loading
1. Preis: Lageplan, © PSA Pfletscher und Steffan Diashow Lageplan, © PSA Pfletscher und Steffan

  • DE-82418 Murnau am Staffelsee, DE-82418 Murnau am Staffelsee
  • 10/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-267419)

Wohnanlage am Längenfeldweg

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      PSA Pfletscher und Steffan, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      Breining + Buchmaier Architekten I Stadtplaner I Energieberater, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Schindhelm Moser Architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Freising (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Deppisch Architekten, Freising (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      merz kley partner, Dornbirn (AT), Altenrhein (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      dv architekten deffner voitländer, Dachau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.10.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 15 - max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 30.000 EUR
    Auslober/Bauherr Markt Murnau am Staffelsee, Murnau a. Staffelsee (DE)
    Betreuer AKFU Architekten und Stadtplaner, Germering (DE)
    Preisrichter Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther [Vorsitz], Rainer Hofmann, Dr. Lore Mühlbauer , Rolf Beuting, Klaus Tworek
    Aufgabe
    Wettbewerbsgegenstand ist die Bauwerksplanung für den Neubau einer Wohnanlage am Längenfeldweg im Markt Murnau a. Staffelsee mit mindestens 1.800 qm Wohnfläche im Rahmen des kommunalen Wohnraumförderungsprogramms „KommWFP“ der Bayerischen Staatsregierung gem. Wohnraumförderbestimmungen WFB 2012. Öffentlicher Auftraggeber ist der Markt Murnau a. Staffelsee.
    Informationen
    Gesetzte Teilnehmer 1. BöhmerLaubender, Architektur, Bad Kohlgrub
    2. Deppisch Architekten, Freising
    3. Kottermaier Rebholz Architekten, Murnau
    4. Pfaffenberger+Schleich+Walther Architekten, Riedhausen
    5. Rill + Lechner Architekten, Weilheim
    6. Schindhelm Moser Architekten, München
    7. Zwischenräume Architekten, München
    Adresse des Bauherren DE-82418 Murnau am Staffelsee
    Projektadresse Längenfeldweg
    DE-82418 Murnau am Staffelsee
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Murnau am Staffelsee: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2017/S 106-214161

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Markt Murnau am Staffelsee
      Schloßbergstr. 10
      Kontaktstelle(n): Marktbauamt
      82418 Murnau am Staffelsee
      Deutschland
      E-Mail: 
      MjE3UVBkUFxjL1xkYV1QZB1TVA==

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.murnau.de

      Weitere Auskünfte erteilen: AKFU Architekten und Stadtplaner
      Lohensteinstraße 22
      81241 München
      Deutschland
      Internet-Adresse: 
      http://www.akfu-architekten.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: AKFU Architekten und Stadtplaner
      Lohensteinstraße 22
      81241 München
      Deutschland
      Internet-Adresse: 
      http://www.akfu-architekten.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: AKFU Architekten und Stadtplaner
      Lohensteinstraße 22
      81241 München
      Deutschland
      Internet-Adresse: 
      http://www.akfu-architekten.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener Realisierungswettbewerb Wohnanlage am Längenfeldweg im Markt Murnau a. Staffelsee gem. RPW 2013.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Wettbewerbsgegenstand ist die Bauwerksplanung für den Neubau einer Wohnanlage am Längenfeldweg im Markt Murnau a. Staffelsee mit mindestens 1.800 qm Wohnfläche im Rahmen des kommunalen Wohnraumförderungsprogramms „KommWFP“ der Bayerischen Staatsregierung gem. Wohnraumförderbestimmungen WFB 2012. Öffentlicher Auftraggeber ist der Markt Murnau a. Staffelsee.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71221000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Es ist mindestens eine Referenz (bei gemeinsamer Bewerbung je Bewerbergemeinschaft) über Objektplanung (gem. § 34 ff HOAI 2013, mindestens Leistungsphasen 2 bis 4, Honorarzone III) für Gebäude, die innerhalb der letzten 7 Jahre fertig gestellt wurden, vorzulegen, die in ihrer Komplexität mit der Aufgabe vergleichbar sind (z. B. geförderter Wohnungsbau für öffentliche Auftraggeber).
      Im Falle von Bewerbergemeinschaften können die Referenzen von unterschiedlichen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaften stammen, wenn für die Bewerbergemeinschaft insgesamt die geforderte Mindestanzahl an Referenzen erreicht wird.

      Bei allen Referenzen sind Angaben gem. Formblatt, das unter www.akfu-architekten.deheruntergeladen werden kann, und zusätzlich in Form von Bild und /oder Zeichnung, einseitig gedruckt, erforderlich.

      Am Bewerbungsverfahren kann jedermann teilnehmen, der die Teilnahmeberechtigung erfüllt. Die Zahl der Bewerber ist unbegrenzt. Sollte das Auswahlverfahren mehr zugelassene Bewerbungen ergeben, als Teilzunehmende auszuwählen sind (ca. 8), wird gelost.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind:
      — Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt / Architektin befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt / Architektin, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie 2013/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255 S. 22) entspricht.
      — Juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, und für die Wettbewerbsteilnahme ein verantwortlicher Berufsangehöriger benannt ist, der in seiner Person die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, die an die natürlichen Personen gestellt werden.
      — Bewerber-/ Arbeitsgemeinschaften, bei denen die Mitglieder gemeinsam die Anforderungen erfüllen, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Bewerber-/ Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 15
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. BöhmerLaubender, Architektur, Bad Kohlgrub
      2. Deppisch Architekten, Freising
      3. Kottermaier Rebholz Architekten, Murnau
      4. Pfaffenberger+Schleich+Walther Architekten, Riedhausen
      5. Rill + Lechner Architekten, Weilheim
      6. Schindhelm Moser Architekten, München
      7. Zwischenräume Architekten, München
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      1. Formale Bedingungen,
      2. Stadträumliche Qualität,
      3. Programmerfüllung,
      4. Architektonische Qualität,
      5. Innenräumliche Qualität,
      6. Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit, Realisierbarkeit.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 30.6.2017 - 16:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 6.7.2017
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Wettbewerbssumme: 30 000,00 EUR
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Hans-Peter Hebensperger-Hüther, Architekt, München
      2. Roman Dienersberger, Architekt, ROB SG Wohnungwesen
      3. Raimer Hofmann, Architekt, München
      4. Alkmar Zenger, Architekt, Kreisbaumeister LKR GAP
      5. Rolf Beuting, 1. Bürgermeister Markt Murnau a. Staffelsee
      6. Klaus Tworek, Architekt, Marktbaumeister, Markt Murnau a. Staffelsee
      7. Dr. Julia Stewens, 2. Bürgermeisterin, Markt Murnau a. Staffelsee

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:

      Bewerbungen sind nur mit dem Teilnahmeantrag möglich, der unter www.akfu-architekten.de heruntergeladen werden kann.Bewerbungen sind mit formlosem Anschreiben, dem Teilnahmeantrag und allen geforderten Unterlagenschriftlich in einem verschlossenen Umschlag an die Kontaktstelle -AKFU Architekten, Lohensteinstr. 22, 81241 München - zu senden oder dort abzugeben. Die Übermittlung per E-Mail oder Fax ist nicht zulässig. Der Umschlag ist wie folgt zu beschriften: - Teilnahmeantrag Nichtoffener Realisierungswettbewerb "Wohnanlageam Längenfeldweg" im Markt Murnau a. Staffelsee -.Teilnahmeanträge, die nicht fristgerecht bei der o. a. Kontaktstelle eingehen, werden nicht berücksichtigt.Eingereichte Teilnahmeunterlagen verbleiben beim Auslober und werden nicht zurückgegeben; Kosten für die Einreichung der Bewerbung werden nicht erstattet.Berufsanfänger werden besonders auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen.Die ausgewählten Teilnehmer werden per E-Mail zur Teilnahme aufgefordert und müssen bis zum 07.07.17 ihre Teilnahme verbindlich erklären. Bei nicht rechtzeitiger Bestätigung der Teilnahme erlischt die Teilnahmeberechtigung und Nachrücker werden informiert.Die nichtausgewählten Bewerber erhalten keine Benachrichtigung. Das Ergebnis der Auswahl wird durch Veröffentlichung des Protokolls über die Auswahlsitzung auf www.akfu-architekten.de bekannt gegeben.Vorgesehener Terminplan des Wettbewerbsverfahren: Ausgabe Unterlagen 10.07.17, Kolloquium 26.07.17, Abgabe Planunterlagen 21.09.17, Abgabe Modell 28.09.17, Preisgericht 25.10.17.Der Auslober wird, wenn die Aufgabe realisiert wird, unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem der Preisträger die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs notwendigen Planungsleistungen übertragen. Dies sind Architektenleistungen für Gebäude gem. § 34 HOAI, mindestensLeistungsphasen 2 – 4; durch eine angemessene Weiterbeauftragung des Preisträgers ist sicherzustellen, dass die Qualität des Wettbewerbsentwurfs realisiert wird (z. B. Regeldetails, Planfreigabe, Leistungsbeschreibung, Angebotsbewertung, Qualitätskontrolle, Oberbauleitung, etc.).

      Der Wettbewerb findet im Rahmen des Vergabeverfahrens nach VgV statt.
      Von den Preisträgern ist ein Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung mit den Mindestversicherungssummen von 2 500 000 EUR für Personenschäden und 1 000 000 EUR für sonstige Schäden vorzulegen.
      Von den Preisträgern ist ein Nachweis über eine geforderte Anzahl von zwei technischen Mitarbeitern plus Inhaber vorzulegen.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Südbayern,Regierung von Oberbayern
      80534 München
      Deutschland
      E-Mail: 
      MThuXWpfWVpdY1llZV1qJmttXVxaWXFdamY4bl8lZSZaWXFdamYmXF0=
      Telefon: +49 8921762411
      Internet-Adresse: 
      http://www.regierung.oberbayern.bayern.de
      Fax: +49 8921762847

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Markt Murnau a. Staffelsee
      Deutschland

      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      31.5.2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige