loading

  • DE-50858 Köln
  • 04/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-109957)

„Klostergärten“ - „ehemals RTL“

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Nachbarschaftsplätze Architekten
      Molestina Architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Nachbarschaftsplätze Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      Konzept3D - Architekturvisualisierung und Animation, Wismar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Schilling Architekten, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln (DE), Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Klotergärten Landschaftsarchitekten
      Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Nachbarschaften Architekten
      ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 26.04.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 9
    Gesetzte Teilnehmer: 9
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Preisgelder/Honorare 60.000 EUR zzgl. USt.
    Betreuer PANDION Real Estate GmbH, Köln (DE), München (DE)
    Preisrichter Jürgen Engel [Vorsitz], Heinrich Falkenberg, Lutz Keßels, Jürgen Minkus, Prof. Peter Schmitz, Bernd Streitberger, Volker Weuthen , Karl Klipper, Barbara Moritz, Ralph Sterck, Michael Zimmermann, Reinhold Knodel, Klaus Verhufen
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 21/12)
    Aufgabe
    Städtebaulicher Realisierungswettbewerb mit hochbaulicher Vertiefung

    Durch die Sparkasse KölnBonn wurde in 2005 ein Wettbewerb zur Nachnutzung des Geländes durchgeführt. Hierbei war eine hohe Verdichtung vorgesehen. Der siegreiche Entwurf (Ortner + Ortner) hatte eine BGF von ca. 99.000 m² mit einer bis zu 15-geschossigen Bebauung und einem hohen gewerblichen Anteil.
    Der Siegerentwurf sollte in einem Bebauungsplanverfahren planungsrechtlich ermöglicht werden. Das Verfahren scheiterte jedoch aufgrund des massiven Widerstandes in der Bürgerbeteiligung. Das eingeleitete Bebauungsplanverfahren wurde nicht abgeschlossen, so dass der bisherige Bebauungsplan weiterhin gültig ist.

    In Übereinstimmung mit dem Profil der PANDION und der Lage und Eignung des Grundstücks sieht PANDION für die Liegenschaft eine überwiegend wohnungswirtschaftliche Nutzung vor. Hierbei sind sowohl Eigentumswohnungen wie auch Mietwohnungen vorgesehen, die an (institutionelle) Anleger verkauft werden sollen.
    Informationen

    Zusätzlich zu den Preisgeldern erhält jeder Teilnehmer ein pauschales Bearbeitungshonorar von 3.300.- € netto. Die geforderten Leistungen sind einschließlich aller Nebenkosten damit abgegolten.

    Gesetzte Teilnehmer - ASTOC, Köln
    - JSWD, Köln
    - Prof. Johannes Kister, ksg, Köln
    - Prof. Molestina, Köln
    - RKW, Düsseldorf
    - RömerPartner Architekten, Köln
    - Schilling Architekten, Köln
    - schultearchitekten, Köln
    - OX2architekten, Aachen
    Projektadresse Aachener Straße 1036 - 1044
    DE-50858 Köln
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.