loading

  • DE-33330 Gütersloh, DE-33330 Gütersloh
  • 10/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-212078)

Ersatzneubau "Haus der Kunst" am Städtischen Gymnasium

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Schützdeller + Münstermann Architekten, Gütersloh (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Visualisierung Außen Architekten
      brewittarchitektur BDA, Bielefeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Kellner Schleich Wunderling .ksw architekten + stadtplaner bda dwb srl dasl, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Architekturbüro Herzog & Kordtomeikel, Gütersloh (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01.10.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 8
    Tatsächliche Teilnehmer: 8
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 17.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Gütersloh, Gütersloh (DE)
    Betreuer Drees & Huesmann Planer, Bielefeld (DE) Büroprofil
    Preisrichter Dr. Kristin Ammann-Dejozé, Kai Alexander Beckmann, Henning Schulz , Joachim Martensmeier, Gerhard Serges
    Aufgabe
    Der Verkauf eines vom Städtischen Gymnasium genutzten Solitärgebäudes an der Schulstraße erfordert einen Ersatzbau auf dem Schulgelände. Für den Ersatzbau, in dem insbesondere die Kunsträume konzentriert werden sollen ("Haus der Kunst"), bietet sich eine zuletzt als Fahrradstellplatz genutzte Freifläche in der Gebäudeflucht an der Moltkestraße an. Der sich dahinter befindliche Gebäudekomplex mit der Sporthalle A soll in seiner Funktionalität nicht verändert werden.

    Neben dem für den gesamten Kunstunterricht notwendigen Raumbedarf ("Haus der Kunst") sollen die Computerräume in den Neubau verlagert werden. Hierdurch lassen sich die dringend notwendigen neuen Differenzierungsräume im Klassentrakt unterbringen - dort, wo sie in beabsichtigter Weise in den pädagogischen Alltag integriert werden können.
    Aufgabe der an diesem Wettbewerb teilnehmenden Architekten ist es nicht, sich mit dem gesamten Raumgefüge des Städtischen Gymnasiums zu befassen, sondern mit dem klar definierten Raumprogramm für den Neubau, der auf der zuletzt als Fahrradstellplatz genutzten Freifläche an der Moltkestraße errichtet werden soll. Unabhängig von der Körnigkeit der umgebenden Bebauung ist ein der Funktion „Schule“ angemessener Baukörper denkbar. Im Entwurf ist zu prüfen, ob ein durchgehender Baukörper an der Moltkestraße oder ein gegliedertes Gebäudekonzept, welches die Differenziertheit der Moltkestraße aufgreift, die richtige Antwort auf die städtebauliche Situation ist. Die Typologie „Schule“ und die so erzeugten Volumina dürfen dabei erkennbar bleiben, ohne das Ziel einer harmonischen Einfügung aus den Augen zu verlieren.
    Leistungsumfang
    • Lageplan M 1: 500
    • Grundrisse M 1: 200
    • Ansichten / Schnitte M 1: 200
    • Fassadenschnitt und -ansicht M 1: 20
    • Räumliche Darstellungen (optional)
    • Flächen- und Kubaturnachweis / Kostenangaben
    • Erläuterungen zum Entwurf auf max. 2 Seiten DIN A4
    • Modell M 1: 500
    Gesetzte Teilnehmer AFF Architekten, Berlin
    BKS Architekten GmbH Krauß Stanczus Schurbohm + Partner, Bielefeld
    Brewitt Architektur, Bielefeld
    Heitmann Architekten, Gütersloh
    Architekturbüro Herzog & Kordtomeikel, Gütersloh
    Kellner Schleich Wunterling KSW Architekten und Stadtplaner, Hannover
    Schröder + Gaisendrees Architekten, Gütersloh
    Schützdeller + Münstermann Architekten, Gütersloh
    Ausstellung Preisübergabe am 6. November 11:30 Uhr im Städtischen Gymnasium Gütersloh
    Dauer der Ausstellung bis zum 13.11.2015
    Öffnungszeiten: Mo – Do 7.30 – 19.00 Uhr / Fr 7.30 – 15.00 Uhr
    Adresse des Bauherren DE-33330 Gütersloh
    Projektadresse Moltkestraße
    DE-33330 Gütersloh
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige