loading
1. Preis: Neuer Rathausplatz Diashow Neuer Rathausplatz

  • DE-16540 Hohen Neuendorf
  • 06/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-134227)

Stadtzentrum

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Neuer Rathausplatz Stadtplaner
      TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      LK Argus GmbH, Berlin (DE), Hamburg (DE), Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Entwurf 1:1000 Stadtplaner
      Machleidt GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Marek Jahnke Landschaftsarchitekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Markus Fiegl Architekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • ein 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 4. Preis

    maximieren

    • Präsentationsplan Architekten
      Winkens Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      fpb - Freie Planungsgruppe Berlin GmbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Marina Stankovic Architekten BDA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      pwbaukunst, Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      Büro für Stadtplanung, -forschung und -erneuerung (PFE), Berlin (DE), Frankfurt/Oder (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      ELZ Architekten BDA, Potsdam (DE)

      Beitrag ansehen



    • Städtebauliches und freiräumliches Gesamtkonzept. M 1:1.000 Landschaftsarchitekten
      Beusch Landschaftsarchitekten BDLA, Potsdam (DE), Frankfurt (Oder) (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Stadtplaner
      studio nelke / formeller und informeller städtebau, Berlin (DE), Offenbach (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      Freitag Hartmann Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 18.06.2013 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Stadtplaner, Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 28
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 48.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Hohen Neuendorf, Hohen Neuendorf (DE)
    Betreuer GRUPPE PLANWERK, Berlin (DE) Büroprofil
    Preisrichter Marcel Adam, Michael Bräuer, Prof. Martin Hoelscher, Isabel Mayer, Prof. Angela Mensing-de Jong, Prof. Dr. Franz Pesch [Vorsitz], J. Miller Stevens , Klaus-Dieter Hartung, Harald Güther, Christian Hauer, Stephan Hohl, Oliver Jirka, Michael Oleck
    Kammer Brandenburgische Architektenkammer (Reg.-Nr.: W2013/01)
    Aufgabe
    Die Stadt Hohen Neuendorf liegt unmittelbar nördlich der Stadtgrenze von Berlin. 1993 wurden die vorher eigenständigen Gemeinden Bergfelde und Borgsdorf und 2003 die Gemeinde Stolpe in die Gemeinde Hohen Neuendorf eingemeindet. Damit entstand die größte Gemeinde Brandenburgs. 1999 erhielt Hohen Neuendorf das Stadtrecht. Die Stadt hat z. Zt. knapp 25.000 Einwohner. Zentrum von Verwaltung und Politik ist das Rathaus im Ortsteil Hohen Neuendorf. Das vom Architekten Wilhelm Büning (Weiße Stadt in Berlin-Reinickendorf) geplante und 1936 fertig gestellte Rathaus wurde bisher nur teilweise saniert und kann nur einen Teil der Verwaltung aufnehmen, andere Verwaltungseinheiten sind an anderen Standorten untergebracht. Die Stadt beabsichtigt, durch einen Anbau oder Ergänzungsbau das Rathaus zu einem attraktiven Bürgerzentrum der Stadt Hohen Neuendorf aufzuwerten und die Verwaltung an diesem Standort zu konzentrieren. Für die Rathausentwicklung ist die Durchführung eines Realisierungswettbewerbs im 2. Halbjahr 2013 vorgesehen.
    Städtebaulich ist dieser Bereich bisher unzureichend in die umgebenden Stadträume integriert, die Zentrumsbedeutung des Rathauses und seines Umfeldes ist unbefriedigend. Das Rathausumfeld wird vor allem durch großflächige Solitärnutzungen (Kaufland, „Pagode“), weitgehend ungestaltete Frei- und Brachflächen sowie Verkehrsanlagen geprägt. Städtebaulich, räumlich und funktional bestehen erhebliche Mängel und Defizite, die Bedeutung als städtisches Zentrum und Mittelpunkt der Stadt ist nur schwach entwickelt. Es bestehen jedoch erhebliche Entwicklungspotenziale für eine nachhaltige Aufwertung im Sinne eines attraktiven Stadtzentrums. Aus diesem Grund beabsichtigt die Stadt Hohen Neuendorf vor der Durchführung des geplanten Realisierungswettbewerbs für die Rathauserweiterung die Durchführung eines Städtebaulichen Ideenwettbewerbs. Aufgabenstellung dieses Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes für den zentral im Ortsteil Hohen Neuendorf gelegenen Bereich mit Bürgerzentrum und anderen zentrumsbildenden Funktionen. Das Wettbewerbsgebiet umfasst einen rd. 8 ha großen Bereich um das heutige Rathaus mit wichtigen Verflechtungsbezügen zu den benachbarten Stadt- und Landschaftsräumen. Für das Wettbewerbsgebiet ist ein städtebauliches Ordnungssystem mit Bauflächen, Bebauungsstruktur, Baumassen, Nutzungsart, Erschließung und Freiraumstruktur als Grundlage für kurz-, mittel- und langfristige Entwicklungen zu erarbeiten. Das Konzept soll auch städtebauliche Lösungen für die Erweiterung des Rathausgebäudes mit An- oder Ergänzungsbauten sowie für den Standort einer Zweifeldhalle enthalten.
    Informationen

    Terminplanung:
    Ausgabe der Teilnahmeanträge ab 04.03.2013 bis 13.03.2013 um 18:00 Uhr
    Einreichung der Teilnahmeanträge bis 14.03.2013 um 12:00 Uhr
    Ausgabe der Auslobungsunterlagen am 15.03.2013
    Schriftliche Rückfragen per Email bis 20.03.2013
    Rückfragenkolloquium am 22.03.2013 ab 13:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Hohen Neuendorf
    Abgabe der Wettbewerbsarbeiten am 03.05.2013
    Preisgerichtssitzung voraussichtlich am 18.06.2013 und ggf. 19.06.2013

    Projektadresse DE-16540 Hohen Neuendorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Kontaktstelle(n): Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Stadt Hohen Neuendorf vertreten durch den Bürgermeister Herrn Hartung
      Oranienburger Straße 2
      Stadtverwaltung Hohen Neuendorf, FB Bau- und Grünflächendienste
      Herrn Oleck (Fachbereichsleiter)
      16540
      Hohen Neuendorf
      DEUTSCHLAND
      +49 3303528122
      MjIwW1hRT1csVFtUUVoZWlFhUVpQW15SGlBR
      +49 3303500751

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.hohen-neuendorf.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: GRUPPE PLANWERK Stadtplaner Architekten Ingenieure
      Pariser Straße 1
      Frau Hendriks
      10719
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      +49 3088916394
      MTJ1Y3JyYGN1Y3BgK3FyX2JyeGNscnBzaytmbD5lcHNubmNual9sdWNwaSxiYw==
      +49 3088916391
      http://www.gruppeplanwerk.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: GRUPPE PLANWERK Stadtplaner Architekten Ingenieure
      Pariser Straße 1
      Frau Hendriks
      10719
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      +49 3088916394
      MTVyYG9vXWByYG1dKG5vXF9vdWBpb21waChjaTtibXBra2BrZ1xpcmBtZilfYA==
      +49 3088916391
      http://www.gruppeplanwerk.de

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Zu Händen von: Telefon: E-Mail: Fax: Internet-Adresse: GRUPPE PLANWERK Stadtplaner Architekten Ingenieure
      Pariser Straße 1
      Frau Hendriks
      10719
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      +49 3088916394
      MThvXWxsWl1vXWpaJWtsWVxscl1mbGptZSVgZjhfam1oaF1oZFlmb11qYyZcXQ==
      +49 3088916391
      http://www.gruppeplanwerk.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein
      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Städtebaulicher Ideenwettbewerb Stadtzentrum Hohen Neuendorf, Offener Wettbewerb gemäß § 3 Abs. 1 RPW 2008, Wettbewerbsnummer der Architektenkammer Brandenburg W2013/01

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Hohen Neuendorf liegt unmittelbar nördlich der Stadtgrenze von Berlin. 1993 wurden die vorher eigenständigen Gemeinden Bergfelde und Borgsdorf und 2003 die Gemeinde Stolpe in die Gemeinde Hohen Neuendorf eingemeindet. Damit entstand die größte Gemeinde Brandenburgs. 1999 erhielt Hohen Neuendorf das Stadtrecht. Die Stadt hat z. Zt. knapp 25.000 Einwohner. Zentrum von Verwaltung und Politik ist das Rathaus im Ortsteil Hohen Neuendorf. Das vom Architekten Wilhelm Büning (Weiße Stadt in Berlin-Reinickendorf) geplante und 1936 fertig gestellte Rathaus wurde bisher nur teilweise saniert und kann nur einen Teil der Verwaltung aufnehmen, andere Verwaltungseinheiten sind an anderen Standorten untergebracht. Die Stadt beabsichtigt, durch einen Anbau oder Ergänzungsbau das Rathaus zu einem attraktiven Bürgerzentrum der Stadt Hohen Neuendorf aufzuwerten und die Verwaltung an diesem Standort zu konzentrieren. Für die Rathausentwicklung ist die Durchführung eines Realisierungswettbewerbs im 2. Halbjahr 2013 vorgesehen.Städtebaulich ist dieser Bereich bisher unzureichend in die umgebenden Stadträume integriert, die Zentrumsbedeutung des Rathauses und seines Umfeldes ist unbefriedigend. Das Rathausumfeld wird vor allem durch großflächige Solitärnutzungen (Kaufland, „Pagode“), weitgehend ungestaltete Frei- und Brachflächen sowie Verkehrsanlagen geprägt. Städtebaulich, räumlich und funktional bestehen erhebliche Mängel und Defizite, die Bedeutung als städtisches Zentrum und Mittelpunkt der Stadt ist nur schwach entwickelt. Es bestehen jedoch erhebliche Entwicklungspotenziale für eine nachhaltige Aufwertung im Sinne eines attraktiven Stadtzentrums. Aus diesem Grund beabsichtigt die Stadt Hohen Neuendorf vor der Durchführung des geplanten Realisierungswettbewerbs für die Rathauserweiterung die Durchführung eines Städtebaulichen Ideenwettbewerbs. Aufgabenstellung dieses Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes für den zentral im Ortsteil Hohen Neuendorf gelegenen Bereich mit Bürgerzentrum und anderen zentrumsbildenden Funktionen. Das Wettbewerbsgebiet umfasst einen rd. 8 ha großen Bereich um das heutige Rathaus mit wichtigen Verflechtungsbezügen zu den benachbarten Stadt- und Landschaftsräumen. Für das Wettbewerbsgebiet ist ein städtebauliches Ordnungssystem mit Bauflächen, Bebauungsstruktur, Baumassen, Nutzungsart, Erschließung und Freiraumstruktur als Grundlage für kurz-, mittel- und langfristige Entwicklungen zu erarbeiten. Das Konzept soll auch städtebauliche Lösungen für die Erweiterung des Rathausgebäudes mit An- oder Ergänzungsbauten sowie für den Standort einer Zweifeldhalle enthalten.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71410000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Zulassungsbereich umfasst die Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA). Teilnahmeberechtigt sind Stadtplanerinnen und Stadtplaner. Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten sowie mit Architektinnen und Architekten sind möglich. Arbeitsgemeinschaften müssen als solche in der Verfassererklärung kenntlich gemacht werden. Der federführende Ansprechpartner (Stadtplanerin oder Stadtplaner) muss dabei benannt werden. Im Falle einer Arbeitsgemeinschaft ist gemeinsam ein Wettbewerbsbeitrag abzugeben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich ab dem 04.03.2013 bis zum 15.03.2013 auf der Homepage des wettbewerbsbetreuenden Büros GRUPPE PLANWERK für das Verfahren registrieren (www.gruppeplanwerk.de über Städtebaulicher Ideenwettbewerb Stadtzentrum Hohen Neuendorf). Für die Teilnahme ist der Teilnahmeantrag auszufüllen und mit den geforderten Anlagen an die Emailadresse: MjE5ZFJhYU9SZFJfTxpgYU5RYWdSW2FfYloaVVstVF9iXV1SXVlOW2RSX1gbUVI= zu schicken. In dem Teilnahmeantrag sind folgende Angaben / Nachweise zu erbringen: Name und Adresse des Teilnehmers, Nachweis der beruflichen Qualifikation des Teilnehmers, insbesondere durch die Vorlage der Eintragung in einem zuständigen Berufsregister (Mitgliedschaft in einer Architektenkammer), Nachweis der Unterschriftenberechtigung im Falle einer Kapitalgesellschaft (z.B. durch Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszuges). Die Leistungsfähigkeit des Teilnehmers muss durch ein vergleichbares Projekt in der Stadtplanung nachgewiesen werden. Für das Projekt, das nicht älter als 5 Jahre sein darf, sind Projektbezeichnung, Größe des Bearbeitungsgebietes, Gegenstand der Planung, Zeitraum der Bearbeitung, Auftraggeber und Ansprechpartner des Auftraggebers zu benennen. Mindestanforderungen für das Projekt sind eine stadtplanerische Aufgabenstellung, ein Bearbeitungsgebiet von mind. 5 ha sowie eine aussagekräftige Planzeichnung des Projekts. Mit der Registrierung erhalten die Teilnehmenden Zugangsdaten für den Projektbereich des Wettbewerbs, in dem die Auslobungsunterlagen und die zur Bearbeitung erforderlichen Anlagen abrufbar sind. Die Auslobungsunterlagen stehen ab dem 15.03.2013 zum downloaden zur Verfügung. Die Teilnehmer sind verpflichtet, die vorgenannte Internetseite während des Verfahrens bis zu dessen Abschluss regelmäßig auf neue Inhalte zu überprüfen.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: jaTeilnahmeberechtigt sind Stadtplanerinnen und Stadtplaner. Arbeitsgemeinschaften mit Landschaftsarchitektinnen und Landschaftsarchitekten sowie mit Architektinnen und Architekten sind möglich.Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tag der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufs-bezeichnung Stadtplaner und bei Arbeitsgemeinschaften mit Stadtplanern die Berufsbezeichnung Architekt und / oder Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem jeweiligen Herkunftsstaat die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß Artikel 46 bis 49 bei Architekten – bzw. Artikel 12 und 13 – bei Landschaftsarchitekten und Stadtplanern – der europäischen Richtlinie 2005/36/EG ("Berufsanerkennungsrichtlinie") gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachteilnahmen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten.
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Qualität des städtebaulichen und freiräumlichen Gesamtkonzeptes, Qualität und Funktionalität der Zentrumsbildung und des Nutzungsprofils, Qualität der städtebaulichen Lösungen für die Entwicklung von Rathaus und neuer Zweifeldhalle, Qualität und Funktionalität der Erschließung

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 13.3.2013 - 18:00Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 14.3.2013 - 12:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 15.3.2013

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: jaAnzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Als Wettbewerbssumme werden vom Auslober (Stadt Hohen Neuendorf) für die besten Arbeiten Preise und Anerkennungen in Höhe von insgesamt 48.000 EUR zur Verfügung gestellt.Die Aufteilung der Summe ist wie folgt vorgesehen:1.Preis 18.000 EUR2. Preis 12.000 EUR3. Preis 8.000 EUR4. Preis 5.000 EUR2 Anerkennungen à 2.500 EURDie ausgelobte Wettbewerbssumme wird ausgeschöpft, die Aufteilung der Wettbewerbssumme kann jedoch durch einstimmigen Beschluss des Preisgerichtes neu festgelegt werden.Über die Preise und Anerkennungen hinaus ist eine Kostenerstattung nicht vorgesehen. Die Preise werden nach Entscheidung des Preisgerichtes unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Die Mehrwertsteuer von 19% ist in den genannten Beträgen nicht enthalten.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. s. Punkt VI.2
      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Zusammensetzung des Preisgerichts (voraussichtlich):Fachpreisrichter:Prof. Dipl.-Ing. Undine Giseke Landschaftsarchitektin; Technische Universität BerlinFachgebiet Landschaftsarchitektur und FreiraumplanungProf. Dipl.-Ing. Angela Mensing-de Jong Architektin; Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fachbereich Entwerfen und StädtebauDipl.-Ing. Marcel Adam Landschaftsarchitekt PotsdamDipl.-Ing. Michael Bräuer Architekt und Stadtplaner RostockProf. Dipl.-Ing. Martin Hoelscher Stadtplaner, Architekt; Hochschule Ostwestfalen Lippe, LemgoLehrgebiet: Städtebau, Stadt-/RegionalentwicklungProf. Dr.-Ing. Franz Pesch Architekt, Stadtplaner; Universität Stuttgart, Städtebau-InstitutDipl.-Ing. J. Miller Stevens Stadtplaner, BerlinStellvertretende Fachpreisrichter:Prof. Dipl.-Ing. Anett-Maud Joppien Architektin; TU DarmstadtFB Architektur für Entwerfen, GebäudetypologieDipl.-Ing. Isabel Meyer Stadtplanerin, Cottbus;Sachpreisrichter:Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Hartung Bürgermeister der Stadt Hohen NeuendorfDipl.-Ing. Harald Güther Bauingenieur, ArchitektDipl.-Ing. Christian Hauer IngenieurDipl.-Ing. Stephan Hohl LandschaftsplanerDipl.-Ing. Oliver Jirka ArchitektUllrich Richter HandwerkerStellvertretende Sachpreisrichter:Dipl.-Ing. Michael Oleck Stadt Hohen NeuendorfFachbereichsleiter Bau-/GrünflächendiensteDipl.-Ing. Roland Luchterhand Stadt Hohen NeuendorfFachdienstleiter Stadtplanung u. BauverwaltungDipl.-Ing. Marita Klempnow BauingenieurinDipl.-Ing. Matthias Schwanke ArchitektManfred HickDas Wettbewerbsverfahren ist anonym.Terminplanung:Ausgabe der Teilnahmeanträge ab 04.03.2013 bis 13.03.2013 um 18:00 UhrEinreichung der Teilnahmeanträge bis 14.03.2013 um 12:00 UhrAusgabe der Auslobungsunterlagen am 15.03.2013Schriftliche Rückfragen per Email bis 20.03.2013Rückfragenkolloquium am 22.03.2013 ab 13:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Hohen NeuendorfAbgabe der Wettbewerbsarbeiten am 03.05.2013Preisgerichtssitzung voraussichtlich am 18.06.2013 und ggf. 19.06.2013

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Telefon: Fax: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
      Heinrich-Mann-Allee 107
      14473
      Potsdam
      DEUTSCHLAND
      +49 3318661617
      +49 3318661617

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27.2.2013
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Hohen Neuendorf, vertreten durch den Bürgermeister Herrn Hartung
      Oranienburger Straße 2
      Zu Händen von: Herrn Oleck (Fachbereichsleiter)
      16540
      Hohen Neuendorf
      DEUTSCHLAND
      +49 3303528122
      oleck@hohen-neuendorf.de
      +49 3303500751

      Internet-Adresse(n):


      http://www.hohen-neuendorf.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Städtebaulicher Ideenwettbewerb Stadtzentrum Hohen Neuendorf.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Hohen Neuendorf liegt unmittelbar nördlich der Stadtgrenze von Berlin. Die Stadt hat z. Zt. knapp 25 000 Einwohner. Zentrum von Verwaltung und Politik ist das Rathaus im Ortsteil Hohen Neuendorf. Das Rathausumfeld wird vor allem durch großflächige Solitärnutzungen (Kaufland, „Pagode“), weitgehend ungestaltete Frei- und Brachflächen sowie Verkehrsanlagen geprägt. Städtebaulich, räumlich und funktional bestehen erhebliche Mängel und Defizite, die Bedeutung als städtisches Zentrum und Mittelpunkt der Stadt ist nur schwach entwickelt. Es bestehen jedoch erhebliche Entwicklungspotenziale für eine nachhaltige Aufwertung im Sinne eines attraktiven Stadtzentrums. Aus diesem Grund hat die Stadt Hohen Neuendorf in der 1. Hälfte 2013 den Städtebaulichen Ideenwettbewerb Stadtzentrum Hohen Neuendorf durchgeführt. Aufgabenstellung dieses Wettbewerbs war die Erarbeitung eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes für den zentral im Ortsteil Hohen Neuendorf gelegenen Bereich mit Bürgerzentrum und anderen zentrumsbildenden Funktionen. Das Wettbewerbsgebiet umfasste einen rd. 8 ha großen Bereich um das heutige Rathaus mit wichtigen Verflechtungsbezügen zu den benachbarten Stadt und Landschaftsräumen. Für das Wettbewerbsgebiet ist ein städtebauliches Ordnungssystem mit Bauflächen, Bebauungsstruktur, Baumassen, Nutzungsart, Erschließung und Freiraumstruktur als Grundlage für kurz-, mittel- und langfristige Entwicklungen zu erarbeiten. Das Konzept sollte auch städtebauliche Lösungen für die Erweiterung des Rathausgebäudes mit An- oder Ergänzungsbauten sowie für den Standort einer Zweifeldhalle enthalten.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71410000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: nein

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      20

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      TOPOS Stadtplanung-Landschaftsplanung-Stadtforschung mit Eichorn, Buddatsch, Kasprusch Architekten
      Badensche Straße 29
      10715
      Berlin
      DEUTSCHLAND
      mail@topos-planung.de
      +49 308649040
      http://www.topos-planung.de
      +49 3086490413

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 48 000 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Preisgerichtssitzung vom 18.6.2013
      Fachpreisrichter:
      Dipl.-Ing. Marcel Adam, Landschaftsarchitekt; Potsdam,
      Dipl.-Ing. Michael Bräuer, Architekt und Stadtplaner; Rostock,
      Prof. Dipl.-Ing. Martin Hoelscher, Stadtplaner, Architekt; Hochschule Ostwestfalen Lippe, Lemgo, Lehrgebiet Städtebau, Stadt/Regionalentwicklung,
      Prof. Dipl.-Ing. Angela Mensing-de Jong Architektin; Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fachbereich Entwerfen und Städtebau,
      Prof. Dr.-Ing. Franz Pesch, Architekt, Stadtplaner; Universität Stuttgart, Städtebau-Institut,
      Dipl.-Ing. Miller Stevens, Stadtplaner; Berlin.
      Stellvertretende Fachpreisrichter:
      Dipl.-Ing. Isabel Mayer Stadtplanerin; Cottbus.
      Sachpreisrichter:
      Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Hartung, Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf,
      Dipl.-Ing. Harald Güther, Bauingenieur, Architekt,
      Dipl.-Ing. Christian Hauer, Ingenieur,
      Dipl.-Ing. Stephan Hohl , Landschaftsplaner,
      Dipl.-Ing. Oliver Jirka , Architekt.
      Stellvertretende Sachpreisrichter:
      Dipl.-Ing. Michael Oleck, Stadt Hohen Neuendorf; Fachbereichsleiter Bau- und Grünflächendienste,
      Dipl.-Ing. Roland Luchterhand, Stadt Hohen Neuendorf; Fachdienstleiter Stadtplanung und Bauverwaltung.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten
      Heinrich-Mann-Allee 107
      14473
      Potsdam
      DEUTSCHLAND
      +49 3318661617
      +49 3318661617

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.2.2014


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige