loading
Gewinner Gold / Kategorie: Gewerbe: Tanzende Türme, Hadi Teherani Architects GmbH, SCHELL GmbH & Co. KG Armaturentechnologie, STRABAG Real Estate GmbH, MIPIM AWARDS 2014 - PROJECTS - BEST OFFICE AND BUSINESS DEVT CATEGORY - TANZENDE TÜRME, © Tom Philippi, Stuttgart Diashow MIPIM AWARDS 2014 - PROJECTS - BEST OFFICE AND BUSINESS DEVT CATEGORY - TANZENDE TÜRME, © Tom Philippi, Stuttgart

  • DE-10707 Berlin
  • 08/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-168793)

FIABCI Prix D'Excellence Germany 2014

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gewinner Gold / Kategorie: Gewerbe

    maximieren

    • MIPIM AWARDS 2014 - PROJECTS - BEST OFFICE AND BUSINESS DEVT CATEGORY - TANZENDE TÜRME Realisiertes Projekt
      Tanzende Türme, Hamburg


  • Gewinner Silber / Kategorie: Gewerbe

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      ONE Goetheplaza, Frankfurt/Main


  • Gewinner Bronze / Kategorie: Gewerbe

    maximieren

    • Gesamt-Ensemble mit Blick aus Süden Realisiertes Projekt
      Elbarkaden HafenCity, Hamburg


  • Gewinner Gold / Kategorie: Wohnen

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Nach der Profanierung: Raphaelhöfe in Aachen-Soers, Aachen


  • Gewinner Silber / Kategorie: Wohnen

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Waterfront Osterbek, Hamburg


  • Gewinner Bronze / Kategorie: Wohnen

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Am Urban, Berlin


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 13.08.2014 Entscheidung
    Preisverleihung : 09/2014
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Architekten, Investoren
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Deutschland
    Sprache Deutsch
    Gebühren 320,00 EUR
    Auslober/Bauherr BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V, Berlin (DE), FIABCI Deutsche Delegation e.V., Hamburg (DE)
    Aufgabe
    Der FIABCI Prix d'Excellence Germany ist der erste bundesweite Wettbewerb für Projektentwicklung, der, unter Berücksichtigung eines gelungenen Gesamtkonzeptes, Bauvorhaben diverser Kategorien honoriert.

    Für den Wettbewerb zugelassen sind alle Projektentwicklungen (Neubau oder Umbau von Bestandsimmobilien) in Deutschland, deren Fertigstellung zwischen dem 1.Januar 2011 und dem 31.Dezember 2013 erfolgt ist. "Fertigstellung" wird hierbei mit bezugsfertig definiert. Projekte können in den Kategorien „Wohnen” oder „Gewerbe” ab dem 8.Mai 2014 bis zum 8.Juli 2014 eingereicht werden und werden von einer hochkarätigen Jury bewertet. Diese besteht aus 11 Mitgliedern, welche durch ihre individuellen Expertisen alle unten aufgeführten Bereiche der Bewertungskritierien abdecken. Eine Vorauswahl wird nach einem Punktesystem getroffen.

    Die 20 Projekte mit der höchsten Punktezahl werden auf der FIABCI Prix d'Excellence Germany Homepage und in dem FIABCI Prix d'Excellence Gemany Jahrbuch 2014 präsentiert. Das Jahrbuch ist so konzipiert, dass es einen überblick darstellt über aktuelle Trends und die besten Projekte des Jahres, und damit unter anderem auch einen Spiegel des Zeitgeistes darstellt.

    Die Gold, Silber und Bronze Gewinner in den jeweiligen Kategorien werden in einer finalen Jurysitzung festgelegt. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Galaveranstaltung statt, welche in diesem Jahr am 12. September 2014 in Berlin stattfinden wird.

    Die 7 Kriterien beziehen sich auf die Ehrung eines umfassenden Gesamtkonzeptes und beinhalten:

    1. Konzept: Kernidee, grundsätzliche Beschreibung des Projektes

    2. Architektur: Design, Grundrisse/architektonische Funktionalität, Innovation

    3. Bauablauf: Vertrags-, Kosten-, Qualitäts- und Zeitmanagement

    4. Finanzen: Finanzierung, Wirtschaftlichkeit des fertigen Objekts

    5. Marketing: Marktpositionierung, Branding, Vermarktung

    6. Nachhaltigkeit: Energie-, Material- und Flächeneffizienz, Konzept

    7. Urbane Integration: städtebauliches Konzept, Quartierswirkung

    Die Preisstatue für die Gewinner des FIABCI Prix d'Excellence Germany wird von dem renommierten deutschen Künstler Thomas Eller entworfen. Neben seiner herausragenden künstlerischen Arbeit, die international ausgestellt und ausgezeichnet worden ist, war Eller u.a. Leiter der Berliner Kunsthalle und Kurator zahlreicher Ausstellungen. Die Statue soll dem Anspruch an Innovation und Exzellenz gerecht werdenund nicht nur eine Trophäe, sondern auch ein Kunstwerk in sich darstellen.
    Informationen

    Weitere Informationen und alle Unterlagen: http://www.fiabciprixgermany.com/

    Adresse des Bauherren DE-10707 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige