loading
  • AT-1014 Wien, TH Bangkok
  • 06/2013
  • Ergebnis
  • (ID 2-133913)

Neubau Botschaftsgebäude und Konsulat in Bangkok


  • 5. Rang Anerkennung

    Außenperspektive

    Architekten
    Riepl Riepl Architekten, Linz (AT) Büroprofil

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Lösungsansatz sieht drei längsrechteckige, parallel zur Grundgrenze an der Soi Nantha Mozart gereihte Bauvolumen vor. Der größte Baukörper an der Straßenflucht beherbergt im Erdgeschoss den Konsulatsbereich und im Obergeschoß den Botschaftsbereich. Eine Teilunterkellerung steht für haustechnische Anlagen zur Verfügung.

    Im mittelgroßen Baukörper, in der zweiten Reihe hinter dem Hauptgebäude, ist der Multifunktionsraumbereich untergebracht.

    Der kleinste Baukörper im nördlichen Eck des Wettbewerbsgebietes bietet Platz für Fahr- und Motorräder sowie Entsorgungsflächen. Die PKW-Stellplätze werden an der nord-östlichen Grundgrenze als Senkrecht-Parker organisiert. Diese Situation wird als zweckdienlich erachtet.

    Der Hauptbaukörper weist an seinen beiden Enden die beiden Eingänge zum Konsulat und der Botschaft auf. Der Zutritt für die Botschaft ist gleichzeitig der für den Multifunktionsbereich. Die Positionen der Wachdienste sind nicht definiert.

    Das vorgeschlagene Funktionslayout erfüllt im Wesentlichen die Anforderungen. Der Zutritt zum Konsulatsbereich über die dort befindliche Schleuse führt über den Visa-Bearbeitungsraum und nicht über einen allgemeine Gangfläche, was nachteilig gesehen wird. Das Archiv ist nur über das Büro des Konsuls erschlossen (gefangener Raum).

    Die Option einer nachträglich realisierbaren barrierefreien Erschließung vor allem des Oberschoßes ist dargestellt (Aufzugsanlage).

    Der Lösungsansatz zeichnet sich durch eine sehr klare Strukturierung aus. Die Orientierung der Büroflächen hauptsächlich zur Straße hin verhindert eine gewisse diskrete Privatheit für diese Funktionen. Die Architektursprache überzeugt bedingt.

    Positiv gesehen wird die sehr klare und funktionelle Anordnung aller Bereiche, der Zugänge, des gesamten funktionalen Konzepts. Ein aufrücken in preisränge wurde durch die einem europäischen Ansatz entsprechende Konfiguration zum straßenraum verhindert. Die im EG gelegenen Büros sind hier direkt zur Straße angeordnet, ohne jegliche Barriere oder Einfriedung, welche von den Nutzern als erforderlich erachtet wird.


INFO-BOX

Angelegt am 11.07.2013, 16:15
Zuletzt aktualisiert 15.07.2013, 08:52
Beitrags-ID 4-70834
Seitenaufrufe 186