loading

  • DE-72488 Sigmaringen
  • 08/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-16300)

Optimierung und Erweiterung der Stadthalle Sigmaringen

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      Dasch Zürn von Scholley Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      tragwerkeplus Ingenieurgesellschaft mbH & Co.KG, Reutlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Ingenieure / Fachplaner
      IB Wagner, Reutlingen (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      ATELIER 30 Architekten GmbH - Fischer, Creutzig, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • lageplan Landschaftsarchitekten
      [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Sigmaringen, Sigmaringen (DE)
    Betreuer HIRTHE l Architekt BDA Stadtplaner, Friedrichshafen (DE)
    Preisrichter Ernst Behringer, Gabriele D´Inka, Thomas Exler, Prof. Hans-Ulrich Kilian [Vorsitz], Dr. Daniel Rapp, Dr. Eckart Rosenberger, Volker Rosenstiel, Dr. Fritz Schulz, Thomas Stumper, Ulrike Tyrs, Ursula Voelkel
    Aufgabe
    Der Auslober, die Stadt Sigmaringen, beabsichtigt den Umbau und die Sanierung der Stadthalle. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2010 vorgesehen.
    Downloads allgemeine_infos2.pdf
    Ausstellung Die Ausstellung der Pläne und Modelle in der Alten Schule findet noch bis zum 23. August statt. Die Arbeiten können samstags und sonntags jeweils von 10 bis 16 Uhr und wochentags von 16 bis 19 Uhr besichtigt werden.
    Projektadresse DE-72488 Sigmaringen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Sigmaringen: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2009/S 65-093433

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Sigmaringen, Fürtst-Wilhelm-Str. 14, Kontakt Bauverwaltung, z. Hd. von Thomas Exler, D-72488 Sigmaringen. Tel.  +49 7571106-147. E-Mail: MjE4U2ZaU2AuYVdVW09gV1xVU1wcUlM=. Fax  +49 7571106-139.

      Weitere Auskünfte erteilen: HIRTHE Architekt BDA Stadtplaner, Schienerbergweg 27, D-88048 Friedrichshafen. Tel.  +49 7541950167-10. E-Mail: MTRlamJrPGRlbnBkYSldbl9kZXBhZ3BhaipgYQ==. Fax  +49 7541950167-20. URL: www.hirthe-architekten.de.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: HIRTHE Architekt BDA Stadtplaner, Schienerbergweg 27, D-88048 Friedrichshafen. Tel.  +49 7541950167-10. E-Mail: MjE5VltTXC1VVl9hVVIaTl9QVVZhUlhhUlsbUVI=. Fax  +49 7541950167-20. URL: www.hirthe-architekten.de.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: HIRTHE Architekt BDA Stadtplaner, Schienerbergweg 27, D-88048 Friedrichshafen. Tel.  +49 7541950167-10. E-Mail: MTlgZV1mN19gaWtfXCRYaVpfYGtcYmtcZSVbXA==. Fax  +49 7541950167-20. URL: www.hirthe-architekten.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:

      Optimierung und Erweiterung der Stadthalle Sigmaringen.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:

      Nichtoffener Wettbewerb nach RPW 2008 mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71200000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:

      Für die Teilnahme am Wettbewerb wurde ein qualitatives Anforderungsprofil erstellt. Jeder Teilnehmer muss in seiner Bewerbung anhand der geforderten Nachweise seine Qualifikation und Kompetenz für die gestellte Bauaufgabe belegen. Ein Auswahlgremium wird aus allen Bewerbern, die den Auswahlkriterien genügen, insgesamt 25 Teilnehmer auswählen. Genügen mehr als 25 Bewerber den Auswahlkriterien, dann werden zunächst aus allen Qualifizierten bis zu 5 Teilnehmer direkt ausgewählt, danach die anderen Teilnehmer durch Los bestimmt. Bei der Auswahl werden im Verhältnis der Bewerber mit entsprechender Qualifikation bis zu 4 Berufsanfänger, Kammereintragung ab 1.3.2003, und/oder kleinere Büroeinheiten, max. 4 Mitarbeiter incl. Inhaber, berücksichtigt. Das Auswahlgremium beurteilt die Bewerbung über ein Punktesystem, bei dem max. 15 Punkte erreichbar sind. Die Bewerber, die mindestens 7 Punkte erreichen qualifizieren sich für die Auswahl bzw. für das Losverfahren. Die Auslosung erfolgt unter der Aufsicht eines Notars oder einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Wettbewerbsbetreuer unter www.hirthe-architekten.de abgefragt und beim Wettbewerbsbetreuer fristgerecht eingereicht hat. Die Mitglieder des Auswahlgremiums sind: - Dr. Hauser, Sigmaringen - Lutz, Sigmaringen - Hirthe, Friedrichshafen Kriterien zur Teilnahme am Auswahlverfahren: Zulassungs-, bzw. Auslassungskriterien:

      1. Nachweis der beruflichen Qualifikation als Architekt;
      2. Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme bei Personenschäden 2 500 000 EUR, sonstige Schäden 2 500 000 EUR. Der Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit entsprechenden Angaben zur Deckungssumme ist als Anlage beizufügen (ggf. Bestätigung, dass die Deckungssumme im Auftragsfall auf die geforderten Summen erhöht werden kann);
      3. Projektblatt 1: Abbildung eines Wettbewerbserfolges (Preis oder Ankauf) in einem regulären Wettbewerbsverfahren (nicht Verhandlungsverfahren, Mehrfachbeauftragung) oder eines ausgezeichneten realisierten Projektes (z.B. Bonatzpreis, BDA-Auszeichnung guter Bauten, Kammerauszeichnung Beispielhaftes Bauen). Bei Berufsanfängern kann dies auch ein Erfolg in einem studentischen Wettbewerb sein. Darstellung auf max. einer DIN A 4-Seite;
      4. Projektblatt 2: Abbildung eines realisierten Projektes, das der Planungsaufgabe des Wettbewerbs in Grösse (Optimierung und Erweiterung einer Stadthalle) und/oder Nutzung entspricht, oder damit vergleichbar ist. Bei Berufsanfängern kann dies auch ein Projekt sein, das der Bewerber als verantwortlicher Projektleiter in einem anderen Büro über mind. 4 aufeinanderfolgende Leistungsphasen eigenständig abgewickelt hat, wenn dies der Büroinhaber bestätigt. Darstellung auf max. einer DIN A 4-Seite;

      5. Projektblatt 3: Nachweis eines realisierten Projektes beliebiger Aufgabenstellung zum Thema "Innovation und Gestaltung" nach Wahl des Bewerbers. Darstellung auf 1 DIN A 4-Seite mit Angaben zu: Bezeichnung, Auftraggeber, Urheber (=Name des Bewerbers), Jahr der Fertigstellung, bearbeitete Leistungsphasen nach § 15 HOAI (mindestens wesentliche Teile der Leistungsphasen 2 bis 8), Erstellungskosten, Zeichnungen, Abbildungen des ferstiggestellten Projekts, Erläuterungen. Die Bewerbungsformulare sind unter www.hirthe-architekten.de abrufbar. Die Bewerbung ist mit dem Kennwort "Stadthalle Sigmaringen" ausschließlich über den Postweg oder dirket beim Verfahrensbetreuer einzureichen. Die Adresse lautet: HIRTHE Architekt BDA Stadtplaner Schienerbergweg 27, 88048 Friedrichshafen, DEUTSCHLAND. Bewerbungen per E-Mail / Fax werden nicht berücksichtigt. Mehrfachbewerbungen, auch die von Teilnehmern in Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss aller an diesen Bewerbungen Beteiligten.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:

      Ja.
      Teilnahme berechtigt sind natürliche und juristische Personen, die, die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäss Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Bezeichnung - Architekt zu führen. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach 2005/36/EG Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsmässigen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen oder Mehrfachteilnahmen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten. Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS:

      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:

      — Städtebauliche Qualität,
      — Architektonische und räumliche Qualität,
      — Gestaltung der Freiflächen,
      — Ökologie / Ökonomie.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen

      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 17.4.2009 - 17:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:

      17.4.2009 - 17:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:

      27.4.2009.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben:

      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Preise und Ankäufe Summe: 45 000 EUR (zuzügl. MWSt.).

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:

      Ein Anspruch auf ein Bearbeitungshonorar besteht nicht.

      IV.5.3) Folgeaufträge:

      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:

      Ja.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Nichtoffener Planungswettbewerb nach RPW 12.9.2008. Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammer beim Regierungspräsidium Karlsruhe.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      30.3.2009.  

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige