loading

  • DE-77704 Oberkirch
  • 11/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-169730)

Stadträumliche Entwicklung Altstadt

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zuschlag

    maximieren

    • Stadtplaner
      Büro für Städtebau und Architektur Dr. Holl, Würzburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • 2. Preis, Perspektive Landschaftsarchitekten
      Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Architekten
      Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • 3. Preis, © w+p Landschaften Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Lieb+Lieb Architekten BDA, Freudenstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      v-architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • g2-Landschaftsarchitekten, Entwicklung Altstadt Oberkirch - Gesamtplan Landschaftsarchitekten
      g2-Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Kamm Architekten BDA, Kalliopi Gkeka, Stefan Kamm, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Hauptstraße Landschaftsarchitekten
      AG Freiraum, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      böwer eith murken vogelsang architekten, Freiburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Künstler
      Günther Holder, Freiburg im Breisgau (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Bauer.Landschaftsarchitekten, Karlsruhe (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07.11.2014 Entscheidung
    Achtung Änderung am Jun 2, 2014
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten bzw. aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten, Hinzuziehung von Verkehrsplanern und Künstlern wird empfohlen
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 16
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 52.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Oberkirch, Oberkirch (DE)
    Betreuer LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Stuttgart (DE)
    Preisrichter Prof. Cornelia Bott, Dr. Fred Gresens, Axel Lohrer [Vorsitz], Dr. Eckart Rosenberger, Carolin von Lintig , Matthias Braun, Georg Wolf, Dr. Frank Hellstern, Wolfgang Ducksch
    Aufgabe
    Oberkirch ist mit ca. 20.000 Einwohnern Große Kreisstadt im Westen Baden-Württembergs. In der Kernstadt selbst leben ca. 10.000 Einwohner. In den neun Ortsteilen Butschbach-Hesselbach, Bottenau, Haslach, Nussbach, Ödsbach, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten und Zusenhofen leben nochmals ca. 10.000 Einwohner. Oberkirch liegt im Eingang des Renchtals etwa 12 km nordöstlich von Offenburg und ca. 18 km von Straßburg in Frankreich entfernt.

    Durch die Freigabe der Ortsumfahrung im Sommer 2014 werden die Voraussetzungen geschaffen, die Altstadt von Oberkirch (Rundling) zu einem attraktiven Zentrum weiter zu entwickeln.

    Um die Identität und damit auch die Unverwechselbarkeit der Altstadt von Oberkirch als Wohn-, Einkaufs- und Kulturort zu stabilisieren und zu steigern, sind funktionale, städtebauliche, architektonische, historische und freiräumliche Aspekte in einen integrierten Zusammenhang zu bringen.

    Vor diesem Hintergrund sollen Ideen für die Altstadt von Oberkirch und angrenzende Bereiche entwickelt werden, die strukturell-funktionale und gestalterische Überlegungen zu einem Gesamtkonzept verknüpfen. Darauf aufbauend ist ein Gestaltungskonzept für die öffentlichen Straßen, Plätze und Wege der Altstadt von Oberkirch zu entwerfen. Insbesondere der Bereich der Hauptstraße zwischen Kreuzungsbereich Appenweierer Straße/Kapuzinergasse und Kreuzungsbereich Josef-Geldreich-Straße/Lindengasse sowie der Kirchplatz um die St. Cyriak-Kirche sind vertiefend zu bearbeiten.

    Gegenstand des Wettbewerbs ist die städtebauliche und freiräumliche Planung für das ca. 6 ha große Wettbewerbsgebiet. (s. Anlagen – Lageplan und Luftbild mit Abgrenzung)
    Informationen

    Downloads zum Teilnahmewettbewerb unter: www.oberkirch.de > Rathaus&Gemeinderat > Ausschreibungen

    Gesetzte Teilnehmer 1. Stefan Fromm
    2. Faktorgrün
    3. SNOW Landschaftsarchitekten
    4. Dietmar Herz
    5. Müller + Huber
    Projektadresse DE-77704 Oberkirch
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Ja
    Berufshaftpflicht Personenschäden 1.000.000 Euro
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden 500.000 Euro
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE dürfen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Deutschland-Oberkirch: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung
      2014/S 104-182889

      Stadt Oberkirch, Eisenbahnstraße 1, LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Zu Händen von: Gabriele Siegele/Monika Singer, Oberkirch77704 , DEUTSCHLAND. Telefon: +49 7116454-2183/+49 7116454-2115. E-Mail: MThlZ2ZhY1kma2FmX11qOGRaWm8lYWUmXF0=

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 22.5.2014, 2014/S 98-171927)

      Betr.:
      CPV:71400000Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      Anstatt:
      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand:


      „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“). „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“ und Bewerbungsunterlagen zum Download ab 20.05.2014: www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinderat/Ausschreibungen

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      Pfad zum Download der Bewerbungsunterlagen ab 20.5.2014: www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinde/Ausschreibungen

      muss es heißen:
      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand:


      „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“ und Bewerbungsunterlagen zum Download ab 20.5.2014: www.oberkirch.de
      > Rathaus&Gemeinderat > Ausschreibungen

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      Pfad zum Download der Bewerbungsunterlagen ab 20.5.2014: www.oberkirch.de
      > Rathaus&Gemeinderat > Ausschreibungen

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Oberkirch
      Eisenbahnstraße 1
      LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH
      Zu Händen von: Gabriele Siegele, Monika Singer
      77704
      Oberkirch
      DEUTSCHLAND
      +49 7116454-2183/2115
      monika.singer@lbbw-im.de

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.oberkirch.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Stadt Oberkirch
      Fritz-Elsas-Str. 31
      LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH
      Zu Händen von: Irina Horn/Monika Singer
      70174
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      +49 7116454-2195/+49 7116454-2115
      irina.horn@lbbw-im.de
      http://www.oberkirch.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb – Stadträumliche Entwicklung Altstadt Oberkirch.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Oberkirch ist mit ca. 20 000 Einwohnern Große Kreisstadt im Westen Baden-Württembergs. In der Kernstadt selbst leben ca. 10 000 Einwohner. In den neun Ortsteilen Butschbach-Hesselbach, Bottenau, Haslach, Nussbach, Ödsbach, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten und Zusenhofen leben nochmals ca. 10 000 Einwohner. Oberkirch liegt im Eingang des Renchtals etwa 12 km nordöstlich von Offenburg und ca. 18 km von Straßburg in Frankreich entfernt.
      Durch die Freigabe der Ortsumfahrung im Sommer 2014 werden die Voraussetzungen geschaffen, die Altstadt von Oberkirch (Rundling) zu einem attraktiven Zentrum weiter zu entwickeln.
      Um die Identität und damit auch die Unverwechselbarkeit der Altstadt von Oberkirch als Wohn-, Einkaufs- und Kulturort zu stabilisieren und zu steigern, sind funktionale, städtebauliche, architektonische, historische und freiräumliche Aspekte in einen integrierten Zusammenhang zu bringen.
      Vor diesem Hintergrund sollen Ideen für die Altstadt von Oberkirch und angrenzende Bereiche entwickelt werden, die strukturell-funktionale und gestalterische Überlegungen zu einem Gesamtkonzept verknüpfen. Darauf aufbauend ist ein Gestaltungskonzept für die öffentlichen Straßen, Plätze und Wege der Altstadt von Oberkirch zu entwerfen. Insbesondere der Bereich der Hauptstraße zwischen Kreuzungsbereich Appenweierer Straße/Kapuzinergasse und Kreuzungsbereich Josef-Geldreich-Straße/Lindengasse sowie der Kirchplatz um die St. Cyriak-Kirche sind vertiefend zu bearbeiten.
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die städtebauliche und freiräumliche Planung für das ca. 6 ha große Wettbewerbsgebiet.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Formale und inhaltliche Kriterien siehe „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“ – Punkt 4; siehe auch Bewerbungsbogen.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Es werden Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Landschaftsarchitekten bzw. aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten gefordert (siehe „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“). „Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb“ und Bewerbungsunterlagen zum Download ab 20.05.2014:www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinderat/Ausschreibungen
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 25

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Stefan Fromm
      2. Faktorgrün
      3. SNOW Landschaftsarchitekten
      4. Dietmar Herz
      5. Müller + Huber

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Nachweis eines realisierten Projekts, das mit der Wettbewerbsaufgabe (innerstädtischen Kontext) vergleichbar ist und Nachweis eines Erfolgs (Preis, Anerkennung) oder Nachweis eines ausgezeichneten realisierten Projekts. (Siehe Vorgaben und Informationen zur Bewerbung am Teilnahmewettbewerb – Seite 5ff.).

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 25.6.2014 - 16:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 7.7.2014

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Preissumme gesamt 52 000 EUR (netto):
      1. Preis 16 000 EUR,
      2. Preis 11 500 EUR,
      3. Preis 8 000 EUR,
      4. Preis 6 100 EUR.
      Anerkennungen gesamt 10 400 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die Mehrwertsteuer ist in den genannten Beträgen nicht enthalten.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Cornelia Bott
      2. Dr. Fred Gresens
      3. Dipl.-Ing. Carolin von Lintig
      4. Dipl.-Ing. Axel Lohrer
      5. Dr. Eckart Rosenberger
      6. Oberbürgermeister Matthias Braun
      7. Georg Wolf
      8. Dr. Frank Hellstern
      9. Wolfgang Ducksch

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Pfad zum Download der Bewerbungsunterlagen ab 20.5.2014:www.oberkirch.de/Rathaus&Gemeinde/Ausschreibungen

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Regierungspräsidium Karlsruhe
      76247
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      poststelle@rpk.bwl.de
      +49 7219260
      +49 7219266211

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      19.5.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-Oberkirch: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      2015/S 086-156059

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Oberkirch
      Eisenbahnstraße 1
      Kontaktstelle(n): LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH
      Zu Händen von: Gabriele Siegele/Monika Singer
      77704 Oberkirch
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 71164542183
      E-Mail: MjE0WVNUZFtXXlcgZVtXWVdeVzJeVFRpH1tfIFZX

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.oberkirch.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
      Umsetzung der Planung „Stadträumliche Entwicklung Altstadt Oberkirch“, Gestaltung von Freiflächen, Entwicklungskonzept.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Oberkirch.

      NUTS-Code DE134

      II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Städtebauliche und freiraumplanerische Leistungen für die Altstadt (Rundling) von Oberkirch.
      II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71400000

      II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
      II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
      II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verfahrensart
      IV.1.1)Verfahrensart
      Nichtoffen
      IV.2)Zuschlagskriterien
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
      IV.3)Verwaltungsangaben
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

      Bekanntmachung eines Beschafferprofils

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 98-171927 vom 22.5.2014

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
      27.4.2015
      V.2)Angaben zu den Angeboten
      V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

      Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut Holl
      Ludwigstraße 22
      97070 Würzburg
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTZcb19saShebChiaWZmOltsXWlsKF5f
      Telefon: +49 961419983

      V.4)Angaben zum Auftragswert
      Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
      Wert: 480 000 EUR
      ohne MwSt
      V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE1YWBkZWRlVl1dVjFjYVwfU2hdH1VW
      Telefon: +49 7219260
      Fax: +49 7219266211

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      30.4.2015

       

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Oberkirch
      Eisenbahnstr. 1
      LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH
      Zu Händen von: Gabriele Siegele, Monika Singer
      77704
      Oberkirch
      DEUTSCHLAND
      +49 7116454-2183/2115
      MjEyYWNiXV9VImddYltZZjRgVlZrIV1hIlhZ

      Internet-Adresse(n):


      http://www.oberkirch.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb – Stadträumliche Entwicklung Altstadt Oberkirch.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Oberkirch ist mit ca. 20 000 Einwohnern Große Kreisstadt im Westen Baden-Württembergs. In der Kernstadt selbst leben ca. 10 000 Einwohner. In den neun Ortsteilen Butschbach-Hesselbach, Bottenau, Haslach, Nussbach, Ödsbach, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten und Zusenhofen leben nochmals ca. 10 000 Einwohner. Oberkirch liegt im Eingang des Renchtals etwa 12 km nordöstlich von Offenburg und ca. 18 km von Straßburg in Frankreich entfernt.
      Durch die Freigabe der Ortsumfahrung im Sommer 2014 werden die Voraussetzungen geschaffen, die Altstadt von Oberkirch (Rundling) zu einem attraktiven Zentreum weiter zu entwickeln.
      Um die Identität und damit auch die Unverwechselbarkeit der Altstadt von Oberkirch als Wohn-, Einkaufs- und Kulturort zu stabilisieren und zu steigern, sind funktionale, städtebauliche, architektonische, historische und freiräumliche Aspekte in einen integrierten Zusammenhang zu bringen.
      Vor diesem Hintergrund sollen Ideen für die Altstadt von Oberkirch und angrenzende Bereiche entwickelt werden, die strukturell-funktionale und gestalterische Überlegungen zu einem Gesamtkonzept verknüpfen. Darauf aufbauend ist ein Gestaltungskonzept für die öffentlichen Straßen, Plätze und Wege der Altstadt von Oberkirch zu entwerfen. Insbesondere der Bereich der Hauptstraße zwischen Kreuzungsbereich Appenweierer Straße/Kapuzinergasse und Kreuzungsbereich Josef-Geldreich-Straße/Lindengasse sowie der Kirchplatz um die St. Cyriak-Kirche sind vertiefend zu bearbeiten.
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die städtebauliche und freiräumliche Planung für das ca. 6 ha große Wettbewerbsgebiet.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71400000
      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2014/S 98-171927 vom 22.5.2014

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Nr: 1

      Bezeichnung: 1. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Büro für Städtebau und Architektur, Dr. Hartmut Holl/ Dipl.-Ing. Natascha Weigand, Landschaftsarchitektur
      Ludwigstr. 22
      97070
      Würzburg
      DEUTSCHLAND
      MTFhdGRxbi1jcS1nbmtrP2BxYm5xLWNk
      +49 961419983

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 16 000 EUR

      Nr: 2

      Bezeichnung: 2. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Landschaftsarchitekten Stefan Fromm / Hähnig-Gemmeke Freie Architekten
      Breitwasenring 2
      72135
      Dettenhausen
      DEUTSCHLAND
      MTJnbGRtPmRwbWtrK2pfbGJxYWZfZHJxX3BhZmdyY2lyY2wsYmM=
      +49 715761011

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 11 500 EUR

      Nr: 3

      Bezeichnung: 3. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Lieb + Lieb Architekten BDA, GbR/w+p Landschaften
      Raiffeisenstr. 17
      72250
      Freudenstadt
      DEUTSCHLAND
      MTNpZmJfPWlmYl8qXm9gZWZxYmhxYmsrYWI=
      +49 7441860550

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 8 000 EUR

      Nr: 4

      Bezeichnung: 4. Preis

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      (f) landschaftsarchitektur gmbh/v-architekten gmbh
      Beethofenplatz 14
      53115
      Bonn
      DEUTSCHLAND
      MjExXWRbW2JWY2M1YVZjWWhYXVZbaWhWZ1hdXmlaYGlqZyNjWmk=
      +49 22890278326

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 6 100 EUR

      Nr: 5

      Bezeichnung: Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      g2-Landschaftsarchitekten Gauder + Gehring/Kamm Architekten BDA
      Vogelsangstr. 9
      70176
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      MTVoXGRnO2ItKGdcaV9uXmNcYW9uXG1eY2RvYGZvYGkpX2A=
      +49 7115054221

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 5 200 EUR

      Nr: 6

      Bezeichnung: Anerkennung

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      16

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      AG Freiraum Jochen Dittus + Andreas Böhringer/Böwer. Eith. Murken Architekten
      Poststr. 2
      79098
      Freiburg
      DEUTSCHLAND
      MjEzXGFZYjNZX2JmaGFXXiFXWA==
      +49 76150525

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 5 200 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      76247
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      MjEwZmVpamlqW2JiWzZoZmEkWG1iJFpb
      +49 7219260
      +49 7219266211

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      13.11.2014
       


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige