loading
1. Preis: Perspektive, © BJW Diashow Perspektive, © BJW

  • DE-89312 Günzburg
  • 04/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-186157)

Neubau Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      Broghammer Jana Wohlleber, Zimmern ob Rottweil (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Haupteingang Architekten
      AEP Architekten Eggert Generalplaner, Stuttgart (DE), Stuttgart (DE), Berlin (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • perspektive Architekten
      Felix + Jonas Architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Nowak Partner Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Eingang Architekten
      HASCHER JEHLE Architektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Monnerjan Kast Walter Architekten, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 17.04.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Gesundheitswesen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 150.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Bezirkskliniken Schwaben, Augsburg (DE)
    Betreuer Preuss GmbH, München (DE)
    Preisrichter Andreas Baum [Stellvertreter], Prof. Hermann Brenner, Georg Dietze, Martin Friedenberger, Prof. Linus Hofrichter, Prof. Klaus Kada, Dr. Dietrich Kappler [Vorsitz] , Stephanie Denzler, Thomas Düll, Prof. Dr. Thomas Becker, Georg Baur, Wilhelm Wilhelm
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2014/50.10)
    Aufgabe
    Für das Bezirkskrankenhaus Günzburg ist die bauliche Neuausrichtung der Psychiatrischen Klinik (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik mit Akutgeriatrie) mit 290 Betten und 20 tagesklinischen Plätzen geplant. Es handelt sich hierbei um rd. 12 000 m² Nutzfläche, die in einem Neubau umgesetzt werden soll. Das hierfür zur Verfügung stehende Baufeld befindet sich zwischen der Kreisklinik Günzburg und dem Diagnostikzentrum bzw. der Klinik für Neurologie.
    Die Realisierung des Bauvorhabens muss ggf. in mehreren Bauabschnitten erfolgen, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten.
    Der Antrag auf Vorwegfestlegung (Abschluss der Vorplanung) für eines der Jahreskrankenhausbauprogramme des Freistaats Bayern soll im 4. Quartal 2015 eingereicht werden.
    Projektadresse DE-89312 Günzburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Bezirk Schwaben, Bezirkskliniken Schwaben
      Dr.-Mack-Straße 4
      86156
      Augsburg
      DEUTSCHLAND
      MjEwX2RcZTZYW3BfaGFpYWJfZF9hW2QjaVlebVdYW2QkWls=

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.bezirkskliniken-schwaben.de
      Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen
      Weitere Auskünfte erteilen:
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Innere-Wiener-Straße-Straße 36
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Zu Händen von: Herrn Wolfgang Grossmann
      81667
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 892060655303
      MjE4UFlVLl5gU2NhYRteWxxSUw==
      +49 89206065519
      http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Innere-Wiener-Straße-Straße 36
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Zu Händen von: Herrn Wolfgang Grossmann
      81667
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 892060655303
      MTlZYl43Z2lcbGpqJGdkJVtc
      +49 89206065519
      http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen

      : Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Innere-Wiener-Straße-Straße 36
      Preuss Projektmanagement GmbH
      Zu Händen von: Herrn Wolfgang Grossmann
      81667
      München
      DEUTSCHLAND
      +49 892060655303
      MjEzVV5aM2NlWGhmZiBjYCFXWA==
      +49 89206065519
      http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Privatrechtlicher Träger, freigemeinnützig

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Gesundheit

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener Wettbewerb als Einladungswettbewerb nach § 3 (2) RPW 2013 für den Neubau Psychiatrie am Bezirkskrankenhaus Günzburg.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Für das Bezirkskrankenhaus Günzburg ist die bauliche Neuausrichtung der Psychiatrischen Klinik (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik mit Akutgeriatrie) mit 290 Betten und 20 tagesklinischen Plätzen geplant. Es handelt sich hierbei um rd. 12 000 m² Nutzfläche, die in einem Neubau umgesetzt werden soll. Das hierfür zur Verfügung stehende Baufeld befindet sich zwischen der Kreisklinik Günzburg und dem Diagnostikzentrum bzw. der Klinik für Neurologie.
      Die Realisierung des Bauvorhabens muss ggf. in mehreren Bauabschnitten erfolgen, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten.
      Der Antrag auf Vorwegfestlegung (Abschluss der Vorplanung) für eines der Jahreskrankenhausbauprogramme des Freistaats Bayern soll im 4. Quartal 2015 eingereicht werden.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Der Zulassungsbereich umfasst die Mitgliedstaaten des EWR sowie die Staaten des WTO Beschaffungseinkommens (GPA). Die Gesamtteilnehmerzahl ist auf mindestens 12 Teilnehmer festgelegt. Die Empfehlung zur Auswahl der Teilnehmer erfolgt anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen durch ein Auswahlgremium, bestehend aus Vertretern des Auslobers. Auswahlkriterien sind:
      1. Fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbungsunterlagen;
      2. Verbindliche Erklärung:
      — dass die Ausschlusskriterien des § 4 VOF nicht zutreffen ;
      — dass § 4 (2) VOF (Interessenkollision mit gewerblichen Unternehmen) nicht zutrifft;
      – formlose verbindliche Teilnahmeerklärung am Wettbewerb im Falle der Auswahl.
      3. Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Berufsstand siehe III.2)).
      4. die Erklärung einer Versicherungsgesellschaft, dass diese im Auftragsfall bereit ist, eine Berufshaftpflichtversicherung über mindestens 2 500 000 EUR für Personenschäden und 2 500 000 EUR für sonstige Schäden abzuschließen.
      5. Nachweis der wesentlichen in den letzten 6 Jahren erbrachten, gleichartigen Referenzprojekte: Krankenhausbauten mit einer Mindestgröße von 4 000 m² NF. Können als Referenzen Bezirkskrankenhäuser bzw. Psychiatrien vorgewiesen werden, so werden diese mit doppelter Punktzahl bewertet; Es werden max. 3 Projekte gewertet, deren Inbetriebnahme nach 01/2008 stattgefunden hat, bzw. Projekte deren Baubeginn bis 12/2014 stattgefunden hat. Des Weiteren werden max. 3 Wettbewerbserfolge nach GRW, RAW, RPW oder gleichwertiger europäischer Richtlinien mit einer Mindestgröße von 4 000 m² NF (Wertung: 1. Preis: 3 Punkte; 2. Preis: 2 Punkte; 3. und weitere Preise ohne Ankäufe: 1 Punkt) im Bau von Psychiatrien zwischen den Jahren 2008 und 2014 (mit Fotos) gewertet. Realisierungs- und Wettbewerbsreferenzen können identisch sein.
      Angabe der Art der Baumaßnahme (Neubau oder Sanierung), Angabe von Auftraggeber/Bauherr, Leistungsphasen, Herstellungskosten in EUR netto, Bauzeit und Kurzdarstellung der Dienstleistungen und Ansprechpartner. Die Auswahlkriterien werden wie folgt gewichtet:
      a) Fachkunde (75 %), anhand von realisierten und nicht realisierten Referenzprojekten/Planungen, die mit der Aufgabenstellung des Wettbewerbs vergleichbar sind,
      b) finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (25 %), im Hinblick auf die beschriebene Aufgabe anhand von Referenzprojekten vergleichbarer Größenordnung und vergleichbarem Anspruch durch Angabe zum Umsatz.
      Büros mit einen durchschnittlichen Jahresumsatz von 1 500 000 EUR und einer Personalstärke von 10 Architekten/Ingenieure der Geschäftsjahre 2011 bis 2013 erhalten maximale Punktzahl. Niedrigere Werte werden linear absteigend bepunktet.
      Die Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen und sollen das Format DIN A4 nicht überschreiten. In den Unterlagen ist auf die vor genannten Kriterien einzugehen. Allgemein gehaltene Broschüren oder sonstiges Informationsmaterial erfüllen die Auswahlkriterien nicht. Bewerbungen per Fax oder E-Mail sind unzulässig. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet.
      Der Bewerbungsbogen kann auf der Website von PPM unter http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen heruntergeladen werden.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige – natürliche Personen, die nach den für ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung geltenden Rechtsvorschriften zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist in dem jeweiligen Herkunftsmitgliedsstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen des Architekten, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 2005/36 EG gewährleistet ist – ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Personen und der verantwortliche Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen.
      — Ferner sind Arbeitsgemeinschaften teilnahmeberechtigt, bei denen jedes Mitglied die Teilnahmeanforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Wettbewerbsbekanntmachung gegeben sein. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Er gibt eine Erklärung gemäß Formblatt „Verfassererklärung“ entsprechend § 5 (3) RPW 2013 bei Einreichung seiner Wettbewerbsarbeit ab.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 12

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Keine

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien für die Bewertung der Projekte werden den ausgewählten Teilnehmern in den Auslobungsunterlagen mitgeteilt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      Entfällt

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 8.1.2015 - 12:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 8.1.2015 - 12:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Insgesamt steht für Preise eine Summe von ca. 130 000 EUR netto zur Verfügung. Die genaue Preisgeldsumme sowie die Anzahl der Preise und Preissummen werden im weiteren Verfahren mit den Auslobungsunterlagen bekannt gegeben.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Es wird kein Bearbeitungshonorar gewährt.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Hr. Prof. Hermann Brenner, Landschaftsarchitekt, Hochschule Weihenstephan
      2. Hr. Georg Dietze, Stadtbaumeister Günzburg
      3. Hr. Martin Friedenberger, Architekt, plan 4 architekten
      4. Hr. Prof. Linus Hofrichter, sander.hofrichter architekten GmbH
      5. Hr. Prof. Klaus Kada, Architekturbüro Univ. Prof. Arch. DI Klaus Kada
      6. Hr. Dr.- Ing. Dietrich Kappler, Baum Kappler Architekten GmbH; Hr. Martin Feldengut, Architekt (stellvertr. Fachpreisrichter)
      7. Hr. Jürgen Reichert, Bezirkstagspräsident Bezirk Schwaben; Fr. Stephanie Denzler, Bezirksrätin (stellvertr. Sachpreisrichterin)
      8. Hr. Thomas Düll, Vorstandsvorsitzender Bezirkskliniken Schwaben
      9. Hr. Prof. Dr. Thomas Becker, Ltd. Ärztl. Direktor BKH Günzburg
      10. Hr. Georg Baur, Pflegedirektor BKH Günzburg; Hr. Wilhelm Wilhelm, Leiter DLZ BKH Günzburg

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:
      Der Auftraggeber beabsichtigt die Lph 1-4 gemäß § 34 HOAI Objektplanung Gebäude stufenweise, optional auch die LPH 5, zu beauftragen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist vorgesehen, dass die Leistungen der LPH 5-9 durch die Bezirkskliniken Schwaben selbst erbracht werden. Des Weiteren beabsichtigt der Auftraggeber die LPH 1-4 (optional auch 5-9) gemäß § 39 HOAI – Freianlagenplanung – zu beauftragen.
      Die geforderten Nachweise und Unterlagen sind in Form eines Teilnahmeantrages zusammengefasst, der bei dem o. g. Berater des Auftraggebers auf folgender Website heruntergeladen werden kann http://www.preuss-pm.de/Ausschreibungen Bewerbungen sind nur mit diesem Bewerbungsbogen möglich.
      Formlose Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      80534
      München
      DEUTSCHLAND
      MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYR1iZFRTUVBoVGFdL2FUVhxeUR1RUGhUYV0dU1Q=
      +49 8921762411
      +49 8921762847

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      80534
      München
      MTJ0Y3BlX2BjaV9ra2NwLHFzY2JgX3djcGw+cGNlK21gLGBfd2NwbCxiYw==
      +49 8921762411
      +49 8921762847

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      1.12.2014

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige