loading
  • DE-83059 Kolbermoor
  • 01/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-208082)

Modernisierung Feuerwache Kolbermoor mit Turnhalle

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 21.01.2015 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3
    Tatsächliche Teilnehmer: 3
    Gebäudetyp Feuerwehr, Polizei, Vollzug / Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Kolbermoor, Kolbermoor (DE)
    Betreuer Gerhart Schäfer, Dipl.-Ing (FH) BDB, Seubersdorf (DE)
    Aufgabe
    Gegenstand des Auftrages sind Architektenleistungen für die Modernisierung Feuerwache Kolbermoor mit Turnhalle, ansonsten siehe Anlage C der Bewerbungsunterlagen.
    Leistungsumfang
    Die Leistungsphasen 1 bis 9 nach § 34 Abs. 3 HOAI 2013, in Abhängigkeit von der Projektgenehmigung durch die zuständigen Behörden und Gremien. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, den Auftrag bis einschließlich Leistungsphase 9 zu übernehmen. Eine abschnitts- und stufenweise Vergabe ist vorbehalten.
    Geschätzter Wert ohne MwSt: 250 000 EUR
    Adresse des Bauherren DE-83059 Kolbermoor
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Kolbermoor
      Rathausplatz 1
      Zu Händen von: A. Meixner Dipl.-Ing.(FH)
      83059 Kolbermoor
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 80312968139
      E-Mail: MjE2UlFlZFVTWF5ZWzBbX1xSVWJdX19iHlRV
      Fax: +49 8031299218

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.stadt-kolbermoor.de

      Weitere Auskünfte erteilen: Ing.büro Gerhart Schäfer
      Kemnather Straße 30
      Kontaktstelle(n): Ing.büro Gerhart Schäfer
      Zu Händen von: Herrn Schäfer
      92358 Seubersdorf
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 1713755033
      E-Mail: MTdgXmthWmttJmxcYVpeX15rOWkrJmhnZWJnXidcaGY=
      Fax: +49 94979495758

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Ing.büro Gerhart Schäfer
      Kemnather Straße 30
      Kontaktstelle(n): Ing.büro Gerhart Schäfer
      Zu Händen von: Herrn Schäfer
      92358 Seubersdorf
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 1713755033
      E-Mail: MjE2V1ViWFFiZB1jU1hRVVZVYjBgIh1fXlxZXlUeU19d
      Fax: +49 94979495758

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      Modernisierung Feuerwache Kolbermoor mit Turnhalle.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Planung und Ausschreibung: Lph 1 bis 7 nach § 34 Abs. 3 HOAI 2013; Geschäftssitz des Bewerbers;
      Örtliche Bauüberwachung und Objektbetreuung Lph 8 u. 9 nach § 34 Abs. 3 HOAI 2013
      Baustelle in Kolbermoor.

      NUTS-Code DE21K

      II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
      II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
      II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Gegenstand des Auftrages sind Architektenleistungen für die Modernisierung Feuerwache Kolbermoor mit Turnhalle, ansonsten siehe Anlage C der Bewerbungsunterlagen.
      II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71240000

      II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
      II.1.8)Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
      II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Die Leistungsphasen 1 bis 9 nach § 34 Abs. 3 HOAI 2013, in Abhängigkeit von der Projektgenehmigung durch die zuständigen Behörden und Gremien. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, den Auftrag bis einschließlich Leistungsphase 9 zu übernehmen. Eine abschnitts- und stufenweise Vergabe ist vorbehalten.
      Geschätzter Wert ohne MwSt: 250 000 EUR
      II.2.2)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Bedingungen für den Auftrag
      III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      Die Erklärung eines Versicherungsunternehmens, dass es mit dem Bewerber im Auftragsfall eine Berufshaftpflichtversicherung über mind. 2 000 000 für Personenschäden und 1 000 000 für sonst. Schäden abzuschließen bereit ist oder eine solche Versicherung bereits abgeschlossen ist. Maßgebend ist der Nominalbetrag, nicht eine mögliche Mehrfachleistung.
      III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
      Gemäß § 12 AVB-Arch/Ing Fassung 2015 (Vertragsmuster Boorberg Verlag).
      III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      BGB Gesellschaft. Bewerbergemeinschaften haften gesamtschuldnerisch. Sie haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben, in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der bevollmächtigte Vertreter aufgezeigt ist, der die Mitglieder gegenüber der Vergabestelle rechtsverbindlich vertritt.
      Mehrfachbewerbungen von Bewerbern als Einzelbewerber und/oder Mitglied einer Bewerbergemeinschaft sind unzulässig und führen zur Nichtberücksichtigung der Bewerbungen am weiteren Verfahren.
      III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
      Darlegung der besonderen Bedingungen: Vertragsgrundlage werden das Vertragsmuster sowie die Allgemeinen Vertragsbedingungen AVB und die Zusätzlichen Vertragsbedingungen ZVB des Auftraggebers (Kommunale Vertragsmuster Certi Form, Fassung 2015). Honorare und Vergütungen ermitteln sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.
      III.2)Teilnahmebedingungen
      III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Gefordert werden u. a. Nachweise und Erklärungen entsprechend den Kriterien der §§ 4 und 5 VOF 2009. Sie sind auf der Grundlage eines Bewerbungsbogens zu machen, der bei der Kontaktperson (siehe Punkt I.1) „Weitere Auskünfte erteilen“ und I.1) „Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken“) per E-Mail angefordert werden kann. Die dort im Einzelnen beschriebenen, geforderten Nachweise und Erklärungen sind in der Reihenfolge der Ordnungsziffern des Bewerbungsbogens, geheftet oder gebunden dem rechtsverbindlich unterschriebenen Bewerbungsbogen als Anlage beizufügen.
      Als Referenz sind 5 in den letzten 5 Jahren fertig gestellte Projekte nachzuweisen, in der Reihenfolge 1 bis 5. (nach Anlage F der Bewerbungsunterlagen). Davon mindestens eine Feuerwache mit Kosten der Kostengruppen 300 und 400 nach DIN 276 von mindestens 2 000 000 EUR ohne MwSt.
      Fehlende Erklärungen und Nachweise werden nicht nachgefordert.
      Die Wertung der Bewerbungsunterlagen ist aus der dem Bewerbungsbogen beigefügten Matrix zu entnehmen.
      Bei Bewerbergemeinschaften ist von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft ein eigener Bewerbungsbogen mit den geforderten Nachweisen und Erklärungen vorzulegen.
      Die geforderten Referenzen müssen von mindestens einem Mitglied der Bewerbergemeinschaft erfüllt sein. Es muss erkennbar sein, wer im Auftragsfall für welche Leistungsphasen vorgesehen ist. Bewerbungen sind nur mit diesem Bewerbungsbogen möglich. Bewerbungsunterlagen, die diesen Anforderungen nicht genügen und/oder unvollständige Bewerbungen und/oder solche, deren Umfang über die geforderten Nachweise und Erklärungen hinausgeht, werden nicht berücksichtigt. Die Auswahl der Bewerber zur Angebotsabgabe und die Aufforderung zur Verhandlung erfolgt danach entsprechend den §§ 10 und 11 VOF 2009.
      III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe III.2.1).
      III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      Siehe III.2.1).
      III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
      III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: ja
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Gefordert werden Nachweise darüber, dass der Bewerber zum Führen der Berufsbezeichnung Architekt oder einer nach geltendem Recht des jeweiligen Heimatstaates vergleichbaren Bezeichnung berechtigt und nach Art. 61 BayBO (2008) bauvorlagenberechtigt ist. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die Fachanforderung als Architekt, wer über ein Diplom, ein Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis in der jeweiligen Fachrichtung verfügt, dessen Anerkennung nach den EU-Richtlinien gewährleistet ist.
      III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verfahrensart
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
      IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl 3
      IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
      IV.2)Zuschlagskriterien
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
      IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
      IV.3)Verwaltungsangaben
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      621.37
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein
      IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      12.10.2015 - 14:15
      IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.3.7)Bindefrist des Angebots
      IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.3)Zusätzliche Angaben
      Die Bewerbungsunterlagen können nur bei der in Punkt I.1) „Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken“ genannten Kontaktstelle per E-Mail angefordert werden. Anfragen, Nachfragen usw. sind per E-Mail an die Kontaktstelle in Punkt I.1) „Weitere Auskünfte erteilen“ zu stellen. Versand der Bewerbungsunterlagen ab 7.9.2015. Informationen des Auftraggebers/der Kontaktstelle zum Verfahren selbst oder zum Inhalt der geforderten Nachweise und Erklärungen werden ebenfalls per E-Mail übermittelt. Die Bewerbung ist im verschlossenen Umschlag mit der im Bewerbungsbogen genannten Anschrift zu versehen und bis zum Ablauf der Einreichungsfrist der unter Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle (Vergabestelle) vorzulegen. Das Zustellungsrisiko trägt der Bewerber. Broschüren und weitere Unterlagen des Bewerbers sind nicht erwünscht und werden im Verfahren nicht berücksichtigt.
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Südbayern
      Regierung von Oberbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE2ZlViV1FSVVtRXV1VYh5jZVVUUlFpVWJeMGJVVx1fUh5SUWlVYl4eVFU=
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
      Fax: +49 8921762847

      VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      10.8.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • 2016/S 018-028187

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Kolbermoor
      Rathausplatz 1
      83059 Kolbermoor
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 80312968117
      E-Mail: MjEzXGFZYiBVVGhnWFZbYVxeM15iX1VYZWBiYmUhV1g=
      Fax: +49 8031299218

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.kolbermoor.de

      Elektronischer Zugang zu Informationen: www.staatsanzeiger-eservices.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
      Modernisierung Feuerwache Kolbermoor mit Turnhalle – Architektenleistung.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 83059 Kolbermoor.

      NUTS-Code DE21K

      II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Architektenleistung für die Modernisierung Feuerwache Kolbermoor.
      II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71240000

      II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
      II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
      II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert: 2 500 000 EUR
      ohne MwSt

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verfahrensart
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
      IV.2)Zuschlagskriterien
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
      IV.3)Verwaltungsangaben
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      621.37
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

      Auftragsbekanntmachung

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 157-288989 vom 15.8.2015

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
      21.1.2015
      V.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
      V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

      Architekturbüro Zeller und Romstätter
      Bahnhofstraße 22
      83278 Traunstein
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTFgeXE/YHFiZ2hzZGpzZG0seWRra2RxLHFubHJzYGRzc2RxLWJubA==
      Telefon: +49 86112348

      V.4)Angaben zum Auftragswert
      Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert: 
      Wert: 250 000 EUR
      ohne MwSt
      Endgültiger Gesamtauftragswert: 
      Wert: 250 000 EUR
      ohne MwSt
      V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Südbayern
      Regierung von Oberbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTVxYG1iXF1gZlxoaGBtKW5wYF9dXHRgbWk7bWBiKGpdKV1cdGBtaSlfYA==
      Telefon: +49 8921762847

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Vergabekammer Südbayern Regierung von Oberbayern
      80534 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTRyYW5jXV5hZ11paWFuKm9xYWBeXXVhbmo8bmFjKWteKl5ddWFuaipgYQ==
      Telefon: +49 8921762411

      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      22.1.2016

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige