loading

  • DE-25746 Heide, DE-25746 Heide
  • 02/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-230448)

Neugestaltung St. Jürgen-Kirche und Sanierung des „Alten Pastorats“

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang

    maximieren

    • Architekten
      STOY - Architekten, Neumünster (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

  • 3. Rang

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Steinwender Architekten GmbH, Heide (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      TGP Landschaftsarchitekten Trüper, Gondesen und Partner mbB, Lübeck (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12.02.2016 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Sakralbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Preisgelder/Honorare 21.000 EUR
    Auslober/Bauherr Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Heide, Heide (DE)
    Betreuer RICHTER Architekten + Stadtplaner, Kiel (DE) Büroprofil
    Preisrichter Gregor Sunder-Plassmann, Marie-Luise Zastrow [Vorsitz], Prof. Anna Katharina Zülch
    Aufgabe
    Die ehemals 4 Kirchengemeinden in Heide haben zum 1.6.2014 zur „Ev.-Luth. Kirchengemeinde Heide“ fusioniert. Die Kirchengemeinde Heide beabsichtigt die Konzentration der kirchlichen Präsenz in der Stadtmitte in der St. Jürgen-Kirche und dem Alten Pastorat.
    Die St. Jürgen-Kirche und das Alte Pastorat genießen eine hohe Bekanntheit und sind traditionell das Aushängeschild der Stadt Heide und der Kirche, bzw. der Kirchengemeinde.

    Im Bezug auf den verbleibenden Gebäudebestand ergeben sich folgende Anforderungen:
    Eine Stärkung der Stadtmitte mit einer Konzentration auf St. Jürgen-Kirche und Altes Pastorat. Die Aktivitäten der Kirchengemeinde sollen in einer denkmalgerechten Weise in der Kirche erfolgen können. Die historisch gegebene kirchliche Zeichenhaftigkeit der St. Jürgen-Kirche soll für die kirchliche Arbeit in Verbindung von Kirche und Altem Pastorat im öffentlichen Stadtraum durch geeignete städtebauliche Maßnahmen gestärkt werden.
    Der Auszug der jetzigen Mieter (Diakonie) aus dem Alten Pastorat zur Unterbringung von weiteren kirchengemeindlichen Nutzungen und eine Sanierung und denkmalgerechte Umstrukturierung des Gebäudes ist denkbar. Die Kirchengemeinde Heide sieht in den diakonischen Angeboten und Einrichtungen des Kirchenkreises aber auch den Vorteil der Ergänzung der eigenen kirchengemeindlichen Arbeit und möchte die damit einhergehende Synergie nutzen/erhalten. Darüber hinaus ist die dauerhafte Einnahme aus der Vermietung eine wesentliche Rechnungsgröße für die Kalkulation zukünftigen Gebäudeunterhalts und des Gemeindehaushalts.
    Wettbewerbsaufgabe ist die planerische Untersuchung der „Neuen Mitte“ für einen denkmalverträglichen Umbau, Sanierung und Attraktivierung der beiden Liegenschaf ten St. Jürgen-Kirche und Altes Pastorat in Verbindung mit den zukünftigen Nutzungserfordernissen.
    Informationen

    Jeder zur Abgabe eines Wettbewerbsbeitrages aufgeforderte Teilnehmer erhält für einen vollständig eingereichten Wettbewerbsbeitrag, der zur Beurteilung im Preisgericht zugelassen wird, eine Aufwandsentschädigung von 3.500 € Brutto)

    Gesetzte Teilnehmer 1. Steinwender Architekten, Heide
    2. Silke Zanter, Architekten, Wesselburen
    3. Detlefsen Lundelius, Bredstedt
    4. Grotheer Architekten, Föhr
    5. Stoy Architekten, Neumünster
    6. Marc Kröger, Meldorf
    Adresse des Bauherren DE-25746 Heide
    Projektadresse DE-25746 Heide
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige