loading

  • DE-50354 Hürth
  • 03/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-118731)

Neubau Gesamtschule

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • h4a | Außenperspektive Pausenhof Architekten
      h4a Gessert + Randecker Architekten | h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten, Stuttgart (DE), München (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      pape+pape architekten, Kassel (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Modellbauer
      modellwerk weimar | Architekturmodelle, Modellbau, Frässervice, Laserservice, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Tusker Ströhle Freie Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Jörg Stötzer Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Perpsktive Architekten
      o5 architekten bda - raab hafke lang, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      KuBuS Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Wetzlar (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Bollinger + Grohmann Ingenieure, Frankfurt am Main (DE), Berlin (DE), München (DE), Wien (AT), Paris (FR), Oslo (NO), Melbourne (AU), Rom (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      Schlattmeier Architekten BDA, Herford (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Nieto Sobejano Arquitectos, Berlin (DE), Madrid (ES) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      AW + Planungsgesellschaft mbH, Schenklengsfeld (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 14.03.2013 Entscheidung
    Achtung Änderung am Sep 17, 2012
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RAW
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 24
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 110.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Hürth, Hürth (DE)
    Betreuer neubighubacher, Köln (DE)
    Preisrichter Paul Böhm, Prof. Dörte Gatermann, Markus Kilian [Stellvertreter], Kaspar Kraemer, Prof. Christa Reicher, Prof. Christine Remensperger, Prof. Zvonko Turkali , Walther Boecker, Jens Menzel, Manfred Siry
    Aufgabe
    Die Stadt Hürth beabsichtigt den Neubau der Gesamtschule mit einer Dreifachsporthalle auf dem Grundstück der Sudetenstraße in Hürth.
    Die Stadt Hürth behält sich vor, das Verfahren der 5/ 3-zügigen Gesamtschule in 2 Bauabschnitten auszurichten.
    Es ist geplant, in einem 1. Bauabschnitt die Sekundarstufe 1 zu realisieren. Die Sekundarstufe 2 soll in einem 2. Bauabschnitt umgesetzt werden.
    Die geplanten Neubaumaßnahmen haben einen Umfang von ca. 14 500 m² BGF für ca. 1 000 Schüler/-innen.
    Die veranschlagten Baukosten für den Neubau betragen ca. 18 500 000 EUR (KG 300+ 400).
    Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Teilnehmende begrenzt. 10 Teilnehmende werden zur Teilnahme eingeladen, weitere 20 Büros werden im Rahmen eines europaweit offenen Bewerberauswahlverfahrens gemäß VOF Ausgabe 2009 und RAW 2004 ermittelt.
    Gesetzte Teilnehmer - Reinhard Angelis Planung Architektur Gestaltung, Köln,
    - Arge Köneke Architekten GbR, Köln mit Haslob Kruse + Partner Architekten BDA, Bremen,
    - JSWD Architekten GmbH & Co. KG, Köln,
    - Nieto Sobejano Architects, Berlin/ Madrid, ESP,
    - o5 architekten bda, raab hafke lang, Frankfurt a. Main,
    - Pool 2 Architekten, Kassel,
    - Schlattmeier Architekten, Herford,
    - Prof. Peter Schmitz Architekten GmbH, Köln,
    - Schneider + Schumacher Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt a. Main,
    - Walser + Werle Architekten ZT, Feldkirch, AT
    Ausstellung Die Besichtigung der Arbeiten zum Wettbewerb Neubau Gesamtschule Hürth Sudetenstraße ist vom 19.03.2013 bis 05.04.2013 möglich,
    montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, außer an Feiertagen
    im ehemaligen Postgebäude, 1.OG
    Hohlweg 1
    50354 Hürth
    (Der Zugang zum Gebäude befindet sich gegenüber dem Rathaus an der Thetforder Straße.)
    Projektadresse Sudetenstraße
    DE-50354 Hürth
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 1 Referenz
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 10 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en), Realisierte(s) Projekt(e) mit Auszeichnung als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Lph 1(2) - 5
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Stadtverwaltung Hürth, Friedrich-Ebert-Straße 40, attn: Guido Scheufgen,
      DEUTSCHLAND-50354Hürth. Tel. +49 223353-109. E-mail: MTRjb19kYXFiY2FqPGRxYW5wZCpgYQ==.
      Fax +49 223353-198.
      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 8.9.2012, 2012/S
      173-286130)
      Anstatt:
      VI.2 Zusätzliche Angaben Zu IV.5.5 Namen der ausgewählten
      Preisrichter/innen
      Prof. Johannes Schilling, Köln.
      muss es heißen:
      VI.2 Zusätzliche Angaben Zu IV.5.5 Namen der ausgewählten
      Preisrichter/innen
      Prof. Christine Remensperger.
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadtverwaltung Hürth
      Friedrich-Ebert-Straße 40
      Zu Händen von: Guido Scheufgen
      50354 Hürth
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 223353-109
      E-Mail: MjIwU19PVFFhUlNRWixUYVFeYFQaUFE=
      Fax: +49 223353-198
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.huerth.de
      Adresse des Beschafferprofils:
      http://www.huerth.de/rathaus/beschafferprofil/index.php
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      http://www.huerth.de/rathaus/beschafferprofil/beschafferprofil_vof.php
      Weitere Auskünfte erteilen: neubighubacher Architektur Städtebau
      Strukturentwicklung
      Bismarkstraße 60
      Zu Händen von: Jörg Neubig / Simon Hubacher
      50672 Köln
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 221519044
      E-Mail: MjEwX2RcZTZkW2tYX11ea1hXWV5baCRaWw==
      Fax: +49 221512819
      Internet-Adresse: http://www.neubighubacher.de
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
      Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Wettbewerb Neubau Gesamtschule, Sudetenstraße in Hürth.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Hürth beabsichtigt den Neubau der Gesamtschule mit einer
      Dreifachsporthalle auf dem Grundstück der Sudetenstraße in Hürth.
      Die Stadt Hürth behält sich vor, das Verfahren der 5/ 3-zügigen
      Gesamtschule in 2 Bauabschnitten auszurichten.
      Es ist geplant, in einem 1. Bauabschnitt die Sekundarstufe 1 zu
      realisieren. Die Sekundarstufe 2 soll in einem 2. Bauabschnitt umgesetzt
      werden.
      Die geplanten Neubaumaßnahmen haben einen Umfang von ca. 14 500 m² BGF für
      ca. 1 000 Schüler/-innen.
      Die veranschlagten Baukosten für den Neubau betragen ca. 18 500 000 EUR
      (KG 300+ 400).
      Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Teilnehmende begrenzt. 10
      Teilnehmende werden zur Teilnahme eingeladen, weitere 20 Büros werden im
      Rahmen eines europaweit offenen Bewerberauswahlverfahrens gemäß VOF
      Ausgabe 2009 und RAW 2004 ermittelt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Zulassungsbereich:
      Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen
      Wirtschaftsraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA.
      Die Anzahl der Teilnehmer am Wettbewerbsverfahren ist auf 30 Teilnehmende
      begrenzt. 10 Teilnehmende werden von der Ausloberin unter Vorbehalt des
      Nachweises ihrer Teilnahmeberechtigung zur Teilnahme am Wettbewerb
      eingeladen (siehe auch
      VI.2) Zusätzliche Angaben).
      Die Mindestanforderungen an die Teilnahmeberechtigung sind anhand eines
      Teilnahmeantrags nachzuweisen, mit folgenden Angaben:
      — Bewerbungsbogen 1: Teilnahmeerklärung,
      — Bewerbungsbogen 2: Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (§ 4 VOF 2009)
      sowie zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (§ 5 (4)
      VOF 2009),
      — Bewerbungsbogen 3.A und 3.B als Nachweis von 2 Referenzprojekten für die
      die Bewerber/in verantwortlich ist und über Urheberrechte verfügt,
      zuzüglich Darstellung der Referenzprojekte auf je 2 DIN A4 Seiten.
      Die Bewerbung erfolgt in 2 Kategorien:
      a) etablierte Büros,
      b) 'Berufsanfänger' (siehe
      III.2), wobei 'Berufsanfänger' das
      Referenzprojekt 3A. nicht nachweisen müssen.
      Sofern mehr als 20 eingegangene Bewerbungen die Mindestanforderungen an
      die Teilnahmeberechtigung erfüllen, erfolgt die Auswahl unter diesen
      Bewerbern unter rechtlicher Aufsicht durch das Los (§ 10 (3) VOF 2009).
      Dabei werden zunächst die Teilnehmer/-innen der Kategorie "Berufsanfänger"
      ermittelt (max. 4 Teilnehmer, separater Lostopf). Danach erfolgt die
      Ermittlung der restlichen Teilnehmer/-innen. Die Losziehung erfolgt unter
      rechtlicher Aufsicht durch eine vom Preisgericht und von der Ausloberin
      unabhängige Person.
      Form der Bewerbung.
      Für die Bewerbung ist ausschließlich der Vordruck des Teilnahmeantrags zu
      verwenden. Alle Teilnahmeanträge sind durch Originalunterschrift zu
      validieren. Teilnahmeanträge mit gescannten Unterschriften werden nicht
      gewertet. Nicht geforderte Unterlagen werden nicht berücksichtigt.
      Der Vordruck des Teilnahmeantrags ist unter folgender Adresse online
      verfügbar:
      http://www.huerth.de/rathaus/beschafferprofil/beschafferprofil_vof.php
      http://neubighubacher.de/aktuell.html.
      Versandumschläge sind mit einem Teilnahmekennzettel mit der Aufschrift
      „Wettbewerb Gesamtschule“ zu kennzeichnen. Ein entsprechendes Muster steht
      online unter den o.g. Adressen zur Verfügung.
      Für die Bewerberauswahl werden ausschließlich fristgerecht eingegangene
      Bewerbungen berücksichtigt (siehe IV.4.3, Eingang des Teilnahmeantrags,
      kein Poststempel). Per Fax oder per E-Mail eingegangene Anträge werden
      nicht berücksichtigt.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Ein Anspruch auf
      Kostenerstattung besteht nicht.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind:
      — natürliche, im Zulassungsbereich ansässige Personen, die berechtigt
      sind, am Tag der Bekanntmachung der Auslobung nach geltendem Recht ihres
      Heimatstaates die Berufsbezeichnung Architekt/-in zu führen. Ist in dem
      Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt
      die Teilnahmeberechtigung als Architekt/-in wer über ein Diplom oder
      sonstige Bestätigungsnachweise verfügt, dessen Anerkennung nach
      EU-Richtlinie 2005/36 EG (Berufsanerkennungsrichtlinie) gewährleistet ist,
      — juristischen Personen oder Partnerschaften sofern ihr satzungsgemäßer
      Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der
      Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Juristische Personen haben einen
      bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung
      verantwortlich ist. Der oder die bevollmächtigte/n Vertreter und der oder
      die Entwurfsverfasser der juristischen Person oder Partnerschaften müssen
      die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen,
      — Arbeitsgemeinschaften natürlicher und/ oder juristischer Personen sind
      zulässig, sofern diese insgesamt die Anforderungen an die
      Teilnahmeberechtigung erfüllen. Architektinnen/-en, deren Berechtigung zur
      Führung der Berufsbezeichnung Architekt/-in nach dem 1.1.2005 erfolgte,
      können sich in der Kategorie "Berufsanfänger" bewerben. Vorraussetzung ist
      der Nachweis zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/-in für alle
      Büroinhaber bzw. Geschäftsführer. Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft,
      einer juristischen Person oder einer Partnerschaft haben alle Mitglieder
      die Anforderungen an 'Berufsanfänger' zu erfüllen und dies entsprechend
      nachzuweisen.
      Teilnahmehindernisse:
      Ausgeschlossen von der Teilnahme und der Beteiligung sind natürliche und
      juristische Personen,
      — die infolge ihrer Beteiligung an der Auslobung und Durchführung des
      Wettbewerbs bevorzugt sein oder Einfluss auf die Entscheidung des
      Preisgerichts nehmen können,
      — die geschäftlichen Beziehungen unterhalten, die einen
      Interessenskonflikt begründen,
      — die sich durch Angehörige oder ihnen wirtschaftlich verbundene Personen
      einen entsprechenden Vorteil oder Einfluss verschaffen können (VOF 2009 §
      4 (5)).
      Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig und führen automatisch zum
      Ausschluss. Eine Mehrfachbewerbung ist auch eine Bewerbung
      unterschiedlicher Niederlassungen beziehungsweise Filialen desselben
      Unternehmens oder einer Tochtergesellschaft sowie von mehreren Mitgliedern
      ständiger Büro- und Arbeitsgemeinschaften (Partner, freie Mitarbeiter oder
      Angestellte).

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. siehe
      IV.2) zusätzliche Angaben

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Zur Beurteilung der eingereichten Entwürfe werden die folgenden Kriterien
      herangezogen:
      — Städtebauliche Einfügung,
      — Funktionalität und Nutzungsqualität,
      — Architekturqualität,
      — Einhaltung Baurecht,
      — Aufenthaltsqualität,
      — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit in Erstellung, Betrieb und
      Unterhalt.
      Die Reihenfolge der Kriterien hat auf deren Wertigkeit keinen Einfluss.
      Beurteilt werden nur verlangte oder zugelassene Leistungen im angegebenen
      Umfang.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      10 ZVS-VOL 2012-025

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      4.10.2012 - 12:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 4.10.2012 - 14:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 9.10.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis: 36 000 EUR, netto
      exkl. MwSt.
      2. Preis: 26 000 EUR, netto exkl. MwSt.
      3. Preis: 18 000 EUR, netto exkl. MwSt.
      4. Preis: 12 000 EUR, netto exkl. MwSt.
      2 Anerkennungen je 9 000 EUR, netto exkl. MwSt.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Für Preise und Anerkennungen steht insgesamt eine Summe von 110 000 EUR
      netto, exkl. Mehrwertsteuer zur Verfügung.
      Die Mehrwertsteuer ausländischer Preisträger wird von der Ausloberin
      abgeführt.
      Preise und Anerkennungen werden nach der Entscheidung des Preisgerichts
      unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Das Preisgericht kann
      einstimmig auch eine andere als die vorgestellte Verteilung der Preise und
      Anerkennungen beschließen. Über die Preise und Anerkennungen hinaus ist
      eine Kostenerstattung im Wettbewerbsverfahren nicht vorgesehen.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. siehe
      IV.2) zusätzliche Angaben

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Zu
      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Folgende Büros wurden zu Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert:
      — Reinhard Angelis Planung Architektur Gestaltung, Köln,
      — Arge Köneke Architekten GbR, Köln mit Haslob Kruse + Partner Architekten
      BDA, Bremen,
      — JSWD Architekten GmbH & Co. KG, Köln,
      — Nieto Sobejano Architects, Berlin/ Madrid, ESP,
      — o5 architekten bda, raab hafke lang, Frankfurt a. Main,
      — Pool 2 Architekten, Kassel,
      — Schlattmeier Architekten, Herford,
      — Prof. Peter Schmitz Architekten GmbH, Köln,
      — Schneider + Schumacher Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt a. Main,
      — Walser + Werle Architekten ZT, Feldkirch, AT.
      Zu
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter/innen:
      — Paul Böhm, Köln,
      — Prof. Dörte Gatermann, Köln,
      — Kaspar Kraemer, Köln,
      — Prof. Christa Reicher, Aachen,
      — Prof. Johannes Schilling, Köln,
      — Manfred Siry, Ltd. Stadtbaudirektor, Fachbereichsleiter IV, Planen Bauen
      Umwelt, Stadt Hürth,
      — Prof. Zvonko Turkali, Frankfurt am Main,
      — Walther Boecker, Bürgermeister, Stadt Hürth,
      — Jens Menzel, Schuldezernent, Stadt Hürth,
      — Vertreter-/in SPD-Fraktion,
      — Vertreter-/in CDU-Fraktion,
      — Vertreter-/in FDP-Fraktion,
      — Vertreter-/in Bündnis 90/GRÜNE-Fraktion,
      — Vertreter-/in Fraktion Freie Wähler Hürth.
      Sofern ein zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladenes Büro bis zum 8.10.2012
      von einer Teilnahme Abstand nimmt oder den förmlichen Beleg der
      Teilnahme-Berechtigung nicht erbringt, ist die Ausloberin berechtigt in
      der Reihenfolge der Losziehung Nachrücker zur Teilnahme aufzufordern, bis
      die Teilnehmerzahl von 30 Teilnehmenden erreicht ist.
      Termine:
      Mo. 22.10.12 Versand der Unterlagen.
      Do. 08.11.12 Schriftliche Rückfragen.
      Do. 15.11.12 Rückfragenkolloquium.
      Di. 29.01.13 Abgabe der Pläne.
      Di. 05.02.13 Abgabe der Modelle.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekamer bei der Bezirksregierung Köln
      Zeughausstraße 2-4
      50667 Köln
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE0aFdkWVNUV11TX19XZDJUV2xkV1kfXWFXXmAgYGRpIFZX
      Telefon: +49 221147-3116
      Internet-Adresse: http://www.bezreg-koeln.nrw.de
      Fax: +49 221147-2889

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      4.9.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadtverwaltung Hürth
      Friedrich-Ebert-Straße 40
      Zentrale Vergabestelle
      Zu Händen von: Guido Scheufgen
      50354
      Hürth
      DEUTSCHLAND
      +49 223353109
      MTVibl5jYHBhYmBpO2NwYG1vYylfYA==
      +49 223353198

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.huerth.de
      Adresse des Beschafferprofils: http://beschafferprofil.huerth.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Wettbewerb Neubau Gesamtschule, Sudetenstraße in Hürth.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      NUTS-Code DEA27

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Die Stadt Hürth beabsichtigt den Neubau der Gesamtschule mit einer Dreifachsporthalle auf dem Grundstück der Sudetenstraße in Hürth.
      Die Stadt behält sich vor, das Verfahren der 5/ 3-zügigen Gesamtschule in 2 Bauabschnitten auszurichten. Es ist geplant, in einem 1. Bauabschnitt die Sekundarstufe 1 zu realisieren. Die Sekundarstufe 2 soll in einem 2. Bauabschnitt umgesetzt werden.
      Die geplanten Neubaumaßnahmen haben einen Umfang von ca. 14.500 m² BGF für ca. 1.000 Schüler/-innen.
      Die veranschlagten Baukosten für den Neubau betragen ca. 18,5 Mio. EUR (KG 300+400).
      Im Hinblick auf die Realisierung des o.g. Vorhabens und die Vergabe von Planungsleistungen für Gebäude nach § 33 HOAI hat die Stadt Hürth einen begrenzten, anonymen Realisierungswettbewerb gemäß VOF 2009 und RAW 2004 ausgelobt.
      Die Teilnehmerzahl war auf 30 Teilnehmer begrenzt. 10 Teilnehmer wurden zur Teilnahme eingeladen, weitere 20 Büros wurden im Rahmen eines europaweit offenen Bewerberauswahlverfahrens ermittelt. Insgesamt 24 Arbeiten sind form- und fristgerecht eingereicht worden.
      Das Preisgericht tagte am 14.3.2013. Im Ergebnis wurden vier Preise sowie drei Anerkennungen vergeben. Die von der Auslobung abweichende Zuerkennung der Anerkennungen und Aufteilung der Wettbewerbssumme erfolgte durch einen einstimmigen Beschluss des Preisgerichts.
      Anschließend wurden die Preisträger zur Teilnahme an dem VOF-Verhandlungsverfahren ohne weitere Bekanntmachung eingeladen und gebeten, ein Angebot abzugeben. 2 Angebote sind form- und fristgerecht eingegangen. Die Verhandlungsrunden fanden am 10.6.2013 statt.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Wettbewerbsergebnis. Gewichtung 70
      2. Angaben zur Umsetzung. Gewichtung 30

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      10 ZVS-VOL 2012-025

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      AuftragsbekanntmachungBekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 173-286130 vom 8.9.2012
      Sonstige frühere BekanntmachungenBekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 178-291974 vom 15.9.2012
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 61-101773 vom 27.3.2013

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr: 1

      Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Gesamtschule Hürth - Objektplanung

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      15.7.2013

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      h4a Gessert + Randecker Architekten BDA
      Immenhofer Straße 47
      70180
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MTlmXV1gWlw3XytYJFhpWl9ga1xia1xlJVtc
      +49 7119070950
      http://www.h4a-architekten.de
      +49 71190709510

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln
      Zeughausstraße 2-10
      Köln
      50667
      DEUTSCHLAND
      MTJ0Y3BlX2BjaV9ra2NwPmBjeHBjZStpbWNqbCxscHUsYmM=
      +49 2211473116
      http://www.bezreg-koeln.nrw.de
      +49 2211472889

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es wird darauf hingewiesen, dass ein Nachprüfungsantrag gemäß § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB unzulässig ist, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung eines Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Weiter wird auf die Rügeobliegenheiten gemäß § 107 Abs. 3 GWB verwiesen.

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      16.7.2013

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Stadtverwaltung Hürth
      Friedrich-Ebert-Straße 40
      Guido Scheufgen
      50354
      Hürth
      DEUTSCHLAND
      +49 223353109
      MTRjb19kYXFiY2FqPGRxYW5wZCpgYQ==
      +49 223353198

      Internet-Adresse(n):

      http://www.huerth.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Wettbewerb Neubau Gesamtschule, Sudetenstraße in Hürth.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Hürth beabsichtigt den Neubau der Gesamtschule mit einer Dreifachsporthalle auf dem Grundstück der Sudetenstraße in Hürth.Die Stadt behält sich vor, das Verfahren der 5/ 3-zügigen Gesamtschule in 2 Bauabschnitten auszurichten. Es ist geplant, in einem 1. Bauabschnitt die Sekundarstufe 1 zu realisieren. Die Sekundarstufe 2 soll in einem 2. Bauabschnitt umgesetzt werden.Die geplanten Neubaumaßnahmen haben einen Umfang von ca. 14 500 m² BGF für ca. 1 000 Schüler/-innen. Die veranschlagten Baukosten für den Neubau betragen ca. 18,5 Mio. Euro (KG 300+400).Im Hinblick auf die Realisierung des o.g. Vorhabens und die Vergabe von Planungsleistungen für Gebäude nach § 33 HOAI hat die Stadt Hürth einen begrenzten, anonymen Realisierungswettbewerb gemäß VOF 2009 und RAW 2004 ausgelobt.Die Teilnehmerzahl war auf 30 Teilnehmer begrenzt. 10 Teilnehmer wurden zur Teilnahme eingeladen, weitere 20 Büros wurden im Rahmen eines europaweit offenen Bewerberauswahlverfahrens ermittelt. Insgesamt 24 Arbeiten sind form- und fristgerecht eingereicht worden.Das Preisgericht tagte am 14.3.2013. Im Ergebnis wurden vier Preise sowie drei Anerkennungen vergeben. Die von der Auslobung abweichende Zuerkennung der Anerkennungen und Aufteilung der Wettbewerbssumme erfolgte durch einen einstimmigen Beschluss des Preisgerichts.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      10 ZVS-VOL 2012-025

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: jaBekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 173-286130 vom 8.9.2012
      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Nr: 1

      Bezeichnung: 1. Platz.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: h4a Gessert + Randecker Architekten BDA
      Immenhofer Straße 47
      70180
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MTRgcWE8ZDBdKV1uX2RlcGFncGFqKmBh
      +49 7119070950
      http://www.h4a-architekten.de
      +49 71190709510

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 36 000,00 EUR
      Nr: 2

      Bezeichnung: 2. Platz.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Pool 2 Architekten / Tore Pape
      Querallee 36
      34119
      Kassel
      DEUTSCHLAND
      MjEwX2RcZTZmZWViKCNXaFleX2pbYWpbZCRaWw==
      +49 56150625540
      http://www.pool2-architekten.de
      +49 56150625555

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 26 000,00 EUR
      Nr: 3

      Bezeichnung: 3. Platz.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Tusker-Ströhle Freie Architekten BDA
      Ostendstraße 106
      70188
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MjEyVWZXXF1oWV9oWWI0aGlnX1lmIWdoZmNZXGBZIlhZ
      +49 711463700
      http://www.tusker-stroehle.de/
      +49 711487469

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 18 000,00 EUR
      Nr: 4

      Bezeichnung: 4. Platz.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: o5 architekten bda raab hafke lang
      Schleusenstraße 9
      60327
      Frankfurt am Main
      DEUTSCHLAND
      MTZnW2NmOmkvJ1tsXWJjbl9lbl9oKF5f
      +49 6926093404
      http://www.o5-architekten.de
      +49 6926093402

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 12 000,00 EUR
      Nr: 5

      Bezeichnung: Anerkennung.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Schlattmeier Architekten Planungs GmbH & Co. KG
      Schönfeldstraße 3
      32049
      Herford
      DEUTSCHLAND
      MThhZl5nOGtbYGRZbGxlXWFdaiVZaltgYWxdY2xdZiZcXQ==
      +49 5221994490
      http://www.schlattmeier-architekten.de
      +49 52219944950

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 000,00 EUR
      Nr: 6

      Bezeichnung: Anerkennung.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: AW+
      Wippershain, 11. Straße 19
      36277
      Schenklengsfeld
      DEUTSCHLAND
      MjE2XVFZXDBRZ2BcZWMeVFU=
      +49 66217950814
      http://www.awplus.de
      +49 66217950822

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 000,00 EUR
      Nr: 7

      Bezeichnung: Anerkennung.

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      24

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Nieto Sobejano Architects
      Schlesische Straße 26 , 2. OG, Aufgang B
      10997
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      MjE1X1pWZWBkYFNWW1JfYDFfWlZlYGRgU1ZbUl9gH1RgXg==
      +49 3069538680
      http://www.nietosobejano.com

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 000,00 EUR
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln
      Zeughausstraße 2-4
      50667
      Köln
      DEUTSCHLAND
      MjIwYlFeU01OUVdNWVlRXixOUWZeUVMZV1tRWFoaWl5jGlBR
      +49 2211473116
      http://www.bezreg-koeln.nrw.de
      +49 2211472889

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      26.3.2013

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige