loading
Preisträger Kategorie: Öffentliche Bereiche / Innenraum: Einer von 11 Preisträgern des Deutschen Lichtdesign-Preises 2014: Schwimmhalle Amalienbad, Wien - podpod design Diashow Einer von 11 Preisträgern des Deutschen Lichtdesign-Preises 2014: Schwimmhalle Amalienbad, Wien - podpod design

  • DE-59581 Warstein-Suttrop
  • 05/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-149437)

Deutscher Lichtdesign-Preis 2014

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preisträger Kategorie: Öffentliche Bereiche / Innenraum

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Schwimmhalle Amalienbad, Wien


  • Preisträger Kategorie: Büro & Verwaltung

    maximieren

  • Preisträger Kategorie: Kulturbauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      ST. Paulus Dom, Münster


  • Preisträger Kategorie: Aussenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche

    maximieren

    • Projekt in Planung
      Albertsplatz, Coburg


  • Preisträger Kategorie: Museen

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Stadtpalais Liechtenstein, Wien


  • Preisträger Kategorie: Shopbeleuchtung

    maximieren

    • Erdgeschoss - Verkauf Realisiertes Projekt
      Brahmfeld & Gutruf, Hamburg


  • Preisträger Kategorie: Bildung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Fachhochschulzentrum Bahnhof Nord, St. Gallen


  • Preisträger Kategorie: Internationales Projekt

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Dalian International Conference Centre, Dalian, China, Dalian


  • Preisträger Kategorie: Lichtkunst

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Lichtkunstinstallation Bleibtreustraße, Berlin


  • Gewinner Kategorie: Nachwuchspreis

    maximieren

    • Eingangsbereich Realisiertes Projekt
      Privatpraxis Ku´damm 183, Berlin, Berlin


  • Lichtdesigner des Jahres 2014

    maximieren

  • Nominierung Kategorie: Büro & Verwaltung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau Dial GMBH, Lüdenscheid


  • NOMINIERUNG KATEGORIE: BÜRO & VERWALTUNG

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Headquarter SGL CARBON SE, Wiesbaden


  • NOMINIERUNG KATEGORIE: BÜRO & VERWALTUNG

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      maxCologne, Köln


  • NOMINIERUNG Kulturbauten

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Erneuerung Schlosstheater, Celle


  • NOMINIERUNG KULTURBAUTEN

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Innenraum Sanierung Kirche Heiligeist, Basel


  • NOMINIERUNG Kategorie: Öffentliche Bereiche / Innenraum

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hilton, Frankfurt Airport, Frankfurt am Main


  • Nominierung Kategorie: Öffentliche Bereiche / Innenraum

    maximieren

    • Konzernzentrale Haupteingang & Foyer Realisiertes Projekt
      Foyer und Event-Bereich Österreichische Lotterien, Wien


  • Nominierung Kategorie: Aussenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche

    maximieren

  • Nominierung Kategorie: Museen

    maximieren

    • Haus der Berge Realisiertes Projekt
      Haus der Berge – Vertikale Wildnis, Berchtesgaden


  • Nominierung Kategorie: Museen

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Dauerausstellung "Mittelalterbilder" im ehemaligen Lapidarium des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg


  • Nominierung Kategorie: Shopbeleuchtung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Einkaufszentrum Boulevard Berlin, Berlin


  • Nominierung Kategorie: Shopbeleuchtung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Weingut Franz Keller, Vogtsburg-Oberbergen Kaiserstuhl/Baden


  • Nominierung Kategorie: Bildung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kulturcampus Domäne Marienburg, Hildesheim


  • Nominierung Kategorie: Bildung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Forum Eckenberg Gymnasium, Adelsheim


  • Nominierung Kategorie: Internationales Projekt

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      MuCem - Musée des Civilisations de l'Europe et de la Méditerranée, Marseille


  • Nominierung Kategorie: Internationales Projekt

    maximieren

    • Eine moderne und multifunktionale Eventarena Realisiertes Projekt
      Baku Crystal Hall, Baku


  • Nominierung Kategorie: Lichtkunst

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Ins Licht gerückt, Mainova-Heizkraftwerk, Frankfurt am Main


  • Nominierung Kategorie: Lichtkunst

    maximieren

    • Foto: Christopher Bauder Realisiertes Projekt
      FLUIDIC - sculpture in motion, Mailand


  • Preisträger Kategorie: Nachwuchspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Lichtkunstinstallation Bleibtreustraße, Berlin


  • Preisträger Kategorie: Nachwuchspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Lichtinstallation "Schöner Schein" - Eingangsschauhaus, Palmengarten, Frankfurt am Main


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 15.05.2014 Entscheidung
    Preisverleihung : 05/2014
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Architekten, Planer oder Bauherren
    Teilnehmer Bewerber: 100
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Deutschland, Österreich, Schweiz, Beneluxländer
    Sprache Deutsch
    Gebühren 75,00 EUR
    Auslober/Bauherr Lichtdesign-Preis GmbH, Warstein (DE)
    Preisrichter Burkhard Fröhlich, Markus Helle, Prof. Dr. Thomas Römhild, Prof. Dr. Paul Schmits, Gabriele von Kardorff, Dr. Jürgen Waldorf
    Aufgabe
    Der Deutsche Lichtdesign-Preis 2013, der im Mai während einer Gala in Frankfurt vergeben wurde, hat das steigende Interesse an diesem bedeutenden Jahresevent der Lichtbranche deutlich gemacht. Es gab 20 % mehr Einreichungen, ausverkaufte Plätze für die Veranstaltung im Palmengarten und Projekte von noch höherer Qualität als in den zwei
    Vorjahren.
    Jetzt geht es in die Bewerbungsrunde für das nächste Jahr. Bis zum 15. Oktober können Projekte für den Deutschen Lichtdesign-Preis 2014 eingereicht werden, bevor in der „dunklen Jahreszeit“ die Besichtigungsphase durch die Jury erfolgt. Die Shortlist wird im Frühjahr 2014 bekanntgegeben; die Gewinner werden im Mai in Berlin prämiert.

    Erstmals wird es jetzt einen Nachwuchspreis geben, der mit einem von Philips gesponserten Preisgeld dotiert ist. Projekte junger Büros werden bei den Einreichungen in allen Kategorien des Wettbewerbs gesondert betrachtet und bewertet.

    Die Wettbewerbsunterlagen können auf der Homepage des Deutschen Lichtdesign-Preises www.lichtdesign-preis.de heruntergeladen werden.
    Adresse des Bauherren DE-59581 Warstein-Suttrop
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige