loading
Preis: Katholische Propsteikirche St. Trinitatis, Schulz und Schulz, Kath. Propsteipfarrei St.Trinitatis, Jorge Pardo Sculpture, Falk Haberkorn, Seeberger Friedl Planungsgesellschaft mbH, MLT Medien Licht Technik Ingenieure GmbH, r+b landschaft s architektur, Peter Andres Beratende Ingenieure für Lichtplanung, Müller-BBM GmbH, ee concept gmbh, Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig, Katholische Propsteikirche St. Trinitatis (Schulz und Schulz), © Simon Menges Diashow Katholische Propsteikirche St. Trinitatis (Schulz und Schulz), © Simon Menges

  • DE-04109 Leipzig
  • 08/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-200363)

Architekturpreis der Stadt Leipzig 2015

Award / Auszeichnung
 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.08.2015 Entscheidung
    Preisverleihung : 10/2015
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen private sowie öffentliche Bauherren und Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 30
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Stadtgebiet Leipzig
    Sprache Deutsch
    Gebühren 50,00 EUR
    Auslober/Bauherr Stadt Leipzig, Leipzig (DE)
    Betreuer Büro für urbane Projekte, Leipzig (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Xaver Egger, Dr. Matthias Fuchs, Prof. Angela Mensing-de Jong, Till Rehwaldt, Amandus Sattler [Vorsitz], Dr. Barbara Steiner, Prof. Dr. Thomas Topfstedt
    Aufgabe
    Die Stadt Leipzig lobt in diesem Jahr den „Architekturpreis der Stadt Leipzig zur Förderung der Baukultur“ zum nunmehr neunten Mal aus.

    Der Preis wird auf Beschluss des Stadtrates seit 1999 alle zwei Jahre an Bauherren und Architekten vergeben. Die Auszeichnung soll dazu beitragen, das Bewusstsein für eine zeitgemäße und innovative Gestaltungsqualität der baulichen Umwelt zu schärfen und Maßstäbe für die Lösung von Bauaufgaben mit Mitteln zeitgenössischer Architektur zu setzen.

    Ausgezeichnet werden Bauwerke und Freiraumgestaltungen aller Art, die durch eine herausragende architektonische Qualität einen besonderen Beitrag zur Gestaltung der baulichen Umwelt leisten. Dies gilt für die Gesamtheit und das Detail der architektonischen Lösung ebenso wie für den städtebaulichen Ansatz. Besondere Beachtung finden Projekte, die richtungsweisende Antworten auf die aktuellen Fragestellungen der Leipziger Stadtentwicklung sowie der Bau- und Planungskultur im Allgemeinen liefern oder in besonderem Maße den Anforderungen des nachhaltigen Bauens verpflichtet sind.

    Das Thema Nachhaltigkeit rückt mit dieser Auslobung erstmals ausdrücklich in den Fokus des Leipziger Architekturpreises. Dies spiegelt sich auch in der Zusammensetzung der Jury wider, in der unter den Fachjuroren neben Hochbau-, Städtebau- und Landschaftsarchitekten auch ein ausgewiesener Nachhaltigkeitsexperte mitwirken wird.

    Zur Auslobung 2015 können Bauherren und Architekten Objekte einreichen, die in den Jahren 2012–2015 im Stadtgebiet von Leipzig fertig gestellt worden sind. Neben Neubauten können dies auch Umgestaltungen sein, sofern sie eine eigene schöpferische Leistung des Architekten erkennen lassen.
    Informationen

    Weitere Informationen: www.leipzig.de/architekturpreis

    Downloads Auslobung 2015.pdf
    Ausstellung Vom 02.10. bis 30.10.2015 findet die Ausstellung in der unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses der Stadt Leipzig statt.

    Martin-Luther-Ring 4–6, 04109 Leipzig
    Öffnungszeiten Mo–Do 8.00 bis 18.00 Uhr, Fr 8.00 bis 15.00 Uhr
    Adresse des Bauherren DE-04109 Leipzig
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.