loading

  • DE-90763 Fürth
  • 02/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-13458)

Erweiterung Finanzamt Fürth

Beschränkter Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      Köppen Rumetsch Architekten GmbH, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Architektur-Modellbau Edgar Neugebauer, Bregenz (AT)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      rheinpark_r Ralph Röwekamp Architekten, Bochum (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      SPAP// Architektur / Stadt / Landschaft _ BDA DASL, Dortmund (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      GAP Gesellschaft für Architektur & Projektmanagement mbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      BFK Architekten Stuttgart, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2009 Entscheidung
    Verfahren Beschränkter Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: 35
    Bewerber: 461
    Tatsächliche Teilnehmer: 30 (= 7% der Bewerber)
    Gebäudetyp Staatliche und kommunale Bauten
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 65.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Staatliches Bauamt Nürnberg, Nürnberg (DE)
    Betreuer Pfab, Rothmeier Architekten, Regensburg (DE)
    Preisrichter Prof. Volker Staab Personenprofil [Vorsitz]
    Kammer Bayerische Architektenkammer
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist das bestehende Finanzamt Fürth zu erweitern. Dazu sind auf dem Grundstück ein Erweiterungsbau mit einer HNF von 2.300 m² und eine Tiefgarage zu planen. Der Zugang zum Gebäude und die Erschließung von Alt- und Erweiterungsbau werden neu organisiert.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Breining, München
    2. Diezinger & Kramer, Eichstätt
    3. Dürschinger, Fürth
    4. Grabow Hofmann, Nürnberg
    5. Heid, Fürth
    6. Lederer, Ragnarsdottir, Oei, Stuttgart
    7. Mahler Günster Fuchs, Stuttgart
    Ausstellung Die Arbeiten werden anschließend in einer Ausstellung im Finanzamt Fürth, Sitzungssaal, vom 17. bis 22.Februar, täglich von 14.00 - 18.00 Uhr, der Öffentlichkeit zugängig gemacht.
    Projektadresse Herrnstr. 69
    DE-90763 Fürth
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Nürnberg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2008/S 158-213848

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Auslober: Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Nürnberg, Staatliches Bauamt Nürnberg, Fachbereich Hochbau, Zollhof 6, Kontakt Staatliches Bauamt Nürnberg, z. Hd. von Alexandra Büttner, D-90443 Nürnberg. Tel.  (49-911) 24 29 45 23. E-Mail: MTk4Y1xvWGVbaVglOWxca2tlXGk3amtZWGUlWVhwXGllJVtc">MjE0M15XalNgVmRTIDRnV2ZmYFdkMmVmVFNgIFRTa1dkYCBWVw==. Fax  (49-911) 24 29 45 29.

      Internet-Adresse(n):
      http://www.stban.bayern.de">www.stban.bayern.de

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Nürnberg, Staatliches Bauamt Nürnberg, Fachbereich Hochbau, Zollhof 6, Kontakt Gerhard Seidel, z. Hd. von Gerhard Seidel, D-90443 Nürnberg. Tel.  (49-911) 24 29 45 20. E-Mail: MjE1OFZjWVJjVR9EVlpVVl0xZGVTUl8fU1JqVmNfH1VW">MjE4NVNgVk9gUhxBU1dSU1ouYWJQT1wcUE9nU2BcHFJT. Fax  (49-911) 24 29 45 29. URL: www.stban.bayern.de">www.stban.bayern.de.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Losverfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Gegenstand des Wettbewerbs ist das bestehende Finanzamt Fürth zu erweitern. Dazu sind auf dem Grundstück ein Erweiterungsbau mit einer HNF von 2 300 m² und eine Tiefgarage zu planen. Der Zugang zum Gebäude und die Erschließung von Alt- und Erweiterungsbau werden neu organisiert.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74222100.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      In einem offenen Bewerbungsverfahren werden neben 7 vom Auslober gesetzten Teilnehmern weitere 28 Teilnehmer aus dem Kreis der Bewerber durch Losziehung bestimmt (2.4.2 GRW). Am anonymen Losverfahren kann jedermann teilnehmen, der die Teilnahmeberechtigung erfüllt. Die Losziehung erfolgt nach 3 Kategorien: - 50 % Teilnehmer aus Kategorie A (= Bewerber, die Planungserfahrung im Büro -/Verwaltungsbau (ca. 2 500 m² HNF), geplant in den Leistungsphasen 2–5, nachweisen können), - 25 % Teilnehmer aus Kategorie B (= Bewerber mit kleineren Büroorganisationen mit max. 5 technischen Mitarbeitern, einschl. Büroinhaber), - 25 % Teilnehmer aus Kategorie C (= Bewerber, die das Diplomzeugnis nicht vor dem 1.1.2000 erworben haben, bei Arbeitsgemeinschaften gilt dies für alle Büroinhaber, und sonstige Bewerber, die nicht unter die Kategorie A oder B fallen). Die Bewerber müssen sich eigenverantwortlich einer der Kategorien A, B oder C zuordnen. Für die Zuordnung zu einer der Kategorien ist das jeweilige Bewerbungsformblatt zu verwenden. Ein Teilnehmer kann sich nur unter jeweils einer Kategorie bewerben. Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahme von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller zugehörigen Mitglieder zur Folge. Das Losverfahren findet unter Aufsicht einer von der auslobenden Behörde unabhängigen Dienststelle statt. Zusätzlich werden Nachrücker in angemessener Zahl durch das Los bestimmt. Sollten in einer Kategorie weniger Bewerbungen vorliegen als Teilnehmer auszulosen sind, werden aus den anderen Kategorien entsprechend mehr Teilnehmer gezogen. Das Losverfahren erfolgt bis 1.10.2008. Die ausgelosten Teilnehmer werden mit E-Mail zur Teilnahme aufgefordert und müssen eine verbindliche Teilnahmeerklärung abgeben. Ggf. werden Nachrücker zur Teilnahme zugelassen. Nicht geloste Bewerber erhalten keine Absage. Die Bewerbung ist schriftlich zu richten an: Staatliches Bauamt Nürnberg Fachbereich Hochbau Zollhof 6, 90443 Nürnberg, Stichwort: `Wettbewerb Finanzamt Fürth` mit Angabe von Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer und E-Mail-Adresse, sowie der am Wettbewerb beteiligten Personen. Weiterhin ist der Nachweis der Teilnahmeberechtigung und der Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung einzureichen. Für die Bewerbung sind Formblätter zu verwenden. Diese können unter www.stban.bayern.de/hochbau/aktuelles.php">www.stban.bayern.de/hochbau/aktuelles.php heruntergeladen werden. Bewerbungen mit E-Mail und Fax sind nicht zugelassen. Für Bewerbungen in den Kategorien B ist eine Eigenerklärung des Inhabers als Nachweis der Bürogröße, in der Kategorie C der Nachweis des Datums des Diplomzeugnisses (Kopie Diplomzeugnis) einzureichen, soweit die Bewerbung nicht unter Sonstige erfolgt. Ferner reichen die Bewerber der Kategorie A Nachweise über ihre Arbeiten im Büro-/Verwaltungsbau vergleichbarer Größenordnung (ca. 2 500 m² HNF) ein. Es müssen der Auftraggeber/Bauherr mit Ansprechpartner, das Projekt mit dem Standort, der Planungs- und Errichtungszeitraum, die reinen Baukosten und die vom Bewerber bearbeiteten Leistungsphasen angegeben sein (keine Pläne). Der Umfang einer einseitig bedruckten Seite DIN A 4 darf nicht überschritten werden. Darüber hinaus eingereichte Unterlagen werden nicht berücksichtigt. Der Auslober behält sich vor, die Angaben der ausgelosten Bewerber zu überprüfen. Weitere Auswahlkriterien bestehen nicht. Ein Auswahlgremium wird nicht bestellt. Bei fehlenden oder falschen Angaben bleibt ein Ausschluss von der Wettbewerbsteilnahme vorbehalten. In diesem Fall werden Nachrücker zur Teilnahme zugelassen. Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgesandt.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind in den EWR - Staaten ansässige - natürliche Personen, die nach den für ihren Wohnsitz/Niederlassung geltenden Rechtsvorschriften zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255 S. 22) entspricht. - juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Personen und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen. - Ferner sind Arbeitsgemeinschaften teilnahmeberechtigt, bei denen jedes Mitglied die Teilnahmeanforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Die Zusammenarbeit mit Energieberatern als Fachberater ist auf Grund der Aufgabenstellung zu empfehlen. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen ab dem Tag der Wettbewerbsbekanntmachung gewährleistet sein.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 35.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      1. Breining, München.
      2. Diezinger & Kramer, Eichstätt.
      3. Dürschinger, Fürth.
      4. Grabow Hofmann, Nürnberg.
      5. Heid, Fürth.
      6. Lederer, Ragnarsdottir, Oei, Stuttgart.
      7. Mahler Günster Fuchs, Stuttgart.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      Kriterien werden im Zuge der Auslobung den ausgewählten Teilnehmern/-innen bekannt gegeben.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      L2-42611.2Fü.

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 26.9.2008 - 12:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      26.9.2008 - 16:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      2.10.2008.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 1. Preis 16 000 EUR, 2. Preis 13 000 EUR, 3. Preis 10 000 EUR, 4. Preis 7 500 EUR, 5. Preis 5 000 EUR 4 Ankäufe 13 500 EUR (a 3 375 EUR), Gesamtpreis netto 65 000 EUR, Gesamtpreis brutto 77 350 EUR. Sofern mit Preisen bzw. Ankäufen ausgezeichnete Wettbewerbsteilnehmer Mehrwertsteuer abführen, wird diese ihnen anteilig zusätzlich vergütet. Der Nettobetrag der ausgelobten Preis- und Ankaufssumme kommt in jedem Fall zur Verteilung. Das Preisgericht kann durch einstimmigen Beschluss die Gesamtsumme anders verteilen oder Sonderpreise vergeben.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      Nein.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      1. Volker Staab, Berlin.
      2. Martin Ritz, Stuttgart.
      3. Günther Hoffmann, OBB.
      4. Joachim Krauße, Fürth.
      5. Mathias Pfeil, Bay. Schlösser- und Seenverwaltung.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Nachprüfstelle: Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern Promenade 27, 91522 Ansbach.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      12.8.2008.

       


  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige