loading
Architekturpreis: HOF8, Klärle - Gesellschaft für Landmanagement und Umwelt mbH, Architekturbüro Rolf Klärle, © Brigida Gonzáles / Architekturbüro Klärle Diashow © Brigida Gonzáles / Architekturbüro Klärle

  • DE-81377 München
  • 10/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-264120)

Architekturpreis "Gebäudeintegrierte Solartechnik 2017"

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Architekturpreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      HOF8, Weikersheim


  • Anerkennungspreis

    maximieren

    • Blick von Westhafen Tower auf Südfassade und Dach Realisiertes Projekt
      Aktiv-Stadthaus, Frankfurt am Main


  • Anerkennungspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Copenhagen International School, Kopenhagen


  • Anerkennungspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Effizienzhaus Plus im Altbau - P 10-14, Neu-Ulm


  • Anerkennungspreis

    maximieren

  • Anerkennungspreis

    maximieren

    • Bestand Ansicht Nord Realisiertes Projekt
      Stall B, Tschagguns


  • Anerkennungspreis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Wohnhaus Schneller Bader, Tamins, Tamins


  • Anerkennungspreis

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.10.2017 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Teilnahmeberechtigt sind weltweit alle Architekten, Eigentümer/ Betreiber und Solartechnik-Unternehmen – privat oder gewerblich, industriell oder öffentlich – von mindestens einer Solaranlage (Solarstrom und/oder Solarwärme), die einen wesentlichen Bestandteil des Gebäudes bildet. Die Inbetriebnahme, d. h. die nachweisbare erste Energielieferung dieser Anlage, muss im Zeitraum 01.01.2014 bis 30.06.2017 erfolgt sein.
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 119
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 27.000 EUR
    Auslober/Bauherr Solarenergieförderverein Bayern e.V.
    Preisrichter Beat Kämpfen, Prof. Dr. Roland Krippner, Georg W. Reinberg, Dr. Bruno Schiebelsberger, Jakob Schoof
    Aufgabe
    Die Solarenergienutzung in und an Gebäuden ist im Rahmen des energieeffizienten Bauens ein zentrales Thema. Solartechnische Systeme sollten selbstverständliche Bestandteile innovativer Gebäudehüllen wie auch Bausteine energetischer Sanierung sein.

    Die Aufgabe besteht darin, für diese technischen Neuerungen adäquate gestalterische Umsetzungen zu finden. Architekten können – durch eine architektonisch und technisch anspruchsvolle Gebäudeintegration von Solaranlagen in Dach und/oder Fassade – die Sensibilität für die Verbindung von Gebäude und Solartechnik bei Bauherren und breiter Öffentlichkeit steigern und somit regenerativen Energien zu einer weiteren Verbreitung verhelfen.
    Adresse des Bauherren DE-81377 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige