loading
Diashow © STUDIOBORNHEIM

  • DE-69488 Birkenau, DE-69488 Birkenau
  • 10/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-259749)

Neubau Bürgerhaus

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      STUDIOBORNHEIM Unger Ritter Architekten, Frankfurt am Main (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Günter Hermann Architekten, Stuttgart (DE), Tuttlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

    • Modellfoto Architekten
      gernot schulz : architektur GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      DREI ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      ap88 Architekten Partnerschaft mbB Bellm / Löffel / Lubs / Trager, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.10.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 25
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 20
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude / Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 38.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Birkenau, Birkenau (DE)
    Betreuer Architekturbüro Thiele, Freiburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Gregor Bäumle, Dea Ecker, Prof. Gerd Gassmann [Vorsitz], Michael Jockers, Joachim F. Raab, Michael Sonek, Susanne Wartzeck, Bernd Zimmermann , Volker Buser, Bernd Brockenauer, Klaus Elflein, Peter Lindner, Helmut Morr, Volker Schäfer, Dr. Thilo Storch
    Aufgabe
    Der Neubau des Bürgerhauses Birkenau ist auf einer vorhandenen kommunalen Fläche südwestlich des zu erhaltenden Schwimmbads vorzusehen. Das innerhalb des ausgewiesenen Planungsgebiets liegende Schwimmbadgebäude soll dabei in die Überlegungen mit einbezogen werden.
    Das Bürgerhaus soll als reine Veranstaltungshalle konzipiert werden, der Saal des Bürgerhauses ist für Veranstaltungen mit max. 500 Personen auszulegen.
    Das Raumprogramm Bürgerhaus mit einer Programmfläche von insg. 1 460 m2 gliedert sich in folgende Bereiche:
    — Veranstaltungssaal mit Foyer und Allgemeinflächen, ca. 1 131 m2,
    — Bühne mit Bühnenbereich, ca. 230 m2,
    — Küchenbereich, Cateringküche, ca. 98 m2.
    Der Bereich Schwimmbad umfasst eine Fläche von insg. 378 m2. Die durch den Abbruch des Bestandsgebäudes entfallenden Räume sind in einem Neubau neu nachzuweisen.
    Der Veranstaltungshalle soll ein 2 500 m2 großer Festplatz zugeordnet werden, auf der die Vereine ihre Feste veranstalten können.
    Gesetzte Teilnehmer - Ap88 Architekten, Heidelberg
    - Bernhardt und Partner, Darmstadt
    - KUBUS Konzept und Planung, Birkenau
    - Kuhlmann und Partner, Heidelberg
    - Lindemann Architekten, Mannheim
    Downloads 259749_Auslobung.pdf
    Projektadresse DE-69488 Birkenau
    Adresse des Bauherren DE-69488 Birkenau
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Birkenau: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2017/S 057-106292

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Gemeinde Birkenau
      Hauptstraße 119
      Birkenau
      69488
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Architekturbüro Thomas Thiele
      Telefon: +49 761120210
      E-Mail: MTF2ZHNzYWR2ZHFhP2BxYmdoc2Rqc3RxYXRkcW4sc2doZGtkLWNk
      Fax: +49 7611202120
      NUTS-Code: DE715

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.birkenau.de/

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://abthiele-my.sharepoint.com/personal/becherer_architekturbuero-thiele_de/_layouts/15/guestaccess.aspx?docid=1ad4b7ad042624a3bb45cc69b2bd23fa8&authkey=AYjKFa5i2t3XpZM1599Snow
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Realisierungswettbewerb „Neubau Bürgerhaus“ Gemeinde Birkenau.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Der Neubau des Bürgerhauses Birkenau ist auf einer vorhandenen kommunalen Fläche südwestlich des zu erhaltenden Schwimmbads vorzusehen. Das innerhalb des ausgewiesenen Planungsgebiets liegende Schwimmbadgebäude soll dabei in die Überlegungen mit einbezogen werden.

      Das Bürgerhaus soll als reine Veranstaltungshalle konzipiert werden, der Saal des Bürgerhauses ist für Veranstaltungen mit max. 500 Personen auszulegen.

      Das Raumprogramm Bürgerhaus mit einer Programmfläche von insg. 1 460 m2 gliedert sich in folgende Bereiche:

      — Veranstaltungssaal mit Foyer und Allgemeinflächen, ca. 1 131 m2,

      — Bühne mit Bühnenbereich, ca. 230 m2,

      — Küchenbereich, Cateringküche, ca. 98 m2.

      Der Bereich Schwimmbad umfasst eine Fläche von insg. 378 m2. Die durch den Abbruch des Bestandsgebäudes entfallenden Räume sind in einem Neubau neu nachzuweisen.

      Der Veranstaltungshalle soll ein 2 500 m2 großer Festplatz zugeordnet werden, auf der die Vereine ihre Feste veranstalten können.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      Die Kurzfassung der Auslobung mit detaillierter Beschreibung der Auswahl der Teilnehmer sowie die Bewerbererklärung können unter dem in Abschnitt I Pkt. I.3 Kommunikation angegebenen Link heruntergeladen werden

      (https://abthiele-my.sharepoint.com/personal/becherer_architekturbuero-thiele_de/_layouts/15/guestaccess.aspx?docid=1ad4b7ad042624a3bb45cc69b2bd23fa8&authkey=AYjKFa5i2t3XpZM1599Snow)

      Grundsätze

      Zur Überprüfung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit der Bewerber, insbesondere ihrer Eignung und Kompetenz für die Wettbewerbsaufgabe, werden eindeutige und nicht diskriminierende Kriterien festgelegt. Dabei wird differenziert zwischen formalen Kriterien für die Zulassung zum Auswahlverfahren und inhaltlichen Kriterien zur Beurteilung der Eignung im Auswahlverfahren. Zur Gewährleistung von Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Nachprüfbarkeit wird das Auswahlverfahren dokumentiert.

      Zum Bewerbungsverfahren wird nur zugelassen, wer das Formular der Bewerbererklärung fristgerecht beim Wettbewerbsbetreuer eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.

      Zulassung

      Bewerber, die zur Auswahl zugelassen werden wollen, müssen den formalen Kriterien – Zulassungskriterien – ausnahmslos genügen. Sie belegen dies auf der von der Ausloberin vorgegebenen Bewerbererklärung und mit weiteren Nachweisen, die für die Zulassung zur Auswahl gefordert sind.

      Zulassungskriterium:

      — Fristgerechte Abgabe der Bewerbererklärung,

      — Nachweis der geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. durch Kopie der Eintragungsurkunde als Architekt),

      — Nachweis des geforderten Referenzprojekts,

      — Bewerbererklärung mit eigenhändiger Unterschrift des Bewerbers bzw. des Vertreters der Arge mit formloser Bestätigung über die Führung eines eigenen Architekturbüros sowie mit Angaben zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen gemäß Bewerbererklärung.

      Bewerber qualifizieren sich durch die Erfüllung der formalen Kriterien – Zulassungskriterien – für die qualitative Auswahl.

      Auswahl

      Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die Bewerber durch Nachweise, Erklärungen und Referenzen in Form eines Projektblattes, auf dem die Bewerber darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen.

      Zusätzlich zu den 5 vorab ausgewählten Teilnehmern werden weitere 20 Teilnehmer ausgewählt. Qualifizieren sich mehr als 20 Teilnehmer, entscheidet das Los. Die Auslosung erfolgt unter Aufsicht einer von der Ausloberin unabhängigen Dienststelle.

      Auswahlkriterien

      Bewerber, die ein realisiertes Referenzprojekt mit den folgenden Kriterien nachweisen, sind direkt qualifiziert:

      — Bauvorhaben für einen öffentlichen oder kirchlichen Auftraggeber,

      — Einordnung mindestens Honorarzone III,

      — Baukosten KG 300 und 400: mind. 1 500 000 netto,

      — Übergabe an die Nutzer nach dem 31.12.2010 (LPH 8 abgeschlossen),

      — selbst erbrachte Leistungsphase nach § 34 HOAI 2 bis 5.

      Die Darstellung des Referenzprojekts hat im DIN A4-Format (Querformat), 1-seitig, zu erfolgen. Angaben zu allen o. g. Kriterien sind dabei auf dem Projektblatt zu vermerken. Mit der Einreichung des Projektblatts wird die Einhaltung der o. g. Voraussetzungen bestätigt.

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Architekt (Die Kurzfassung der Auslobung mit detaillierten Informationen zur Teilnahmeberechtigung können unter dem in Abschnitt I Pkt. I.3 Kommunikation angegebenen Link heruntergeladen werden (https://abthiele-my.sharepoint.com/personal/becherer_architekturbuero-thiele_de/_layouts/15/guestaccess.aspx?docid=1ad4b7ad042624a3bb45cc69b2bd23fa8&authkey=AYjKFa5i2t3XpZM1599Snow)

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 25
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Ap88 Architekten, Heidelberg
      Bernhardt und Partner, Darmstadt
      KUBUS Konzept und Planung, Birkenau
      Kuhlmann und Partner, Heidelberg
      Lindemann Architekten, Mannheim
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten die folgenden Kriterien anwenden (die Reihenfolge stellt keine Rangfolge oder Gewichtung dar):

      — städtebauliches und architektonisches Konzept,

      — Nutzungskonzept und Funktionalität,

      — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 24/04/2017
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 26/04/2017
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Die Ausloberin stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 38 000 EUR (netto) zur Verfügung. Folgende Aufteilung der Wettbewerbssumme ist vorgesehen:

      1. Preis 12 000 EUR.

      2. Preis 9 500 EUR.

      3. Preis 7 500 EUR.

      4. Preis 5 000 EUR.

      Anerkennung(en) 4 000 EUR.

      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Herr Gregor Bäumle, Freier Architekt und Stadtplaner, Darmstadt
      Frau Dea Ecker, Freie Architektin, Heidelberg
      Herr Prof. Gerd Gassmann, Freier Architekt, Karlsruhe
      Herr Michael Jockers, Freier Architekt, Stuttgart
      Herr Joachim Raab, Freier Architekt, Frankfurt
      Herr Michael Sonek, Freier Architekt, Darmstadt
      Frau Susanne Wartzeck, Freie Architektin, Dipperz
      Herr Bernd Zimmermann, Freier Architekt, Ludwigsburg
      Herr Harald Etzemüller, Freier Architekt, Frankfurt (stellvertretender Fachpreisrichter)
      Frau Jutta Schürmann, Freie Architektin, Stuttgart (stellvertretender Fachpreisrichter)
      Herr Helmut Morr, Bürgermeister Gemeinde Birkenau
      Herr Volker Schäfer, Hauptamtsleiter Gemeinde Birkenau
      Herr Stefan Roewer, Fraktion CDU
      Herr Klaus Elflein, Fraktion Grüne
      Herr Bernd Brockenauer, Fraktion SPD
      Herr Peter Lindner, Fraktion FWV
      Herr Dr. Thilo Storch, Fraktion FDP
      Herr Wolfgang Grün, 1. Beigeordneter, Fraktion Grüne (stellvertretender Sachpreisrichter)
      Herr Volker Buser, Gemeindevertretervorsitzender, Fraktion CDU (stellvertretender Sachpreisrichter)

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Hessen / Regierungspräsidium Darmstadt
      Wilhelminenstraße 1 – 3
      Darmstadt
      64283
      Deutschland
      Telefon: +49 6151126603
      E-Mail: MjIwXFtfYF9gUVhYUSxeXFBNGlRRX19RWhpQUQ==
      Fax: +49 6151125816

      Internet-Adresse:https://www.rp-darmstadt.hessen.de/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17/03/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige