loading

  • DE-73054 Eislingen/Fils
  • 09/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-11867)

Entwicklungskonzept Innere Stadt Eislingen/Fils 2030

Nichtoffener Ideenwettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan gesamt Architekten
      MORPHO-LOGIC | Architektur und Stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan gesamt Architekten
      Glück+Partner GmbH Freie Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Hans Billinger Ingenieur, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan gesamt Landschaftsarchitekten
      Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      Baldauf Architekten & Stadtplaner, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      WICK + PARTNER ARCHITEKTEN STADTPLANER, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Skizze der städtebaulichen Situation Architekten
      Neugebauer + Rösch Architekten PartGmbB Stuttgart, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Skizze der städtebaulichen Situation Architekten
      C1Architekten, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Schlude Ströhle Richter Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb
    Berufsgruppen Stadtplaner/in, Landschaftsarchitekt/in oder Architekt/in
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich weltweit
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Eislingen/Fils, Eislingen/Fils (DE)
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines städtebaulichen Konzeptes für den Bereich „Innere Stadt 2030“.
    Der Wettbewerb soll städtebaulich funktionale und gestalterische Lösungen aufzeigen unter besonderer Berücksichtigung des Rückbaupotenzials der Stuttgarter- und Ulmer Straße nach Eröffnung der B 10 Ortsumfahrung. Hieraus ergeben sich für die Innenstadtentwicklung neue Impulse. Der Bau eines Rathauses gegenüber dem Schloss und die Überlegung das dominierende Überführungsbauwerk der Hauptstraße über die Fils und die Bahnstrecke zu ersetzen sind Bausteine der Innenstadtentwicklung Eislingens.
    Die Stadt Eislingen/Fils ist mit dem Gebiet „Bereich Ulmer- und Stuttgarter Straße“ im Bund-Länder-Sanierungsprogramm des Landes Baden-Württemberg.
    Informationen
    Weitere Informationen ab dem 7. April 2008 unter: www.eislingen.de

    Gesetzte Teilnehmer 1. Prof. Dr.-Ing. G. Baldauf, Architekt und Stadtplaner, Stuttgart
    2. AG P.-M. Dauner, Architekten, Göppingen, Karajan Ingenieure, Verkehrsplaner, Stuttgart und Werkgruppe Grün, Landschaftsarchitekten, Bad Liebenzell
    3. Dr. D. P. Meister, Architekten und Stadtplaner, Ulm
    4. ORplan, D. Locher, Prof. W. Schwantes, Prof. W. Schwinge, Prof. S. Zoeppritz, Architekten und Stadtplaner SRL, Stuttgart
    5. Project GmbH, Architekten und Stadtplaner, Esslingen
    6. Domino Planungsgesellschaft mbH, Reutlingen
    7. Wick+Partner, Dipl.-Ing. Karl Haag, Architekten und Stadtplaner, Stuttgart
    Downloads Auslobung_neu.pdf
    Bewerbererkl_rung.pdf
    Projektadresse DE-73054 Eislingen/Fils
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.