loading

  • DE-93413 Cham
  • 07/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-127228)

Neubau einer Stadthalle

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • Architekten
      Lamott + Lamott Freie Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      SCHREIBER Ingenieure - Planungen im Bauwesen, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      SPREEN ARCHITEKTEN, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      merz kley partner, Dornbirn (AT), Altenrhein (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      walter huber architekten gmbh, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      MGF Architekten Mahler Günster Fuchs, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Schaltraum Dahle - Dirumdam - Heise Partnerschaft von Architekten mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.07.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 25
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 110.000 EUR zzgl. USt.
    Baukosten 8.400.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Cham, Cham (DE)
    Betreuer Pfab, Rothmeier Architekten, Regensburg (DE)
    Preisrichter Prof. Hermann Brenner, Peter Brückner, Prof. Michael Gaenßler [Vorsitz], Rainer Kriebel, Franz Pamler , Karin Bucher, Michael Daiminger, Thomas Kager, Thomas Zitzmann
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2012/20.12)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung des Neubaus einer Stadthalle mit 800 Sitzplätzen mit Restaurant, Parkierung und Freianlagenplanung.
    Das Grundstück liegt in der Stadt Cham zwischen Further Straße und Jahnstraße auf dem Gelände der alten Stadthalle und eines Sportfeldes und ist ca. 15 000 m² groß.
    Die Nutzfläche der Stadthalle beträgt ca. 2 700 m² und insgesamt sind 300 Stellplätze in einem Parkhaus oder einem Parkdeck zu planen.
    Die Stadthalle selbst soll in 2 Bauabschnitten realisiert werden.
    Die Baukosten der Stadthalle ohne Tiefgarage sollen für die Kostengruppen 300 und 400 die Summe von 8 400 000 EUR netto nicht überschreiten.
    Informationen

    Weitere voraussichtliche Termine:
    Abgabe der Wettbewerbsarbeit: Voraussichtlich 7.5.2013.

    Projektadresse DE-93413 Cham
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 1 Referenz
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Referenz(en) frei wählbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? getrennte Gruppen junge und kleine Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Cham
      Marktplatz 2
      Zu Händen von: Christian Müller
      93413 Cham
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 9971857936
      E-Mail: MTNAZW9mcHFmXmsrSnJiaWlibz1gZV5qK2Fi
      Fax: +49 997185798036
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.cham.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Pfab, Rothmeier Architekten
      Ludwig-Erhard-Str. 16
      93051 Regensburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 941448606
      E-Mail: MThZaltgYWxdY2xdZjhoXllaamdsYGVdYV1qJlxd
      Internet-Adresse: http://www.vof-vergabeverfahren.de/wb-stadthalle-cham/
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: http://www.vof-vergabeverfahren.de/wb-stadthalle-cham/
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
      Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Freizeit, Kultur und Religion
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb in der Stadt Cham "Neubau einer
      Stadthalle" nach RPW mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung des Neubaus einer Stadthalle
      mit 800 Sitzplätzen mit Restaurant, Parkierung und Freianlagenplanung.
      Das Grundstück liegt in der Stadt Cham zwischen Further Straße und
      Jahnstraße auf dem Gelände der alten Stadthalle und eines Sportfeldes und
      ist ca. 15 000 m² groß.
      Die Nutzfläche der Stadthalle beträgt ca. 2 700 m² und insgesamt sind 300
      Stellplätze in einem Parkhaus oder einem Parkdeck zu planen.
      Die Stadthalle selbst soll in 2 Bauabschnitten realisiert werden.
      Die Baukosten der Stadthalle ohne Tiefgarage sollen für die Kostengruppen
      300 und 400 die Summe von 8 400 000 EUR netto nicht überschreiten.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des Europäischen
      Wirtschaftsraums (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des
      WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen.
      Auswahlverfahren:
      Im Auswahlverfahren werden 3 Gruppen gebildet:
      Gruppe A: Berufsanfänger (das / die Diplomzeugnisse sind nach dem 1.1.2002
      ausgestellt);
      Gruppe B: Kleinere Büroorganisationen (bis zu 4 Mitarbeiter);
      Gruppe C: Sonstige.
      Der Bewerber ordnet sich eigenverantwortlich einer Gruppe zu. Jede dieser
      Gruppen soll voraussichtlich mit ca. einem Drittel bei der Auswahl der
      Teilnehmer berücksichtigt werden.
      Zur Bewerbung ist der Bewerbungsbogen mit den darin geforderten
      Leistungsnachweisen einzureichen.
      Als Leistungsnachweis werden 3 Blätter im Format maximal DIN A 3 mit
      Zeichnungen und / oder Fotos mit Darstellung von Planungen, Wettbewerben
      und / oder ausgeführten Projekten gefordert.
      — Blatt 1: Referenzen allgemein,
      — Blatt 2: Referenzen von Kulturbauten, Versammlungsstätten und / oder
      Stadthallen,
      — Blatt 3: Details und konstruktive Planungsaussagen (z.B. Fenster, Türen,
      Treppen, Oberflächen, Materialien, Beleuchtung usw.).
      Alternativ zu den Anforderungen in Blatt 3 können Bewerber der Gruppe A
      (Berufsanfänger) ihre Qualität im Detail in einem Blatt mit eigenen frei
      gewählten kreativen Beiträgen nachweisen.
      Weitere Erklärungen, Referenzen und Nachweise sind nicht zugelassen und
      werden von der Wertung ausgeschlossen.
      Die Kriterien der Wertung im Auswahlverfahren entsprechen den
      Leistungsnachweisen:
      1. Referenzen allgemein.
      2. Referenzen von Kulturbauten, Versammlungsstätten und / oder
      Stadthallen.
      3. Details und konstruktive Planungsaussagen.
      Jedes Kriterium wird gleich gewichtet.
      Jedes Mitglied eines vom Preisgericht unabhängigen Auswahlgremiums vergibt
      je Bewerber und je Kriterium / Blatt 0 - 3 Punkte.
      Bei gleicher Punktzahl entscheidet das Los.
      Nicht ausgewählte Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt.
      Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
      Bewerbungsformular und weitere Informationen unter
      http://www.vof-vergabeverfahren.de/wb-stadthalle-cham/.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Zugelassen sind im Zulassungsbereich ansässige.
      — Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur
      Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die
      Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so
      erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom,
      Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen
      Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom
      7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255
      S. 22) entspricht,
      — juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
      Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe
      entsprechen. Mindestens der/die verantwortliche(n) Verfasser der
      Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürliche Person gestellten
      Anforderungen zur Teilnahme erfüllen. Juristische Personen haben in der
      Verfassererklärung den verantwortlichen Verfasser der Wettbewerbsarbeit
      und einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen,
      — Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen
      bevollmächtigten Vertreter zu benennen.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der
      Bekanntmachung erfüllt sein.
      Mehrfachbewerbungen bzw. -teilnahmen von Mitgliedern einer
      Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge.
      Die Teilnehmer haben zu erklären, dass keine Versagensgründe gemäß § 4 VOF
      vorliegen.
      Zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe wird die Zusammenarbeit mit einem
      Landschaftsarchitekten empfohlen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl Mindestzahl 25. /Höchstzahl 30

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Bewertungskriterien sind im Auslobungstext festgelegt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      7.1.2013
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 7.1.2013 - 16:00

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Beabsichtigt ist die Vergabe
      von 5 Preisen. Die Gesamtsumme der Preise und Anerkennungen beträgt
      voraussichtlich netto ca. 110 000 EUR.
      Das Preisgericht ist berechtigt, die Gesamtsumme durch einstimmigen
      Beschluss anders zu verteilen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Kosten für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Hermann Brenner, Landschaftsarchitekt Landshut
      2. Peter Brückner, Architekt Tirschenreuth
      3. Prof. Michael Gaenssler, Architekt München
      4. Rainer Kriebel, Architekt Würzburg
      5. Franz Pamler, Stadtbaumeister Stadt Cham
      6. Stv. FP: Thomas Neumann München

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Das Bewerbungsformular für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren ist
      erhältlich unter der Adresse:
      http://www.vof-vergabeverfahren.de/wb-stadthalle-cham/
      Einreichung der Bewerbungsunterlagen:
      Die Unterlagen müssen bis 7.1.2013, 16:00 Uhr in einem verschlossenen
      Umschlag mit dem Kennwort "Bewerbung Realisierungswettbewerb Stadthalle
      Cham" bei folgender Adresse eingegangen sein (Ausschlusstermin):
      Stadt Cham, Marktplatz 2, 93413 Cham.
      Die Einsendung der Bewerbungsunterlagen per Fax oder E-Mail ist nicht
      zulässig.
      Die Benachrichtigung der ausgewählten Teilnehmer ist geplant im Januar
      2013.
      Nicht ausgewählte Teilnehmer werden per E-Mail benachrichtigt.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
      Die Auslobungsunterlagen werden für die ausgewählten Teilnehmer im
      Internet zum Download bereitgestellt.
      Weitere voraussichtliche Termine:
      Abgabe der Wettbewerbsarbeit: Voraussichtlich 7.5.2013.
      Sitzung des Preisgerichts: Voraussichtlich 18.6.2013.
      Der Auslober wird die Planung, vorbehaltlich der Realisierbarkeit und
      Finanzierbarkeit der Wettbewerbsaufgabe, unter Würdigung der Empfehlungen
      des Preisgerichtes nach Durchführung des Verhandlungsverfahrens nach VOF,
      einem oder mehreren Preisträgern übertragen:
      Dies sind bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung gemäß HOAI 2009 §
      33/34 (Gebäude) und § 38/39 (Freianlagen) mindestens die Leistungsphasen
      2, 3, 4 und 5.
      Zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe wird die Zusammenarbeit mit einem
      Landschaftsarchitekten empfohlen, Landschaftsarchitekten können
      Mitverfasser sein.
      Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits
      erbrachte Leistungen des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des
      zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der
      Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren
      Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
      Promenade 27
      91522 Ansbach
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 981531277
      Fax: +49 981531837

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Nach
      Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines
      Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage (§ 107 Abs. 3
      Nr. 4 GWB).

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
      Promenade 27
      91522 Ansbach
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 981531277
      Fax: +49 981531837

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      4.12.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Cham
      Marktplatz 2
      Zu Händen von: Christian Müller
      93413
      Cham
      DEUTSCHLAND
      +49 9971857936
      MThbYGpha2xhWWYmZW1dZGRdajhbYFllJlxd
      +49 997185798036

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Neubau einer Stadthalle – Architektenvertrag.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 93413 Cham.
      NUTS-Code DE235

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Architektenleistungen gem. HOAI § 34 (Gebäude) und § 39 (Freianalgen).

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Kriterien Auftragsverfahren. Gewichtung 100

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      Sonstige frühere BekanntmachungenBekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 237-390380 vom 8.12.2012
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 140-244513 vom 20.7.2013

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr: 1 

      Bezeichnung: Neubau einer Stadthalle – Architektenvertrag Gebäude

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      5.11.2013

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 25

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Lamott + Lamott Freie Architekten BDA
      Herdweg 20
      70174
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Auftrags-Nr: 2 

      Bezeichnung: Neubau einer Stadthalle – Architektenvertrag Freianlagen

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      5.11.2013

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 25

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      realgrün Landschaftsarchitekten
      Mariahilfstrasse 6
      81541
      München
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern, bei der Regierung von Mittelfranken
      Promenade 27
      91522
      Ansbach
      DEUTSCHLAND
      +49 981531277
      +49 981531837

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Nordbayern, bei der Regierung von Mittelfranken
      Promenade 27
      91522
      Ansbach
      DEUTSCHLAND
      +49 981531277
      +49 981531837

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      6.11.2013

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

       

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Cham
      Marktplatz 2
      Zu Händen von: Christian Müller
      93413
      Cham
      DEUTSCHLAND
      +49 9971857936
      +49 997185798036

      Internet-Adresse(n):


      www.cham.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Begrenzt offener Realisierungswettbewerb in der Stadt Cham „Neubau einer Stadthalle" nach RPW mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbes ist die Planung des Neubaus einer Stadthalle mit 800 Sitzplätzen mit Restaurant, Parkierung und Freianlagenplanung.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 237-390380 vom 8.12.2012

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Nr: 1

      Bezeichnung: 1. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      25

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      4

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Lamott + Lamott Freie Architekten BDA
      Herdweg 20
      70174
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 27 500 EUR

      Nr: 2

      Bezeichnung: 3. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Burger Rudacs Architekten / OK Landschaft München
      Thalkirchner Str. 81, KH 2
      81371
      München
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 19 250 EUR

      Nr: 3

      Bezeichnung: 3. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      SPREEN ARCHITEKTEN / terra.nova landschaftsarchitektur München
      Sommerstraße 36
      81543
      München
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 19 250 EUR

      Nr: 4

      Bezeichnung: 4. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Walter Huber Architekten
      Ulmer Str. 300, Eingang C
      70327
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 13 200 EUR

      Nr: 5

      Bezeichnung: 5. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      MGF Architekten GmbH
      Augustenstraße 87
      70197
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 8 800 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
      Maximilianstraße 38
      91522
      Ansbach
      DEUTSCHLAND
      +49 981531277
      +49 981531837

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
      Maximilianstraße 38
      91522
      Ansbach
      DEUTSCHLAND
      +49 981531277
      +49 981531837

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.7.2013


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige