loading
1. Preis Diashow © Lohaus + Carl

  • DE-48143 Münster, DE-48155 Münster
  • 09/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-211510)

Vom Bahnhof in die Stadt | Die Zukunft der Windthorststraße

Gutachterferfahren
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Lohaus + Carl GmbH Landschaftsarchitekten + Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.09.2015 Entscheidung
    Verfahren Gutachterferfahren
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 4
    Tatsächliche Teilnehmer: 4
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 32.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Münster, Münster (DE), Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) Bahnhofsviertel Münster e.V., Münster (DE), Initiative Starke Innenstadt Münster (ISI), Münster (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk [Vorsitz], Gordon Brandenfels, Prof. Joachim Schultz-Granberg , Herr Rincklake van Endert, Herr Fastermann
    Aufgabe
    Die östliche Münsteraner Innenstadt befindet sich in einer Umbruchsituation. Mit der im August 2014 begonnenen umfangreichen Umgestaltung des Bahnhofs und dem Bau eines neuen Empfangsgebäudes (voraussichtliche Fertigstellung Ende 2016) ändern sich die städtebaulichen Rahmenbedingungen in diesem zentralen Bereich Münsters: Die deutliche Aufwertung des Bahnhofsgebäudes und seines Umfelds sowie die Ansiedlung von neuen Einzelhandelsunternehmen werden nicht ohne Auswirkungen auf die unmittelbare Umgebung und die Innenstadt bleiben.

    Die Windthorststraße als zentrale Fuß- und Rad-Verbindung vom Bahnhof zur Innenstadt sowie die direkt an die Straße angrenzenden Quartiere spielen in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle. Die Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel (ISG) sowie die Initiative Starke Innenstadt (ISI) arbeiten seit Jahren engagiert und erfolgreich daran, den Handels- und Wohnstandort Innenstadt/Bahnhofsviertel zu stärken und Perspektiven für eine nachhaltige Weiterentwicklung zu formulieren. Dies gilt auch für den Stadtraum Windthorststraße. In diesen beiden Gemeinschaften haben sich Eigentümer, Gewerbetreibende und Dienstleister zusammengeschlossen.

    Die Stadt Münster hat die Initiative der ISG Bahnhofsviertel sowie der ISI nun aufgegriffen, um den wichtigen Innenstadtzugang Windthorststraße gestalterisch und funktional deutlich aufzuwerten. In diesem Zusammenhang sollen auch die virulenten Verkehrskonflikte im Gebiet entschärft und insbesondere durch eine Neuordnung des (ruhenden) Radverkehrs geregelt werden. Auf diese Weise soll – gleichsam als öffentliche Vorleistung – eine wichtige Rahmenbedingung für nachhaltig wirksame private Investitionen in die Gebäudesubstanz und das Umfeld geschaffen werden. Verwaltungsintern wird diese komplexe Aufgabe als Querschnittsaufgabe verstanden und vom Stadtplanungsamt gemeinsam mit Münster Marketing und der Wirtschaftsförderung Münster GmbH betreut.

    In einem Gutachterverfahren sollen sich nun vier Planungsteams mit der Windthorststraße intensiv planerisch auseinandersetzen. Am Ende des Verfahrens soll dann ein städtebauliches Konzept stehen, das allen Akteuren als verbindliche Orientierung für die weitere Entwicklung der Windthorststraße und ihres Umfelds dienen kann.
    Informationen

    Jedes Büro erhält ein Bearbeitungshonorar von 8.000 Euro (netto, zzgl.Mehrwertsteuer).

    Gesetzte Teilnehmer 1. LohausCarl Landschaftsarchitektur, Hannover
    2. RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn
    3. kiparlandschaftsarchitekten Duisburg
    4. [f] landschaftsarchitektur, Bonn
    Projektadresse Windthorststraße
    DE-48143 Münster
    Adresse des Bauherren DE-48155 Münster
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige