loading

  • DE-78054 Villingen-Schwenningen
  • 07/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-16646)

Hochschule University Furtwangen, Abt. Villingen-Schwenningen, Neubau Fachbereich Wirtschaft und Bibliothek, Leistungen bei Gebäuden

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2009 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Konstanz (DE)
    Aufgabe
    Neubau eines Hochschulgebäudes auf dem Areal der Hochschule Furtwangen University am Standort Schwenningen mit einer Nutzfläche von 1 400 m², davon rd. 889 m² Hauptnutzfläche für den Fachbereich Wirtschaft mit 5 Seminarräumen, 1 EDV-Labor, Dozenten- und Mitarbeiterbüros und Peripherieräumen, sowie rd. 437 m² Hauptnutzfläche für den Bibliothekstrakt mit Buchstellflächen für 26 000 Bände, Flächen für Zeitschriften, Lese- und Rechnerarbeitsplätze, Ausgabetheke und Räumlichkeiten für das Bibliothekspersonal. Für das Gebäude wurde in Abstimmung mit dem Finanzministerium eine orientierende Projektstudie erarbeitet, die als Grundlage für die Weiterbearbeitung dienen soll.

    Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 5,4 Mio. EUR und sind gedeckelt, hierin enthalten sind Sonderkosten für den Rückbau von 6 Gebäuden und Kosten für die Altlastenentsorgung - diese Leistungen werden vom Auftraggeber abgewickelt. Die Bauwerkskosten belaufen sich für die Kostengruppe 300 auf rd. 2,75 Mio. EUR (incl. Ust.) und für die Kostengruppe 400 auf rd. 0,9 Mio. EUR (incl. Ust.).

    Grundleistungen der Leistungsphasen 2 bis 8 nach § 15 Abs. 1 Nr. 2-8 HOAI
    Projektadresse Erzbergerstraße 14
    DE-78054 Villingen-Schwenningen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Konstanz: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2009/S 78-112714

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Mainaustrasse 211, z. Hd. von Herrn Knack, D-78464 Konstanz. Tel.  +49 7531883506. E-Mail: MTlpbFtmY10lYmVYWmI3bVltJVluYyVbXA==. Fax  +49 7531883507.

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des Auftraggebers: www.vermoegenundbau-bw.de.

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.

      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen.

      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Wirtschaft und Finanzen.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Hochschule University Furtwangen, Abt. Villingen-Schwenningen, Neubau Fachbereich Wirtschaft und Bibliothek, Leistungen bei Gebäuden nach Teil II HOAI.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Deutschland, Baden-Württemberg, 78054 Villingen-Schwenningen, Erzbergerstr.

      NUTS-Code: DE136 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      Öffentlicher Auftrag.

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Neubau eines Hochschulgebäudes auf dem Areal der Hochschule Furtwangen University am Standort Schwenningen mit einer Nutzfläche von 1 400 m², davon rd. 889 m² Hauptnutzfläche für den Fachbereich Wirtschaft mit 5 Seminarräumen, 1 EDV-Labor, Dozenten- und Mitarbeiterbüros und Peripherieräumen, sowie rd. 437 m² Hauptnutzfläche für den Bibliothekstrakt mit Buchstellflächen für 26 000 Bände, Flächen für Zeitschriften, Lese- und Rechnerarbeitsplätze, Ausgabetheke und Räumlichkeiten für das Bibliothekspersonal. Für das Gebäude wurde in Abstimmung mit dem Finanzministerium eine orientierende Projektstudie erarbeitet, die als Grundlage für die Weiterbearbeitung dienen soll. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 5,4 Mio. EUR und sind gedeckelt, hierin enthalten sind Sonderkosten für den Rückbau von 6 Gebäuden und Kosten für die Altlastenentsorgung - diese Leistungen werden vom Auftraggeber abgewickelt. Die Bauwerkskosten belaufen sich für die Kostengruppe 300 auf rd. 2,75 Mio. EUR (incl. Ust.) und für die Kostengruppe 400 auf rd. 0,9 Mio. EUR (incl. Ust.). Die Durchführung des Auftrags ist vom 1.7.2009 bis 31.10.2011 vorgesehen, hier sind folgende Einzelfristen geplant: Fertigstellung der Leistungsphasen 2 bis 4 bis September 2009, weitere Planungsleistungen und Vorbereitung der Vergabe bis November 2009, Baubeginn April 2010, Baufertigstellung und Übergabe an den Nutzer August 2011, vollständige Abrechnung mit Kostenfeststellung bis 31.10.2011. Gesamtbaukosten und Fertigstellungstermin sind zwingend einzuhalten, da die Maßnahme im Zuge des Zukunfsinvestitionsprogrammes durch Bund und Land finanziert wird. Die Beauftragung der Leistungsphasen erfolgt stufenweise.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71200000.

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Ja.

      II.1.8) Aufteilung in Lose:

      Nein.

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:

      Nein.

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

      Grundleistungen der Leistungsphasen 2 bis 8 nach § 15 Abs. 1 Nr. 2-8 HOAI, siehe im Übrigen Ziff. II.1.5).

      II.2.2) Optionen:

      Ja.
      Beschreibung der Optionen: Stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen.

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:

      Beginn: 1.7.2009. Ende: 31.10.2011.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

      Haftpflichtversicherung Deckungssummen für Personenschäden 500 000 EUR, für sonstige Schäden 300 000 EUR.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

      Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:

      Nein.

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1.) Auskünfte nach § 7 VOF:
      a) ob und auf welche Art wirtschaftliche Verknüpfungen mit Unternehmen vorliegen,
      b) ob und auf welche Art auf den Auftrag bezogen eine relevante Zusammenarbeit mit Anderen stattfindet,
      c) Angaben der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die die Leistungen tatsächlich erbringen,
      2.) Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 11 Absatz 4 VOF vorliegen,
      3.) Erklärung, dass der Bewerber Architekt gemäß § 23 Abs. 1 VOF ist,
      4.) im Falle einer Bietergemeinschaft Erklärung, wer diese vertritt.
      - Hinweis: die geforderten Erklärungen und Nachweise gemäß Ziff. III.2.1), III.2.2) und III.2.3) sind bei Bewerber- und Bietergemeinschaften von allen Mitgliedern der Gemeinschaft zu erbringen. Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachteilnahmen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder zur Folge.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 5.) Nachweise nach § 12 VOF:
      a) Nachweis einer entsprechenden Berufshaftpflichtversicherung,
      b) Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Aufgabe erfordert Erfahrung mit dem Bau von Institutsgebäuden für Hochschulen mit Seminarräumen, Büros und Bibliotheken. Die fachliche Leistungsfähigkeit wird insbesondere an Hand folgender Nachweise geprüft:
      6.) Nachweise nach § 13 VOF:
      a) über die berufliche Befähigung gemäß § 23 Abs. 1 VOF des Bewerbers und der für die Dienstleistung verantwortlichen Person/en in Form von Studiennachweisen oder Bescheinigungen,
      b) über Qualifizierung und Referenzen des maßgeblichen Projektleiters vor Ort,
      c) über die in den letzten 5 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen (Lph. 2 bis einschl. 8). Hier: Neubau Institutsgebäude im Hochschulbereich mit Seminarräumen, Büros und Bibliotheken NGF > 2 000 m² und BRI > 9 000 m³ mit Angaben des Rechnungswerts, der Leistungszeit, mit Angabe des Planungsstands (Parallelprojekte) sowie der Auftraggeber in Listenform,
      d) Erklärung über die in den letzten 3 Jahren Beschäftigten sowie die Anzahl der Führungskräfte,
      e) Erklärung, welche Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung verfügbar sind,
      f) Angabe des Auftragsanteils, für welchen ein Nachunternehmereinsatz beabsichtigt ist,
      g) Aussage über die örtliche Präsenz während der Bauausführung.

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:

      Nein.

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:

      Ja.
      Qualifikation als Bauleiter gemäß § 45 LBO Baden-Württemberg.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:

      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:

      Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Persönliche Eignung sowie wirtschaftliche und technische Leistungsfähigkeit in Bezug auf vergleichbare Maßnahmen.

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:

      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      RW-33VS.0070.

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Nein.

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:

      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:

      24.5.2009.

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots:

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG:

      Nein.

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Die Teilnahmeanträge sind schriflich in einem verschlossenen Umschlag bei der unter Punkt I.1) genannten Anschrift einzureichen. Der Umschlag ist mit dem Vermerk „Teilnahmeantrag Verhandlungsverfahren Architektur-Leistungen, VS, HFU Neubau FB Wirtschaft und Bibliothek“ zu kennzeichnen. Ausschreibungsunterlagen werden an die Teilnehmer verschickt, die gemäß IV.1.2 zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Wichtiger Hinweis: Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen gemäß I.1 sind bei Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz nicht erhältlich. Bitte bewerben Sie sich formlos nach den in III.2 genannten Teilnahmebedingungen.

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17, D-76133 Karlsruhe. E-Mail: MjExRWRoaWhpWmFhWjVnZWAjV2xhI1la. Tel.  +49 7219264049. URL: www.rp.baden-wuerttemberg.de. Fax  +49 7219263985.

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Mainaustr. 211, D-78464 Konstanz. E-Mail: MTdpaGxtbG1eZWVeJ1pmbWRnOW9bbydbcGUnXV4=. Tel.  +49 7531883461. URL: www.vermoegenundbau-bw.de. Fax  +49 7531883507.

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      22.4.2009.  

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Konstanz: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2009/S 168-241999

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Mainaustrasse 211, z. Hd. von Herrn Knack, D-78464 Konstanz. Tel.  +49 753188-3506. E-Mail: MThqbVxnZF4mY2ZZW2M4blpuJlpvZCZcXQ==. Fax  +49 753188-3507.

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des Auftraggebers: www.vermoegenundbau-bw.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Wirtschaft und Finanzen.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
      Hochschule University Furtwangen, ABt. Villingen-Schwenningen, Neubau Fachbereich Wirtschaft und Bibliothek, Leistungen bei Gebäuden nach Teil II HOAI.
      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Deutschland, Baden-Württemberg, 78054 Villingen-Schwenningen, Erzbergerstr.

      NUTS-Code DE136 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
      Leistungen bei Gebäuden nach Teil II HOAI.
      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71200000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
      Ja.
      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:
      Wert: 238 000,00 EUR.
      ohne MwSt.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART
      IV.1.1) Verfahrensart:
      Offenes Verfahren.
      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
      IV.2.1) Zuschlagskriterien:
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. fachliche Qualifikation. Gewichtung: 25.
      2. Organisation. Gewichtung: 10.
      3. Abwicklung. Gewichtung: 10.
      4. Auslastung. Gewichtung: 30.
      5. Honorarzuschläge. Gewichtung: 25.
      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
      Nein.
      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      RW-33VS.0070.
      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Vorinformation

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2009/S 78-112714 vom 23.4.2009.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      AUFTRAGS-NR.: 09-02781 BEZEICHNUNG: Vertrag Gebäude.
      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
      17.7.2009.
      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      27.
      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      Schädler & Zwerger GmbH, Lehmgrubenweg 9, D-70771 Leinfelden-Echterdingen. E-Mail: MjEzY2JmZ2ZnWF9fWCFUYGdeYTNpVWkhVWpfIVdY. Tel.  +49 753188-3461. URL: www.vermoegenundbau-bw.de. Fax  +49 753188-3507.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
      Endgültiger Gesamtauftragswert:
      Wert: 238 000,00 EUR.
      Ohne MwSt.
      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Nein.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17, D-76133 Karlsruhe. E-Mail: MThIZ2tsa2xdZGRdOGpoYyZab2QmXF0=. Tel.  +49 721926-4049. URL: www.rp.baden-wuerttemberg.de. Fax  +49 721926-3985.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Mainaustr. 211, D-78464 Konstanz. E-Mail: MTdpaGxtbG1eZWVeJ1pmbWRnOW9bbydbcGUnXV4=. Tel.  +49 753188-3461. URL: www.vermoegenundbau-bw.de. Fax  +49 753188-3507.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      1.9.2009.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige