loading
Preis Fuß- und Radwegbrücken: Donausteg, raumzeit - Läufer, Tausch, Tuczek, Mayr | Ludescher | Partner Beratende Ingenieure, Fritsche Ingenieure, k1 Landschaftsarchitekten - Kuhn Klapka GmbH, © Werner Huthmacher Diashow © Werner Huthmacher

  • DE-10969 Berlin
  • 03/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-193976)

Deutscher Brückenbaupreis 2016

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preis Fuß- und Radwegbrücken

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Donausteg, Deggendorf


  • Preis Straßen- und Eisenbahnbrücken

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kochertalbrücke Geislingen, Geislingen am Kocher


  • Nominierung Fuß- und Radwegbrücken

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Leibnizbrücke über den Finowkanal, Eberswalde


  • Nominierung Fuß- und Radwegbrücken

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Campusbrücke, Würzburg


  • Nominierung Straßen- und Eisenbahnbrücken

    maximieren

  • Nominierung Straßen- und Eisenbahnbrücken

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 14.03.2016 Entscheidung
    Preisverleihung : 03/2016
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 20
    Gebäudetyp Verkehr
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Bundesingenieurkammer (BIngK), Berlin (DE), Verband Beratender Ingenieure VBI, Berlin (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Manfred Curbach [Vorsitz], Prof. Dr. Stephan Engelsmann, Karl Goj, Martin Grassl, Prof. Dr. Steffen Marx , Dr.-Ing. Jeannette Ebers-Ernst, Dr.-Ing. Gero Marzahn
    Aufgabe
    Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI haben heute den „Deutschen Brückenbaupreis 2016“ ausgelobt. Der 2006 von Bundesingenieurkammer und VBI ins Leben gerufene Preis ist inzwischen der bedeutendste Ingenieurbaupreis Deutschlands. Er wird im kommenden Jahr zum sechsten Mal in den beiden Wettbewerbskategorien „Straßen- und Eisenbahnbrücken“ sowie „Fuß- und Radwegbrücken“ an jeweils ein besonders kreatives, konstruktiv und ästhetisch herausragendes Bauwerk vergeben.
    Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur übernimmt die Schirmherrschaft und fördert den Preis. Hauptsponsor ist erneut die Deutsche Bahn AG.

    Für den Deutschen Brückenbaupreis 2016 können Bauwerke vorgeschlagen werden, deren Fertigstellung, Umbau oder Instandsetzung zwischen dem 1. September 2012 und dem 1. September 2015 abgeschlossen worden ist. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 12. September 2015.

    Eine aus sieben anerkannten Brückenbauexperten bestehende Jury übernimmt die Bewertung der eingereichten Arbeiten. Mit dem Deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet werden je ein Bauwerk pro Kategorie sowie der/die Ingenieur(in), die an verantwortlicher Stelle entscheidenden Anteil am Entstehen der jeweils ausgezeichneten Brücke hatte.

    Die feierliche Preisverleihung findet am 14. März 2016 statt, dem Vorabend des 26. Dresdner Brückenbausymposiums. Zu dieser Festveranstaltung werden erneut ca. 1.300 Ingenieure sowie namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft erwartet.

    Die Ausschreibungsunterlagen zum „Deutschen Brückenbaupreis 2016“ stehen unter www.brueckenbaupreis.de zum Download bereit. Erhältlich sind die Teilnahmeunterlagen auch unter: Deutscher Brückenbaupreis, c/o Bundesingenieurkammer, Charlottenstraße 4, 10969 Berlin, E-Mail: MjE2WV5WXzBSYmVVU1tVXlJRZWBiVVljHlRV.

    Alle weiteren Informationen zum Deutschen Brückenbaupreis einschließlich Bildmaterial der bisherigen Preisträgerbauwerke finden Sie auf der Website www.brueckenbaupreis.de.
    Adresse des Bauherren DE-10969 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige