loading

  • DE-86675 Buchdorf
  • 12/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-238398)

Neue Mitte Buchdorf mit Bürgerzentrum

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      dv architekten deffner voitländer, Dachau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Grundriss EG + Lageplan Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner, Haimhausen (DE), Memmingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • MORPHO-LOGIC  -  Lageplan Architekten, Stadtplaner
      MORPHO-LOGIC | Architektur und Stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Perspektive: killiusernst architekten gbr Architekten
      vonMeierMohr Architekten PartG mbB, Schondorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Nowak Partner Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Bohn Architekten GbR, Julia Mang-Bohn, Tristan Franke, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan 1:500, Ausschnitt Landschaftsarchitekten
      Rockinger . Büro für Landschaftsarchitektur . Mediation . Moderation, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      METARAUM Heinisch.Lembach.Huber, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      WGF Nürnberg, Nürnberg (DE), Nürnberg (DE), Nürnberg (DE), Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 14.12.2016 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten in zwingender Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplanern
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 16 - max. 16
    Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 14
    Gebäudetyp Staatliche und kommunale Bauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 81.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Buchdorf, Buchdorf (DE)
    Betreuer OPLA Bürogemeinschaft für Ortsplanung, Stadtentwicklung & Architektur, Starnberg (DE), Augsburg (DE)
    Preisrichter Sebastian Dellinger, Werner Eberle, Prof. Werner Girsberger, Axel Lohrer, Prof. Martin Schirmer [Vorsitz]
    Aufgabe
    Aufgabe des Wettbewerbes ist für die Gemeinde, die Bürger und Vereine ein geordnetes und gestalterisch hoch qualitatives städtebauliches und architektonisches Gesamtkonzept für das neue Ortszentrum zu entwickeln, welches ein Rathaus, ein multifunktionales Bürgerzentrum, einen Aufenthaltsbereich und ein Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) beinhaltet. Auf dem Wettbewerbsgelände ist im Zusammenhang mit der bestehenden Umgebungsbebauung sowie der städtebaulicher Neuordnung und Neuanlage von Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität ein attraktiver Ortsmittelpunkt zu entwickeln.
    Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 18 000 m2 und gliedert sich von der Aufgabenstellung in einen Realisierungs- und einen Ideenteil. Während im Realisierungsteil die Herstellung des neuen Ortszentrums mit Rathaus, Bürgerzentrum sowie Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) geplant ist, ist im Ideenteil beabsichtigt eine Zweifeld-Sporthalle zu bauen. Zudem sind im Gebiet zwei Parkplatzflächen unterzubringen.
    Gesetzte Teilnehmer - Obel und Partner GbR – Freie Architekten BDA, Donauwörth mit Brugger Landschaftsarchitekten, Aichach
    - MORPHO-LOGIC, Architekten BDA Stadtplaner, München mit Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn
    - METARAUM Architekten BDA, Stuttgart mit WGF Nürnberg Landschaftsarchitekten, Nürnberg
    - Nbundm* architekten, neuburger, bohnert und müller, München mit OK Landschaft, Büro für Landschaftsarchitektur, München
    - Deffner Voitländer Architekten, Dachau mit Schegk Landschaftsarchitekten, Haimhausen
    - Studio Dietzig für Architektur, München mit Hinnenthal Schaar Landschaftsarchitekten, München
    Projektadresse DE-86675 Buchdorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Gemeinde Buchdorf
      Hauptstraße 94
      Buchdorf
      86675
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Bürgermeister Georg Vellinger
      Telefon: +49 9099/1261
      E-Mail: MTRlamJrPGNhaWFlamBhKV5xX2Rga25iKmBh
      Fax: +49 9099/1431
      NUTS-Code: DE27D

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.buchdorf.net/

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      Der Wettbewerb wird von einer zentralen Beschaffungsstelle organisiert
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.buchdorf.net/neuemitte
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      Büro OPLA
      Schaezlerstr. 38
      Augsburg
      86152
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Patricia Goj
      Telefon: +49 821/5089378-17
      E-Mail: MTdpWm1rYlxiWidgaGM5aGllWiZabmBsW25rYCddXg==
      Fax: +49 821/5089378-52
      NUTS-Code: DE271

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.opla-d.de/

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Gemeinde Buchdorf „Neue Mitte mit Bürgerzentrum“; Realisierungswettbewerb / Architektenwettbewerb.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71220000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71400000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Aufgabe des Wettbewerbes ist für die Gemeinde, die Bürger und Vereine ein geordnetes und gestalterisch hoch qualitatives städtebauliches und architektonisches Gesamtkonzept für das neue Ortszentrum zu entwickeln, welches ein Rathaus, ein multifunktionales Bürgerzentrum, einen Aufenthaltsbereich und ein Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) beinhaltet. Auf dem Wettbewerbsgelände ist im Zusammenhang mit der bestehenden Umgebungsbebauung sowie der städtebaulicher Neuordnung und Neuanlage von Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität ein attraktiver Ortsmittelpunkt zu entwickeln.

      Das Wettbewerbsgebiet umfasst eine Fläche von ca. 18 000 m2 und gliedert sich von der Aufgabenstellung in einen Realisierungs- und einen Ideenteil. Während im Realisierungsteil die Herstellung des neuen Ortszentrums mit Rathaus, Bürgerzentrum sowie Geschäftshaus (ggf. mit Wohnen) geplant ist, ist im Ideenteil beabsichtigt eine Zweifeld-Sporthalle zu bauen. Zudem sind im Gebiet zwei Parkplatzflächen unterzubringen.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      Eine Bewerbung ist nur mit dem von der Ausloberin ausgegebenen formalisierten Bewerbungsbogen möglich. Der Bewerbungsbogen kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://www.buchdorf.net/neuemitte

      Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer den o. g. Bewerbungsbogen verwendet und fristgerecht eingereicht hat.

      Den formalen Kriterien müssen die Bewerber, wenn sie zum Auswahlverfahren zugelassen werden wollen, ausnahmslos genügen.

      Geforderte Nachweise:

      — Ausgefüllter und von der Bietergemeinschaft rechtsverbindlich unterschriebener Bewerbungsbogen (Antrag auf Teilnahme am Wettbewerbsverfahren);

      — Erklärung, dass die Ausschlusskriterien des § 123 und § 124 GWB nicht bestehen (siehe Bewerbungsbogen);

      — Auskunft zu § 6 und § 46 (3), Ziff. 10 VgV (siehe Bewerbungsbogen);

      — Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Architektenkammer (Architekt) und Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch beigefügte Kopie der Eintragungsurkunde in die Liste der Landschaftsarchitektenliste / Stadtplanerliste der jeweiligen Architektenkammer;

      — Kopie eines aktuellen Handelsregisterauszuges / Eintragung ins Partnerschaftsregister soweit erforderlich).

      Referenzprojekte des Bewerbers (Architekt); max. 2 Referenzen:

      Es können Referenzen von realisierten oder nicht realisierten Objekten von vergleichbarer Aufgabenstellung und Komplexität der Honorarzone IV der HOAI angegeben werden. Es werden auch Referenzprojekte gewertet, deren Projektbearbeitung länger zurückliegt als die in der VgV genannten 3 Jahre. Für die Referenzprojekte sind jeweils die im Vordruck „Referenzliste“ abgefragten Angaben zu machen. Bei Wettbewerbserfolgen oder Auszeichnungen ist das Jahr des Wettbewerbs bzw. der Zuerkennung der Auszeichnung anzugeben. Bei Referenzprojekten, deren Urheberschaft bei anderen liegt, sind die Urheber und der Anteil der eigenen Leistung anzugeben. Bewerbergemeinschaften geben an, welches Mitglied die Leistungen erbracht hat.

      Die Ausloberin wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem oder mehreren der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs (Realisierungsteil) notwendigen weiteren Planungsleistungen übertragen und zwar mind. die Leistungsphasen 2 – 5 (lt. HOAI 2013, § 34 Gebäude und Innenräume und § 38 Freianlagen) mit stufenweiser Beauftragung.

      Nachweise der Preisträger:

      Im anschließenden Verhandlungsverfahren müssen folgende Nachweise der Teilnahmeberechtigung und Eignung erbracht werden.

      Die Nennung und Beibringung der nachfolgenden, erforderlichen Eignungsnachweise hat – auf Verlangen der Ausloberin – erst im Zuge des Verhandlungsverfahrens, also nach Abschluss des Wettbewerbsverfahrens, zu erfolgen.

      Im Zuge der Einladung zum anschließenden Verhandlungsverfahren wird eine Eignungsprüfung derart durchgeführt, dass vom Gewinner die Vorlage (ggf. mit einer möglichen Eignungsleihe gem. § 47 VgV):

      Büro mit entsprechender Mitarbeiteranzahl (mind. 4 technische Mitarbeiter, inkl. Inhaber)

      — eines Nachweises über Umsatzerlöse von durchschnittlich mindestens 300 000 EUR (exkl. USt.) in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

      — eines Nachweises über eine aufrechte Berufshaftpflichtversicherung für Planerleistungen mit einer Mindestdeckungssumme von 500 000 EUR bzw. eine betreffende Deckungszusage einer Versicherung im Auftragsfall und

      — eines Nachweises über die erfolgreiche Abwicklung eines vergleichbaren Projektes in der Honorarzone IV gefordert wird.

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Architekten in zwingender Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekten und/oder Stadtplanern.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 16
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Obel und Partner GbR – Freie Architekten BDA, Donauwörth mit Brugger Landschaftsarchitekten, Aichach
      MORPHO-LOGIC, Architekten BDA Stadtplaner, München mit Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn
      METARAUM Architekten BDA, Stuttgart mit WGF Nürnberg Landschaftsarchitekten, Nürnberg
      Nbundm* architekten, neuburger, bohnert und müller, München mit OK Landschaft, Büro für Landschaftsarchitektur, München
      Deffner Voitländer Architekten, Dachau mit Schegk Landschaftsarchitekten, Haimhausen
      Studio Dietzig für Architektur, München mit Hinnenthal Schaar Landschaftsarchitekten, München
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      — Formale Bedingungen (Vollständigkeit der Wettbewerbsleistungen; Programmerfüllung);

      — Städtebauliches Gesamtkonzept;

      — Gestaltung der öffentlichen Bereiche (Ortsplatz; Parkplatz);

      — Baugestaltung;

      — Funktionalität und gestalterische Qualität d. verschiedenen Nutzungsbereiche;

      — Wirtschaftlichkeit.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 31/08/2016
      Ortszeit: 14:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 02/09/2016
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Für Preise und Anerkennungen stellen die Ausrichter als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 81 000 EUR (Netto) zur Verfügung.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Prof. Martin Schirmer, Architekt, Würzburg
      Prof. Werner Girsberger, Architekt, Augsburg
      Sebastian Dellinger, Architekt, Greifenberg/München
      Werner Eberle, Architekt, Augsburg
      Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München
      1. Bgm. Georg Vellinger
      GR Georg Reiner
      GR Xaver Bosch
      GR Thomas Liebhäuser

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Zuschlagskriterien Verhandlungsverfahren:

      40 % Wettbewerbsergebnis;

      25 % Organisation, Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals;

      20 % Umgang mit der Empfehlung des Preisgerichts;

      15 % Honorar, Nebenkosten und Umgang mit den durch die Auftraggeber vorgelegten Vertragsentwürfen.

      Voraussichtliche Terminkette:

      — Bewerbungsfrist (Posteingang): 31.8.2016,

      — Losentscheid: 2.9.2016,

      — Tag der Auslobung (Ausgabe der Unterlagen): 5.9.2016,

      — Schriftliche Rückfragen bis: 19.9.2016,

      — Rückfragen-Kolloquium: 30.9.2016,

      — Schriftliche Rückfragenbeantwortung: 5.10.2016,

      — Abgabetermin Planunterlagen: 18.11.2016,

      — Abgabetermin Modell: 25.11.2016,

      — Preisgerichtssitzung: 14.12.2016,

      — Ausstellungseröffnung: Im Anschluss.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 89/21762411
      E-Mail: MTltXGleWFlcYlhkZFxpJWpsXFtZWHBcaWU3aVxeJGZZJVlYcFxpZSVbXA==
      Fax: +49 89/21762847

      Internet-Adresse:https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 89/21762411
      E-Mail: MjEzaVhlWlRVWF5UYGBYZSFmaFhXVVRsWGVhM2VYWiBiVSFVVGxYZWEhV1g=
      Fax: +49 89/21762847

      Internet-Adresse:https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      15 Tage nach Zustellung der Vergabeergebnisse.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Südbayern bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 89/21762411
      E-Mail: MTZwX2xhW1xfZVtnZ19sKG1vX15cW3NfbGg6bF9hJ2lcKFxbc19saCheXw==
      Fax: +49 89/21762847

      Internet-Adresse:https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      20/07/2016
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige