loading

  • DE-78462 Konstanz
  • 01/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-117505)

Gemeinschaftsschule Gebhard

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Broghammer Jana Wohlleber, Zimmern ob Rottweil (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Planstatt Senner, Überlingen (DE), Stuttgart (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      barkowsky wahrer architekten, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      fischer heumann landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Wettbewerbsmodell Architekten
      Michel + Wolf Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Wolfgang Preuss Garten- und Landschaftsarchitektur, Weil der Stadt (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Ackermann+Raff, Tübingen (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.01.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 27
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 82.500 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Konstanz, Konstanz (DE)
    Betreuer HIRTHE l Architekt BDA Stadtplaner, Friedrichshafen (DE)
    Preisrichter Prof. Fritz Auer [Vorsitz], Prof. Peter Cheret, Bernhard Landbrecht, Prof. Dr. Franz Pesch, Thomas Stegmann, Prof. Uta Stock-Gruber, Kurt Werner , Claus Boldt, Uli Burchardt, Peter Müller-Neff, Wolfgang Müller-Fehrenbach, Brigitte Leipold, Gabriele Weiner
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg (Reg.-Nr.: 2012-4-19)
    Aufgabe
    Die Stadt Konstanz plant den Bau einer neuen Gemeinschaftsschule mit angegliederter 3-Feld-Sporthalle. Auf dem Gelände soll auch eine öffentliche Grünfläche neben dem Schulhof entstehen.
    Ziel des Wettbewerbs ist es mit der Gebäudeanordnung und dem Freiflächenkonzept ein innerörtlich städtebaulich und funktional hochwertiges Ensemble zu erhalten.
    BGF Schule 7 300 qm, BGF Sporthalle 2 860 qm.
    Informationen

    Bezug der Unterlagen: http://www.konstanz.de/file-exchange/
    Name: Gemeinschaftsschule Passwort: Eimhh812

    Projektadresse DE-78462 Konstanz
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Ja
    Berufshaftpflicht Personenschäden 500.000 Euro
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden 300.000 Euro
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE müssen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 3 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen mehr als 10 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Stadt Konstanz Hochbau- und Liegenschaftsamt, Untere Laube 24, attn: Herrn
      Ralph Bothe, DEUTSCHLAND-78462Konstanz. Tel. +49 7531900584. E-mail:
      MThaZ2xgXUo4a2xZXGwmY2dma2xZZnImXF0=. Fax +49 7531900619.
      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 25.8.2012, 2012/S
      163-271362)
      Anstatt:

      I.1) Internet-Adresse(n):
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      http://www.konstanz.de/file-exchange/ Name: Gemeinschaftsschule Passwort:
      Eimhh812
      muss es heißen:

      I.1) Internet-Adresse(n):
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      https://www.konstanz.de/file-exchange/ Name: Gemeinschaftsschule Passwort:
      Eimhh812
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Konstanz Hochbau- und Liegenschaftsamt
      Untere Laube 24
      Zu Händen von: Herrn Ralph Bothe
      78462 Konstanz
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7531900584
      E-Mail: MjExV2RpXVpHNWhpVllpI2BkY2hpVmNvI1la
      Fax: +49 7531900619
      Internet-Adresse(n):
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      http://www.konstanz.de/file-exchange/ Name: Gemeinschaftsschule Passwort:
      Eimhh812
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Hirthe Architekt BDA
      Stadtplaner
      Schienerbergweg 27
      88048 Friedrichshafen
      DEUTSCHLAND

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Bildung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Gemeinschaftsschule Gebhard.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Konstanz plant den Bau einer neuen Gemeinschaftsschule mit
      angegliederter 3-Feld-Sporthalle. Auf dem Gelände soll auch eine
      öffentliche Grünfläche neben dem Schulhof entstehen.
      Ziel des Wettbewerbs ist es mit der Gebäudeanordnung und dem
      Freiflächenkonzept ein innerörtlich städtebaulich und funktional
      hochwertiges Ensemble zu erhalten.
      BGF Schule 7 300 qm, BGF Sporthalle 2 860 qm.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Zur Teilnahme werden insgesamt bis zu 30 Arbeitsgemeinschaften zugelassen,
      die die Auswahlkriterien erfüllen. Sollten mehr als 22 qualifizierte
      Bewerbungen bei der Direktauswahl verbleiben, bestimmt das Los die
      Teilnahme. Die Auslosung erfolgt in 2 Gruppen. Die Anzahl der Teilnehmer
      ergibt sich aus dem Verhältnis der pro Gruppe eingegangenen qualifizierten
      Bewerbungen. Die Losziehung erfolgt unter der Aufsicht eines Notars oder
      einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle.
      Gruppe 1: Berufanfänger, Diplom nach dem 27.8.2005 und/oder kleinere
      Büroorganisationen (max. 4 qualifizierte Mitarbeiter mit
      Hochschulabschluss incl. Inhaber).
      Gruppe 2: Sonstige Teilnahmeberechtigte und Qualifizierte.
      Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung.
      Personenschäden: 500 000,- EUR, sonstige Schäden 300 000,- EUR.
      Der Nachweis einer Berufshaftpflicht mit entsprechenden Angaben zur
      Deckungssumme ist als Anlage beizulegen (ggf. Bestätigung, dass die
      Deckungssumme im Auftragsfall auf die geforderten Summen erhöht werden
      kann).

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Architekt.
      Landschaftsarchitekt (in Arbeitsgemeinschaft mit Architekten).
      Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichung nicht geregelt, so
      erfüllen die fachlichen Anforderungen als Architekt /
      Landschaftsarchitekt, wer über ein diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen
      Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach 2005/36/EG
      Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet ist.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Auf maximal 3 A-3-Seiten werden Projekte dargestellt, die eine besondere
      Eignung für die Wettbewerbsaufgabe verdeutlichen, die also erwarten
      lassen, dass Sie für die anstehende Wettbewerbsaufgabe gute
      Lösungsvorschläge machen können.
      Projektblatt 1 (Architekt).
      Nachweis eines realisierten Projekts ab dem Jahr 2000, das mit der
      anstehenden Planungsaufgabe in Art und/oder Größe vergleichbar ist.
      Bei Berufsanfängern kann es auch ein Projekt beliebiger Aufgabenstellung
      sein oder ein Projekt, das sie als verantwortlicher Projektleiter in einem
      anderen Büro eigenständig entwickelt haben. (Bis zu 5 Punkte).
      Projektblatt 2 (Architekt).
      Nachweis einer ausgezeichneten Wettbewerbsarbeit ab dem Jahr 2000 (Preis,
      Ankauf, Anerkennung) in einem regelgerechten Wettbewerb (erfolgreiche
      Teilnahmen an Mehrfachbeauftragungen oder VOF-Verhandlungsverfahren werden
      nicht gewertet) – zum Beispiel durch eine „wettbewerbe aktuell“
      Dokumentation.
      Bei Berufsanfängern kann auch ein Wettbewerb aus einem studentischen
      Wettbewerb eingereicht werden. (Bis zu 5 Punkte).
      Projektblatt 3 (Landschaftsarchitekt).
      Nachweis eines realisierten Projekts ab dem Jahr 2000, das der anstehenden
      Planungsaufgabe in Art und/oder Größe vergleichbar ist.
      Bei Berufsanfängern kann es auch ein Projekt beliebiger Aufgabenstellung
      sein oder ein Projekt, das sie als verantwortlicher Projektleiter in einem
      anderen Büro eigenständig entwickelt haben. (Bis zu 5 Punkte).

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 28.9.2012 - 17:00

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise
      und Anerkennungen einen Betrag von insgesamt 82 500,- EUR (netto) zur
      Verfügung.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      22.8.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige