loading
Preis: Quartier am Kornmarkt und Bürgerhaus, Schettler + Wittenberg Architekten, Schettler Architekten, stock + partner landschaftsarchitektur, Stadt Nordhausen, Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH, Bürgerhaus Ostfassade, © Marco Warmuth Diashow Bürgerhaus Ostfassade, © Marco Warmuth

  • DE-99439 Ettersburg
  • 09/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-231506)

Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau 2016

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preis

    maximieren

    • Bürgerhaus Ostfassade Realisiertes Projekt
      Quartier am Kornmarkt und Bürgerhaus, Nordhausen


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Sonnenhof, Jena


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Fuge no. 1 – Bauern- und Atelierhaus, Oberbodnitz


  • Engere Wahl

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Wohnhauserweiterung "Auf der Mauer", Erfurt-Hochheim


  • Engere Wahl

    maximieren

    • St.Nikolaus, Friedensplatz & Lange Strasse Realisiertes Projekt
      Friedensplatz und Rossmarkt Worbis, Worbis


  • Engere Wahl

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      **Radhaus am ICE-Bahnhof, Erfurt


  • Engere Wahl

    maximieren

    • Erweiterungsneubau Realisiertes Projekt
      Sanierung und Erweiterung Deutsches Spielzeugmuseum, Sonneberg


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12.09.2016 Entscheidung
    Preisverleihung : 11/2016
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Berechtigt zur Teilnahme sind nur gemeinsame Bewerbungen von Bauherren (private/öffentliche) und Planern der Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau/Stadtplanung.
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 32
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 15.000 EUR
    Auslober/Bauherr Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Erfurt (DE), Architektenkammer Thüringen, Erfurt (DE), Stiftung Baukultur Thüringen, Ettersburg (DE)
    Preisrichter Prof. Sigrun Langner, Prof. Christian Moczala, Silvia Schellenberg-Thaut, Dr. Hans-Gerd Schmidt, Prof. Dr. Gerd Zimmermann [Vorsitz]
    Aufgabe
    Der Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau wird im Jahr 2016 zum elften Mal vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Thüringen und erstmals auch der Stiftung Baukultur Thüringen ausgelobt. Seit der ersten Auslobung im Jahr 1996 ist es Anliegen der Landesregierung, innovative architektonische und städtebauliche Konzeptionen aufzufinden, zu würdigen und damit das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Baukultur zu stärken.

    Da die Entstehung guter Architektur ohne verantwortungsvolle, engagierte und aufgeschlossene Auftraggeber kaum denkbar ist, werden sowohl Planer als auch Bauherren ausgezeichnet, die sich mit ihrer Baumaßnahme in hohem Maße um die Gestaltung der gebauten Umwelt im Freistaat verdient gemacht haben.
    Erwartet werden Bauwerke, Gruppen von Gebäuden mit ihren Außenräumen oder öffentliche Freiräume, die sich aktuellen Themen stellen, die das Bauen unserer Tage prägen. Dazu gehören Aspekte wie der demografische Wandel, der schonende Umgang mit Umwelt und Ressourcen, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit, Nachnutzung von Flächen und Gebäuden, Barrierefreiheit sowie die Innen- und Bestandsentwicklung.

    Mit dem Staatspreis sollen Vorhaben ausgezeichnet werden, die ganzheitlich auf die jeweiligen Fragestellungen eingehen und einem besonders hohen ästhetischen Anspruch genügen. Die komplexe Betrachtung von Gebäude, Freiraum und Städtebau und das Zusammenspiel der einzelnen Planungsbereiche bei der Gestaltung öffentlicher und privater Räume sollen dabei eine besondere Rolle spielen.
    Leistungsumfang
    Eingereicht werden können komplexe Hochbau-, Freianlagen- und Städtebauprojekte, die im Gebiet des Freistaats Thüringen im Zeitraum vom 1. Januar 2012 bis zum 1. April 2016 realisiert wurden.
    Informationen
    Adresse des Bauherren DE-99439 Ettersburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige