loading
1. Preis Diashow © Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger / P+ Architekten & Ingenieure / büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen

  • DE-91233 Neunkirchen am Sand, DE-91233 Neunkirchen am Sand
  • 11/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-200398)

OrtsmitteNEUnkirchen - eine Gemeinde erhält ihr Zentrum

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      P+ Architekten & Ingenieure, Bayreuth (DE), Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • L+| Vogelperspektive Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      Lorenz Landschaftsarchitekten Stadtplaner, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      raum3architekten, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Tragwerksplaner
      Dr. Kreutz + Partner, Nürnberg (DE), Oberschleißheim (DE), Bamberg (DE), Münnerstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Perspektive von Süden Landschaftsarchitekten
      landschaftsentwicklung kroitzsch, Gröbenzell (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten, Stadtplaner
      rainer Heinz architektur + stadtplanung, Rosenheim (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Joachim Pogorzalek, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      LOMA architecture. landscape. urbanism, Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Burger Landschaftsarchitekten Susanne Burger und Peter Kühn Partnerschaft, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten, Stadtplaner
      VIERZUEINS Architektur und Stadtplanung, München (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.11.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekt/innen, Landschaftsarchitekt/innen und Stadtplaner/innen in einer Bewerbergemeinschaft
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 25
    Gesetzte Teilnehmer: 1
    Tatsächliche Teilnehmer: 12
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte / Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 47.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Neunkirchen am Sand, Neunkirchen am Sand (DE)
    Betreuer Architekturbüro Sesselmann, Nürnberg (DE)
    Preisrichter Susanne Klug, Peter Kuchenreuther, Josef Mittertrainer, Prof. Dr. Hartmut Niederwöhrmeier [Vorsitz], Manuela Scheuerer , Martina Baumann, Sabine Raschendorfer, Thomas Neumeier, Martin Bernet
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Revitalisierung der Ortsmitte. Im Realisierungsteil werden Vorentwurfsplanungen für ehemals gewerblich genutzte Flächen und Gebäude durch Umnutzung oder Neubau für gemeindliche Veranstaltungsräume mit Gastronomie, sowie die Gestaltung der öffentlichen Freiflächen in der Ortsmitte erwartet. Das Rathaus und der dazwischen verlaufende Röttenbach, sind in die Planung mit einzubeziehen.
    Im Ideenteil soll darüberhinaus für das erweiterte Umfeld eine städtebauliche und freiraumplanerische Gesamtkonzeption entwickelt werden, die Ziele zur Stärkung der Zentralität aufzeigt und sich mit gestalterischen Möglichkeiten an einer stark befahrenen Hauptstraße auseinandersetzt. Geplante Nutzfläche Hochbau 1 245 m², Freiflächen im Realisierungsteil ca. 5 800 m²; Fläche Ideenteil ca. 8 500 m².
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekturbüro Keim, Fürth mit Landschaftsarchitekt und Stadtplaner Geim, Nürnberg
    Ausstellung Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 13.11.2015 um 18.00 Uhr statt. Ab Montag,16.11.2015, sind die Pläne und Modelle im Rathaus während der Öffnungszeiten und nach telefonischer Vereinbarung zu besichtigen.
    Adresse des Bauherren DE-91233 Neunkirchen am Sand
    Projektadresse DE-91233 Neunkirchen am Sand
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Gemeinde Neunkirchen am Sand
      Hirtenweg 2-4
      Kontaktstelle(n): Gemeindeverwaltung
      Zu Händen von: Herrn Sommerer
      91233 Neunkirchen am Sand
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 912397170
      E-Mail: MjE3WF1VXi9dVGRdWlhhUldUXRxQXBxiUF1THVNU
      Fax: +49 9123971717

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.neunkirchen-am-sand.de

      Weitere Auskünfte erteilen: Architekturbüro Brigitte Sesselmann
      Glockenhofstraße 28
      Zu Händen von: Brigitte Sesselmann
      90478 Nürnberg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 911536950
      E-Mail: MTRlamJrPG9hb29haGldamopXW5fZGVwYWdwZWoqYGE=

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Architekturbüro Brigitte Sesselmann
      Glockenhofstraße 28
      Nürnberg
      DEUTSCHLAND

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Architekturbüro Brigitte Sesselmann
      Glockenhofstraße 28
      Nürnberg
      DEUTSCHLAND

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nicht offener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil Ortsmitte Neunkirchen am Sand.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Revitalisierung der Ortsmitte. Im Realisierungsteil werden Vorentwurfsplanungen für ehemals gewerblich genutzte Flächen und Gebäude durch Umnutzung oder Neubau für gemeindliche Veranstaltungsräume mit Gastronomie, sowie die Gestaltung der öffentlichen Freiflächen in der Ortsmitte erwartet. Das Rathaus und der dazwischen verlaufende Röttenbach, sind in die Planung mit einzubeziehen.
      Im Ideenteil soll darüberhinaus für das erweiterte Umfeld eine städtebauliche und freiraumplanerische Gesamtkonzeption entwickelt werden, die Ziele zur Stärkung der Zentralität aufzeigt und sich mit gestalterischen Möglichkeiten an einer stark befahrenen Hauptstraße auseinandersetzt. Geplante Nutzfläche Hochbau 1 245 m², Freiflächen im Realisierungsteil ca. 5 800 m²; Fläche Ideenteil ca. 8 500 m².
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      710000007120000071400000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      Es ist eine schriftliche Bewerbung unter Verwendung des formalisierten Bewerbungsformulars einzureichen. Dieses kann bis zum 7.7.2015 17:00 Uhr unter der E-Mail-Adresse MjIwVVpSWyxfUV9fUVhZTVpaGU1eT1RVYFFXYFVaGlBR angefordert werden. Die Zulassungskriterien müssen die Bewerber ohne Ausnahme erfüllen. Diese sind:

      — Fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung;
      — Erklärung, dass keine Ausschlusskriterien vorliegen;
      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation;
      — Eigenerklärung zur Berufshaftpflichtversicherung;
      — Erklärung zur Teilnahme am Wettbewerb mit eigenhändiger Unterschrift des federführenden Bewerbers. 
      Der Nachweis der fachlichen Eignung wird durch die Vorlage von 3 Referenzblättern belegt, davon muss mindestens ein Referenzprojekt eine vergleichbare Komplexität mit dem geplanten Projekt haben:
      Referenzblatt 1 (Referenz Hochbau): Ein realisiertes Hochbauprojekt (HZ III), Abschluss Leistungsphase 8 im Zeitraum 2005 bis 2015.
      Referenzblatt 2 (Referenz Freiflächenplanung): Ein realisiertes Projekt zur Neugestaltung öffentlicher Flächen innerorts bzw. im städtischen Umfeld, Abschluss Leistungsphase 8 im Zeitraum 2005 bis 2015). Referenzblatt 3 (Referenz städtebaulicher Entwurf): Eine städtebauliche Planung im Bestand; erstellt seit 2005 oder ein Wettbewerbserfolg (Preis, Anerkennung) bei einem Verfahren nach RPW mit einer städtebaulichen Leistung ähnlicher Komplexität.
      Bei Berufsanfängern können es auch Projekte sein, die der/die Bewerber/-in als verantwortlicher Projektleiter/-in in einem anderen Büro eigenständig abgewickelt haben, wenn der Büroinhaber des anderen Büros die Leistungsphasen schriftlich bestätigt hat und wenn sich das andere Büro nicht selbst mit diesem Projekt bewirbt.
      Die Referenzprojekte sind jeweils auf einem DINA3-Blatt quer darzustellen. Die Blätter sind einfach gefaltet und ungeheftet zusammen mit dem Bewerbungsformular in einem geschlossenen Kuvert bei der u. g. Adresse einzureichen.
      Die Kriterien der Wertung entsprechen den Leistungsnachweisen. Ein fachlich qualifiziertes, vom Preisgericht unabhängiges Gremium bewertet die Referenzen im Hinblick auf Vergleichbarkeit und Qualität der geforderten Aufgabe. Wenn mehr als die vorgesehene Teilnehmerzahl die Eignungskriterien erfüllen, erfolgt die Auswahl der weiteren Teilnehmer durch Losziehung. Alle Bewerber werden über das Ergebnis des Auswahlverfahrens per E-Mail benachrichtigt. Den ausgewählten Teilnehmern werden die Unterlagen zur Bearbeitung des Wettbewerbs zugesandt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
      Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 8.7.2015 18:00 Uhr per Post bei folgender Adresse eingereicht werden: Architekturbüro Brigitte Sesselmann, Glockenhofstraße 28, 90478 Nürnberg, Kennzeichnung: WB Neunkirchen.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind Architekt/innen, Landschaftsarchitekt/innen und Stadtplaner/innen in einer Bewerbergemeinschaft. Die Federführung für die Bewerbergemeinschaft liegt beim Architekten. Er ist als bevollmächtigter Vertreter zu benennen. Ist der Architekt oder der Landschaftsarchitekt gleichzeitig als Stadtplaner zugelassen, gilt dies auch als Bewerbergemeinschaft. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tage der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in, Landschaftsarchitekt/in und Stadtplaner/in berechtigt sind. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt/in, Landschaftsarchitekt/in oder Stadtplaner/in wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß Artikel 46-49 bei Architekten der Richtlinie 2005/36/EG – Berufsanerkennungsrichtlinie gewährleistet ist und der die entsprechende Tätigkeit gemäß Richtlinie und Auslobung nachweisen kann. Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und für die Wettbewerbsteilnahme ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt ist, der in seiner Person die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, die an die natürlichen Personen gestellt werden.
      Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben. Jede/r Teilnehmer/in hat seine/ihre Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 25
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Architekturbüro Keim, Fürth mit Landschaftsarchitekt und Stadtplaner Geim, Nürnberg
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Für den Realisierungs- und Ideenwettbewerb:
      — Städtebauliche Struktur und Qualität zur Erreichung eines Identifikationsortes;
      — Gestalterische Qualitäten von Gebäuden und Freiräumen;
      — Funktionalität und Gebrauchstauglichkeit von Gebäuden und Freiräumen;
      — Wirtschaftlichkeit in Bau und Unterhalt;
      — Umgang mit Ressourcen und Nachhaltigkeitsorientierung.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 7.7.2015 - 17:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 8.7.2015 - 18:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 20.7.2015
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Als Wettbewerbsumme wird insgesamt ausgelobt ca. 47 000 EUR (netto).
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Kosten für die Bearbeitung werden nicht erstattet.
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Dr. Hartmut Niederwöhrmeier, Architekt und Stadtplaner BDA, Nürnberg
      2. Michaela Messmer, Architektin BDA, Emskirchen
      3. Peter Kuchenreuther, Architekt und Stadtplaner, Marktredwitz
      4. Josef Mittertrainer, Architekt und Stadtplaner, München
      5. Manuela Scheuerer, Landschaftsarchitektin, Fürth
      6. Martina Baumann, Bürgermeisterin Neunkirchen a. Sand
      7. Sabine Raschendorfer, GR Neunkirchen am Sand
      8. Thomas Neumeier, GR Neunkirchen am Sand
      9. Martin Bernet, Neunkirchen am Sand 

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      Abgabe und Eingang von Bewerbungsunterlagen:
      — Zum Teilnahmewettbewerb wird nur zugelassen, wer den formalisierten Bewerbungsbogen bei der Wettbewerbsbetreuung abgefragt und ihn vollständig ausgefüllt und fristgerecht eingereicht hat.
      — Bewerbungsunterlagen, die nicht vollständig sind oder die über den geforderten Umfang hinausgehen werden nicht berücksichtigt.
      Voraussichtlicher Terminplan:
      7.7.2015 Anforderung der Bewerbungsunterlagen;
      8.7.2015 18:00 Uhr Einreichung der Bewerbungsunterlagen;
      17.7.2015 Auswahlgremium;
      20.7.2015 Versand der Unterlagen;
      3.8.2015 schriftliche Rückfragen;
      7.8.2015 Kolloquium;
      18.9.2015 Abgabe Pläne;
      25.9.2015 Abgabe Modell;
      6.11.2015 voraussichtl. Preisgerichtssitzung.
      Zur weiteren Beauftragung sind folgende Leistungen, für das im Realisierungsteil geforderte Raumprogramm vorgesehen:
      — Objektplanung Gebäude gemäß § 33ff HOAI, mind. Lph 2-5;
      — Objektplanung Freiflächen gemäß § 38ff HOAI, mind. Lph 2-5.
      Der Auslober behält sich die Option vor weitere Planungsphasen stufenweise zu beauftragen
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Regierung von Mittelfranken, Vergabekammer Nordbayern
      Postfach 606
      97511 Ansbach
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjIwYlFeU01OUVdNWVlRXhpaW15QTk1lUV5aLF5RUxlZUl4aTk1lUV5aGlBR
      Telefon: +49 981531277

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      28.5.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige