loading

  • DE-75158 Pforzheim
  • 10/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-12359)

Neubau Hilda-Gymnasium mit Dreifachsporthalle

Beschränkter Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Dasch Zürn von Scholley Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KRUG GROSSMANN ARCHITEKTEN, München (DE), Rosenheim (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Peter W. Schmidt Architekt BDA, Pforzheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Architekten BKSP, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      berger röcker, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10/2008 Entscheidung
    Verfahren Beschränkter Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 33
    Gebäudetyp Schulen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 100.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Pforzheim, Pforzheim (DE)
    Aufgabe
    Die Stadt Pforzheim plant die Realisierung eines fünfzügigen Ganztagsgymnasiums, ca. 5 600 m² NF, mit einer Dreifachsporthalle für 2000 Zuschauer, ca. 3 700 m² NF und den baurechtlich erforderlichen Stellplätzen, ca. 100 Pkw-Stellplätze.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart/München.
    2. Bothe Richter Teherani, Hamburg.
    3. Dietrich/Untertrifaller, Bregenz.
    4. Ingenhoven Architekten, Düsseldorf.
    5. Rossmann Architekten, Karlsruhe/Berlin.
    6. Von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg.
    7. Arch.gem. Moeller.Gloss u. Herkommer.Holzer, PF.
    8. Asal und Traub, Pforzheim.
    9. Jung Voigt Webel, Pforzheim.
    10. Peter W. Schmidt, Pforzheim
    11. Simmank Architekten und Müller Winkler Bahm, Pforzheim.
    Projektadresse DE-75158 Pforzheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Pforzheim: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2008/S 90-122341

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Pforzheim, Stadt Pforzheim, Neues Rathaus, Marktplatz 1, Kontakt Stadt Pforzheim, Personal- und Organisationsamt - Zentrale Vergabestelle/Zentraleinkauf, z. Hd. von Michael Bauer, D-75158 Pforzheim. Tel.  (49) (0) 72 31 39-26 03. E-Mail: MTNXYmtxb15pYmZraF5yYz1wcV5hcSptY2xvd2ViZmorYWI=">MjEzTVhhZ2VUX1hcYV5UaFkzZmdUV2cgY1liZW1bWFxgIVdY. Fax  (49) (0) 72 31 39-28 46.

      Internet-Adresse(n):
      http://www.pforzheim.de">www.pforzheim.de

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Stadt Pforzheim, Gebäudemanagement, Blumenhof 4, Kontakt Stadt Pforzheim, Gebäudemanagement, z. Hd. von Sabine Auer, D-75158 Pforzheim. Tel.  072 31 39-30 67. E-Mail: MTVOXF1kaWApPHBgbTtub1xfbyhrYWptdWNgZGgpX2A=">MjE3QlBRWF1UHTBkVGEvYmNQU2McX1VeYWlXVFhcHVNU. Fax  072 31 39-15 24. URL: http://www.pforzheim.de">www.pforzheim.de.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb für den Neubau des Hilda-Gymnasiums mit Dreifachsporthalle in Pforzheim nach GRW 1995/2.4.2.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Die Stadt Pforzheim plant die Realisierung eines fünfzügigen Ganztagsgymnasiums, ca. 5 600 m² NF, mit einer Dreifachsporthalle für 2000 Zuschauer, ca. 3 700 m² NF und den baurechtlich erforderlichen Stellplätzen, ca. 100 Pkw-Stellplätze.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74220000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Die Gesamtteilnehmerzahl ist auf 33 Teilnehmer festgelegt. 11 Teilnehmer werden durch den Auslober vorab ausgewählt. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch ein unabhängiges Auswahlgremium, bestehend aus Vertretern des Auslobers und zwei unabhängigen Fachleuten. Falls mehr als 22 erfolgreiche Bewerbungen vorliegen, werden die Wettbewerbsteilnehmer durch Ziehung am 26.06.2008 unter Rechtsaufsicht der Stadt Pforzheim ermittelt. Auswahlkriterien: 1. Fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbungsunterlagen. 2. Verbindliche Erklärung: - dass, die Ausschlusskriterien nach § 11 VOF nicht zutreffen - dass, § 7 (2) VOF (Interessenkollision mit gewerblichen Unternehmen) nicht zutrifft. - formlose verbindliche Teilnahmeerklärung am Wettbewerb im Falle der Auswahl. 3. Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Berufstand siehe III.2) 4. Nachweis der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten Referenzobjekte und/oder Wettbewerbserfolge (mit Fotos), mit Angabe der Art der Baumaßnahme (Neubau oder Sanierung), AG/Bauherr, Leistungsphasen, Herstellkosten in € netto, Bauzeit und Kurzdarstellung der Dienstleistungen und Ansprechpartner. Die Auswahlkriterien werden wie folgt gewichtet: a) Fachkunde (60 %) anhand von realisierten und nicht realisierten Referenzprojekten/ Planungen, b) Gestaltungsqualität (40 %), anhand von Referenzprojekten/ Planungen, Wettbewerbserfolgen. Die Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen und dürfen das Format DIN A4 (max. 15 Seiten) nicht überschreiten. Allgemein gehaltene Broschüren oder sonstiges Informationsmaterial erfüllen die Auswahlkriterien nicht. Bewerbungen per Fax und e-mail sind nicht zulässig.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige - natürliche Personen, die nach den für ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung geltenden Rechtsvorschriften zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist in dem jeweiligen Herkunftsmitgliedsstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen des Architekten, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36 EG gewährleistet ist. - juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Personen und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Die Teilnehmer dürfen keine anderen als in der Bewerbung genannten Personen als Mitverfasser am Wettbewerb beteiligen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Wettbewerbsbekanntmachung gegeben sein. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Er gibt eine Erklärung gemäß Formblatt „Verfassererklärung“ entsprechend 5.2 GRW bei Einreichung seiner Wettbewerbsarbeit ab.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 33.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      1. Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart/München.
      2. Bothe Richter Teherani, Hamburg.
      3. Dietrich/Untertrifaller, Bregenz.
      4. Ingenhoven Architekten, Düsseldorf.
      5. Rossmann Architekten, Karlsruhe/Berlin.
      6. Von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg.
      7. Arch.gem. Moeller.Gloss u. Herkommer.Holzer, PF.
      8. Asal und Traub, Pforzheim.
      9. Jung Voigt Webel, Pforzheim.
      10. Peter W. Schmidt, Pforzheim, 11. Simmank Architekten und Müller Winkler Bahm, Pforzheim.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten angewendet: - Städtebau - Erschließung und Verkehr - Funktionale Organisation - Gestalterische und räumliche Qualität - Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit - Baukosten - Folgekosten - Barrierefreiheit.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      VOF/PW/01.2008 (Hildagymnasium).

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      6.6.2008 - 13:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      27.6.2008.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Es ist beabsichtigt 5 Preise und 4 Ankäufe zu vergeben, dafür steht eine Wettbewerbssumme von 100.000 € netto zur Verfügung.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      Keine.

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      Ja.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      1. Gerhard Biehmelt, Amtsleiter Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim.
      2. Prof. Gerd Gassmann, Architekt, Karlsruhe.
      3. Prof. Ulrike Lauber, Architektin, München.
      4. Dr. Eckhart Rosenberger, Architekt u. Stadtplaner, Gerlingen.
      5. Barbara Wilhelm, Architektin, Lörrach.
      6. N.N.
      7. N.N.
      8. N.N.
      9. N.N.
      10. N.N.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Es gibt keine Formblätter für die Bewerbungsunterlagen. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      7.5.2008.


  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Pforzheim: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2009/S 78-111798

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Pforzheim, Stadt Pforzheim, Neues Rathaus, Marktplatz 1, Kontakt Stadt Pforzheim, Personal- und Organisationsamt, Zentrale Vergabestelle/Zentraleinkauf, z. Hd. von Michael Bauer, D-75175 Pforzheim. Tel.  +49 723139-2603. E-Mail: MTRWYWpwbl1oYWVqZ11xYjxvcF1gcClsYmtudmRhZWkqYGE=">MTdTXmdta1plXmJnZFpuXzlsbVpdbSZpX2hrc2FeYmYnXV4=. Fax  +49 723139-2846.

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.pforzheim.de">www.pforzheim.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Neubau des Hilda-Gymnasiums mit Dreifachsporthalle in Pforzheim - Architektenleistungen.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Pforzheim.

      NUTS-Code DE129 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Die Stadt Pforzheim plant die Realisierung eines fünfzügigen Ganztagsgymnasiums, ca. 5 600 m² NF, mit einer Dreifachsporthalle für 2 000 Zuschauer, ca. 3. 700 m² NF und den baurechtlich erforderlichen Stellplätzen, ca.100 Pkw-Stellplätze.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71200000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Wettbewerbsergebenis. Gewichtung: 55.
      2. Entwurfsbezogene Auftragskriterien. Gewichtung: 40.
      3. Nebenkosten. Gewichtung: 5.

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      VOF/PW/01.2008 (Hildagymnasium).

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Vorinformation

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: http://ted.europa.eu/ojs/tender/de/72123-2008.html" target="_blank">2008/S 53-072123 vom 15.3.2008

      Sonstige frühere Veröffentlichungen

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: http://ted.europa.eu/ojs/tender/de/122341-2008.html" target="_blank">2008/S 90-122341 vom 9.5.2008.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      AUFTRAGS-NR.: 1 BEZEICHNUNG: Hildagymnasium - Architektenleistungen.

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:

      12.1.2009.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:

      5.

      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      Rossmann + Partner Architekten, Nürnberger Straße 5, D-76199 Karlsruhe.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:

      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe, D-76247 Karlsruhe. E-Mail: MTF1ZHFmYGFkamBsbGRxP3FvLGpgcWtycXRnZC1jZA==">MTltXGleWFlcYlhkZFxpN2lnJGJYaWNqaWxfXCVbXA==. Tel.  +49 7219260. URL: http://www.rp-karlsruhe.de">www.rp-karlsruhe.de. Fax  +49 7219263985.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Vgl. §§ 107 GWB.

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      21.4.2009.


  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige