loading

  • DE-40724 Hilden
  • 04/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-106141)

Neubebauung Umfeld Pfarrkirche St. Jacobus

Einladungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Molestina Architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      Konzept3D - Architekturvisualisierung und Animation, Wismar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Ansicht von der Mittelstraße Architekten
      Christof Gemeiner Architekten BDA, Hilden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Haan (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      3pass Architekt/innen, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Förder Landschaftsarchitekten, Essen (DE), Luxembourg (LU) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.04.2012 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RAW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 9
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Katholische Kirchengemeinde St. Jacobus, Hilden (DE)
    Betreuer neubighubacher, Köln (DE)
    Preisrichter Martin Halfmann, Prof. Christa Reicher , Rita Hoff, Martin Struck, Katherin Bollenbeck, Peter Groß, Ulrich Hennes, Peter Stuhlträger
    Aufgabe
    Seit längerem wird von der Pfarrgemeinde St. Jacobus und der Stadt Hilden angestrebt, das innerstädtische Umfeld der Kirche St. Jacobus neu zu ordnen. Anlass ist der schlechte bauliche Zustand der Bestandsbebauung sowie die städtebaulich unbefriedigende Situation im Bereich des Stadteingangs an der Ecke Berliner Straße/ Mühlenstraße und Hochdahler Straße. Für die Pfarrgemeinde bietet die Realisierung des Projektes die Chance, ein Gemeindezentrum mit niederschwelligen Begegnungs-, Beratungs- und Versammlungsangeboten inkl. eines Pastoralbüros umzusetzen, welches den veränderten pastoralen Ansprüchen gerecht wird. Ziel ist es, möglichst schnell ein in die Kirchengemeinde und die Öffentlichkeit ausstrahlendes Pfarrzentrum zu errichten, aber auch das Areal rund um die Kirche St. Jacobus nicht nur durch Gebäude sondern auch durch gut gestaltete Freiflächen aufzuwerten.

    Seit 2007 verfolgte die Pfarrgemeinde eine Planungslösung des Architekturbüros Gemeiner, Hilden, die jedoch bis Ende 2010 durch den damaligen Investor nicht umgesetzt werden konnte. Nach dem Ausscheiden des Investors haben die Pfarrgemeinde sowie das Erzbistum Köln die Chance ergriffen, die Grundlagen des Projekts zu prüfen. Zusammen mit dem Büro konrath und wennemar, Düsseldorf, wurde auf Grundlage einer Machbarkeitsstudie die Planung neu ausgerichtet.

    Die in diesem Prozess entwickelten planerischen, wirtschaftlichen und pastoralen Vorgaben bilden den Ausgangspunkt dieses Realisierungswettbewerbs. Das Planungsgebiet erstreckt sich über ca. 5.000 m². Der Bereich des „Reichshofs“ am Übergang zur Fußgängerzone bleibt der Errichtung des neuen Gemeindezentrums vorbehalten. Die weitere Fläche des Grundstücks soll im Erbbaurecht an einen Investor zur Realisierung einer städtebaulich überzeugenden Lösung vergeben werden. Basis der Planungsarbeit des Einladungswettbewerbs sind die Entscheidungen der politischen Gremien der Stadt Hilden, die im Rahmen des bisherigen Planungsprozesses, insbesondere im Rahmen der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 73A, 6. Änderung, getroffen wurden und im Internetangebot der Stadt Hilden eingesehen werden können (www.stadtplanung-hilden.de -> Bebauungsplan im Verfahren -> Hilden-Mitte -> 73A-06).

    Erwartet werden
    - ein städtebaulich überzeugendes und hinsichtlich seiner Nutzung tragfähiges Gesamtkonzept für die Neubebauung des Areals,
    - eine Interessenserklärung eines Investors, diese Planung im Rahmen einer Grundstücksüberlassung in Erbpacht zu realisieren
    - die architektonische Konkretisierung der kirchlichen Nutzungen als Realisierungsteil im Bereich des „Reichshofs“
    Projektadresse Ecke Berliner Straße/ Mühlenstraße und Hochdahler Straße
    Hilden
    DE-40724 Hilden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.