loading

  • DE-52072 Aachen
  • 03/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-120400)

Neubau Studentenwohnheim 'Kawo 3'

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      puppendahlarchitektur, Olfen (DE), Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      michellerundschalk landschaftsarchitektur und urbanismus, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      pbs architekten Gerlach Wolf Böhning, Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Fritzen Architekten und Stadtplaner, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      MAX WETZIG ARCHITEKT, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Marion Aubin, Aubervilliers (FR)

      Beitrag ansehen



  • 1. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      SPREEN ARCHITEKTEN, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      merz kley partner, Dornbirn (AT), Altenrhein (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Bohn Architekten GbR, Julia Mang-Bohn, Tristan Franke, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      zillerplus Architekten und Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Anerkennung

    maximieren

  • 2. Anerkennung

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      ssp architekten Schulz - Seissl - Partner, Erlangen (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.03.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RAW
    Berufsgruppen Architekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 55.000 EUR zzgl. USt.
    Baukosten 9.000.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Studentenwerk Aachen, Aachen (DE)
    Betreuer neubighubacher, Köln (DE)
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 56/12)
    Aufgabe
    Nach wie vor besteht in Aachen dringender Bedarf an Studentenwohnungen.
    Das Studentenwerk Aachen beabsichtigt am Kastanienweg, in Nachbarschaft zu 2 bestehenden Studentenwohnheimen mit insgesamt über 830 Wohneinheiten, ein neues Studentenwohnheim mit weiteren 300 Wohneinheiten zu errichten.
    Im Zuge der Umsetzung des neuen Wohnheims soll zudem eine städtebauliche Neuordnung des Planungsgebiets erfolgen. Einerseits ist eine Lösung für alle PKW-Stellplätze der 3 Studentenwohnheime zu entwickeln. Andererseits soll der Neubau genutzt werden, den Zufahrtsbereich als neue Quartiersmitte zu gestalten.
    Hierfür sucht das Studentenwerk Aachen einen leistungsfähigen Partner, der in der Lage ist, für die städtebaulichen und funktionalen Anforderungen eine zukunftsweisende bauliche Lösung anzubieten und diese unter hohem Zeitdruck und mit großer Kostensicherheit umzusetzen.
    Das Studentenwerk Aachen lobt dazu einen begrenzten, anonymen Realisierungswettbewerb nach RAW 2004 aus. Für die geplanten Neubaumaßnahmen sind Netto-Bauwerkskosten der Kostengruppen 300 + 400 des Projekts von 9 Mio. EUR exkl. MwSt. veranschlagt.
    Informationen

    Voraussichtliche Termine:
    Di, 21.11.2012 voraussichtlicher Versand der Unterlagen.
    Mo, 17.12.2012 Rückfragenkolloquium.
    Fr, 15.2.2013 Abgabe der Pläne.
    Di, 22.2.2013 Abgabe der Modelle.
    Do, 21.3.2013 Preisgericht

    Gesetzte Teilnehmer — Artec Architekten Bettina Götz | Richard Manahl, Wien,
    — Bartscher Architekten, Aachen mit Michael Kloos Architekt und
    Stadtplaner, Aachen,
    — Baufrösche Architekten und Stadtplaner GmbH, Kassel,
    — bogevischs buero, Architekten & Stadtplaner gmbh, Berlin,
    — Architektur Contor Müller Schlüter GbR, Wuppertal mit Frank Monse
    Architekt und Stadtplane, Wuppertal,
    — Knerer und Lang Architekten GmbH, Dresden,
    — Pbs Architekten Gerlach Krings Böhning Planungsgesellschaft mbH Aachen,
    mit Prof. Andreas Fritzen, Architekt und Stadtplaner, Köln,
    — Architectenbureau Marlies Rohmer, Amsterdam,
    — Schaudt Architekten BDA, Konstanz mit Planungsgruppe Süd-West / Hans
    Rudolf Güdemann Architekt und Stadtplaner, Lörrach,
    — Arge Daniel Schönle Freier Architekt und Stadtplaner, Stuttgart mit
    Isabel Maria Finkenberger Stadtplanung & Stadtentwicklung, Köln,
    — SSP Architekten Schulz - Seissl – Partner, Erlangen,
    — Von Canal Architekten & Ingenieure, Koblenz mit Dr. Sprengnetter +
    Partner GbR, Brohl-Lützing.
    Projektadresse Kastanienweg
    DE-52072 Aachen
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE dürfen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 10 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Lph 1(2) - 5
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Studentenwerk Aachen, Anstalt des öffentlichen Rechts
      Turmstr. 3
      Kontaktstelle(n): Gebäudemanagement
      Zu Händen von: Jochen Kühn/Jacek Mocny
      52072 Aachen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 2418093255
      Fax: +49 2418093219
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.studentenwerk-aachen.de
      Adresse des Beschafferprofils:
      http://www.studentenwerk-aachen.de/ausschreibungen/veroeffentlichung.asp
      Elektronischer Zugang zu Informationen:
      http://www.studentenwerk-aachen.de/ausschreibungen/veroeffentlichung.asp
      Weitere Auskünfte erteilen: neubighubacher Architektur Städtebau
      Strukturentwicklung
      Bismarckstrasse 60 (Hof, 4. OG)
      Zu Händen von: Jörg Neubig / Simon Hubacher
      50672 Köln
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 221519044
      E-Mail: MjE4V1xUXS5cU2NQV1VWY1BPUVZTYBxSUw==
      Fax: +49 221512819
      Internet-Adresse: http://www.neubighubacher.de
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Studentenwerk Aachen - Anstalt des öffentlichen Rechts -
      Peterstraße 44-46
      Kontaktstelle(n): Einkauf
      Zu Händen von: Petra Tappe
      52062 Aachen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 2418093252
      E-Mail: MTNtYnFvXitxXm1tYj1wcXQrb3RxZSpeXmBlYmsrYWI=
      Internet-Adresse:
      http://www.studentenwerk-aachen.de/ausschreibungen/Veroeffentlichung.asp
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Studentenwerk Aachen -
      Anstalt des öffentlichen Rechts -
      Peterstraße 44-46
      Kontaktstelle(n): Einkauf
      Zu Händen von: Petra Tappe
      52062 Aachen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 2418093252
      E-Mail: MThoXWxqWSZsWWhoXThrbG8mam9sYCVZWVtgXWYmXF0=

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Wettbewerb Neubau Studentenwohnheim 'Kawo 3', Kastanienweg in Aachen.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Nach wie vor besteht in Aachen dringender Bedarf an Studentenwohnungen.
      Das Studentenwerk Aachen beabsichtigt am Kastanienweg, in Nachbarschaft zu
      2 bestehenden Studentenwohnheimen mit insgesamt über 830 Wohneinheiten,
      ein neues Studentenwohnheim mit weiteren 300 Wohneinheiten zu errichten.
      Im Zuge der Umsetzung des neuen Wohnheims soll zudem eine städtebauliche
      Neuordnung des Planungsgebiets erfolgen. Einerseits ist eine Lösung für
      alle PKW-Stellplätze der 3 Studentenwohnheime zu entwickeln. Andererseits
      soll der Neubau genutzt werden, den Zufahrtsbereich als neue
      Quartiersmitte zu gestalten.
      Hierfür sucht das Studentenwerk Aachen einen leistungsfähigen Partner, der
      in der Lage ist, für die städtebaulichen und funktionalen Anforderungen
      eine zukunftsweisende bauliche Lösung anzubieten und diese unter hohem
      Zeitdruck und mit großer Kostensicherheit umzusetzen.
      Das Studentenwerk Aachen lobt dazu einen begrenzten, anonymen
      Realisierungswettbewerb nach RAW 2004 aus. Für die geplanten
      Neubaumaßnahmen sind Netto-Bauwerkskosten der Kostengruppen 300 + 400 des
      Projekts von 9 Mio. EUR exkl. MwSt. veranschlagt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000, 71400000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Zulassungsbereich:
      Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen
      Wirtschaftsraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA.
      Die Anzahl der Teilnehmer am Wettbewerbsverfahren ist auf 30 Teilnehmende
      begrenzt. 12 Teilnehmende wurden von der Ausloberin unter Vorbehalt des
      Nachweises ihrer Teilnahmeberechtigung zur Teilnahme am Wettbewerb
      eingeladen (siehe auch
      VI.2) Zusätzliche Angaben).
      Die Mindestanforderungen an die Teilnahmeberechtigung sind anhand eines
      Teilnahmeantrags nachzuweisen, mit folgenden Angaben:
      — Bewerbungsbogen 1: Teilnahmeerklärung,
      — Bewerbungsbogen 2: Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit (§ 4 VOF 2009)
      sowie zur finanziellen undwirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (§ 5 (4) VOF
      2009),
      — Bewerbungsbogen 3.A und 3.B als Nachweis von 2 Referenzprojekten A und B
      für die sich die Bewerber/in verantwortlich zeichnet und über
      Urheberrechte verfügt.
      Die Bewerbung erfolgt in 2 Kategorien:
      a) etablierte Büros
      b) 'Berufsanfänger' (siehe
      III.2), wobei 'Berufsanfänger' das
      Referenzprojekt 3A. nicht nachweisen müssen.
      Sofern mehr als 20 eingegangene Bewerbungen die Mindestanforderungen an
      die Teilnahmeberechtigung erfüllen, erfolgt die Auswahl unter diesen
      Bewerbern unter rechtlicher Aufsicht durch das Los (§ 10 (3) VOF 2009).
      Dabei werden zunächst die Teilnehmer/-innen der Kategorie "Berufsanfänger"
      ermittelt (max. 4 Teilnehmer, separater Lostopf). Danach erfolgt die
      Ermittlung der restlichen Teilnehmer/-innen.
      Form der Bewerbung.
      Für die Bewerbung ist ausschließlich der Vordruck des Teilnahmeantrags zu
      verwenden. Der Vordruck des Teilnahmeantrags ist unter folgender Adresse
      online verfügbar:
      http://www.studentenwerk-aachen.de/ausschreibungen/Veroeffentlichung.asp
      und http://www.neubighubacher.de/aktuell.html.
      Alle Bewerbungsbögen sind durch Originalunterschrift zu validieren. Sofern
      Architekt und Stadtplaner nicht identisch sind, sind die Bewerbungsbögen 1
      und 2 mit beiden Originalunterschriften einzureichen. Das getrennte
      Ausfüllen der Bewerbungsbögen 1 und 2 durch Architekt und Stadtplaner ist
      statthaft.
      Nicht geforderte Unterlagen werden in der Prüfung der
      Zulassungsvoraussetzungen zum Wettbewerb nicht berücksichtigt. Die
      Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgeschickt. Ein Anspruch auf
      Kostenerstattung besteht nicht.
      Die mit der Aufschrift "Realisierungswettbewerb Neubau Studentenwohnheim
      Kawo 3, Kastanienweg, Aachen" zu versehenden Versandumschläge müssen bis
      zum Donnerstag, 25.10.2012, 14:00 Uhr an folgender Adresse vorliegen
      (Eingang des Teilnahmeantrags, kein Poststempel).
      Einkauf, z. H. Frau Tappe, Peterstraße 44-46, 52062 Aachen.
      Für die Bewerberauswahl werden ausschließlich fristgerecht eingegangene
      Bewerbungen berücksichtigt. Per Fax oder per Email eingegangene Anträge
      werden nicht berücksichtigt.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind.
      — natürliche, im Zulassungsbereich ansässige Personen, die berechtigt
      sind, am Tag der Bekanntmachung der Auslobung nach geltendem Recht ihres
      Heimatstaates die Berufsbezeichnung Architekt/-in und Stadtplaner/- in zu
      führen. Ist in dem Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht
      geregelt, so erfüllt die Teilnahmeberechtigung als Archiitekt/-in und
      Stadtplaner/-in wer über ein Diplom oder sonstige Bestätigungsnach-weise
      verfügt, dessen Anerkennung nach EU-Richtlinie 2005/36 EG
      (Berufsanerkennungsrichtlinie) gewährleistet ist,
      — juristischen Personen oder Partnerschaften, sofern ihr satzungsgemäßer
      Geschäftszweck auf Planungs-leistungen ausgerichtet ist, die der
      Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Juristische Personen haben (einen)
      bevollmächtigte(n) Vertreter zu benennen, der/die für die
      Wettbewerbsleistung verantwortlich ist/sind. Der oder die
      bevollmächtigte/n Vertreter und der oder die Entwurfsverfasser der
      juristischen Person oder Partnerschaften müssen die an natürliche Personen
      gestellten Anforderungen erfüllen,
      — -Arbeitsgemeinschaften natürlicher und/ oder juristischer Personen sind
      zulässig, sofern diese insgesamt die Anforderungen an die
      Teilnahmeberechtigung erfüllen.
      Teilnahmeberechtigte Personen, deren Berechtigung zur Führung der
      Berufsbezeichnung Architekt/-in oder Stadtplaner/-in nach dem 1.1.2005
      erfolgte, können sich in der Kategorie "Berufsanfänger" bewerben.
      Vorraussetzung ist der Nachweis zur Führung der Berufsbezeichnung
      Architekt/-in für alle Büroinhaber bzw. Geschäftsführer. Im Falle einer
      Arbeitsgemeinschaft, einer juristischen Person oder einer Partnerschaft
      haben alle Mitglieder die Anforderungen an 'Berufsanfänger' zu erfüllen
      und dies entsprechend nachzuweisen. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und/
      oder juristischer Personen sind zulässig diese insgesamt die Anforderungen
      an die Teilnahmeberechtigung erfüllen. Auch Bewerbergemeinschaften haben
      (einen) bevollmächtigte(n) Vertreter zu benennen, der/die für die
      Wettbewerbsleistung verantwortlich ist/sind.
      Teilnahmehindernisse:
      Ausgeschlossen von der Teilnahme und der Beteiligung sind natürliche und
      juristische Personen,
      — die infolge ihrer Beteiligung an der Auslobung und Durchführung des
      Wettbewerbs bevorzugt sein oder Einfluss auf die Entscheidung des
      Preisgerichts nehmen können,
      — die geschäftlichen Beziehungen unterhalten, die einen
      Interessenskonflikt begründen,
      — die sich durch Angehörige oder ihnen wirtschaftlich verbundene Personen
      einen entsprechenden Vorteil oder Einfluss verschaffen können (VOF 2009 §
      4 (5)).
      Mehrfachbewerbungen sind nicht zulässig und führen automatisch zum
      Ausschluss. Eine Mehrfachbewerbung ist auch eine Bewerbung
      unterschiedlicher Niederlassungen beziehungsweise Filialen desselben
      Un-ternehmens oder einer Tochtergesellschaft sowie von mehreren
      Mitgliedern ständiger Büro- und Arbeitsgemeinschaften (Partner, freie
      Mitarbeiter oder Angestellte).

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. siehe
      VI.2)

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Bewertungskriterien der Wettbewerbsarbeiten:
      — formale Anforderungen,
      — städtebauliche und stadträumliche Qualitäten,
      — architektonische Qualitäten,
      — Nutzungs-/Aufenthaltsqualitäten,
      — Wirtschaftlichkeit in Erstellung, Betrieb und Unterhalt,
      — Minimierung Umweltauswirkungen.
      Alle Preisträger des Wettbewerbs werden zur Teilnahme am
      VOF-Verhandlungsgespräch aufgefordert.
      Die Zuschlagskriterien im VOF-Verhandlungsverfahren sind wie folgt
      gewichtet:
      — Wettbewerbsergebnis: max. 70 %,
      — VOF Verhandlungsgespräch/ Angaben zur Umsetzung: max. 30 %.
      Zuschlag: Teilnehmer mit der insgesamt höchsten Punktzahl.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      25.10.2012
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 25.10.2012 - 14:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 5.11.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis 15 000 EUR
      2. Preis 12 000 EUR
      3. Preis 10 000 EUR
      4. Preis 8 000 EUR
      2 Anerkennungen je 5 000 EUR
      Die Mehrwertsteuer ausländischer Preisträger wird von der Ausloberin
      abgeführt. Preise und Anerkennungen werden nach der Entscheidung des
      Preisgerichts unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Das Preisgericht
      kann einstimmig auch eine andere als die vorgestellte Verteilung der
      Preise und der Wettbewerbssumme beschließen.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Christa Reicher, Aachen
      2. Prof. Manfred Hegger, Darmstadt/ Kassel
      3. Prof. Eva-Maria Pape, Vertreterin Architektenbeirat Stadt Aachen
      4. Gisela Nacken, Planungsdezernentin Stadt Aachen
      5. Maike Schlick, Projektplanung RWTH Campus GmbH
      6. Siegfried Welticke, Gebäudemanagement, Studentenwerk Bonn
      7. Björn Jansen, Bürgermeister der Stadt Aachen
      8. Dirk Reitz, Geschäftsführer Studentenwerk Aachen AöR
      9. Jochen Kühn, Leiter Gebäudemanagement Studentenwerk Aachen AöR
      10. Gabriele Golubowitsch, Ltd. Baudirektorin, Dezernatsleitung RWTH
      Aachen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Zu
      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnhemer:
      Folgende Büros wurden zu Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert:
      — Artec Architekten Bettina Götz | Richard Manahl, Wien,
      — Bartscher Architekten, Aachen mit Michael Kloos Architekt und
      Stadtplaner, Aachen,
      — Baufrösche Architekten und Stadtplaner GmbH, Kassel,
      — bogevischs buero, Architekten & Stadtplaner gmbh, Berlin,
      — Architektur Contor Müller Schlüter GbR, Wuppertal mit Frank Monse
      Architekt und Stadtplane, Wuppertal,
      — Knerer und Lang Architekten GmbH, Dresden,
      — Pbs Architekten Gerlach Krings Böhning Planungsgesellschaft mbH Aachen,
      mit Prof. Andreas Fritzen, Architekt und Stadtplaner, Köln,
      — Architectenbureau Marlies Rohmer, Amsterdam,
      — Schaudt Architekten BDA, Konstanz mit Planungsgruppe Süd-West / Hans
      Rudolf Güdemann Architekt und Stadtplaner, Lörrach,
      — Arge Daniel Schönle Freier Architekt und Stadtplaner, Stuttgart mit
      Isabel Maria Finkenberger Stadtplanung & Stadtentwicklung, Köln,
      — SSP Architekten Schulz - Seissl – Partner, Erlangen,
      — Von Canal Architekten & Ingenieure, Koblenz mit Dr. Sprengnetter +
      Partner GbR, Brohl-Lützing.
      Sofern ein zur Teilnahme am Wettbewerb aufgefordertes Büros bis zum
      25.10.2012 von einer Teilnahme Abstand nimmt oder den förmlichen Beleg der
      Teilnahme-Berechtigung nicht erbringt, ist die Ausloberin berechtigt in
      der Reihenfolge der Losziehung Nachrücker zur Teilnahme aufzufordern, bis
      die Teilnehmerzahl von 30 Teilnehmenden erreicht ist.
      Voraussichtliche Termine:
      Di, 21.11.2012 voraussichtlicher Versand der Unterlagen.
      Mo, 17.12.2012 Rückfragenkolloquium.
      Fr, 15.2.2013 Abgabe der Pläne.
      Di, 22.2.2013 Abgabe der Modelle.
      Do, 21.3.2013 Preisgericht.
      Zu IV.5.5 Namen der ausgewählten Preisrichter.
      Die Ausloberin beabsichtigt ein/e Vertreter/in der Bewohner der
      Studentenwohnheime am Kastanienweg in Aachen als weitere/n Preisrichter/in
      zu benennen.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln / Nachprüfstelle für
      behauptete Vergabeverstöße
      Vergabeverstöße, Zeughausstraße 2-10
      50667 Köln
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTltXGleWFlcYlhkZFxpN1lccWlcXiRiZlxjZSVlaW4lW1w=
      Telefon: +49 2211473116
      Internet-Adresse:
      http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/organisation/vergabekammer/index.html
      Fax: +49 2211472889

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      24.9.2012

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Studentenwerk Aachen - Anstalt des öffentlichen Rechts -
      Turmstraße 3
      Gebäudemanagement
      Jochen Kühn/ Jacek Mocny
      52072
      Aachen
      DEUTSCHLAND
      +49 2418093249
      MjE2WlFTVVseXV9TXmkwY2RnHmJnZFgdUVFTWFVeHlRV
      +49 2418093219

      Internet-Adresse(n):

      http://www.studentenwerk-aachen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Neubau Studentenwohnheim Kawo 3, Kastanienweg, Aachen

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Nach wie vor besteht in Aachen dringender Bedarf an Studentenwohnungen. Im Plangebiet stehen Flächen zur Verfügung, die für die Schaffung von weiteren Studentenwohnungen geeignet sind.Hierfür beabsichtigt das Studentenwerk Aachen auf dem Gelände des Kastanienwegs ein neues Studentenwohnheim zu errichten. Das geplante Studentenwohnheim Kawo 3 wird mit ca. 300 Wohneinheiten zusätzlich das Wohnheim Kawo 1 mit 445 Einzelzimmern sowie das Wohnheim Kawo 2 mit 344 Einzelzimmern in WGs, 53 Apartments und einer Familienwohnungen ergänzen.Im Zuge der Umsetzung des neuen Wohnheims sollte zudem eine städtebauliche Neuordnung des Planungsgebiets erfolgen. Einerseits war eine Lösung für alle Stellplätze der 3 Studentenwohnheime zu entwickeln. Andererseits sollte der Neubau genutzt werden, den Zufahrtsbereich als externe neue Quartiersmitte zu gestalten.Hierzu suchte das Studentenwerk Aachen einen leistungsfähigen Partner, der in der Lage ist, die städtebaulichen und funktionalen Anforderungen in eine zukunftsweisende bauliche Lösung zu übersetzen und diese unter hohem Zeitdruck und mit großer Kostensicherheit umzusetzen.Dazu lobte das Studentenwerk Aachen einen begrenzten, anonymen Realisierungswettbewerb nach RAW 2004 aus. Für die geplanten Neubaumaßnahmen sind Netto-Bauwerkskosten der Kostengruppen 300 + 400 des Projekts von ca. 9 Mio. EUR (ohne Verkehrsanlagen) exkl. MwSt. veranschlagt.Die Teilnehmerzahl war auf 30 Teilnehmer begrenzt. 12 Teilnehmende wurden zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen. Die weiteren 18 Teilnehmer wurden per Losziehung unter 174 eingegangenen Bewerbungen ermittelt. Insgesamt 26 Arbeiten sind form- und fristgerecht eingereicht worden.Das Preisgericht tagte am 21. März 2013. Im Ergebnis wurden 3 Preise und 4 Anerkennungen vergeben. Die von der Auslobung abweichende Zuerkennung der Preise und Anerkennungen und der Aufteilung der Wettbewerbssumme erfolgte jeweils durch einen einstimmigen Beschluss des Preisgerichts.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000, 71400000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: jaBekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 186-305903 vom 27.9.2012
      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Bezeichnung: 1. Rang/ 1. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Puppendahl Architekten, Olfen, Marius Puppendahl mit michellerundschalk landschaftsarchitektur und urbanismus, München, Reinhard Micheller, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner
      Albert-Schweitzer-Str. 1
      59399
      Olfen
      DEUTSCHLAND
      MTlgZV1mN2dsZ2dcZVtYX2MlW1w=
      +49 25955586
      http://www.puppendahl.de

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 15 000 EUR
      Bezeichnung: 2. Rang/ 2. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: pbs architekten Gerlach Krings Böhning, Planungsgesellschaft mbH, Aachen, mit Prof. Dipl.-Ing. Andreas Fritzen, Stadtplaner, Köln
      Pascalstraße 16
      52076
      Aachen
      DEUTSCHLAND
      MjE4T09RVlNcLl5QYRtPYFFWV2JTWWJTXBxSUw==
      +49 240894820
      http://www.pbs-architekten.de
      +49 2408948262

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 12 000 EUR
      Bezeichnung: 3.Rang / 3.Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Maximilian Wetzig, Freier Architekt, Ulm mit Marion Aubin, Urbaniste, Aubervilliers (F)
      Heimstraße 15
      89073
      Ulm
      DEUTSCHLAND
      MTJrX3ZtYWFtPmZtcmtfZ2osYW1r
      +33 669194018

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 10 000 EUR
      Bezeichnung: 5. Rang ex equo/ 1. Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Spreen Architekten, München, Jan Spreen Architekt BDA und Stadtplaner
      Sommerstraße 36
      81543
      München
      DEUTSCHLAND
      MjEzXGFZYjNmY2VYWGEgVGVWW1xnWF5nWGEhV1g=
      +49 8962421295
      http://www.spreen-architekten.de
      +49 8962423628

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 000 EUR
      Bezeichnung: 5.Rang ex equo/ 1. Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Fax: Bohn Architekten, München mit zillerplus Architekten und Stadtplaner, München
      Dachauer Straße 14
      80335
      München
      DEUTSCHLAND
      MjIwVVpSWyxOW1RaTV5PVFVgUVdgUVoaUFE=
      +49 8945994180
      +49 8945994188

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 000 EUR
      Bezeichnung: 7.Rang ex equo/ 2. Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Schaudt Architekten, Konstanz mit Planungsgruppe Süd-West/ Hans Rudolf Gödemann, Architekt und Stadtplaner, Lörrach
      Hafenstraße 10
      78462
      Konstanz
      DEUTSCHLAND
      MTlgZV1mN2paX1hsW2skWGlaX2BrXGJrXGUlW1w=
      +49 753122002
      http://www.schaudt-architekten.de
      +49 753122003

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 3 000 EUR
      Bezeichnung: 7. Rang ex equo/ 2. Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      30

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Architectural Office Marlies Rohmer, Amsterdam
      PO Box 2935
      1000 CX
      Amsterdam
      NIEDERLANDE
      MTlgZV1mN2lmX2RcaSVlYw==
      +31 204190086
      http://www.rohmer.nl
      +31 204190096

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 3 000 EUR
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Zum Wettbewerb waren 30 Teilnehmer zugelassen. 26 Teilnehmende haben eine Arbeit eingereicht. Die Verteilung der Preise und Anerkennungen sowie die Aufteilung der Wettbewerbssumme erfolgte abweichend von den Angaben in der Ausschreibung und EU- Bekanntmachung, jeweils durch einstimmigen Beschluss des Preisgerichts. Anstelle von vier Preisen und zwei Anerkennungen wurden drei Preise und vier Anerkennungen zugeteilt. Der ursprünglich für den vierten Preis und die beiden Anderkennungen vorgesehene Anteil der Wettbewerbssumme von 18000 EUR wurde wie folgt aufgeteilt: Zwei erste Anerkennungen ex equo à 6000 EUR, zwei zweite Anerkennungen ex equo à 3000 EUR.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      E-Mail: Telefon: Internet-Adresse: Fax: Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln / Nachprüfstelle für behauptete Vergabeverstöße
      Vergabeverstöße Zeughausstraße
      50667
      Köln
      DEUTSCHLAND
      MThuXWpfWVpdY1llZV1qOFpdcmpdXyVjZ11kZiZmam8mXF0=
      +49 2211473116
      http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/organisation/vergabekammer/index.html
      +49 2211472889

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      16.4.2013

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige