loading

  • DE Neuburg
  • 11/2003
  • Ergebnis
  • (ID 3-120)

Neubau der Stadtwerke

Bewerbungsverfahren zum begrenzt offenen Realisierungswettbewerb
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2003 Entscheidung
    Verfahren Bewerbungsverfahren zum begrenzt offenen Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Zulassungsbereich EWR, WTO-Vertragsstaaten
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 65.000 EUR inkl. USt.
    Aufgabe
    Das Grundstück ist ca. 8 000 qm groß und befindet sich gegenüber einem Gewerbegebiet.
    Die markante Lage befindet sich südlich der historischen Achse
    - Jagdschloss Grünau und Residenzschloss von Neuburg a. d. Donau -.
    Gegenstand des Wettbewerbes ist die Entwicklung eines wirtschaftlich ökonomischen Entwurfs verbunden mit der architektonischen Herausforderung einer exponierten Lage: Verwaltungs-und Sozialflächen ca. 1.600 m², Werkstattflächen ca. 500 m², Lagerflächen ca. 1.150 m², Kfz-Halle ca. 750 m².
    Informationen

    Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet statt am 21./22./23. und 28./29./30.11.2003

    jeweils am Freitag von 15 - 19 Uhr und am Samstag u. Sonntag von 15 - 18 Uhr in der Amalienschule in Neuburg a.d. Donau.

    Projektadresse DE-Neuburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Neuburg a. d. Donau: Architektenwettbewerb

      2003/S 111-099730

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
      I. 1) Offizieller Name und Anschrift des Auftraggebers: Stadtwerke Neuburg a. d. Donau, Att: Herrn Hill, Unterer Brandl B30, D-86633 Neuburg a. d. Donau. Tel.: +49(0)8431-509-0. Fax: +49(0)8431-509-145. URL: www.stadtwerke-neuburg.de.
        2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: Stadt Neuburg a. d. Donau, Bauamt, Att: Herr Hartmann Dipl.-Ing. (FH), Amalienstraße A 54, D-86633 Neuburg a. d. Donau. Tel.: +49(0)8431-55345. Fax: +49(0)8431-328. E-mail: MTREcV5hbnAqRF1ucGldamo8amFxXnFuYylga2pdcSpgYQ==.
        3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich:
        4) Bewerbungen sind an folgende Anschrift zu schicken:
        5) Art des Öffentlichen Auftraggebers: Regionale/lokale Ebene.
      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS
      II. 1) Beschreibung des Vorhabens
        1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs durch den Auftraggeber: Begrenzt-offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Losverfahren für den Neubau der Stadtwerke Neuburg.
        1.2) Beschreibung: Das Grundstück ist ca. 8 000 qm groß und befindet sich gegenüber einem Gewerbegebiet.

      Die markante Lage befindet sich südlich der historischen Achse - Jagdschloss Grünau und Residenzschloss von Neuburg a. d. Donau -.

      Gegenstand des Wettbewerbes ist die Entwicklung eines wirtschaftlich ökonomischen Entwurfs verbunden mit der architektonischen Herausforderung einer exponierten Lage:

      Verwaltungs- und Sozialflächen ca. 1 600 m2, Werkstattflächen ca. 500 m2, Lagerflächen ca. 1 150 m2, Kfz-Halle ca. 750 m2.

        1.3) Ort der Ausführung: Grünauer Straße/Heinrichsheimstr., D-Neuburg a. d. Donau.
        1.4) Nomenklaturen
        1.4.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
        1.4.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPC):
        1.4.3) Dienstleistungskategorie:
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
      III. 1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer: Der Auslober wählt zu den 7 eingeladenen 24 Teilnehmer im Losverfahren aus. Die Zuordnung zu den einzelnen Lostöpfen erfolgt durch die Bewerber selbst.

      Die Bewerbung muss folgende Angaben/Unterlagen in deutscher Sprache beinhalten:

      1. Name des/der Bewerbers/-in, Geschäftssitz mit Anschrift, Tel.- u. Fax-Nummer, e-mail-Adresse;

      2. Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Kammermitgliedschaft);

      3. Referenznachweise bis max. fünf A4-Blätter;

      4. Formlose verbindliche Teilnahmeerklärung im Falle der Auswahl;

      5. Bei Zuordnung zum Lostopf C "Junges Büro", Kopie des Personalausweises, Geburtsurkunde o.ä.

      Pro Bewerber bzw. Arbeitsgemeinschaft ist nur eine Bewerbung zulässig. Eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgeschickt. Der Bewerber ist selbst für die Vollständigkeit und Zuordnung zu den Lostöpfen verantwortlich. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

      Aus den vollständigen Bewerbungen werden ausgelost:

      8 Teilnehmer aus Lostopf A: Bewerber mit Referenzen im Bereich Objektplanung von Betriebsgebäuden von Stadtwerken.

      8 Teilnehmer aus Lostopf B: Bewerber mit Referenzen vergleichbarer Größenordnung.

      8 Teilnehmer aus Lostopf C: Junges Büro (Büroinhaber/in nicht älter als Jahrgang 1963).

      Bewerbungen sind nur auf dem Postweg zugelassen. Sie sind mit gekennzeichneter Zuordnung bis zum 7.7.2003 (Eingangsdatum) unter dem Stichwort "Bewerbung Neubau Stadtwerke" an die Stadt Neuburg a. d. Donau, Bauamt, Herr Hartmann Dipl.-Ing. (FH), Amalienstraße A 54, D-86633 Neuburg a. d. Donau zu richten.

        2) Die Teilnahme ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja.

      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/Architektin berechtigt sind. Ist im jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung nicht geregelt, erfüllt die Anforderung als Architekt/ Architektin, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG und 89/48/EWG gewährleistet ist.

      Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristische Personen, zu deren satzungsgemäßen Geschäftszwecken der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistung gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften juristischer Personen. Juristische Personen haben einen Bevollmächtigten zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter sowie der Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN
      IV. 1) Art des Wettbewerbs: Nichtoffener Wettbewerb.
        1.1) Voraussichtliche Teilnehmerzahl oder Marge: Mindestens: 31 - Höchstens:
        1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer: 1: Breitenhuber, Architekt, D-Neuburg a.d. Donau.

      2: Hauk, Architekt, D-Neuburg a.d. Donau.

      3: Herle + Herrle Architekten, D-Neuburg a.d. Donau.

      4: Reindl + Team, Architekten, D-Nürnberg.

      5: Mader + Gandyk, Architekten, D-München.

      6: Fink + Jocher, Architekten, D-München.

      7: Köhler, Architekt, D-Gauting.

        2) Kriterien für die Bewertung der Vorhaben:
        3) Verwaltungsinformationen
        3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
        3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen:
        3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge: 7.7.2003.
        3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
        3.5) Sprache oder Sprachen, die von den Bewerbern verwendet werden können: Deutsch.
        4) Preise und Preisgericht
        4.1) Anzahl und Höhe der Preise: 1. Preis 16 250 EUR.

      2. Preis 13 000 EUR.

      3. Preis 9 750 EUR.

      4. Preis 7 800 EUR.

      5. Preis 5 200 EUR.

      Summe Preise 52 000 EUR.

      Für Ankäufe:

      Summe Ankäufe 13 000 EUR.

      Gesamtsumme netto 65 000 EUR.

      Das Preisgericht ist berechtigt, die Preissumme durch einstimmigen Beschluss anders zu verteilen und auch Sonderpreise (4.2 GRW) zu vergeben. Der Netto-Betrag der ausgelobten Preissumme kommt in jedem Fall zur Verteilung.

        4.2) Angaben zur Kostenerstattung: Die Teilnehmer haben über die Preis- und Ankaufsumme hinaus keinen Anspruch auf Kostenerstattung.
        4.3) Der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag muss dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden: Ja.
        4.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den Auftraggeber verbindlich: Ja.
        4.5) Namen der Mitglieder des Preisgerichts: Fachpreisrichter/innen:

      1. Ludwig Wappner, Architekt, D-München.

      2. Heiner Maluche, Architekt, D-München.

      3. Julia Mang-Bohn, Architektin, D-München.

      4. Bernhard Peck, Architekt, D-München.

      5. Florian Nagler, Architekt, D-München.

      ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN
      VI. 1) Die Bekanntmachung ist freiwillig: Nein.
        2) Der Wettbewerb steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird: Nein.
        3) Sonstige informationen: I.2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: Stadt Neuburg a. d. Donau, Bauamt, Frau Pirngruber Dipl.-Ing., Amalienstraße A 54, D-86633 Neuburg a. d. Donau, T +49(0)8431-55348, F +49(0)8431-328, e-mail: MTRGcWhlXSpMZW5qY25xXmFuPGphcV5xbmMpYGtqXXEqYGE=.

      I.3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: Siehe I.2) und VI.3) (I.2).

      I.4) Teilnahmeanträge / Vorhaben sind an folgende Anschrift zu schicken: Siehe I.2) und VI.3) (I.2), Kennwort Neubau Stadtwerke.

      I.5) Art des öffentlichen Auftraggebers: Stadtwerke Neuburg/Donau.

      IV.1) Art des Wettbewerbs: Der Wettbewerb wird als einstufiger, begrenzt offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Losverfahren ausgelobt.

      Das Verfahren ist anonym. Die Wettbewerbssprache ist Deutsch. Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie die Staaten des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesens (GTA).

      IV.1.1) Voraussichtliche Teilnehmerzahl oder Marge: Mindestens 31 Teilnehmer.

      24 Teilnehmer werden aus den eingegangenen Bewerbungen nach den unter III.1) genannten Kriterien unter Aufsicht einer von der auslobenden Behörde unabhängigen Dienststelle oder eines Notars ausgelost.

      IV.3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: voraussichtlicher Zeitpunkt: KW 30.

      IV.4.3) Muss der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden: Ja. Der Auslober wird für den Realisierungsteil, soweit und sobald die dem Wettbewerb zugrunde liegende Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einen oder mehrere Preisträger mit den Architektenleistungen und der Freianlagenplanung beauftragen. Dabei wird die Planungsbearbeitung stufenweise nach § 15 (1) 2-5 HOAI beauftragt. Der Auslober wird darüber hinaus gemäß 7.1 GRW durch angemessene weitere Beauftragung sicherstellen, dass die Qualität des Wettbewerbsentwurfs realisiert wird.

      Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises und Bearbeitungshonorars nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

      Der Auslober wünscht eine wirtschaftliche Lösung. Zur Realisierung dessen erwägt er die Vereinbarung eines Erfolgshonorars nach § 24 HOAI zur Senkung der Baukosten.

      IV.4.4) Ist die Entscheidung des Preisgerichts für den Auftraggeber verbindlich? Ja siehe IV.4.2).

        4) Datum der Versendung der Bekanntmachung: 2.6.2003.


  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige