loading
1. Preis: Neuer Kirchplatz und Terrassen an der Nordrach, © Pit Müller I AG Freiraum Diashow Neuer Kirchplatz und Terrassen an der Nordrach, © Pit Müller I AG Freiraum

  • DE-77787 Nordrach
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-192226)

Neugestaltung Ortsmitte

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Pit Müller Landschaftsarchitekt, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Neuer Kirchplatz und Terrassen an der Nordrach Landschaftsarchitekten
      AG Freiraum, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA - PartG mbB, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Gemeindegarten, Bllick auf den Pavillon Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      CIP Architekten Ingenieure, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Scherzer Architekten Partnerschaft, Nürnberg (DE), Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Entwurfsgebiet Landschaftsarchitekten
      Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Ufertreppe an der Nordrach Architekten
      POLA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      pukland, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09.07.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 18
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 30.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Nordrach, Nordrach (DE)
    Betreuer Architekturbüro Thiele, Freiburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Gassmann, Dr. Fred Gresens [Vorsitz], Prof. Mathias Hähnig, Prof. Dr. Anette Rudolph-Cleff, Carolin von Lintig , Astrid Fath, Hansjörg Erhardt, Johannes Braun, Erwin Decker, Petra Großmann, Christian Schwendemann
    Aufgabe
    Der Wettbewerb wird als nicht offener Realisierungswettbewerb ausgelobt.
    Zielstellung des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung eines Freianlagenkonzepts zur Neuordnung und Neugestaltung der Freiflächen in der Ortsmitte von Nordrach.
    Das Neuordnungs- und Gestaltungskonzept für die Ortsmitte der Gemeinde Nordrach soll die bestehenden öffentlichen Freiflächen (Kurgarten/Fest- bzw. Parkplatz) und das Umfeld der Kirche nordwestlich der Durchgangsstraße sowie Vorbereiche und Umfeld von Rathaus, Pfarrhaus und Pfarrheim südöstlich der Straße umfassen. Dabei ist – über eine Neuordnung der öffentlichen Freiflächen hinaus – eine der wesentlichen Aufgaben, eine gestalterisch-funktionale Verknüpfung zwischen beiden Bereichen zu schaffen, um den Ortsmittelpunkt der Gemeinde Nordrach neu zu definieren.
    Wesentlichen Fragestellungen:
    — Verortung Ortsmitte;
    — Erarbeitung eines durchgängigen Gestaltungskonzepts für die einzelnen Teilflächen / Teilbereiche des Planungsgebiets;
    — Umsetzbarkeit in Realisierungsabschnitten (→ Finanzierbarkeit);
    — Aussagen zur Einbettung im Landschaftsraum und zu Sichtachsen;
    — Aussagen zur Einbindung der Bestandsbebauung Schule und Privatbauten;
    — grundsätzlich: größtmögliche Planungsfreiheit.
    Gesetzte Teilnehmer 1. faktorgruen, Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg
    2. Spang. Fischer. Natzschka. GmbH, Landschaftsarchitekten, Walldorf
    3. GERHARDT.stadtplaner.architekten, Freier Stadtplaner und Architekt, Karlsruhe
    4. ARGE Pit Müller und AG Freiraum, Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg, sowie Harter+Kanzler Architekten, Freie Architekten, Freiburg/Haslach
    5. wwg-architekten, Freie Architekten, Biberach-Baden
    Ausstellung In der Woche vom 29. Juni bis zum 3. Juli können alle Wettbewerbsbeiträge im Pfarrheim täglich von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr, donnerstags bis 18.00 Uhr sowie freitags bis 12.15 Uhr besichtigt werden.

    Pfarrheim Sankt Marien
    Im Dorf 20
    77787 Nordrach
    Projektadresse DE-77787 Nordrach
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt keine Referenzen gefordert
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Nein
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      DE-Nordrach
      Engesserstraße 4a
      Architekturbüro Thiele
      Zu Händen von: Herrn Thomas Thiele
      79108
      Freiburg
      DEUTSCHLAND
      +49 761120210
      MjExXmNbZDVWZ1hdXmlaYGlqZ1dqWmdkImldXlphWiNZWg==

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.nordrach.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      : die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Interessensbekundungsverfahren für den im Anschluss durchzuführenden städtebaulichen Realisierungswettbewerb „Neugestaltung Ortsmitte” Nordrach.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Der Wettbewerb wird als nicht offener Realisierungswettbewerb ausgelobt.
      Zielstellung des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung eines Freianlagenkonzepts zur Neuordnung und Neugestaltung der Freiflächen in der Ortsmitte von Nordrach.
      Das Neuordnungs- und Gestaltungskonzept für die Ortsmitte der Gemeinde Nordrach soll die bestehenden öffentlichen Freiflächen (Kurgarten/Fest- bzw. Parkplatz) und das Umfeld der Kirche nordwestlich der Durchgangsstraße sowie Vorbereiche und Umfeld von Rathaus, Pfarrhaus und Pfarrheim südöstlich der Straße umfassen. Dabei ist – über eine Neuordnung der öffentlichen Freiflächen hinaus – eine der wesentlichen Aufgaben, eine gestalterisch-funktionale Verknüpfung zwischen beiden Bereichen zu schaffen, um den Ortsmittelpunkt der Gemeinde Nordrach neu zu definieren.
      Wesentlichen Fragestellungen:
      — Verortung Ortsmitte;
      — Erarbeitung eines durchgängigen Gestaltungskonzepts für die einzelnen Teilflächen / Teilbereiche des Planungsgebiets;
      — Umsetzbarkeit in Realisierungsabschnitten (→ Finanzierbarkeit);
      — Aussagen zur Einbettung im Landschaftsraum und zu Sichtachsen;
      — Aussagen zur Einbindung der Bestandsbebauung Schule und Privatbauten;
      — grundsätzlich: größtmögliche Planungsfreiheit.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71420000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Bewerber, die zur Auswahl zugelassen werden wollen, müssen den nachfolgenden formalen Kriterien – Zulassungskriterien – ausnahmslos genügen. Sie belegen dies auf der vom Auslober vorgegebenen Bewerbererklärung und mit weiteren Nachweisen, die für die Zulassung zur Auswahl gefordert sind. Berufsanfänger werden angemessen berücksichtigt. Als Berufsanfänger gelten Personen ab Geburtsjahrgang 1980.
      Zulassungskriterium:
      — Fristgerechte Abgabe der Bewerbererklärung;
      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z.B. durch Kopie der Eintragungsurkunde als Architekt, Stadtplaner bzw. Landschaftsarchitekt);
      — Bewerbererklärung mit eigenhändiger Unterschrift aller Teilnahmeberechtigten;
      — Eigenerklärung zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen;
      — Bei Berufsanfängern: Nachweis Geburtsjahrgang (z. B. durch Ausweiskopie);
      Bewerber qualifizieren sich durch die Erfüllung der formalen Kriterien – Zulassungskriterien – für die qualitative Auswahl. Zusätzlich zu den 5 vorab ausgewählten Teilnehmern werden weitere etwa 25 Teilnehmer ausgelost. Qualifizieren sich mehr als etwa 25 Teilnehmer, entscheidet das Los. Dabei werden Berufsanfänger anteilig zur Anzahl ihrer qualifizierten Bewerbungen berücksichtigt.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.
      Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung
      — Architekten oder;
      — Stadtplaner oder;
      — Landschaftsarchitekten zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG und 2013/55 EU– „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften können zum Ausschluss der Beteiligten führen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. faktorgruen, Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg
      2. Spang. Fischer. Natzschka. GmbH, Landschaftsarchitekten, Walldorf
      3. GERHARDT.stadtplaner.architekten, Freier Stadtplaner und Architekt, Karlsruhe
      4. ARGE Pit Müller und AG Freiraum, Freie Landschaftsarchitekten, Freiburg, sowie Harter+Kanzler Architekten, Freie Architekten, Freiburg/Haslach
      5. wwg-architekten, Freie Architekten, Biberach-Baden

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten die folgenden Kriterien anwenden (die Reihenfolge stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):
      — Städtebauliche und gestalterische Qualität und Angemessenheit des Freianlagenkonzeptes;
      — Angemessenheit des Gestaltungs- und Materialkonzeptes;
      — Qualität und Funktionalität der Nutzungsvariante „Festplatz“;
      — Qualität und Funktionalität der verkehrlichen und fußläufigen Erschließung des Quartiers.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 19.3.2015 - 12:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 19.3.2015 - 16:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 23.3.2015

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 30 000 EUR (netto) zur Verfügung.
      Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:
      1. Preis 9 000 EUR;
      2. Preis 7 500 EUR;
      3. Preis 6 000 EUR;
      4. Preis 4 500 EUR;
      Anerkennungen 3 000 EUR;
      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Herrn Prof. Gerd Gassmann, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Karlsruhe
      2. Herrn Fred Gresens, Dr.-Ing., Architekt, Hohberg (Architektur)
      3. Herrn Mathias Hähnig, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Tübingen
      4. Frau Carolin von Lintig, Dipl.-Ing., Freie Landschaftsarchitektin, Reutlingen
      5. Frau Prof. Dr. Annette Rudolph-Cleff, Architektin, Mannheim
      6. Frau Astrid Fath, Leiterin Stadtplanungsamt Schriesheim

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      19.2.2015

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • 14/07/2015    S133    Mitgliedstaaten - Dienstleistungsauftrag - Wettbewerbsergebnisse - Entfällt 

      Deutschland-Freiburg im Breisgau: Landschaftsgestaltung

      2015/S 133-246313

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      DE-Nordrach
      Engesserstraße 4a
      Kontaktstelle(n): Architekturbüro Thiele
      Zu Händen von: Herrn Thomas Thiele
      79108 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MTVkaWFqO1xtXmNkb2Bmb3BtXXBgbWoob2NkYGdgKV9g
      Fax: +49 7611202120

      Internet-Adresse(n):

      http://www.nordrach.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Interessensbekundungsverfahren für den im Anschluss durchzuführenden städtebaulichen Realisierungswettbewerb „Neugestaltung Ortsmitte“ Nordrach.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Der Wettbewerb war als nicht offener Realisierungswettbewerb ausgelobt. Zielstellung des Wettbewerbs war die Ausarbeitung eines Freianlagenkonzepts zur Neuordnung und Neugestaltung der Freiflächen in der Ortsmitte von Nordrach.
      Das Neuordnungs- und Gestaltungskonzept für die Ortsmitte der Gemeinde Nordrach sollte die bestehenden öffentlichen Freiflächen (Kurgarten/Fest- bzw. Parkplatz) und das Umfeld der Kirche nordwestlich der Durchgangsstraße sowie Vorbereiche und Umfeld von Rathaus, Pfarrhaus und Pfarrheim südöstlich der Sraße umfassen. Dabei war – über eine Neuordnung der öffentlichen Freiflächen hinaus – eine der wesentlichen Aufgaben, eine gestalterisch-funktionale Verknüpfung zwischen beiden Bereichen zu schaffen, um den Ortsmittelpunkt der Gemeinde Nordrach neu zu definieren.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71420000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verwaltungsangaben
      IV.1.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      IV.1.2)Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 38-065448 vom 24.2.2015

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      30
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      ARGE Pit Müller, Freier Landschaftsarchitekt, AG Freiraum, Freie Landschaftsarchitekten, Harter+Kanzler Architeken, Freie Architekten
      Guntramstraße 38
      79106 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTRsZXA8bGVwKWlxYWhoYW4qYGE=
      Telefon: +49 761280508
      Internet-Adresse: http://www.pit-mueller.de
      Fax: +49 761276552

      V.1.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 30 000 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      1. Preis: ARGE Pit Müller, Freier Landschaftsarchitekt, AG Freiraum, Freie Landschaftsarchitekten, Harter+Kanzler Architeken, Freie Architekten, Freiburg.
      2. Preis: ARGE w + p Landschaften Hans-Jörg Wöhrle BDLA DWB, CIP Architekten Ingenieure, Schiltach/Stuttgart.
      3. Preis: ARGE scherzer architekten partnerschaft, Station C23 – Architekten und Landschaftsarchitekten Partnerschaft, Nürnberg/Leipzig.
      4. Preis: Pola Landschaftsarchitekten BDLA, Berlin.
      Anerkennung: Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin.
      Anerkennung: Pukland ghosts gardens graphics, Berlin.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe
      76247 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      9.7.2015

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige