loading
1. Preis: Modell, © h4a Architekten Diashow Modell, © h4a Architekten

  • DE-81829 München, DE-81829 München
  • 05/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-244933)

Schulcampus mit Sportpark Messestadt Riem

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Modell Architekten
      h4a Gessert + Randecker Architekten | h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten, Stuttgart (DE), München (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gebäudekomplex von oben Modellbauer
      Architekturmodelle Degen - Modellbau, Frässervice, 3D-Druck, Lasergravur, Esslingen (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Modell Architekten
      Auer Weber, Stuttgart (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      ver.de Landschaftsarchitektur, Freising (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Lehmann Architekten GmbH, Offenburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      bss Architekten Bär, Stadelmann, Stöcker, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      A D L E R & O L E S C H Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      MGF Architekten Mahler Günster Fuchs, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      W+S Wiedemann + Schweizer, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Glass Kramer Löbbert Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      bbz landschaftsarchitekten, Berlin (DE), Freiburg (DE), Bern (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Schulz und Schulz, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Entwurfsplan Landschaftsarchitekten
      POLA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.05.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 30
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 25
    Gebäudetyp Schulen / Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 600.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr MRG Maßnahmeträger München-Riem GmbH, München (DE)
    Betreuer HOE architects, München (DE)
    Preisrichter Prof. Ingrid Burgstaller, Ellen Dettinger, Prof. Ulrich Holzscheiter [Vorsitz], Reiner Klein, Prof. Dr. Hartmut Niederwöhrmeier, Susanne Ritter, Prof. Karin Schmid, Prof. Gilles VEXLARD
    Leistungsumfang
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung eines Schulcampus mit Sportpark bestehend aus einem Realisierungsteil und einem Ideenteil.
    Der Realisierungsteil beinhaltet die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung einer 5-zügigen Realschule und eines 6-zügigen Gymnasiums mit Tiefgarage, zwei Dreifachsporthallen, Schulschwimmbad und die Räume der Münchner Volkshochschule sowie eines Sportparks.
    Im Ideenteil sind die städtebauliche Planung zur Einbindung der angrenzenden Freiflächen (vor allem Grünoval), sowie die Situierung von Gewerbeflächen, der Polizei- und Rettungswache und einer Gemeinbedarfsfläche zu erbringen. Die Flächen des Landschaftsparks sind nicht Gegenstand des Ideenteils.
    Die Wettbewerbsaufgabe wird im Auslobungstext detaillierter beschrieben, der den Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern zur Verfügung gestellt wird.
    Gesetzte Teilnehmer Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München und Topotek 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
    Arge Diezinger Architekten / Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Eichstätt / Nürnberg und Adler & Olesch Landschaftsarchitekten, Nürnberg
    Florian Nagler Architekten GmbH, München und Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München
    H4a Gessert + Randecker Architekten GmbH, München / Stuttgart und Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
    Spreen Köhler Architekten Arbeitsgemeinschaft, München und terra.nova Landschaftsarchitektur, München
    Ausstellung Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 28. Mai im Kopfbau der alten Flughafentribüne, Werner-Eckert-Straße 1, zu sehen.
    Projektadresse DE-81829 München
    Adresse des Bauherren DE-81829 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2016/S 195-351615

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Landeshauptstadt München vertreten durch die MRG Maßnahmeträger München- Riem GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Helmut Aschl und Boris Seyfarth
      Paul-Henri-Spaak-Straße 5
      München
      81829
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): HOE architects
      Telefon: +49 891675030
      E-Mail: MjEyKiQoNFxjWSFVZldcXWhZV2hnIldjYQ==
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.hoe-architects.com

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.hoe-architects.com/auslobungen.html
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Realisierungswettbewerb mit Ideenteil Schulcampus mit Sportpark Messestadt Riem in München.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71222000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung eines Schulcampus mit Sportpark bestehend aus einem Realisierungsteil und einem Ideenteil.

      Der Realisierungsteil beinhaltet die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung einer 5-zügigen Realschule und eines 6-zügigen Gymnasiums mit Tiefgarage, zwei Dreifachsporthallen, Schulschwimmbad und die Räume der Münchner Volkshochschule sowie eines Sportparks.

      Im Ideenteil sind die städtebauliche Planung zur Einbindung der angrenzenden Freiflächen (vor allem Grünoval), sowie die Situierung von Gewerbeflächen, der Polizei- und Rettungswache und einer Gemeinbedarfsfläche zu erbringen. Die Flächen des Landschaftsparks sind nicht Gegenstand des Ideenteils.

      Die Wettbewerbsaufgabe wird im Auslobungstext detaillierter beschrieben, der den Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern zur Verfügung gestellt wird.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      Die Auswahl erfolgt gemäß § 71 VgV nach den folgenden Auswahlkriterien anhand der Bewertung eines Referenzprojektes:

      — Qualität der Gestaltung (12-fach);

      — Vergleichbarkeit der Komplexität (2-fach);

      — Vergleichbarkeit des erbrachten Leistungsbildes (2-fach);

      — Projektstatus (2-fach);

      — Aktualität (2-fach).

      Die vollständige Bewertungsmatrix mit Angabe des Bewertungsmaßstabs kann auf der Webseite des Wettbewerbsbetreuers www.hoe-architects.com/auslobungen.html abgerufen werden.

      Bei Punktgleichheit entscheidet das Los. Das Losverfahren findet unter juristischer Aufsicht statt.

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Architektin / Architekt und Landschaftsarchitektin / Landschaftsarchitekt.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Mindestzahl: 25
      Höchstzahl: 30
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München und Topotek 1 Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin
      Arge Diezinger Architekten / Bär Stadelmann Stöcker Architekten, Eichstätt / Nürnberg und Adler & Olesch Landschaftsarchitekten, Nürnberg
      Florian Nagler Architekten GmbH, München und Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH, München
      H4a Gessert + Randecker Architekten GmbH, München / Stuttgart und Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart
      Spreen Köhler Architekten Arbeitsgemeinschaft, München und terra.nova Landschaftsarchitektur, München
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      — Städtebau;

      — Gestaltung;

      — Funktionalität;

      — Erschließung;

      — Grün- und Freiraumplanung;

      — Wirtschaftlichkeit;

      — Ökologie und Energieeffizienz;

      — Baurecht und technische Anforderungen;

      — Allgemeine Anforderungen.

      Die Reihenfolge der Kriterien stellt dabei keine Hierarchie in der Gewichtung dar.

      Die angegebenen Kriterien können vom Preisgericht differenziert und gewichtet werden.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 14/11/2016
      Ortszeit: 12:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 05/12/2016
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Die Wettbewerbssumme beträgt insgesamt etwa 600 000 EUR zzgl. MwSt. Davon werden 200 000 EUR zzgl. MwSt. als Aufwandsentschädigungen ausgezahlt. Die Mehrwertsteuer wird auf Nachweis erstattet.

      Es sollen Preise und Anerkennungen vergeben werden, deren Aufteilung in den folgenden detaillierteren Auslobungsunterlagen ersichtlich sein wird. Das Preisgericht kann nach einstimmigem Beschluss jedoch auch eine andere Aufteilung der Preise und Anerkennungen vornehmen.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

       

      Kosten für die Bewerbung und für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet. An die Arbeitsgemeinschaften, die einen prüffähigen Wettbewerbsbeitrag einreichen, der im Wesentlichen den Vorgaben der Auslobung entspricht, wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe von insgesamt 200 000 EUR netto ausgezahlt; kalkuliert auf der Basis von 25 Arbeitsgemeinschaften sind das 8 000 EUR netto je Arbeitsgemeinschaft.

      Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb erbrachte Leistungen der Wettbewerbsteilnehmerin / des Wettbewerbsteilnehmers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

       

      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Ellen Dettinger, Architektin, München
      Prof. Ingrid Burgstaller, Architektin, München
      Prof. Ulrich Holzscheiter, Architekt, München
      Reiner Klein, Architekt, München
      Prof. Dr. Hartmut Niederwöhrmeier, Architekt, Nürnberg
      Susanne Ritter, Architektin, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, München
      Gilles Vexlard, Landschaftsarchitekt, Paris
      Karin Schmid, Architektin, München
      Beatrix Zurek, Stadtschulrätin, München
      Helmut Aschl, Geschäftsführer, MRG Maßnahmeträger München-Riem GmbH
      Beatrix Burkhardt, Stadträtin, Stadtratsfraktion CSU
      Dr. Ingo Mittermaier, Stadtrat, Stadtratsfraktion SPD
      Gabriele Neff, Stadträtin, Stadtratsfraktion Freiheitsrechte Transparenz Bürgerbeteiligung
      Herbert Danner, Stadtrat, Stadtratsfraktion Die Grünen - Rosa Liste
      Otto Steinberger, Vorsitzender des Bezirksausschusses 15 Trudering – Riem, München

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft (siehe III.2)) haben den Ausschluss aller Beteiligten zur Folge.

      Die Bewerbung ist schriftlich, unter Verwendung des Bewerbungskuvertaufklebers mit Angabe des Kennwortes „Wettbewerb 604 Messestadt“ zu richten an:

      HOE architects, Dachauer Str. 233, 80637 München, Deutschland.

      Ergänzende Informationen und Erläuterungen zu dieser Bekanntmachung können auf der Webseite des Wettbewerbsbetreuers abgerufen werden: www.hoe-architects.com/auslobungen.html

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Fristen gemäß § 160 GWB Abs. 3 Nr. 4 sind einzuhalten.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      06/10/2016
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2017/S 112-226100

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Landeshauptstadt München vertreten durch die MRG Maßnahmeträger München- Riem GmbH vertreten durch die Geschäftsführer Helmut Aschl und Boris Seyfarth
      Paul-Henri-Spaak-Straße 5
      München
      81829
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): HOE architects
      Telefon: +49 891675030
      E-Mail: MjE1JyElMVlgVh5SY1RZWmVWVGVkH1RgXg==
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.mrg-gmbh.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Realisierungswettbewerb mit Ideenteil Schulcampus mit Sportpark Messestadt Riem in München.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71222000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung eines Schulcampus mit Sportpark bestehend aus einem Realisierungsteil und einem Ideenteil.

      Der Realisierungsteil beinhaltet die Bauwerks- und Freianlagenplanung zur Errichtung einer 5-zügigen Realschule und eines 6-zügigen Gymnasiums mit Tiefgarage, zwei Dreifachsporthallen, Schulschwimmbad und die Räume der Münchner Volkshochschule sowie eines Sportparks.

      Im Ideenteil sind die städtebauliche Planung zur Einbindung der angrenzenden Freiflächen (vor allem Grünoval), sowie die Situierung von Gewerbeflächen, der Polizei- und Rettungswache und einer Gemeinbedarfsfläche zu erbringen. Die Flächen des Landschaftsparks sind nicht Gegenstand des Ideenteils.

      Die Wettbewerbsaufgabe wird im Auslobungstext detaillierter beschrieben, der den Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern zur Verfügung gestellt wird.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      — Städtebau,

      — Gestaltung,

      — Funktionalität,

      — Erschließung,

      — Grün- und Freiraumplanung,

      — Wirtschaftlichkeit,

      — Ökologie und Energieeffizienz,

      — Baurecht und technische Anforderungen,

      — Allgemeine Anforderungen.

      Die Reihenfolge der Kriterien stellt dabei keine Hierarchie in der Gewichtung dar.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 195-351615

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
      V.3)Zuschlag und Preise
      V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
      19/05/2017
      V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 25
      Anzahl der beteiligten KMU: 25
      Anzahl der ausländischen Teilnehmer: 2
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH mit Glück Landschaftsarchitektur BDLA
      Immenhofer Str. 47
      Stuttgart
      70180
      Deutschland
      NUTS-Code: DE111
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Auer Weber Assoziierte GmbH mit ver.de Landschaftsarchitektur
      Sandstr. 33
      München
      80335
      Deutschland
      NUTS-Code: DE212
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Lehmann Architekten GmbH BDA – DWB mit w+p Landschaften Freie Landschaftsarchitekten BDLA
      Franz-Ludwig-Mersy-Str.5
      Offenburg
      77654
      Deutschland
      NUTS-Code: DE134
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 600 000.00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      1. Preis: h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH mit Glück Landschaftsarchitektur BDLA.

      2. Preis: Auer Weber Assoziierte GmbH mit ver.de Landschaftsarchitektur.

      3. Preis: Lehmann Architekten GmbH BDA – DWB mit w+p Landschaften Freie Landschaftsarchitekten BDLA.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstr. 39
      München
      80538
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Die Fristen gemäß § 160 GWB Abs 3Nr. 4 sind einzuhalten.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12/06/2017

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige