loading
1. Preis: Peter Bastian Architekten BDA Diashow Peter Bastian Architekten BDA

  • DE-32457 Porta Westfalica
  • 02/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-152196)

Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Peter Bastian Architekten BDA Architekten
      Peter Bastian Architekten BDA, Münster (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Prof. Spital-Frenking + Schwarz Architekten und Stadtplaner BDA, Lüdinghausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      |A.K.T| Architekten Krych Tombrock, Münster (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.02.2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RAW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 8
    Tatsächliche Teilnehmer: 15
    Gebäudetyp Tourismus, Gastronomie
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 35.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr WLV Westfälisch-Lippische Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH, Münster (DE)
    Betreuer Schopmeyer Architekten BDA, Münster (DE)
    Preisrichter Michael Dauskardt, Prof. Max Dudler, Prof. Bernd Echtermeyer, Christoph Ellermann, Dieter Gebhard, Matthias Gundler, Prof. Swantje Kühn, Georg Wendel , Dr. Markus Harzenetter, Eva Irrgang, Dr. Wolfgang Kirsch, Birgit Niemann-Hollatz, Stephen Paul, Holm Sternbacher
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 47/13)
    Aufgabe
    Neuerrichtung Besucherzentrum + Gastronomie

    Die WLV beabsichtigt, am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica zur Attraktivitätssteigerung des Denkmals und seines Umfeldes konzeptionelle und bauliche Lösungsmöglichkeiten u. a. mit den Komponenten Besucherinformation und gastronomische Versorgung in Form eines begrenzten Wettbewerbsverfahrens gem. RAW 2004 entwickeln zu lassen. Über alternative Lösungsvorschläge soll ein geeignetes Architekturbüro zur wirtschaftlichen, denkmalgerechten und ökologisch sinnvollen Umsetzung gefunden werden.

    Jedes teilnehmende Büro musste zwei Entwürfe einreichen, denn die Jury wollte sich offen halten, ob ein in die Ringterrasse integriertes Besucher-/Gastronomiezentrum oder seine Errichtung am weiter entfernten Parkplatz die optimale Lösung für das Denkmal bieten würde.
    Downloads Bewerbungsfomblatt.pdf
    Projektadresse DE-32457 Porta Westfalica
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • KAISER-WILHELM-DENKMAL PORTA WESTFALICA
      BEKANNTMACHUNG EINES BEGRENZTEN ARCHITEKTEN-WETTBEWERBS
       
      Ausloberin:
      Westfälisch-Lippische Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH (WLV) aus Münster
       
      Die WLV beabsichtigt, am Kaiser-Wilhelm-Denkmal in Porta Westfalica zur Attraktivitätssteigerung des Denkmals und seines Umfeldes konzeptionelle und bauliche Lösungsmöglichkeiten u. a. mit den Komponenten Besucherinformation und gastronomische Versorgung in Form eines begrenzten Wettbewerbsverfahrens gem. RAW 2004 entwickeln zu lassen. Über alternative Lösungsvorschläge soll ein geeignetes Architekturbüro zur wirtschaftlichen, denkmalgerechten und ökologisch sinnvollen Umsetzung gefunden werden.
       
      Das Verfahren ist einstufig und anonym.
       
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die am Tage der Auslobung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in mit Eintragung der Beschäftigungsart „Architekt“ berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer sind.
       
      Wer am Tage der Auslobung bei einem der Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein; dies gilt auch bei der Beteiligung von freien Mitarbeitern. Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften sowie freie Mitarbeiter, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.
       
      Von den 15 Teilnehmern/innen werden acht direkt durch die Ausloberin benannt; die weiteren sieben Teilnehmer/innen werden durch Losziehung aus den Bewerbern/innen ermittelt.
       
      Wettbewerbssumme:
      Es werden insgesamt 35.000 € an Preisgeldern ausgelobt.
       
      Termine:
      Versand der Auslobung 22.11.2013
      Kolloquium 03.12.2013
      Abgabe der Planunterlagen 17.01.2014
      Preisgericht Februar 2014
       
      Bewerbungsunterlagen:
      Bewerbungsformblatt (vom betreuenden Büro erhältlich)
      Nachweis der Mitgliedschaft in einer Architektenkammer
      (nicht älter als ein Jahr)
       
      Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 08.11.2013 (12:00 Uhr) beim Architekturbüro Schopmeyer BDA, Am Dill 1, 48163 Münster, einzureichen.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige