loading
  • 3. Preis

    Modellfoto

    Architekten
    schust-architekt, Crailsheim (DE) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Eine großzügige Stadtloggia fasst und ordnet das Gebiet um das Rathaus. Die hohe Qualität dieses Gestaltungselements liegt in dem Schaffen maßstäblicher Stadträume eigener Identität. Wichtige Blickbeziehungen und Perspektiven werden durch die Loggia gefiltert und vermitteln zwischen den Maßstabssprüngen der Innenstadt in Heidenheim. Die vielfältige marktartige Nutzung zwischen Loggia und Baumreihe an der Grabenstraße, die Intimität der Cafeterrasse oder die Offenheit des vorgeschlagenen Biergartens bereichern den Stadtraum der Innenstadt. Der akzentuierter bauliche Auftakt an den Endpunkten der Grabenstraße und Durchführung der Gestaltungselemente generieren ebenfalls einen eigenständigen Charakter der wichtigen lnnenstadterschließung. Kritisch wird die Uberfülle der angebotenen Materialwahl und Möblierungselemente gesehen. Eine vielschichtige Detailverliebtheit scheint die „große Idee“ zu konterkarieren. Die Funktionalität des Raumes und der Nutzungen ist in allen Bereichen gegeben. Das Angebot einer stufenweisen Realisierung wird ausdrücklich anerkannt. Lediglich die Abschirmung des Biergartens von der angrenzenden Wohnbebauung bedarf der Verbesserung. Wichtige Wegebeziehungen im Stadtgefüge werden aufgegriffen und sinnvoll verstärkt. Die Gestaltung der Flächen zeigt eine gute Wirtschaftlichkeit. Das vielfältige Nutzungsangebot der Hochbauten, insbesondere der Loggia, rechtfertigt bei weitem ihre Aufwendungen in der Investition.

    Insgesamt bietet der Entwurf eine sehr gute Lösung an, die stadträumliche Prägnanz und funktionale Vielfalt zu einem Ort eigener Identität verbinden.