loading

  • DE-82131 Gauting
  • 04/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-10248)

Neubau Staatliche Würmtal-Realschule

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      ssp planung gmbh, München (DE), Waldkirchen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Lamott + Lamott Freie Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bauingenieure
      SCHREIBER Ingenieure - Planungen im Bauwesen, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bauingenieure
      Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart (DE), München (DE), New York, NY (US), Paris (FR)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      bss Architekten Bär, Stadelmann, Stöcker, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Plan 1 Landschaftsarchitekten
      WGF Nürnberg, Nürnberg (DE), Nürnberg (DE), Nürnberg (DE), Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      fpa frank und probst architekten, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Ansicht Süd Architekten
      Architekten Schmidt-Schicketanz und Partner GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Neubau Staatliche Würmtal-Realschule, Gauting Architekten
      KNOCHE ARCHITEKTEN BDA, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      DANE Landschaftsarchitektur BDLA, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Schlude Ströhle Richter Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      frei raum concept Sinz-Beerstecher + Böpple, Rottenburg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      SPREEN ARCHITEKTEN, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan M 1/1000 Landschaftsarchitekten
      terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      architekten.3P Feuerstein Rüdenauer & Partner, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      rüdenauer-architektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      h4a Gessert + Randecker Architekten | h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten, Stuttgart (DE), München (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Plan 1 Landschaftsarchitekten
      g2-Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 50
    Tatsächliche Teilnehmer: 45
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 95.200 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Zweckverband Staatliche Würmtal-Realschule, Starnberg (DE)
    Betreuer kellerer und kellerer, München (DE)
    Preisrichter Prof. Jörg Aldinger [Vorsitz], Prof. Dr. Rudolf Hierl, Jürgen Kugoth, Dr. Christian Kühnel, Prof. Ludwig Wappner
    Aufgabe
    Um den steigenden Bedarf der Landkreise Starnberg und München zu decken, soll an einem Standort mit bestehender Hauptschule und bestehendem Gymnasium eine neue Realschule mit 22 Klassen, Nachmittagsbetreuung, Dreifachturnhalle und Hausmeisterwohnung entstehen. Neben dem Unterrichtsbetrieb sind die baulichen Voraussetzungen für eine Lehrerausbildung in den Fächern Deutsch, Englisch, Erdkunde, Informatik, Musik und Sport (männlich) zu schaffen.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekturbüro Landbrecht, München.
    2. Architekturbüro Pollock und Gonzalo, München.
    3. Architekturbüro Schineis, Augsburg, in Arbeitsgemeinschaft mit Hiendl und Partner, Passau.
    4. Götz und Hootz Architekten, München.
    5. Kutschker Leischner Architekten, Starnberg.
    6. Streit, Stegschuster Planungs GmbH, Starnberg.
    7. Schunk und Ullrich Architekten, München.
    8. Architekturbüro Köhler, Gauting.
    9. Auer und Weber und Assoziierte, München.
    Projektadresse DE-82131 Gauting
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Starnberg: Architekturentwurf

      2007/S 234-284324

      Zweckverband Staatliche Würmtal-Realschule, attn: Herrn Hans-Michael Lemmer, Strandbadstr. 2, D-82319 Starnberg. Tel.  08151 148 - 528. Fax  08151 148 - 490. E-mail: MjExYVpiYlpnI11kWF1XVmo1YWdWImhpVmdjV1pnXCNZWg==.

      ("Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union" Nr. S 216 vom 9.11.2007, Wettbewerbsbekanntmachung, 262670-2007)

      Betr.:
      CPV: 74222000.

      Neubau Staatliche Würmtal-Realschule, Gauting.

      Anstatt: 

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Vom Entwurfsverfasser sind sowohl die Gebäudeplanung wie auch die Freianlagenplanung zu leisten. Die Zuziehung eines Landschaftsarchitekten als Berater wird dringlich empfohlen. Bei der Realisierung wird die Freianlagenplanung als von der Gebäudeplanung getrennt vergüteter Auftrag vergeben.

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      ...Auswahltopf B (21 Wettbewerbsteilnehmer) ...

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Gewünschte Teilnehmerzahl: 35.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 10.12.2007 - 07:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 18.12.2007.

      muss es heißen: 

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Die Beteiligung eines Landschaftsarchitekten wird dringlich empfohlen. Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitekten sind bis zum Kolloquium schriftlich zu benennen. Vom Entwurfsverfasser / den Entwurfsverfassern sind bei der Realisierung der Aufgabe mindestens die LP 2 bis LP 5 HOAI § 15 für Gebäude und Freianlagen zu leisten.

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      ...Auswahltopf B (36 Wettbewerbsteilnehmer) ...

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Gewünschte Teilnehmerzahl: 50.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 28.12.2007 - 07:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 12.1.2008 - 18:00.


      Vermerk:
      Der veröffentlichte Text unter Ziffer VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      "...Die Benachrichtigung erfolgt bis spätestens 31.12.2007..."
      entfällt.



      D-Starnberg: Architekturentwurf

      2007/S 216-262670

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Zweckverband Staatliche Würmtal-Realschule, Strandbadstr. 2, z. Hd. von Herrn Hans-Michael Lemmer, D-82319 Starnberg. Tel.  08151 148 - 528. E-Mail: MTVnYGhoYG0pY2peY11ccDtnbVwobm9cbWldYG1iKV9g. Fax  08151 148 - 490.
      Weitere Auskünfte erteilen: Kellerer und Kellerer, Steinstr. 67, D-81667 München. Tel.  089 . 45911770. E-Mail: MTNzYm9kXl9iPWhiaGIrYWI=. Fax  089 . 45911778.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Kellerer und Kellerer, Steinstr. 67, D-81667 München. Tel.  089 . 45911770. E-Mail: MTVxYG1iXF1gO2ZgZmApX2A=. Fax  089 . 45911778.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Bildung.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Neubau Staatliche Würmtal-Realschule, Gauting.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Um den steigenden Bedarf der Landkreise Starnberg und München zu decken, soll an einem Standort mit bestehender Hauptschule und bestehendem Gymnasium eine neue Realschule mit 22 Klassen, Nachmittagsbetreuung, Dreifachturnhalle und Hausmeisterwohnung entstehen. Neben dem Unterrichtsbetrieb sind die baulichen Voraussetzungen für eine Lehrerausbildung in den Fächern Deutsch, Englisch, Erdkunde, Informatik, Musik und Sport (männlich) zu schaffen. Neben dem Realisierungsteil der Wettbewerbsaufgabe (ca. 4.200m² HNF zzgl. Dreifachturnhalle) sowie den Freianlagen für die Realschule sollen in einem weiterreichenden Ideenteil des Wettbewerbes der Pausenhof des Gymnasiums sowie die Freianlagen des Eingangsbereiches der Hauptschule mit Dreifachturnhalle neu beplant werden. Vom Entwurfsverfasser sind sowohl die Gebäudeplanung wie auch die Freianlagenplanung zu leisten. Die Zuziehung eines Landschaftsarchitekten als Berater wird dringlich empfohlen. Bei der Realisierung wird die Freianlagenplanung als von der Gebäudeplanung getrennt vergüteter Auftrag vergeben.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Die 26 auszuwählenden Teilnehmer (9 Teilnehmer sind vom Auslober bereits ausgewählt) werden von einem vom Auslober berufenen, vom Preisgericht unabhängigen und fachkundigen Gremium, dem neben zwei Vertretern des Auslobers zwei unabhängige Fachleute angehören, ausgewählt. Die Auswahlkriterien sind 1) Architektonische Qualität der eingereichten Referenzobjekte, Wettbewerbserfolge und Auszeichnungen 2) Fachliche Eignung, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in Bezug auf die Planungsaufgabe. Das Auswahlkriterium 1) wird dabei doppelt gewichtet. Der Auftraggeber behält sich für jene Bewerbungen, die die Auswahlkriterien gleich gut erfüllen, den Losentscheid gem. GRW unter diesen Bewerbungen vor. Die Wettbewerbsteilnehmer werden aus zwei Auswahltöpfen ausgewählt. Auswahltopf A (5 Wettbewerbsteilnehmer) - "Berufsanfänger" (§4 Abs. 5 VOF) Das Kriterium eines "Berufsanfängers" gilt als erfüllt, wenn Bewerber das Diplom (Architektur) nach dem 01.01.2000 erworben haben. Bei Arbeitsgemeinschaften müssen alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft das Kriterium erfüllen. Auswahltopf B (21 Wettbewerbsteilnehmer) - "Erfahrene Büros" Bewerber, die nicht dem Auswahltopf A zuzuordnen sind, werden dem Auswahltopf B zugeordnet. Die Angaben der Bewerbung sind zwingend in einen Bewerbungsbogen einzutragen. Der Bewerbungsbogen kann schriftlich, per Fax oder per E-mail bei der in Anhang A2 angegebenen Adresse angefordert werden. Die dort im Einzelnen genannten Nachweise sind dem Bewerbungsbogen als Anlage beizufügen. Formlose oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bietergemeinschaften geben gemeinsam einen Bewerbungsbogen ab. Abzugeben sind: - Nachweis der Teilnahmeberechtigung als Kopie - Benennung der verantwortlichen Verfasser/innen und rechtsverbindliche Unterschrift - Eigenerklärung gem. § 7 Abs. 2 VOF (Verknüpfung und Zusammenarbeit) - Eigenerklärung nach § 11a- 11e VOF (Ausschlusskriterien) - Nachweis ausreichender Bürokapazität zur Auftragserfüllung - Nachweis der Qualifikation der leitenden Mitarbeiter, die für das Projekt eingesetzt werden - Erfahrung in der Planung und Ausführung vergleichbarer, in II.1.2 beschriebener Aufgaben durch Präsentationsblätter für max. 5 Referenzobjekte Darüber hinausgehende Unterlagen werden in der Beurteilung nicht berücksichtigt.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind: - natürliche Personen, die am Tag der Bekanntmachung gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/Architektin befugt sind. - Juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der gesetzliche Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Sofern in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt ist, so erfüllt die Anforderung als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG (EG-Architektenrichtlinie) gewährleistet ist. - Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen erfüllen, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Dies gilt auch für die Beteiligung freier Mitarbeiter. Arbeitsgemeinschaften haben in der Bewerbung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Die Bildung von Arbeitsgemeinschaften ist nur bis zum Bewerbungsschluss zulässig. Es dürfen sich nur die in der Bewerbung genannten Verfasser am Verfahren beteiligen. Ist die Berufsbezeichnung in dem jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt/Architektin, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach Richtlinie 85/384 EWG (Architektenrichtlinie) gewährleistet ist. Je Bewerber ist nur eine Bewerbung zulässig. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen zum Zeitpunkt der Bewerbung gegeben sein.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 35.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Architekturbüro Landbrecht, München.
      2. Architekturbüro Pollock und Gonzalo, München.
      3. Architekturbüro Schineis, Augsburg, in Arbeitsgemeinschaft mit Hiendl und Partner, Passau.
      4. Götz und Hootz Architekten, München.
      5. Kutschker Leischner Architekten, Starnberg.
      6. Streit, Stegschuster Planungs GmbH, Starnberg.
      7. Schunk und Ullrich Architekten, München.
      8. Architekturbüro Köhler, Gauting.
      9. Auer und Weber und Assoziierte, München.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Alle zur Beurteilung zugelassenen Arbeiten werden nach folgenden Gesichtspunkten - vorbehaltlich Änderungen durch das Preisgericht - berurteilt, wobei die nachfolgende Auflistung keine Rangfolge darstellt: Vollständigkeit der Leistung und Programmerfüllung, Funktion, Gestaltung und innenräumliche Qualität, Städtebauliche Integration, Wirtschaftlichkeit, Konstruktion, Raumqualität.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      10.12.2007 - 07:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      18.12.2007.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 1. Preis EUR 26.400,- 2. Preis EUR 17.600,- 3. Preis EUR 12.000,- 4. Preis EUR 8.000,- Ankäufe EUR 16.000,- Gesamt netto EUR 80.000,- Gesamt brutto EUR 95.200,-.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Ja.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Dr. Christian Kühnel, KBM, Starnberg.
      2. Prof. Jörg Aldinger, Architekt, Stuttgart.
      3. Prof. Dr. Rudolf Hierl, Architekt, München.
      4. Prof. Christoph Valentien, Landschaftarchitekt, Wessling.
      5. Ludwig Wappner, Architekt, München.
      6. Heinrich Frey, Landrat, Starnberg.
      7. Brigitte Servatius, 1. Bürgermeisterin, Gauting.
      8. Ferdinand Pfaffinger, 1. Bürgermeister, Starnberg.
      9. Christoph Göbel, 1. Bürgermeister, Gräfelfing.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      1. Es werden nur die als Teilnehmer oder Nachrücker ausgewählten Bewerber über das Ergebnis der Auswahl benachrichtigt. Die Benachrichtigung erfolgt bis spätestens 31.12.2007. 2. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. 3. Die Bearbeitung des Wettbewerbes ist ab Ende 2007 / Anfang 2008 vorgesehen. 4. Als Schlusstermin für die Einreichung der Bewerbung gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei der Einreichungsstelle. 5. Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Regierung von Oberbayern Bayerstr. 30, 80335 München Tel. 089/5143-647 Fax: 089/5143-767.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      6.11.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Starnberg: Architekturentwurf

      2008/S 92-124517

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Zweckverband Staatliche Würmtal-Realschule, Strandbadstr. 2, z. Hd. von Herr Hans-Michael Lemmer, D-82319 Starnberg. Tel.  815 11 48 - 528. E-Mail: MTFpdGRxZmRtLW9ub28/amB0ZWFkdHFkbS1jZA==. Fax  815 11 48 490.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Bildung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Neubau Staatliche Würmtal-Realschule Gauting.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Um den steigenden Bedarf der Landkreise Starnberg und München zu decken, soll an einem Standort mit bestehender Hauptschule und bestehendem Gymnasium eine neue Realschule mit 22 Klassen und Referendarbereich für die Lehrerausbildung als Ersatzneubau für das bisher an anderer Stelle bestehende Schulgebäude entstehen. Gesamtumfang: - Unterrichts- und Referendarbereich ca. 4 500 m² HNF - Hausmeisterwohnung - Nachmittagsbetreuung - 3-fach-Turnhalle mit Freisportanlagen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74222000.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 216-262670 vom 6.11.2007.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 1 BEZEICHNUNG: 1. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:

      45.

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:

      0.

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:

      Streit Stegschuster Planungs GmbH und Landschaftsarchitektin Rita Lex-Kerfers, Marktplatz 18, D-94065 Waldkirchen.

      V.2) WERT DER PREISE:

      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 26400.00 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      2. Preis (EUR 17.600): Prof. Ansgar Lamott, Caterina Lamott, Stuttgart und Wolf D. Auch, Klaus Neumann, München 3. Pris (EUR 12.000): Bär, Stadelmann, Stöcker, Nürnberg und Franz Hirschmann, Heidi Lehner, Nürnberg 4. Preis (EUR 8.000): Tom Frank, Tilman Probst, München und Prof. Regine Keller, Franz Damm, München.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      10.5.2008.


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige