loading

  • DE-70184 Stuttgart
  • 11/2013
  • Ergebnis
  • (ID 3-155174)

Wohnbebauung Stafflenbergstraße

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Molestina Architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • FSWLA Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Blick in die Stadt Architekten
      haascookzemmrich STUDIO2050, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Blick von der Stafflenbergstrasse Architekten
      architekturagentur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Herrmann + Bosch Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.11.2013 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 13
    Gesetzte Teilnehmer: 13
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Auslober/Bauherr ARCHY NOVA - NANZ & RIENTH Immobilien GmbH, Stuttgart (DE)
    Betreuer kohler grohe architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Claus Anderhalten [Vorsitz], Gabriele D´Inka, Stefan Forster, Gerd Hansen, Dr. Detlef Kron, Prof. Sophie Wolfrum, Carolin zur Brügge , Thomas Rienth, Florian Nanz, Matthias Korff, Jochen Stopper, Beate Schiener, Alexander Kotz, Michael Kienzle, Michael Conz
    Aufgabe
    Das Wettbewerbsgrundstück liegt im Gebiet Gänsheide in begehrter Halbhöhenlage von Stuttgart und bietet einen beeindruckenden Blick über die Stuttgarter Innenstadt und ist auch von dort sehr gut einsehbar. Die Umgebungsbebauung wird von herrschaftlichen Bürovillen sowie im Grünen gelegenen hochwertigen Wohngebäuden dominiert. In direkter Nähe befinden sich die Gebäude und der Park der Villa Reitzenstein, dem Sitz des amtierenden baden-württembergischen Ministerpräsidenten.

    Die Ausloberin beabsichtigt die vorhandene sehr kompakte Gemeinbedarfsbebauung (Verwaltung u. Wohnen) durch eine offene, gegliederte Wohnbebauung zu ersetzen. Damit soll das Stadtbild an dieser Stelle aufgewertet und die ökologischen Anforderungen der Hanglage (Durchlüftung, Grünbereiche) verbessert werden.

    Neben dem vielfältigen Angebot an hochwertigem Wohnraum kann sich die Ausloberin zur Stärkung des sozialen Miteinanders eine Reihe von zusätzlichen gemeinschaftlichen Nutzungen, wie Gemeinschaftsräume, Kita, Fitness- und Wellnessräume, vorstellen. Hierzu werden im Rahmen des Wettbewerbsverfahrens Vorschläge erwartet.

    Das Projekt Stafflenbergstraße soll auch in Bezug auf die ökologische und gesundheitliche Qualität hohe Anforderungen erfüllen. Dabei stehen eine Umwelt schonende Bauweise und Wohngesundheit fördernde Materialkonzepte im Vordergrund.
    Gesetzte Teilnehmer Cook Haas Z., Stuttgart
    Teherani BRT Architekten, Hamburg
    Höhne Architekten, Berlin
    Klaus Grübnau, Architekturagentur, Stuttgart
    Prof. Wallisser, Stuttgart
    Joachim Eble, Tübingen
    Mattheo Thun, Milano
    Auer + Weber + Assoziierte, Stuttgart
    Hermann + Bosch Architekten, Stuttgart
    Fink + Jocher Architekten und Stadtplaner, München
    KBK Architekten, Stuttgart
    Molestina, Köln
    SeARCH bv, Amsterdam
    Projektadresse DE-70184 Stuttgart
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige