loading

  • DE-94342 Straßkirchen
  • 11/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-114349)

Neugestaltung Straßkirchener Mitte mit Rathausneubau

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      DREI ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      DIEZINGER ARCHITEKTEN, Eichstätt (DE), Regensburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Grafik: Diezinger Architekten, Eichstätt Landschaftsarchitekten
      A D L E R & O L E S C H Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bogevischs buero, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner, Haimhausen (DE), Memmingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      arc Architekten Partnerschaft, Hirschbach (DE), Ortenburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      lab landschaftsarchitektur brenner Partnerschaft mbB, Landshut (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

    • berger röcker Architekten
      berger röcker gork, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      MANN LANDSCHAFTSARCHITEKTUR, Fulda (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Rang

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Engere Wahl Architekten
      Ackermann + Renner Architekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      architekturagentur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Engere Wahl - W+P Landschaften Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • TGA-Fachplaner
      SCHIMMEL Beratende Ingenieure, Berlin (DE), Unterföhring (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Planungsbüro für Baukunst . Dominik Burkard, Zimmern o.R. (DE), Karlsruhe (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.11.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 35
    Tatsächliche Teilnehmer: 29
    Gebäudetyp Staatliche und kommunale Bauten / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EU, EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 37.500 EUR zzgl. USt.
    Baukosten 2.210.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Strasskirchen, Straßkirchen (DE)
    Betreuer oberprillerarchitekten, Hörmannsdorf (DE) Büroprofil
    Preisrichter Irene Burkhardt, Manfred Huber, Petra Schober, Prof. Michael Stößlein [Vorsitz]
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2012/20.05)
    Aufgabe
    Städtebaulich - Freiraumplanerischer Ideenwettbewerb mit Realisierungsteil

    Die Gemeinde Straßkirchen erwartet sich vom Wettbewerb ein Konzept zur Entwicklung der Ortsmitte unter Einbeziehung der Planung eines neuen Rathauses und der Neugestaltung des Freibadgeländes, das als Naherholungsbereich ausgebaut werden soll (Ideenwettbewerb). Der Rathausneubau (Realisierungsteil) soll den zukünftigen Ansprüchen an eine zeitgemäße Verwaltung gerecht werden. Das derzeitige Rathausgebäude mit integriertem Feuerwehrhaus soll in Teilbereichen für die Feuerwehr nutzbar sein, jedoch zusätzlich Räumlichkeiten für kulturelle und soziale Einrichtungen bieten.
    Von Seiten des Auslobers wird ein nachhaltiges Konzept sowie ein optimales Ergebnis im Hinblick auf Gestaltung, Funktionalität und Architektur erwartet. Der Wettbewerbsumgriff besteht aus dem städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideenteil mit ca. 2,4 ha sowie dem Rathausneubau einschließlich der Gestaltung der Freianlagen im unmittelbaren Rathausumfeld als Realisierungsteil. (Baukosten Rathaus netto KGR 300-400 ca. 2 000 000 EUR, Freianlagen ca. 210 000 EUR netto).
    Informationen

    Termine:
    6.9.2012 Erhalt der Unterlagen
    26.9.2012 Rückfragenkolloquium
    22.10.2012 Abgabe der Wettbewerbsunterlagen
    29.10.2012 Abgabe des Wettbewerbsmodells
    22./23.11.2012 Preisgerichtssitzung

    Landschaftsarchitekten sind für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe zwingend vorgeschrieben. Landschaftsarchitekten sind erst nach Aufforderung zur Teilnahme zu benennen.

    Projektadresse DE-94342 Straßkirchen
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 1 Referenz
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 5 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) frei wählbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Lph 1(2) - 5
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Ja
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? getrennte Gruppen junge und kleine Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Städtebaulich - Freiraumplanerischer Ideenwettbewerb mit
      Realisierungsteil, Neugestaltung Straßkirchener Mitte mit Rathausneubau
      Lindenstraße 1
      Zu Händen von: Herrn Bürgermeister Grotz
      94342 Straßkirchen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 942494240
      E-Mail: MTZjaGBpOm1ubFttbWVjbF1iX2goXl8=
      Fax: +49 9424942429
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.strasskirchen.de/
      Weitere Auskünfte erteilen: oberprillerarchitekten
      Am Schöllgraben 18
      Kontaktstelle(n): oberprillerarchitekten
      Zu Händen von: Herrn Weber
      84187 Hörmannsdorf
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 870291480
      E-Mail: MjE0X1NbXjJhVFdkYmRbXl5XZFNkVVpbZlddZldgIFZX
      Fax: +49 870291339
      Internet-Adresse: http://www.oberprillerarchitekten.de/
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: oberprillerarchitekten
      Am Schöllgraben 18
      Kontaktstelle(n): oberprillerarchitekten
      Zu Händen von: Herrn Weber
      84187 Hörmannsdorf
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 870291480
      E-Mail: MjEzYFRcXzNiVVhlY2VcX19YZVRlVltcZ1heZ1hhIVdY
      Fax: +49 870291339
      Internet-Adresse: http://www.oberprillerarchitekten.de/
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: oberprillerarchitekten
      Am Schöllgraben 18
      Kontaktstelle(n): oberprillerarchitekten
      Zu Händen von: Herrn Weber
      84187 Hörmannsdorf
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 870291480
      E-Mail: MjE5Wk5WWS1cT1JfXV9WWVlSX05fUFVWYVJYYVJbG1FS
      Fax: +49 870291339
      Internet-Adresse: http://www.oberprillerarchitekten.de/

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Sozialwesen
      Freizeit, Kultur und Religion
      Bildung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Städtebaulich - Freiraumplanerischer Ideenwettbewerb mit
      Realisierungsteil, Neugestaltung Straßkirchener Mitte mit Rathausneubau.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Gemeinde Straßkirchen erwartet sich vom Wettbewerb ein Konzept zur
      Entwicklung der Ortsmitte unter Einbeziehung der Planung eines neuen
      Rathauses und der Neugestaltung des Freibadgeländes, das als
      Naherholungsbereich ausgebaut werden soll (Ideenwettbewerb). Der
      Rathausneubau (Realisierungsteil) soll den zukünftigen Ansprüchen an eine
      zeitgemäße Verwaltung gerecht werden. Das derzeitige Rathausgebäude mit
      integriertem Feuerwehrhaus soll in Teilbereichen für die Feuerwehr nutzbar
      sein, jedoch zusätzlich Räumlichkeiten für kulturelle und soziale
      Einrichtungen bieten.
      Von Seiten des Auslobers wird ein nachhaltiges Konzept sowie ein optimales
      Ergebnis im Hinblick auf Gestaltung, Funktionalität und Architektur
      erwartet. Der Wettbewerbsumgriff besteht aus dem städtebaulichen und
      freiraumplanerischen Ideenteil mit ca. 2,4 ha sowie dem Rathausneubau
      einschließlich der Gestaltung der Freianlagen im unmittelbaren
      Rathausumfeld als Realisierungsteil. (Baukosten Rathaus netto KGR 300-400
      ca. 2 000 000 EUR, Freianlagen ca. 210 000 EUR netto).

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000, 71222000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen und Nachweise abzugeben:
      Bei Bewerber-/Bietergemeinschaften gelten nachstehende Verpflichtungen für
      jedes Mitglied der Bewerber-/Bietergemeinschaft.
      Der Teilnahmeantrag sowie weitere zur Verfügung gestellte Unterlagen sind
      auf der Homepage der zuständigen Wettbewerbsbetreuung bis zur
      Anforderungsfrist herunterzuladen.
      Einzureichen sind:
      0.)
      Bewerbungsformblatt je Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft
      1.).
      Bietergemeinschaften sind nur gesamtschulderisch haftend mit
      bevollmächtigtem Vertreter zugelassen.
      (Unteraufträge sind nicht zulässig. Mehrfachbeteiligungen einzelner
      Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind unzulässig und führen zum
      Verfahrensausschluss sämtlicher betroffenen Bietergemeinschaften)
      2.)
      Darstellung, ob und auf welche Art der Bewerber nach § 4 Abs. 2 VOF
      rechtlich mit anderen Unternehmen, z.B. durch gesellschaftsrechtliche
      Beteiligungen, verknüpft ist.
      3.)
      Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Person, deren Verhalten dem
      Unternehmen des Bewerbers zuzurechnen ist, wegen der in § 4 Abs. 6 VOF
      genannten Verstöße rechtskräftig verurteilt worden ist.
      4.)
      Eigenerklärung des Bewerbers, dass kein Ausschlussgrund nach § 4 Abs. 9
      VOF gegeben ist.
      5.)
      Nachweis der beruflichen Qualifikation lt. III. 2)
      6.)
      Auflistung von ausgeführten Objektplanungen sowie städtebauliche Projekte
      in den letzten 5.
      Geschäftsjahren, die mit den zu bearbeitenden Leistungen vergleichbar
      sind. Es sind mind. 1, maximal 3 Objekte aussagekräftig auf insgesamt 3
      Din A4 Seiten mit z.B. Grundriss(en), Schnitt(en), Ansicht(en) oder
      Photo(s) darzustellen, damit die Vergleichbarkeit und die Qualität der
      Referenzobjekte beurteilbar ist. Insgesamt dürfen bei einer
      Bietergemeinschaft nur max. 3 Referenzen abgegeben werden, hier ist zu
      benennen welchem Teilnehmer welches Projekt zuzuordnen ist. Bei den
      Referenzen ist allein die Qualität ausschlaggebend, nicht die Quantität.
      Zusätzlich sind folgende Eckdaten anzugeben (möglich auch auf einem extra
      A4 Blatt):
      — Volumen des Objekts,
      — Ausführungszeitraum,
      — beauftragte Leistungsphasen (geforderte Lph 2-5),
      — Anschrift des Auftraggebers.
      Die Bewerber in der Gruppe A "Junge Büros" dürfen Wettbewerbsarbeiten
      sowie ausgearbeitete und aussagekräftige Entwürfe als Referenz verwenden.
      Darüber hinaus gehende Leistungen werden bei der Beurteilung der Bewerbung
      nicht gewertet. Es besteht kein.
      Anspruch auf Rücksendung der Unterlagen.
      Der Auslober behält sich bei zu vielen geeigneten Bewerbern ein
      Losverfahren vor.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind: 1.)
      Natürliche Personen, die freiberuflich tätig sind und entsprechend den
      Regelungen ihres Heimatstaates berechtigt sind, die Berufsbezeichnung
      Architekt zu führen. Ist in dem Heimatstaat der Personen die
      Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche
      Voraussetzung, wer über ein Diplom,
      Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis als Architekt verfügt,
      dessen Anerkennung nach der Richtlicnie 2005/36/EG -
      Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet ist.
      2.)
      Juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck die dem
      Projekt entsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, sind nur dann
      teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu III 3.2
      nachgewiesen wird, dass der verantworltiche Projektleiter die an die
      natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
      3.)
      Arbeitsgemeinschaften aus natürlichen Personen und/oder juristischen
      Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllen, die an die natürlichen Personen gestellt werden.
      Nachzuweisen als Anlage 5 der Bewerbung.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 35

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgelegt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      20.8.2012
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 20.8.2012 - 13:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 5.9.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Es werden 3 Preise und 3
      Anerkennungen vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Anerkennungen
      beträgt 37 500 EUR zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer:
      1. Preis 15 000 EUR
      2. Preis 9 000 EUR
      3. Preis 6 000 EUR je Anerkennung 2 500 EUR
      Das Preisgericht kann einstimmig eine andere Verteilung der Preise und
      Anerkennungen beschließen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen und die Bearbeitung der
      Wettbewerbsaufgabe werden nicht vergütet.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Irene Burkhardt
      2. Manfred Huber
      3. Petra Schober
      4. Prof. Michael Stößlein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Teilnahmeberechtigt sind insgesamt 35 Arbeitsgemeinschaften/Bewerber, die
      aus den eingegangenen Bewerbungen durch ein Auswahl-/ bzw. Losverfahren
      bestimmt wurden. Aus dem Kreis der Bewerbungen der Bewerber werden 35
      Teilnehmer mit einer Anzahl an Nachrückern, durch Auswahl-/ bzw.
      Losverfahren bestimmt.:
      — Bewerbergruppe A, Junge Büros (Diplom nicht älter als 1.1.2004) =
      insgesamt 8 Teilnehmer,
      — Bewerbergruppe B, Kleine Bürostrukturen (bis zu 4 techn. Mitarbeiter
      einschl. Büroinhaber) = insgesamt 8 Teilnehmer,
      — Bewerbergruppe C, Sonstige = insgesamt 19 Teilnehmer.
      Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu
      prüfen.
      Landschaftsarchitekten sind für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe
      zwingend vorgeschrieben. Landschaftsarchitekten sind erst nach
      Aufforderung zur Teilnahme zu benennen.
      Termine:
      6.9.2012 Erhalt der Unterlagen
      26.9.2012 Rückfragenkolloquium
      22.10.2012 Abgabe der Wettbewerbsunterlagen
      29.10.2012 Abgabe des Wettbewerbsmodells
      22./23.11.2012 Preisgerichtssitzung
      Für den Realisierungsteil (Rathaus, Freianlagen Rathausumfeld) ist eine
      Beauftragung der Lph 2-5 vorgesehen. Die Ausloberin behält sich vor, in
      einer zweiten Stufe die Lph 6-9 zu beauftragen.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      80539 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjExa1pnXFZXWmBWYmJaZyJoalpZV1ZuWmdjNWdaXCJkVyNXVm5aZ2MjWVo=
      Telefon: +49 8921762914
      Fax: +49 8921760

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      18.7.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige