loading

  • DE-74722 Buchen/Odenwald
  • 05/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-14278)

Neubau Stadthalle

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 1. Preis

    maximieren

    • Modellfoto Architekten
      as Planungsgesellschaft, Pforzheim (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      g2-Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Kessler De Jonge Architekten, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

  • Sonderpreis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Bechler Krummlauf Teske Architekten Gesellschaft mbH, Heilbronn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      knoll landschaftsarchitekten, holzgerlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      weinbrenner.single.arabzadeh. Freie Architekten BDA, Nürtingen (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Frank Kiessling Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Ecker Architekten, Buchen (DE), Heidelberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Ansicht West Architekten
      AAg Loebner Schäfer Weber BDA Freie Architekten GmbH, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      Schlude Ströhle Richter Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 28
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 64.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Buchen, Buchen/Odenwald (DE)
    Betreuer LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart (DE)
    Preisrichter Konrad Kohler, Prof. Hans-Dieter Lutz, Thomas Müller, Josef Scheurich, Prof. Günter Telian, Prof. Andreas Theilig
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg (Reg.-Nr.: 2008-3-19)
    Aufgabe
    An die Stelle der „Frankenlandhalle“, die den heutigen Ansprüchen an eine Stadthalle nicht mehr entspricht und darüber hinaus großen Renovierungsbedarf aufweist, soll eine neue Stadthalle gebaut werden. Der Bereich für den Neubau der Stadthalle befindet sich im Sanierungsgebiet Innenstadt-Ost.
    Ziel des Realisierungswettbewerbs ist es, in städtebaulicher, funktioneller, wirtschaftlicher und architektonischer Hinsicht gute und entwicklungsfähige Vorentwürfe für den Neubau einer Stadthalle zu erhalten.
    Projektadresse DE-74722 Buchen/Odenwald
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Buchen: Architekturentwurf

      2008/S 213-282538


      Stadt Buchen, Wimpinaplatz 3, D-74722 Buchen. Tel.  (49-6281) 311 00. E-mail: MjEwaWpXWmo2WGtZXltkJFpb. Fax  (49-6281) 312 00.

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 29.10.2008, 2008/S 210-279374)

      Betr.:
      CPV: 71220000.
      Architekturentwurf.

      Anstatt:
      II.1.1):...lffener...

      IV.5.5):

      muss es heißen: 
      II.1.1):...offener...

      IV.5.5):
      1. Prof. Lutz;
      2. Prof. Theilig;
      3. Prof. Telian;
      4. Dipl.-Ing. Scheurich;
      5. Dipl.-Ing. Kohler;
      6. Dipl.-Ing. Müller;
      7. Prof. Simon;
      8. Dipl.-Ing. Thor;
      9. Bürgermeister Burger;
      10.Th. Häfner;
      11. E. Kirchgeßner;
      12. M. Fischer;
      13. H. Kieser;
      14. Dr. W. Hauck;
      15. M. Nöltner-Möller;
      16. m. Ballweg-Moe.

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      D-Buchen/Odenwald: Architekturentwurf

      2008/S 210-279374

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Buchen, Wimpinaplatz 3, D-74722 Buchen/Odenwald. Tel.  (49-6281) 311 00. E-Mail: MjExaGlWWWk1V2pYXVpjI1la. Fax  (49-6281) 312 00.

      Internet-Adresse(n):

      www.buchen.de

      Weitere Auskünfte erteilen: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Olgastraße 86, z. Hd. von Dipl.-Ing. Gabriele Siegele, D-70180 Stuttgart. Tel.  (49-711) 645 41 83. E-Mail: MTFmYGFxaGRrZC1yaGRmZGtkP2thYXYsaGwtY2Q=. Fax  (49-711) 645 41 00. URL: www.kommunalentwicklung.de.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Olgastraße 86, z. Hd. von Dipl.-Ing. Gabriele Siegele, D-70180 Stuttgart. Tel.  (49-711) 64 54 18 e.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
      Begrenzt lffener Realisierungswettbewerb, einstufig, mit vorgeschaltetem offenem Bewerbungsverfahren.
      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Ziel des Realisierungswettbewerbs ist es, in städtebauliche, funktionell, wirtschaftlicher und architektonischer Hinsicht gute und entwicklungfähige Vorentwürfe für den Neubau einer Stadthalle zu erhalten.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71220000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Auswahlverfahren: Ein Auswahlgremium wird aus allen qualifizierten Bewerbern insgesamt 30 Teilnehmer auswählen. Bei mehr als 30 qualifizierten Bewerbungen werden aus diesen 9 Teilnehmer vom Auswahlgremium direkt ausgewählt und 21 Teilnehmer durch Los bestimmt. Berufsanfänger werden anteilig zur Anzahl ihrer qualifizierten Bewerbungen berücksichtigt. Bei der Auslosung werden 2 Lostöpfe gebildet: Lostopf A: Berufsanfänger/innen, Lostopf B: alle anderen qualifizierten Bewerber/innen. Die Losziehung erfolgt unter Aufsicht einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle. 4.2 Auswahlgremium: Das Auswahlgremium ist wie folgt besetzt: - Bürgermeister Roland Burger, Buchen - Dipl.-Ing. Uwe Bellm, Architekt, Heidelberg - Dipl.-Ing. Andreas Adler, Architekt, Karlsruhe - Dr. Wolfgang Hauck, Beigeordneter, Buchen - Dipl.-Ing. Rudolf Thor, Fachdienstleiter Hochbau, Buchen Beobachter (Protokoll): - Helga Schwab-Dörzenbach, Buchen Vorprüfung, Durchführung Auswahlgremium: - Dipl.-Ing. Gabriele Siegele, Kommunalentwicklung, Stuttgart. 4.3 Auswahl der Teilnehmer: Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Auslober abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben. Kann ein Bewerber einen der Projektnachweise nicht erbringen, so ist das Projektblatt unausgefüllt der Bewerbung beizulegen. In der Bewerbererklärung und den dargestellten Projekten belegen die Bewerber ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit, vor allem aber die Eignung und Kompetenz für die anstehende Wettbewerbsaufgabe. Die Bewerbung muss folgende Unterlagen beinhalten: - Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Berufsbezeichnung Architekt; jede/r Verfasser/in hat die Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen). Die Teilnahmeberechtigung ist zu belegen, zum Beispiel durch eine Kopie des Befähigungsnachweises in der Wettbewerbssprache. Berufsanfänger fügen zusätzlich eine Kopie ihres Diploms bei, das nicht älter als 7 Jahre ist, Stichtag: Tag der Bekanntmachung. - Bewerbererklärung, mit eigenhändiger Unterschrift der teilnahmeberechtigten Fachrichtung, - Projektblatt 1 (max. DIN A3) Nachweis eines realisierten Projekts, das mit der Wettbewerbsaufgabe vergleichbar ist (z.B. Bürgerhaus, Mehrzweckhalle, Gebäude mit Veranstaltungs- und Versammlungsräumen). Bei Berufsanfängern kann dies auch ein Projekt sein, das sie als verantwortlicher Projektleiter in einem anderen Büro eigenständig abgewickelt haben, wenn dies der Büroinhaber bestätigt, - Projektblatt 2 (max. DIN A3) Nachweis eines Erfolgs (Preis, Ankauf) in einem Architektenwettbewerb (zum Beispiel durch eine wettbewerbe-aktuell-Dokumentation etc.). Dies gilt nicht bei parallelen Direktaufträgen und nicht im Verhandlungsverfahren. Bei Berufsanfängern kann es auch ein Erfolg in einem studentischen Wettbewerb sein oder Nachweis eines ausgezeichneten realisierten Projekts (z.B. Paul-Bonatz-Preis, Hugo-Häring-Preis, Auszeichnung Beispielhaftes Bauen etc.). Bei Berufsanfängern kann es auch eine ausgezeichnete Studienarbeit sein. Die Bewerbung ist mit dem Kennwort "Neubau Stadthalle Buchen" ausschließlich über den Postweg oder direkt bei der Wettbewerbsbetreuung einzureichen. Die Adresse lautet: LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Olgastraße 86, 70180 Stuttgart. Bewerbungen per E-Mail/Fax werden nicht berücksichtigt. Mehrfachbewerbungen, auch die von Teilnehmern in Arbeitsgemeinschaften, führen zum Ausschluss aller an diesen Bewerbungen Beteiligten. Ständige Arbeitsgemeinschaften gelten als ein Teilnehmer. Die Bewerbungsfrist endet am 1.12.2008. Bewerbungsunterlagen, die nach 16:00 Uhr, am 1.12.2008 bei der Kommunalentwicklung eintreffen, können nicht mehr berücksichtigt werden. Die Auswahl (Auslosung) erfolgt am 13.1.2009. Die ausgewählten bzw. ausgelosten Teilnehmer werden am 14.1.2009 benachrichtigt. 4.4 Bewerbungsunterlagen: Die Bewerbungsunterlagen können ab 28.10.2008 auf der Homepage der Stadt Buchen unter www.buchen.de in der Rubrik Aktuelles – Wettbewerb Neubau Stadthalle herunter geladen werden. 5 Zulassungsbereich, Sprache des Wettbewerbs: (GRW 2.3.1, 5.1.2) Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraumes EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA. Die Wettbewerbssprache ist Deutsch.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:
      Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tag der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufsbezeichnung Architekt/in zu führen. Ist in dem jeweiligen Herkunftsstaat die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß Artikel 46 bis 49 – bei Architekten – bzw. Artikel 12 und 13 – bei Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplanern, (Beratenden) Ingenieuren – der europäischen Richtlinie 2005/36/EG – "Berufsanerkennungsrichtlinie" – gewährleistet ist, und der die entsprechende Tätigkeit gemäß Richtlinie und Auslobung nachweisen kann. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Den teilnehmenden Büros wird empfohlen einen Stadtplaner hinzuzuziehen. Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten. Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind. Teilnahmehindernisse sind in 3.2.3 GRW beschrieben.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: / Höchstzahl 30.
      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:
      Kriterien werden im Text der Auslobung bekannt gegeben. Siehe auch Abschnitt III).
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:
      1.12.2008 - 16:00.
      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
      14.1.2009.
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:
      Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Für Preise und Ankäufe stellt der Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von ca. 64 000,00 EUR zur Verfügung. Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen: 1. Preis: 20 000,00 EUR, 2. Preis: 15 000,00 EUR, 3. Preis: 10 000,00 EUR, 4. Preis: 7 000,00 EUR, Ankäufe insgesamt: 12 000,00 EUR.
      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
      Die Mehrwertsteuer ist in den genannten Beträgen nicht enthalten.
      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:
      Nein.
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Landessanierungsprogramm Baden-Württemberg.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      24.10.2008.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige