loading

  • DE-72074 Tübingen
  • 01/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-17501)

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb "Lustnau-Süd"

Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Andreas Huhn Architekten, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Übersicht 1:1000 Landschaftsarchitekten
      k1 Landschaftsarchitekten - Kuhn Klapka GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Wohnen am Neckar Architekten
      Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan 1:1000 Landschaftsarchitekten
      Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      MEURER Architekten Stadtplaner Ingenieure, Frankfurt / Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      B G H p l a n Umweltplanung und Landschaftsarchitektur GmbH, Trier (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Architekten
      bbzl - böhm benfer zahiri landschaften städtebau, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      bbzl - böhm benfer zahiri landschaften städtebau, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      LEHEN drei Architektur Stadtplanung, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01/2010 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
    Berufsgruppen Architekten, Landschafts- / Umweltplaner, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 73.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Universitätsstadt Tübingen, Tübingen (DE)
    Betreuer Baudezernat der Universitätsstadt Tübingen, Tübingen (DE)
    Preisrichter Prof. Carsten Lorenzen, Prof. Markus Neppl, Prof. Brigitte Schmelzer [Stellvertreterin], Ulla Schreiber, Prof. Wolfgang Schwinge [Stellvertreter], Prof. Dr. Christina Simon-Philipp, Prof. Donata Valentien , Boris Palmer, Oberbürgermeister Universitätsstadt Tübingen Rudi Hurlebaus, Reinhard Volle, Klaus te Wildt
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg
    Aufgabe
    Ziel und Zweck des Wettbewerbs ist die Vorbereitung der städtebaulichen, verkehrlichen und grünplanerischen Neuordnung des von Gewerbebrachen und untergenutzten Flächen gekennzeichneten Bereiches Lustnau-Süd sowie dessen Einbindung in den Stadtteil Lustnau.
    Das 12,8 ha große Wettbewerbsgebiet stellt ein seit Jahren un- bzw. untergenutztes Areal im Süden des Stadtteils Lustnau dar, das zu Teilen barrierenartig zwischen dem Ortskern und dem Grün- und Erholungsraum der Neckaraue liegt.
    Im Ergebnis des zweiphasigen Realisierungswettbewerbs soll das Lage- und Entwicklungspotenzial des Standortes genutzt sowie nachhaltige Innenentwicklung und in der Summe Stadtreparatur betrieben werden. Ziel ist die Entwicklung realisierungsfähiger Vorschläge für ein Stadtquartier mit eigenständigem Charakter und qualitätvoller Einbindung in den Kontext zwischen Stadt und Landschaft.
    Ausstellung Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet im Anschluss an die Eröffnung der Ausstellung voraussichtlich im Februar 2010 statt.
    Projektadresse Nürtinger Str. 63
    ehem. Egeria
    DE-72074 Tübingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige