loading
  • DE-45127 Essen
  • 10/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-123239)

WAZ Media Office


  • 1. Rundgang


    Architekten
    Bahl Architekten BDA, Hagen (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Visualisierer: Berz & Pardun GmbH, Dortmund (DE)
    Modellbauer: Architekturmodelle Thomas Halfmann, Köln (DE)

    Erläuterungstext
    Die städtebaulicher Ansatz ist es, die große Baumasse der Baukörper so zu strukturieren, dass aus jeder Himmelsrichtung eine andere Geometrie im städtischen Gefüge sichtbar wird. Die markante Figur soll klar erkennbar sein, die unterschiedlichen Gebäudetraufhöhen vermitteln und verbinden zum angrenzenden Umfeld.
    Das „WAZ Medienhaus“ wird überregionale Bedeutung haben und eine der interessantesten Mediengruppen Deutschlands architektonisch angemessen, modern und transparent repräsentieren, ohne aber glatt und vordergründig auftrumpfend zu erscheinen.
    Die innere Gebäudeorganisation mit ihren zentralen Atrien und den definierten Servicepoints ermöglicht eine gut funktionierende optimale Kommunikation, sowie kurze und störungsfreie Wege im WAZ Medienhaus.
    Überdachte ganzjährig nutzbare Atrien und effiziente Verkehrswege bieten den Mitarbeitern ein freundliches neues Arbeitsplatzerlebnis. Crossmediales Arbeiten und eine starke lokale Berichterstattung können flexibel und erfolgreich im WAZ Medienhaus gelebt werden.

    Das Quartier der WAZ Mediengruppe entwickelt sich aus unterschiedlichen Gebäudehöhen. Blickt man von Süden über den Berliner Platz auf das WAZ Medienhaus, nimmt man die differenzierte dynamische Höhenentwicklung des Gebäudes wahr. Die sechsgeschossige Gebäudeecke an der Segerothstraße akzentuiert selbstbewusst den städtebaulich großen „Berliner Platz“ Bereich. Ein viergeschossiger verglaster Eingangsbereich wird plastisch aus dem Gebäudevolumen herausgearbeitet und farblich akzentuiert. Zur angrenzenden Wohnbebauung entwickelt sich der Baukörper fünfgeschossig. Das Medienhaus 2 mit seinem zweigeschossigen öffentlichen Bereich steht als insgesamt sechsgeschossiger Solitär korrespondierend in gleicher Architektursprache dem Medienhaus 1 gegenüber. Der Platz zwischen den Medienhäusern weckt mit seinen Einblicken in das großzügige Atrium des Medienhauses 1 und des Mediencafes die Neugier der Passanten an diesem belebten Ort. Entlang der Segerothstraße entwickelt sich der Baukörper homogen von einer Sechs- zu einer Fünfgeschossigkeit entsprechend dem Höhenverlauf der Straße. Gleiches gilt für die Höhenentwicklung zur angrenzenden Wohnbebauung, die von einer Fünf- zu einer Viergeschossigkeit übergeleitet wird. So ist der Kindergartenbereich maßstäblich in das viergeschossige Gebäude integriert. Der parallel zum Gebäude verlaufende private Grünzug verbindet auf kurzem Wege WAZ Parkhaus / Universität / und die U-Bahn Station Berliner Platz.
    Das Parkhaus westlich der Segerothstraße wird als horizontale Geschosskonstruktion mit separater Auf- und Abfahrtsspindel am ehemaligen Bahndamm konzeptioniert. Ein Verbindungssteg vom Fuß- und Radweg führt unmittelbar in die Parkebenen und verbindet das Niveau des Bahndamms über einen Aufzug mit dem der Straße.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 26.11.2012, 14:32
Zuletzt aktualisiert 28.11.2012, 17:20
Beitrags-ID 4-60822
Seitenaufrufe 193