loading

  • DE-77871 Renchen, DE-77871 Renchen
  • 04/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-219975)

Um- und Neubau von Bettenhäusern - Fachklinik Haus Renchtal

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      HAFERKAMP KRAMER WILKENING ARCHITEKTEN, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Ansicht West Architekten
      Lehmann Architekten GmbH, Offenburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN, Kaiserslautern (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      nyx architekten und ingenieure, Nürnberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      studio.Zfm, berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Treibhaus Landschaftsarchitektur Berlin/Hamburg, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      LAVALAND Laura Vahl, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      THIRD, Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 29.04.2016 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Gesetzte Teilnehmer: 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 23
    Gebäudetyp Gesundheitswesen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 29.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Badischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation e. V., Renchen (DE)
    Betreuer Architekturbüro Thiele, Freiburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Uwe Bellm, Klaus Elliger, Prof. Gerd Gassmann, Dr. Fred Gresens [Vorsitz], Prof. Jens Wittfoht , Astrid Fath, Michael Stoz
    Aufgabe
    Die Fachklinik „Haus Renchtal“ plant die Sanierung eines bestehenden Altbaus sowie den Neubau eines Bettenhauses mit insg. 55 Einzelzimmern.
    Im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Wettbewerbs sind die Freiflächen von Zufahrt, Hauptzugang und Wirtschaftshof mit zu betrachten.
    Folgende Termine sind für die Durchführung des Realisierungswettbewerbs vorgesehen:
    — Ausgabe Wettbewerbsunterlagen am Dienstag, 16. Februar 2016;
    — Abgabe Planunterlagen: Freitag, 8. April 2016;
    — Abgabe Modell: Freitag, 15. April 2016;
    — Preisgerichtssitzung: Freitag 29. April 2016.
    Gesetzte Teilnehmer 1. architekturbüro adler + retzbach, Karlsruhe
    2. archigroup GBR, Achern
    3. Lehmann Architekten GmbH, Offenburg
    4. Architekturbüro Müller & Huber, Oberkirch
    5. Daniel Schäfer, Freier Architekt, Renchen
    6. SCHINK Architekten & Ingenieure, Renchen
    7. Spiecker Sautter Lauer Architekten, Freiburg
    Ausstellung Die Wettbewerbsarbeiten werden im Sitzungssaal der Fachklinik Haus Renchtal ausgestellt und können bis Freitag, 13. Mai 2016, zu den Öffnungszeiten der Fachklinik besichtigt werden.
    Adresse: Renchtalstraße 14, 77871 Renchen
    Projektadresse DE-77871 Renchen
    Adresse des Bauherren DE-77871 Renchen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Badischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation e. V.
      Renchtalstraße 14
      Kontaktstelle(n): Architekturbüro Thiele
      Zu Händen von: Thomas Thiele
      77871 Renchen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MjE5ZFJhYU9SZFJfTy1OX1BVVmFSWGFiX09iUl9cGmFVVlJZUhtRUg==
      Fax: +49 7611202120

      Internet-Adresse(n):

      Elektronischer Zugang zu Informationen: https://www.dropbox.com/s/vi5exnzvuv4ya0z/1265_2016-01-11_WB%20Bettenh%C3%A4user%20Renchen_Bewerbungsverfahren.zip?dl=0

      Weitere Auskünfte erteilen: Architekturbüro Thomas Thiele
      Engesserstraße 4a
      Zu Händen von: Herrn Thomas Thiele
      79108 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MTJ1Y3JyYGN1Y3BgPl9wYWZncmNpcnNwYHNjcG0rcmZnY2pjLGJj
      Fax: +49 7611202120

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Architekturbüro Thomas Thiele
      Engesserstraße 4a
      Zu Händen von: Herrn Thomas Thiele
      79108 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MTJ1Y3JyYGN1Y3BgPl9wYWZncmNpcnNwYHNjcG0rcmZnY2pjLGJj
      Fax: +40 7611202120

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Architekturbüro Thomas Thiele
      Engesserstraße 4a
      Zu Händen von: Herrn Thomas Thiele
      79108 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MTF2ZHNzYWR2ZHFhP2BxYmdoc2Rqc3RxYXRkcW4sc2doZGtkLWNk
      Fax: +49 7611202120

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Landesverband in Rechtsform eines eingetragenen Vereins i. S. d. § 98 Nr. 3 GWB
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Gesundheit
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Realisierungswettbewerb „Um- und Neubau von Bettenhäusern“ Fachklinik Haus Renchtal in Renchen.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:

      Die Kurzfassung der Auslobung mit Beschreibung der Aufgabenstellung kann unter dem in Abschnitt I unter Pkt. I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen „Elektronischer Zugang zu Informationen“ angegebenen link (https://www.dropbox.com/s/vi5exnzvuv4ya0z/1265_2016-01-11_WB%20Bettenh%C3%A4user%20Renchen_Bewerbungsverfahren.zip?dl=0) heruntergeladen werden.

      Die Fachklinik „Haus Renchtal“ plant die Sanierung eines bestehenden Altbaus sowie den Neubau eines Bettenhauses mit insg. 55 Einzelzimmern.
      Im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Wettbewerbs sind die Freiflächen von Zufahrt, Hauptzugang und Wirtschaftshof mit zu betrachten.
      Folgende Termine sind für die Durchführung des Realisierungswettbewerbs vorgesehen:
      — Ausgabe Wettbewerbsunterlagen am Dienstag, 16. Februar 2016;
      — Abgabe Planunterlagen: Freitag, 8. April 2016;
      — Abgabe Modell: Freitag, 15. April 2016;
      — Preisgerichtssitzung: Freitag 29. April 2016.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71221000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

      Die Kurzfassung der Auslobung mit detaillierter Beschreibung der Auswahl der Teilnehmer kann neben der Bewerbererklärung unter dem in Abschnitt I unter Pkt. I.1) Name, Adressen und Kontaktstellen „Elektronischer Zugang zu Informationen“ angegebenen Link (https://www.dropbox.com/s/vi5exnzvuv4ya0z/1265_2016-01-11_WB%20Bettenh%C3%A4user%20Renchen_Bewerbungsverfahren.zip?dl=0) heruntergeladen werden.

      Zulassungskriterium
      — Fristgerechte Abgabe der Bewerbererklärung;
      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. durch Kopie der Eintragungsurkunde als Architekt);
      — Nachweis der geforderten Referenzprojekte (Mindestanforderungen Referenzprojekt unten folgend);
      — Bewerbererklärung mit eigenhändiger Unterschrift des Bewerbers bzw. des Vertreters der Arge mit formloser Bestätigung über die Führung eines eigenen Architekturbüros;
      — Angaben zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen gemäß Bewerbererklärung;
      Berufsanfänger werden angemessen berücksichtigt. Als Berufsanfänger gelten Personen mit Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung seit 2010 oder später.
      Gefordert wird mind. 1 Referenzprojekt / max. 2 Referenzprojekte mit folgenden Mindestkriterien:
      — Wohnungs- bzw. Verwaltungsbau;
      — Einordnung Honorarzone III;
      — Baukosten KG 300 und 400: 2 000 000 netto;
      — Übergabe an die Nutzer nach 31.12.2009;
      — Selbst erbrachte Leistungsphasen 2 bis 8;
      — Angabe Bauherr mit Ansprechpartner.
      Bei Berufsanfängern ist auch ein Projektnachweis für ein verantwortlich als Projektleiter im Rahmen einer freien Mitarbeit oder eines Angestelltenverhältnis bearbeitetes Projekt zulässig, das den Mindestkriterien entspricht. Ergänzend ist das beauftragte Büro mit Ansprechpartner zu benennen.
      Zusätzlich zu den 7 vorab ausgewählten Teilnehmern werden weitere etwa 18 Teilnehmer ausgewählt.
      Bewerber, die ein Referenzprojekt mit den nachfolgend genannten Auswahlkriterien nachweisen, sind als Teilnehmer des Planungswettbewerbs qualifiziert. Qualifizieren sich mehr als 18 Teilnehmer, entscheidet das Los.
      Es werden mindestens drei Berufsanfänger ausgelost, darüber hinaus werden Berufsanfänger anteilig zur Anzahl ihrer qualifizierten Bewerbungen berücksichtigt.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.
      Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung – Architekt zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates und Richtlinie 2013/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften können zum Ausschluss der Beteiligten führen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 25
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. architekturbüro adler + retzbach, Karlsruhe
      2. archigroup GBR, Achern
      3. Lehmann Architekten GmbH, Offenburg
      4. Architekturbüro Müller & Huber, Oberkirch
      5. Daniel Schäfer, Freier Architekt, Renchen
      6. SCHINK Architekten & Ingenieure, Renchen
      7. Spiecker Sautter Lauer Architekten, Freiburg
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten die fol-genden Kriterien anwenden (die Reihenfolge stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):
      — städtebauliches und architektonisches Konzept;
      — Qualität des städtebaulichen und freiräumlichen Konzeptes;
      — Qualität des architektonischen und gestalterischen Konzeptes;
      — Nutzungskonzept und Funktionalität;
      — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit;
      — Freianlagenkonzept: Qualität und Funktionalität.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 12.2.2016 - 12:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 12.2.2016 - 16:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 16.2.2016
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 29 000 EUR (netto) zur Verfügung.
      Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:
      1. Preis 12 000 EUR;
      2. Preis 8 500 EUR;
      3. Preis 6 000 EUR;
      Anerkennungen 2 500 EUR.
      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Herr Uwe Bellm, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Heidelberg
      2. Herr Klaus Elliger, Dipl.-Ing., Architekt und Stadtplaner, Karlsruhe
      3. Frau Astrid Fath, Dipl.-Ing., Freie Architektin, Weinheim
      4. Herr Prof. Gerd Gassmann, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Karlsruhe
      5. Herr Fred Gresens, Dr.-Ing., Architekt, Hohberg
      6. Herr Michael Jockers, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Stuttgart
      7. Herr Michael Stoz, Dipl.-Ing., Architekt, Offenburg (SV)
      8. Herr Prof. Jens Wittfoht, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Stuttgart (SV)

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Str. 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjIwYlFeU01OUVdNWVlRXixeXFcaTmNYGlBR
      Telefon: +49 7219264049
      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/
      Fax: +49 7219263985

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      11.1.2016
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • 2016/S 092-165420

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Badischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation e. V.
      Renchtalstraße 14
      Kontaktstelle(n): Architekturbüro Thiele
      Zu Händen von: Thomas Thiele
      77871 Renchen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MjIwY1FgYE5RY1FeTixNXk9UVWBRV2BhXk5hUV5bGWBUVVFYURpQUQ==
      Fax: +49 7611202120

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Landesverband in Rechtsform eines eingetragenen Vereins
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Gesundheit
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Realisierungswettbewerb „Um- und Neubau von Bettenhäusern“ Fachklinik Haus Renchtal in Renchen.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Die Fachklinik „Haus Renchtal“ plant die Sanierung eines bestehenden Altbaus sowie den Neubau eines Bettenhauses mit insg. 55 Einzelzimmern.
      Derzeit erfolgt die Unterbringung der Rehabilitanden im Altbau in Einzel- und Doppelzimmern mit Sammelsanitäreinrichtungen auf jedem der zwei Wohngeschosse.
      Für den Wettbewerb sollten die beiden Wohngeschosse neu organisiert werden, Ziel dabei war die zukünftige Unterbringung der Rehabilitanden in Einzelzimmern mit eigener Nasszelle. Die dadurch im Altbau entfallenden Unterbringungsmöglichkeiten waren in einem Neubau in Einzelzimmern vorzusehen. Zusätzlich sollte durch die Baumaßnahmen die Bettenzahl der Fachklinik um acht Betten erhöht werden. Neben den Zimmern waren im Neubau Aufenthaltsräume für Patienten sowie die für den Betrieb erforderlichen Nebenräume einzuplanen. Im Zuge der Neu- und Umbaumaßnahmen sollten darüber hinaus noch weitere Räumlichkeiten im Untergeschoss des Altbaus umorganisiert werden.
      Im Zusammenhang mit der Bearbeitung des Wettbewerbs waren die Freiflächen von Zufahrt, Hauptzugang und Wirtschaftshof mitzubetrachten.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71221000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verwaltungsangaben
      IV.1.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      IV.1.2)Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2016/S 008-010521 vom 13.1.2016

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      23
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      Haferkamp Kramer Wilkening Architekten
      Choriner Straße 46
      10435 Berlin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTFobWVuP2dgZWRxamBsbyxqcWBsZHEsdmhramRtaG1mLWNk
      Telefon: +49 3046996780

      V.1.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 29 000 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      1. Preis: Haferkamp Kramer Wilkening Architekten, Choriner Straße 46, 10435 Berlin;
      2. Preis: Lehmann Architekten GmbH, Frank-Ludwig-Mersy-Straße 5, 77654 Offenburg;
      3. Preis: harris + kurrle, Schottstraße 110, 70192 Stuttgart;
      3. Preis: BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN BDA, Richard-Wagner-Straße 1, 67655 Kaiserslautern.
      Anerkennung: nyx architekten und ingenieure GbR, Bayreuther Straße 23, 90409 Nürnberg.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Str. 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYS9hX1odUWZbHVNU
      Telefon: +49 7219264049
      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/
      Fax: +49 7219263985

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      11.5.2016

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige