durch ein vom Auslober berufenes Gremium, dem neben Vertretern des Auslobers folgende vom Preisgericht und vom Auslober unabhängige und fachkundige Personen angehören:
      -Jörg Heiler, Architekt, Kempten
      -Christian Schlele, Architekt, Memmingen.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige
      - natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der
      Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat
      gesetzlich nicht geregelt,
      - so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfüngszeugnis oder
      einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG
      (Architektenrichtlinien) gewährleistet ist
      - juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen
      ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der
      juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an
      die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllen.
      - Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen er-
      - füllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Die Teilnehmer dürfen keine
      anderen als in der Bewerbung genannten Personen am Wettbewerb beteiligen, weder als
      Mitverfasser noch als freie Mitarbeiter.
      Landschaftsarchitekten können Mitverfasser sein, die Zusammenarbeit wird empfohlen.
      Die Zusammenarbeit mit Verkehrsplanern und Energieberatern als Fachberater ist auf Grund der Aufgabenstellung zu empfehlen.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Wettbewerbsbekanntmachung
      erfüllt sein.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 40.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Dr. Arlart, Memmingen mit Emminger+Zumklei, Nürnberg.
      2. Börner und Graf, Memmingen.
      3. F64 Architekten, Kempten.
      4. BG Geiger, Ost, Joachim, Thoma, Schegk, Memmingen.
      5. Huber, Kempten.
      6. BG Karl+Probst, München mit Krischke, Uhlmann, Memmingen.
      7. Löhle Neubauer, Augsburg.
      8. BG Morphologic, München mit Arnold, Memmingen.
      9. BG Schädler, Nägele, Memmingen.
      10. Schedel, Memmingen 11. Prof. Dr. Schwarz, Grözinger, Wagner, Memmingen 12. 03München, München.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Vollständigkeit der geforderten Leistung, Erfüllung des Raumprogramms, Einhalten des Planungs- und
      Baurechts, Erfüllung der Funktion, Wirtschaftlichkeit, energieeffiziente Bauweise, städtebauliche Idee.
      Einfügung in den Stadtraum und den besonderen Ort.
      Verkehr
      Die speziellen Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Inhalt der Auslobung und aus dem Vergleich
      der Wettbewerbsarbeiten.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:  
      0507WB.ELS.
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 8.6.2007 - 17:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
      Preis: 200,00 EUR.
      Zahlungsbedingungen und -weise: Zahlungsweise: Banküberweisung.
      Empfänger: Stadt Memmingen.
      BLZ, Geldinstitut: 73150000, Sparkasse MM-LI-MN.
      Kontonummer: 430111203.
      Verwendungszweck: Wettbewerbsunterlagen ELS.
      Kassenzeichen: 200011-2007-201039.
      IBAN: DE 20 731 50 0000 430 111 203.
      BIC-Code: BYLADEM1MLM.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      8.6.2007 - 17:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      19.6.2007.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Es ist beabsichtigt, 5 Preise und 4 Ankäufe zu vergeben. Das Preisgericht kann nach einstimmigem
      Beschluss eine andere Verteilung vornehmen.
      1. Preis: 21.000,00 EUR.
      2. Preis: 16.800,00 EUR.
      3. Preis: 12.600,00 EUR.
      4. Preis: 10.000,00 EUR.
      5. Preis: 6.800,00 EUR.
      4 Ankäufe à 4.200,00 EUR: 16.800,00 EUR.
      Die Preissumme beträgt insgesamt 84.000,00 EUR
      jeweils zuzügl. MWSt.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      Kosten für die Bewerbung und für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Prof. Marcus Allmann, Architekt, München.
      2. Prof. Matthias Loebermann, Architekt, Nürnberg.
      3. Prof. Heinz Nagler, Architekt, Cottbus.
      4. Prof. Roger Riewe, Architekt, Graz.
      5. Wolf D. Auch, Landschaftsarchitekt, München.
      6. Wilhelm Hofmann, Architekt, Augsburg.
      7. Ltd. BD Aloys Hinske, Memmingen.
      8. Wendelin Burkhardt, Architekt, Kaufbeuren.
      9. BOR Ulrich Wagner, Memmingen.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      8.5.2007.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige