loading

  • DE-55120 Mainz
  • 04/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-154148)

Freiräume Stadtquartier Zollhafen

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Entwurfsbereich - Lageplan 1 zu 500 Landschaftsarchitekten
      Latz + Partner LandschaftsArchitekten Stadtplaner, Kranzberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lichtplaner
      pfarré lighting design, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Rheinterrassen Landschaftsarchitekten
      BIERBAUM. AICHELE. landschaftsarchitekten, Mainz (DE), Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      Konzept3D - Architekturvisualisierung und Animation, Wismar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.04.2014 Entscheidung
    Achtung Änderung am Nov 21, 2013
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Tatsächliche Teilnehmer: 15
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 70.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG, Mainz (DE)
    Betreuer a:dk architekten datz kullmann, Mainz (DE)
    Preisrichter Prof. Maria Auböck, Prof. Carl Fingerhuth [Vorsitz], Priska Jungbauer, Horst Kübert , Andreas Schneider
    Kammer Architektenkammer Rheinland-Pfalz (Reg.-Nr.: 3/05/13)
    Aufgabe
    Das Entwicklungsgebiet des ehemaligen Zollhafens liegt östlich der Mainzer Neustadt, unmittelbar am Rhein. Rund um das historische Hafenbecken wird in den nächsten Jahren auf ca. 22 ha ein neues Stadtquartier mit einer urbanen Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit entstehen. Die Entwicklung, Erschließung und Vermarktung des Zollhafens erfolgt durch die Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG, einem gemeinsamen Unternehmen der CA Immo Deutschland GmbH und der Stadtwerke Mainz AG. Für das Entwicklungsgebiet des Zollhafens wurde seit 2003 durch die Stadt Mainz in enger Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Mainz AG eine städtebauliche Rahmenplanung als Basis für die Bauleitplanung des Quartiers entwickelt. Für den Bebauungsplan N 84 »Neues Stadtquartier Zoll- und Binnenhafen« hat im Oktober 2013 der Mainzer Stadtrat über die Abwägung beschlossen. Für weite Bereiche des Zollhafens besteht damit Baurecht auf Basis § 33 BauGB (Planreife). Die Planung sieht eine attraktive Mischung aus Geschosswohnungsbau, Stadthäusern sowie Misch- und Gewerbeflächen vor.

    Ein Rundweg für Fußgänger und Radfahrer durchzieht das Areal und verknüpft die Wasserlagen mit dem öffentlichen Straßen- und Wegenetz. Als Teil dieses Rundweges soll künftig eine bewegliche Brücke die Nord- und Südmole verbinden. Korridore, Blickachsen und großzügige Freianlagen auf der Nordmole und Südmole schaffen das freiräumliche Grundgerüst für die geplanten urbanen Bauformen. Denkmalgeschützte Gebäude wie die Kunsthalle und das Weinlager, historische Kräne und die Kaimauer bewahren die authentische Hafenatmosphäre des Ortes.

    Zur Sicherstellung der Attraktivität der öffentlichen Straßen, Wege und Platzbereiche führt die Zollhafen Mainz GmbH & Co. KG einen freiraumplanerischen Wettbewerb für das Entwicklungsgebiet Zollhafen mit ca. 15 Teilnehmern durch. Dabei sollen einerseits konkrete Aussagen zur Gestaltung der Freibereiche im 1. Erschließungsabschnitt an der Südmole getroffen werden, die in einer Beauftragung für die Freianlagenplanung dieses Bereichs münden (Entwurfsbereich).

    Darüber hinaus erwartet der Auslober prinzipielle und konzeptionelle Aussagen für die Freibereiche des gesamten Quartiers als Basis eines »Masterplans« bzw. eines »Gestaltungshandbuches« für die freiraumplanerische Gestaltung der übrigen Bereiche des Zollhafens (Konzeptbereich). Auf diese Weise soll die Kontinuität und die hohe Qualität der Freiräume im neuen Stadtquartier Zollhafen Mainz langfristig sichergestellt werden.
    Informationen

    Termine (voraussichtlich):
    Bewerbungsschluss: 09.12.2013
    Ausgabe der Unterlagen: 07.01.2014
    Kolloquium: 14.01.2014
    Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 18.03.2014
    Preisgerichtssitzung: 10.04.2014

    Downloads WBW_Freiräume_Zollhafen_Bekanntmachung_geaendert.pdf
    Ausstellung Die Wettbewerbsausstellung wird vorraussichtlich vom 30. April 2014 bis zum 18. Juni 2014 im Weinlagergebäude am Zollhafen in Mainz stattfinden.
    Projektadresse DE-55120 Mainz
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • geänderte Bekanntmachung unter "Downloads"

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige