loading
Sieger: Schmuttertal Gymnasium, Landkreis Augsburg, Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH, Florian Nagler Architekten GmbH, Müller-BBM GmbH, merz kley partner, ver.de Landschaftsarchitektur, Wimmer Ingenieure, Ingenieurbüro Herbert Mayr, bauart Konstruktions GmbH + Co.KG, ip5 Ingenieurgesellschaft, © Stefan Müller-Naumann Diashow © Stefan Müller-Naumann

  • DE-40221 Düsseldorf
  • 09/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-223103)

DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen" 2016

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Sieger

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Schmuttertal Gymnasium, Diedorf


  • Engere Wahl

    maximieren

    • +e KiTa Marburg, Außenansicht West Realisiertes Projekt
      Neubau +e Kita (Plusenergie-/Solarkindertagesstätte) Cappeler Straße, Marburg, Marburg


  • Engere Wahl

    maximieren

    • Blick von Westhafen Tower auf Südfassade und Dach Realisiertes Projekt
      Aktiv-Stadthaus, Frankfurt am Main


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Antivilla, Potsdam


  • FINALIST

    maximieren

    • ETA Fabrik Realisiertes Projekt
      ETA-Fabrik Technische Universität Darmstadt, Darmstadt


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Innovationszentrum an der Hochschule Aalen, Aalen


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      WITTENSTEIN Innovationsfabrik, Igersheim-Harthausen


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 26.09.2016 Entscheidung
    Preisverleihung : 11/2016
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Gebühren 290,00 EUR
    Auslober/Bauherr Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Düsseldorf (DE), DGNB Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Stuttgart (DE)
    Aufgabe
    Ab dem 14. März können Bauherren, Architekten oder Nutzer Gebäude vorstellen, die auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Soziales – entwickelt wurden und darüber hinaus eine hohe innovative und gestalterische Qualität aufweisen.

    Die Objekte müssen in Deutschland stehen und zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits fertiggestellt und in Betrieb sein. Zudem müssen sie eine personenbezogene Nutzung aufweisen, d.h. täglicher Publikumsverkehr oder ständige Arbeitsplätze bzw. mindestens eine Wohnung. Betrachtet werden das Gebäude und die ihm unmittelbar zugeordneten Freiflächen. Es kann sich dabei um Neubauten, Bestandsbauten oder umfassende Umbaumaßnahmen handeln, die nicht älter als 5 Jahre sind. Eine Zertifizierung der Gebäude nach DGNB oder anderen Nachhaltigkeitsbewertungen ist keine Voraussetzung.
    Leistungsumfang
    Die Bewerber werden gebeten, ein gestaltetes Plakat einzureichen und mittels aussagekräftigem Bild- und Planmaterial sowie über einen prägnanten Leitsatz die herausragenden Eigenschaften des Projekts zu den Themen Nachhaltigkeit, Innovation und architektonische Qualität sowie die Einbindung in den Kontext darzustellen. Im Rahmen einer ergänzenden Textdatei sollen zudem die
    Nachhaltigkeitsaspekte des Projektes in Textform beschrieben werden. Um die eingereichten Projekte in Bezug auf deren Nachhaltigkeit, Innovationspotenzial und architektonische Qualität zu bewerten, besetzt die DGNB ein Gremium mit ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet. Dessen Mitglieder werden zu gegebener Zeit unter www.dgnb.de in der Rubrik „Veranstaltungen“ veröffentlicht.
    In diesem Kreis wird eine Vorauswahl an Projekten zusammengestellt, die anschließend der Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises präsentiert wird. Die Jury entscheidet über die drei besten Einreichungen und wählt darunter den Gewinner des DGNB Preises „Nachhaltiges Bauen“ aus.
    Informationen

    Am 26. September entscheidet die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises über die Nominierten und den Sieger.

    Ausstellung Die Bekanntgabe und Auszeichnung der Sieger erfolgt im Rahmen des 9. Deutschen Nachhaltigkeitstages am 25. November 2016 im MARITIM Hotel Düsseldorf.
    Adresse des Bauherren DE-40221 Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige