loading

  • DE-85748 Garching
  • 11/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-106943)

Kommunikationszone

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      bgsm Architekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      COBE Berlin, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      MAN MADE LAND, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      dv architekten deffner voitländer, Dachau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner, Haimhausen (DE), Memmingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      morePlatz, Rotterdam (NL), Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Philippe Cabane, Basel (CH)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Stadtplaner
      V-OLZ, Paris (FR)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 20.11.2012 Entscheidung
    Achtung Änderung am Jan 1, 1
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach GRW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 12
    Gesetzte Teilnehmer: 3
    Tatsächliche Teilnehmer: 12
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 81.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Garching, Garching (DE)
    Betreuer Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München, München (DE)
    Preisrichter Ursula Hochrein, Prof. Christa Reicher [Vorsitz], Peter Scheller, Prof. Karin Schmid , Prof. Dr. Matthias Castorph
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2012/10.09)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen für die künftige städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung einer insgesamt 31 ha großen Fläche. Auf Grundlage des Stadtentwicklungsplanes besteht das Ziel für die so genannte „Kommunikationszone“ zwischen dem Hochschul- und Forschungszentrum im Norden und der Stadt Garching im Süden, einen städtebaulichen Masterplan zu entwickeln, der tragfähige Wege einer ökologisch sowie sozial nachhaltigen Stadtentwicklung aufzeigt und dabei die Zäsur durch eine verbesserte „Kommunikation“ zwischen den beiden Stadtteilen überwindet. Dabei stehen die Unterbringung von vielfältigen Nutzungen, wie innovative Wohnformen in vielfältigen Bautypologien, studentisches Wohnen, Wohnen auf Zeit für Professoren, Gemeinbedarfs- und Freizeiteinrichtungen sowie eine Internationale Schule, im Vordergrund. Die städtebauliche Entwicklung der „Kommunikationszone“ ist in die übergeordneten landschaftlichen Bezüge zu integrieren und die neuen Quartiere an die bestehenden Siedlungseinheiten anzubinden. Schließlich gilt es die im Rahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Garching aufgestellten Ziele konkret einzulösen und Ideen für eine energieeffiziente Stadtplanung aufzuzeigen. Das Ergebnis besteht in einem städtebaulichen und freiraumplanerischen Grundgerüst als Grundlage für die zukünftige Bauleitplanung
    Gesetzte Teilnehmer 1. Dragomir Stadtplanung, München
    2. Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München mit Böhm Glaab Sandler Mittertrainer, Architektur und Stadtplanung, München
    3. Weber Architekten Garching mit Fischer Heumann
    Landschaftsarchitekten München.
    Ausstellung Alle Wettbewerbsarbeiten werden im Rathausfoyer ab dem 27.11.2012 ausgestellt
    Projektadresse DE-85748 Garching
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE dürfen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? gemeinsame Gruppe junge und kleine Büros
  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Stadt Garching, Rathausplatz 3, attn: Frau Knott,
      DEUTSCHLAND-85748Garching bei München. Tel. +49 8932089149. E-mail:
      MjEwV2RkW2pqWyRhZGVqajZdV2hZXl9kXSRaWw==. Fax +49 89320899149.
      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 5.5.2012, 2012/S
      87-143011)
      Anstatt:

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      (...) 3. Weber Architekten Garching mit Wartner und Zeitzler
      Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, Landshut/Plattling.
      muss es heißen:

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      (...) 3. Weber Architekten Garching mit Fischer Heumann
      Landschaftsarchitekten München.
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Garching
      Rathausplatz 3
      Zu Händen von: Frau Knott
      85748 Garching bei München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8932089149
      E-Mail: MTlYZWVca2tcJWJlZmtrN15YaVpfYGVeJVtc
      Fax: +49 89320899149
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      www.garching.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum
      München
      Arnulfstraße 60
      Kontaktstelle(n): Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
      Zu Händen von: Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8953980262
      E-Mail: MjE0XyBUV1VdMmJoH19nV2BVWldgIFZX
      Fax: +49 895328389
      Internet-Adresse: www.pv-muenchen.de
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
      Arnulfstraße 60
      Kontaktstelle(n): Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München
      Zu Händen von: Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8953980262
      E-Mail: MTRpKl5hX2c8bHIpaXFhal9kYWoqYGE=
      Fax: +49 895328389
      Internet-Adresse: www.pv-muenchen.de
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Planungsverband Äußerer
      Wirtschaftsraum München
      Arnulfstraße 60
      Zu Händen von: Matthias Beck
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8953980262
      E-Mail: MTlkJVlcWmI3Z20kZGxcZVpfXGUlW1w=
      Fax: +49 895328389
      Internet-Adresse: www.pv-muenchen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Begrenzt offener städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren "Kommunikationszone" nach GRW.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen
      für die künftige städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung einer
      insgesamt 31 ha großen Fläche. Auf Grundlage des Stadtentwicklungsplanes
      besteht das Ziel für die so genannte „Kommunikationszone“ zwischen dem
      Hochschul- und Forschungszentrum im Norden und der Stadt Garching im
      Süden, einen städtebaulichen Masterplan zu entwickeln, der tragfähige Wege
      einer ökologisch sowie sozial nachhaltigen Stadtentwicklung aufzeigt und
      dabei die Zäsur durch eine verbesserte „Kommunikation“ zwischen den beiden
      Stadtteilen überwindet. Dabei stehen die Unterbringung von vielfältigen
      Nutzungen, wie innovative Wohnformen in vielfältigen Bautypologien,
      studentisches Wohnen, Wohnen auf Zeit für Professoren, Gemeinbedarfs- und
      Freizeiteinrichtungen sowie eine Internationale Schule, im Vordergrund.
      Die städtebauliche Entwicklung der „Kommunikationszone“ ist in die
      übergeordneten landschaftlichen Bezüge zu integrieren und die neuen
      Quartiere an die bestehenden Siedlungseinheiten anzubinden. Schließlich
      gilt es die im Rahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt
      Garching aufgestellten Ziele konkret einzulösen und Ideen für eine
      energieeffiziente Stadtplanung aufzuzeigen. Das Ergebnis besteht in einem
      städtebaulichen und freiraumplanerischen Grundgerüst als Grundlage für die
      zukünftige Bauleitplanung.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Die Auswahl/Losziehung erfolgt durch ein Auswahlgremium, dem ein externer
      Architekt, ein externer Landschaftsarchitekt, und 2 Vertreter der
      Ausloberin angehören.
      Die Gesamtzahl der Teilnehmer ist auf max. 12 beschränkt. Ein
      Auswahlgremium empfiehlt dem Auslober zur Auswahl für den Wettbewerb 9
      Teilnehmer aus dem Feld der Bewerber, darunter 3 aus der Kategorie
      Berufsanfänger/kleine Büroorganisationen. Liegt keine ausreichende Zahl an
      Bewerbern der Kategorie Berufsanfänger/kleine Büroorganisationen vor,
      vergrößert sich die Zahl der Teilnehmer aus dem Feld der übrigen Bewerber
      entsprechend. 3 Teilnehmer wurden vorab zugeladen. Zur Bewerbung am
      Wettbewerb ist eine Bewerbung auf formalisiertem Bewerbungsbogen sowie die
      Zusendung von max. 4 Referenzprojekten auf max. 6 DIN A4 Blättern
      herausnehmbar einzureichen, darunter mind.: 2 geplante oder realisierte
      städtebauliche Projekte oder ausgezeichnete Wettbewerbsbeiträge (Preis,
      Ankauf, Annerkennung) eines städtebaulichen Wettbewerbs jeweils in einer
      Größenordnung von mindestens 5 ha. 2 geplante oder realisierte Projekte
      einer Freiflächenplanung oder ausgezeichnete Wettbewerbsbeiträge (Preis,
      Ankauf, Annerkennung) eines landschaftsplanerischen Wettbewerbs jeweils in
      einer Größenordnung von mindestens 5 ha. Referenzprojekte Städtebau und
      Freiraumplanung können identisch sein. Wettbewerbsbeiträge nur nach den
      Regelwerken RPW, RAW, GRW oder EUROPAN. Eine zeitliche Beschränkung des
      Planungs-/Erstellungsdatums gemäß VOF erfolgt nicht. Der Nachweis erfolgt
      jeweils eigenverantwortlich durch die Entwurfsverfasser oder durch
      Bestätigung der eigenverantwortlichen Projektbearbeitung durch die
      Entwurfsverfasser. Die Darstellung der Referenzprojekte erfolgt formlos,
      unter Nennung des Projekttitels, Ort, Lage im Ort, Größe in ha und der
      erbrachten Leistungsphasen gemäß HOAI. Sämtliche Bewerbungsunterlagen sind
      zusätzlich als pdf. auf CD-Rom einzureichen (Auflösung max. 144 dpi).
      Unterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht
      berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Der
      Bewerbungsbogen kann unter www.pv-muenchen.de heruntergeladen werden. Die
      Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 8.6.2012, 17:00 Uhr beim
      Betreuungsbüro einzureichen (Ausschlussfrist). Die Referenzprojekte werden
      nach den Kriterien „Erfahrungen im Sinne der Aufgabenstellung“ (1x-fach)
      und „gestalterische Qualität“ (2x-fach) bewertet. Eine Losziehung bleibt
      vorbehalten. Die frist- und formgerechten sowie eigenhändig
      unterschriebenen Bewerbungen werden in 2 Kategorien eingeteilt: Kategorie
      A: Berufsanfänger: Diplomurkunde nicht älter als 8 Jahre; Stichtag: Datum
      der Bekanntmachung; kleinere Büroorganisationen: max. 4 technische
      Mitarbeiter inkl. Büroinhaber und ohne Praktikanten/Aushilfskräfte;
      Bewerber der Kategorie A müssen bei nicht vorhandenen Referenzprojekten
      (s.o.) den Nachweis der Teilnahme an einem städtebaulichen Wettbewerb mit
      vergleichbarer Aufgabenstellung und der Teilnahme an einem
      freiraumplanerischen Wettbewerb mit vergleichbarer Aufgabenstellung
      erbringen. Neben dem Nachweis der Teilnahme an einem Wettbewerb (GRW, RPW,
      RAW oder EUROPAN) mit vergleichbarer Aufgabenstellung ist auch der
      Nachweis eines realisierten oder geplanten städtebaulichen oder
      freiraumplanerischen Projektes mit vergleichbarer Aufgabenstellung
      zulässig. Der Nachweis erfolgt eigenverantwortlich durch den
      Entwurfsverfasser oder durch Bestätigung der eigenverantwortlichen
      Projektbearbeitung durch die Entwurfverfasser. B: Sonstige (und bei
      fehlender Zuordnung).

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die
      geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen:
      — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates
      berechtigt sind am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung
      „Architekt“, „Stadtplaner“ oder „Landschaftsarchitekt“ zu führen. Ist in
      den jeweiligen Herkunftsstaaten die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich
      geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über Diplom,
      Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung
      nach der Richtlinie 2005/36/EG „Berufsanerkennungsrichtlinie“
      gewährleistet ist, und der diese gemäß Richtlinie und Auslobung nachweisen
      kann,
      — juristische Personen, zu deren satzungsmäßigem Geschäftszweck
      Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und
      wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person oder der
      Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die
      an natürliche Personen gestellt werden.
      Es ist zwingend eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus einem Architekten
      oder Stadtplaner mit einem Landschaftsarchitekten zu bilden. Folgende
      Kombinationen sind zulässig: Architekt / Landschaftsarchitekt; Stadtplaner
      / Landschaftsarchitekt; Architekt / Stadtplaner / Landschaftsarchitekt.
      Die Arbeitsgemeinschaft ist bereits zum Bewerbungsverfahren einzugehen.
      Die Hinzuziehung von Fachberatern insbesondere aus dem Bereich
      Energieplanung wird dringend empfohlen. Die Fachberater unterliegen keinen
      besonderen Zulassungsvoraussetzungen und müssen nicht bereits zum
      Bewerbungsverfahren hinzugezogen werden.
      Jede Arbeitsgemeinschaft darf nur einen Entwurf einreichen.
      Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen haben den Ausschluss zu Folge.
      Teilnahmehindernisse sind in § 3.2.3. GRW beschrieben. Die Voraussetzungen
      für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Bekanntmachung - 30.4.2012
      - erfüllt sein. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung
      eigenverantwortlich zu prüfen und gibt mit der Wettbewerbsarbeit eine
      Verfassererklärung ab.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 12

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Dragomir Stadtplanung, München
      2. Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München mit
      Böhm Glaab Sandler Mittertrainer, Architektur und Stadtplanung, München
      3. Weber Architekten Garching mit Wartner und Zeitzler
      Landschaftsarchitekten und Stadtplaner, Landshut / Plattling

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien zur Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht festgelegt und den Teilnehmern mit den Auslobungsunterlagen
      mitgeteilt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      3.6.2012 - 15:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 8.6.2012 - 17:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 2.7.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Ausloberin stellt eine
      Wettbewerbssumme von 81 000,00 EUR netto zur Verfügung. Die
      Wettbewerbssumme wird anteilig als Bearbeitungshonorar und Preisgeld
      ausbezahlt. Jeder Wettbewerbsteilnehmer erhält ein Bearbeitungshonorar von
      5 000,00 EUR.
      Das Preisgeld wird wie folgt aufgeteilt: 1. Preis 10 500,00 EUR; 2. Preis
      6 300,00 EUR; 3. Preis 4 200,00 EUR.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Christa Reicher
      2. Prof. Markus Neppl
      3. Prof. Dr. Matthias Castorph
      4. Karin Schmid
      5. Ursula Hochrein
      6. Peter Scheller (ständig anwesender Vertreter)
      7. Erste Bürgermeisterin Hannelore Gabor
      8. Zweiter Bürgermeister Peter Riedl
      9. Manfred Kick
      10. Dr. Götz Braun

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Es werden nur frist- und formgerechte sowie eigenhändig unterschriebene
      Bewerbungen unter Verwendung des Bewerbungsbogens zugelassen. Zusätzlich
      sind alle Bewerbungsunterlagen digital im Format pdf. max. 144 dpi bis zum
      8.6.2012 bis 17:00 Uhr beim Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum
      München, Arnulfstraße 60, 80335 München Deutschland - Stichwort:
      Kommunikationszone Garching - abzugeben. Innerhalb des Wettbewerbs soll
      ein Meinungsaustausch zwischen Auslober, Preisgericht, sachverständigen
      Beratern und Wettbewerbsteilnehmern über die Wettbewerbsaufgabe und
      mögliche Lösungsansätze im Rahmen von Kolloquien stattfinden. Die
      Ausloberin wird unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem
      der Preisträger, bei Weiterführung der Planungen, die für die Umsetzung
      des Wettbewerbsentwurfs notwendigen Planungsleistungen gemäß HOAI §§ Teil
      2 Flächenplanungen für den Realisierungsteil mit den Fl.Nrn. 1884/24,
      1884/1, 1884/168, 1884/25 übertragen. Für den Ideenteil ist zunächst keine
      weitere Beauftragung vorgesehen. Der Auftraggeber beabsichtigt jedoch, bei
      Weiterführung der Planungen, einen der Preisträger mit den weiteren
      Planungsschritten zu beauftragen. Termine: Tag der Bekanntmachung
      30.4.2012; Ende Bewerbungsfrist: 8.6.2012; Sitzung Auswahlgremium:
      14.6.2012; Ausgabe der Unterlagen: 2.7.2012; Rückfragefrist: 20.7.2012;
      Rückfragenkolloquium: 27.7.2012; Zwischenkolloquium: 27.9.2012; Abage der
      Unterlagen: 5.11.2011; Abgabe Modell: 12.11.2011; Sitzung Preisgericht /
      Endkolloquium 20.11.2012.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 58
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MThuXWpfWVpdY1llZV1qJmttXVxaWXFdamY4al1fJWdaJlpZcV1qZiZcXQ==
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse: http://http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      30.4.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Garching
      Rathausplatz 3
      Zu Händen von: Frau Knott
      85748 Garching
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 08932089149
      E-Mail: MTRdamphcHBhKmdqa3BwPGNdbl9kZWpjKmBh
      Fax: +49 089320899149
      Internet-Adresse(n):
      www.garching.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Begrenzt offener städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren "Kommunikationszone" nach GRW.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erlangung von alternativen Entwürfen
      für die künftige städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung einer
      insgesamt 31 ha großen Fläche. Auf Grundlage des Stadtentwicklungsplanes
      besteht das Ziel für die so genannte „Kommunikationszone“ zwischen dem
      Hochschul- und Forschungszentrum im Norden und der Stadt Garching im
      Süden, einen städtebaulichen Masterplan zu entwickeln, der tragfähige Wege
      einer ökologisch sowie sozial nachhaltigen Stadtentwicklung aufzeigt und
      dabei die Zäsur durch eine verbesserte „Kommunikation“ zwischen den beiden
      Stadtteilen überwindet. Dabei stehen die Unterbringung von vielfältigen
      Nutzungen, wie innovative Wohnformen in vielfältigen Bautypologien,
      studentisches Wohnen, Wohnen auf Zeit für Professoren, Dozenten und
      Gastwissenschaftler, Gemeinbedarfs- und Freizeiteinrichtungen und eine
      Internationale Schule, im Vordergrund. Die städtebauliche Entwicklung der
      „Kommunikationszone“ ist in die übergeordneten landschaftlichen Bezüge zu
      integrieren und die neuen Quartiere an die bestehenden Siedlungseinheiten
      anzubinden. Schließlich gilt es die im Rahmen des integrierten
      Klimaschutzkonzeptes der Stadt Garching aufgestellten Ziele konkret
      einzulösen und Ideen für eine energieeffiziente Stadtplanung aufzuzeigen.
      Das Ergebnis besteht in einem städtebaulichen und freiraumplanerischen
      Grundgerüst als Grundlage für die zukünftige Bauleitplanung.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 087-143011 vom 5.5.2012

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
      Bezeichnung: Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren "Kommuniaktionszone" nach GRW.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      12

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      2

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH mit Böhm Glaab
      Sandler Mittertrainer Architektur und Stadtplanung
      Dachauer Straße 17
      80335 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE2UmVVYl8wW1VcXFViVFFdXWJfY1ViHlRV
      Telefon: +49 894423170
      Internet-Adresse: http://www.kellerdammroser.de
      Fax: +49 8944231713

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 10 500,00 EUR
      Bezeichnung: Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren "Kommunikationszone" nach GRW.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      12

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      2

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Cobe Berlin GmbH mit Man Made Land Bohne Lundquist Mellier GbR
      Friedrichstr. 95
      10117 Berlin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTdvWmdebGxaOVxoW14nXWQ=
      Telefon: +49 1793227737
      Internet-Adresse: http://www.cobe.dk

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 300,00 EUR
      Bezeichnung: Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im
      kooperativen Verfahren "Kommunikationszone" nach GRW.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      12

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      2

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Deffner und Voitländer Architekten mit Schegk Landschaftsarchitekten
      Stadtplaner
      Gottesackerstrasse 21
      85221 Dachau
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEya1lmX2ZVaWE0WGohVWZXIlhZ
      Telefon: +49 8131271700
      Internet-Adresse: http://www.dv-arc.de
      Fax: +49 81312717027

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 4 200,00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das
      aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Jeder der insg. 12 Teilnehmer erhielt ein Bearbeitungshonorar von 5.000 €.
      Dem Wettbewerb schließt sich kein Verhandlungsverfahren nach VOF an.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstrasse 58
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEyallmW1VWWV9VYWFZZiJnaVlYVlVtWWZiNGZZWyFjViJWVW1ZZmIiWFk=
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
      Fax: +49 8921762847

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      29.11.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige